2. Kind

Schwanger oder noch nicht?

Moderator: Minchen

Antworten
siminel12
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: Mi 3. Mai 2017, 10:56
Geschlecht: weiblich

2. Kind

Beitrag von siminel12 » Mo 8. Jan 2018, 20:43

Unsere Kleine ist nun 7. Wochen alt und wir überlegen uns bereits ob wir gleich noch ein zweites Kind machen möchten. Wäre schon toll, da wir jetzt ja voll drin sind und einen geringen Altersunterschied der Kinder würde ich mir auch wünschen. Jedoch habe ich natürlich auch Angst vor dem Aufwand und dem weiteren Verlust der eigenen Freiheit und Zweisamkeit...
Wie habt ihr das empfunden zwei kleine Kinder zu haben? Extrem anstrengend? Sind Krippenplätze sehr teuer bei zwei Kindern? Gibt es vieles was man zusätzlich beachten muss?
Zudem habe ich natürlich auch Angst meinem Chef nach dem MU mitteilen zu müssen dass ich erneut schwanger bin.. Wie habt ihr das erlebt und gemeistert?
Vielen Dank!

Pippo
Vielschreiberin
Beiträge: 1225
Registriert: So 10. Sep 2017, 11:27

Re: 2. Kind

Beitrag von Pippo » Mo 8. Jan 2018, 22:30

natürlich ist es anstrengend, wenn man statt 1 baby gleich 2 kleine kinder hat - du wärst (sofern es denn überhaupt gleich klappen würde) hochschwanger bevor dein erstes kind laufen kann.Und niemand kann dir sagen wie schwierig oder einfach deine Kinder sind/sein werden.... sind sie gesund, schreien sie viel, schlafen sie gut, etc.
Die Kita Plätze würden genau doppelt soviel kosten als nur für ein Kind (manche Krippen bieten rabatte für geschwisterkinder, aber meistens nicht mehr als 10%)

Was den "weiteren" verlust der eigenen freiheit angeht... ich fürchte da bist du dir noch nicht im klaren darüber, was das bedeutet... du hast noch nicht wirklich lange zurückstecken müssen, zudem schlafen sie als säuglinge (im normalfall) noch recht viel, sodass dir da wenigstens noch ein bisschen zeit für dich bleibt. Es wird anders, wenn sie mobil sind, ihren eigenen willen durchsetzen und überall hinkommen ;-)
Dein Kind ist erst 7 wochen alt, es kommt nach nach den jahren wenn man merkt, dass man selber oft viel zu kurz kommt, zu wenig zeit für sich als paar hat etc. weil die KLeinen sehr viel einfordern :-) Vorteil von einem kurzen abstand ist sicher, dass du das dann komprimiert auf eine kurze zeit hast und quasi nicht noch mal von vorne anfängst, wenn das grössere kind aus dem gröbsten raus ist.

warum denn der stress, gleich nachzulegen? Warum nicht erst mal schauen wie es so ist, als familie? Auch wenn ihr nur ein halbes jahr oder jahr wartet habt ihr die kinder immer noch nahe aufeinander und glaub mir, ihr seid auch noch in einem Jahr "voll drin". Wahrscheinlich noch viel voller, als ihr es jetzt nach 7 wochen seid :-)

Benutzeravatar
Minchen
Moderatorin
Beiträge: 2757
Registriert: Fr 12. Nov 2010, 21:15
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Solothurn
Kontaktdaten:

Re: 2. Kind

Beitrag von Minchen » Di 9. Jan 2018, 03:45

Wir haben eine Abstand von nicht ganz 18 Monaten zwischen beiden Kindern.
Das 1. Lebensjahr unserer Tochter empfand ich als sehr kräftezehrend und herausfordernd. Aber ich würde es immer wieder so machen.
Zuweilen fühlt und fühlte es sich so an, als ob wir Zwillinge haben.
Das hat aber auch sehr viele Vorteile. Beide Kinder können quasi dasselbe. Ski fahren, Velo fahren, Schlittschuhlaufen, Schwimmen und Inline skaten haben beide mehr oder weniger gleichzeitig gelernt.
Für mich ist es schön, dass wir alles miteinander machen können. Wäre unsere Tochter viel jünger als unser Sohn, hätten wir vorgestern z.B.nicht alle miteinander auf den grossen Lift gekonnt. Ich schätze das sehr, da ich ganz anders aufgewachsen bin (meine drei Geschwister sind 6 bzw.9 Jahre jünger als ich).

Ich sehe es ähnlich wie Pippo.
Dennoch, höre auf dein Gefühl. Wenn es für euch stimmt, jetzt ein zweites Kind zu wollen, dann macht es so, wie ihr es für richtig haltet.
Schütteler: 26. Juni 2011 | Rosendörnchen: 17. Dezember 2012

Cindy81
Member
Beiträge: 483
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 14:33
Geschlecht: weiblich

Re: 2. Kind

Beitrag von Cindy81 » Di 9. Jan 2018, 09:22

Ich und meine Schwester sind 1 Jahr auseinander. Wir sind fast wie Zwillinge und haben, wie Minchen auch schreibt, viele Sachen gemeinsam gemacht und gelernt.

Meine Kids sind zwei Jahre auseinander. Ich finde dies perfekt so. Die Kids meiner Kollegin sind 1.5 Jahre auseinander. Sie sagt immer, dass es zu beginn sehr taff war, sie aber die Zeit jetzt geniesst und es schön ist, dass die Kinder so nahe beieinander sind.

Wichtiger Punkt für die Kinderplanung wäre für mich noch die Gesundheit. Eine Schwangerschaft ist für den Körper immer wieder eine Herausforderung. Und momentan bist du noch in der Wochenbettzeit. Eventuell könntest du mit der Frauenärztin besprechen, ob dein Körper bereits wieder für eine Schwangerschaft bereit ist. Falls du einen KS hattest, empfehlen die Ärzte eine Weile zu warten.

Auch ein weiterer Punkt ist, wie bereits Pippo schreibt, Hochschwanger, wenn dein erstes Kind noch nicht laufen kann. In der Schwangerschaft gehören häufig Rückenschmerzen dazu und man sollte nicht zu schwer tragen.

Höre auf dein Herz. Wenn du jetzt bereits wieder starten möchtest, warum auch nicht. Ich persönlich würde mir und meinem Körper ein halbes Jahr Zeit lassen.
Bild

Grosser Prinz (2013)
Kleine Prinzessin (2015)

Ein Sternchen ganz fest im Herzen (Februar 15)

Sunny8478
Member
Beiträge: 230
Registriert: Di 11. Jul 2017, 07:32
Geschlecht: weiblich

Re: 2. Kind

Beitrag von Sunny8478 » Mi 10. Jan 2018, 10:00

Ich möchte dich ja nicht ausbremsen, aber nach einer natürlichen Geburt wird empfohlen, dass Frau nicht vor 6 Monaten (Alter des Babies) wieder schwanger werden soll. Bei einem Kaiserschnitt erhöht sich die Empfehlung sogar auf ein Jahr. Würde dir sehr empfehlen diesen Mindestabstand einzuhalten.

werrddy
Junior Member
Beiträge: 85
Registriert: Di 17. Sep 2013, 14:43
Geschlecht: weiblich

Re: 2. Kind

Beitrag von werrddy » Fr 12. Jan 2018, 09:55

Meine Kids sind 18 Monate auseinander. Für mich passt es. In deinem Fall würde ich es mit dem FA nochmals kurz besprechen.

Benutzeravatar
tiwa
Senior Member
Beiträge: 583
Registriert: Mo 23. Okt 2006, 14:16

Re: 2. Kind

Beitrag von tiwa » So 14. Jan 2018, 08:05

ich würde mir noch ein bisschen zeit nehmen zum ankommen zu dritt, und in ruhe überlegen. meine jungs sind 2,5 j auseinander. war nicht speziell geplant so, aber einen viel kürzeren abstand hätte ich nicht gewollt. ich genoss die zeit zu dritt, und musste mich an vieles gewöhnen was neu in meinem leben war als mutter. musste mich erst in meine rolle finden. das erste jahr mit zweien war super anstrengend, das zweite baby war sehr schwierig. ich war oft nur noch kaputt. so war ich froh dass das erste etwas grösser war. mit der krippe haben wir beim zweiten aufgehört, es war zu teuer für zwei. wir haben reduziert und die oma konnte noch hüten kommen.
eine freundin von mir hat einen abstand von gut einem jahr, bewusst. sie hat das super gemanged und fand das auch immer toll so.
chline brüeder okt 07
grosse brüeder mai 05

Lilyrose
Member
Beiträge: 394
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Re: 2. Kind

Beitrag von Lilyrose » So 14. Jan 2018, 14:52

Bin hier drauf gestossen. Ich würde auch raten, noch abzuwarten. Noch hast du keine Ahnung, was noch alles auf dich zukommt...7 Wochen, da hat man sich ja kaum eingelebt. Ich bin auch für eher kleinere Altersabstände. Ich war geplant wieder schwanger, als unsere Tochter kurz vor jährig war. Ich merke sehr deutlich, wie viel mehr mir die zweite Schwangerschaft abverlangt. Mein Körper hatte sich auch 10 Monate nach der Geburt noch nicht vollständig erholt. Ich bereue es überhaupt nicht, aber ich glaube dessen sollte man sich schon bewusst sein. Eine SS ist eine riesen Leistung und dem Körper sollte man etwas Zeit lassen. Davon abgesehen, wieso denkst du, dass du gleich wieder schwanger wirst? Deine Tage nehme ich an, hast du noch nicht wieder. Ich habe meine Tage zum ersten Mal nach 8Mt bekommen (habe gestillt). Natürlich ist das keine Verhütung, aber die Möglichkeit schwanger zu werden, ist wahrscheinlich schon tiefer. Ich würde aus meiner Erfahrung raten...mind. abwarten bis Tage kommen (oder dem Körper einfach so etwas Zeit lassen) und nicht gleich im Rausch der Wochenbetthormone zu handeln. Und glaube mir, auch mit einem 18mt altem Kind bist du noch voll drin :).

Aber schlussendlich muss jeder selber wissen, wie es passt. Aber soweit ich gesehen habe, bist du noch jung...wenn ihr ein halbes Jahr bis Jahr abwartet, ist der Altersabstand immer noch gering und du bist noch voll dabei.
Bild

Bild

Lilyrose
Member
Beiträge: 394
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Re: 2. Kind

Beitrag von Lilyrose » So 14. Jan 2018, 14:57

P.s. Krippenplätze sind unterschiedlich geregelt was die Finanzierung anbelangt, da kannst du dich gut bei einer der in Frage kommenden Krippen erkundigen. Bei uns bezahlen wir vorläufig bei 2 Kindern fast 1000.00 für 1 Tag pro Woche (fast 1/6 unseres Einkommens). Ist ne ganz doofe Regelung bei uns, dass man noch dem letzten definitiven Steuerbaren Einkommen bezahlt (was bei uns 2016 ist, wo ich noch fast voll verdient habe). Und das obwohl wir nun nur noch etwas mehr als die Hälfte verdienen. Also meine Meinung: Krippe ist schweineteuer
Bild

Bild

Antworten