Fragen zu ICSI - Teil 17

Schwanger oder noch nicht?

Moderator: Minchen

Antworten
sonnenschein17
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: So 14. Mai 2017, 22:29
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 17

Beitrag von sonnenschein17 » Di 11. Jun 2019, 10:40

Ich glaube es ist typensache. Ich habe es nicht gesagt, weil ich das gefühl hatte ich müsse, sondern weils mir viel besser ging dabei. Da ist wohl jeder anders. Ich kann beide arten damit umzugehen gut verstehen.

Benutzeravatar
Glücksbärchen_
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Sa 1. Jun 2019, 18:53
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 17

Beitrag von Glücksbärchen_ » Di 11. Jun 2019, 13:14

Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum und seit ein paar Tagen stille Mitleserin. Ich finde es super wie ihr euch austauscht und drücke jedem die Daumen. Hoffentlich gibt es bald ein Positiv zu lesen.
Kurz und knapp zu mir: Ich bin 30 und habe mit meinem Mann seit August 2016 den Kinderwunsch. Bei uns hat sich leider alles verzögert da mein Frauenarzt die Endometriose von mir übersehen hat. Er war wohl zu stark auf das nicht so gute SG fixiert. Naja... nach zwei Jahren Kinderwunsch dann:
1.IUI 08/18 Positiv aber leider *; 2.IUI 10/18 negativ; 3.IUI 11/18 negativ; 4.IUI 1/19 negativ; 1.ICSI/IVF 4/19 kein TF da Überstimu (3 Eisbärchen); 1.Kryo 5/19 mit einem Eisbärchen, negativ; 2. Kryo vermutlich noch diesen Monat

@ lee89: Ich habe erst bei der ICSI/IVF meine Chefin informiert. Meine Teamkollegen sowie übrigen Vorgesetzten wissen von nichts und das bleibt auch so. Für mich ist die Arbeit wie ein sicherer Hafen. Wenn ich dort bin denke ich selten über den Kinderwunsch nach. Wenn mehr Personen Bescheid wüssten wäre das mit Sicherheit nicht mehr so. Trotzdem wollte ich irgendwann mit meiner Chefin reden, die Ausreden schienen selbst mir mit der Zeit nicht mehr glaubwürdig. Sie deckt mich nun gegenüber unseren Vorgesetzten, so kann ich an all die Untersuche gehen. Aber ich habe ein Bürojob, da geht das natürlich einiges besser als bei dir. Ich drück dir die Daumen.

Hakuna_Matata
Newbie
Beiträge: 49
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 13:43
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 17

Beitrag von Hakuna_Matata » Di 11. Jun 2019, 16:14

Hallo zusammen, darf ich bei euch mitschreiben? Ich lese schon länger bei euch mit und drücke fleissig die Daumen. Ich bewundere euch alle und denke der Austausch wird mir (hoffentlich) gut tun.

Zu mir: Wir haben seit 2017 Kinderwunsch, ich wurde auch einmal spontan nach kurzer Zeit schwanger, das endete aber im Oktober 2017 in einer stillen Geburt. Leider hat es seit da nicht mehr geklappt. Wir haben drei IUI hinter uns und werden nun im nächsten Monat eine ICSI durchführen. Ich habe heute meine Tage bekommen und werde nun ab diesem Monat Tabletten nehmen um den Zyklus zu regulieren und danach wird stimuliert. Irgendwie ist es eine Erleichterung, dass es nun vorwärts geht und ich die "Kontrolle" abgeben kann. Ich denke ihr wisst wie ich meine. Trotzdem habe ich Respekt vor der ganzen Behandlung und allfälligen Enttäuschungen. Aber irgendetwas sagt mir, dass es so klappt, keine Ahnung warum. Evtl. ist es naiv, aber ich versuche dieses positive so lange wie möglich zu behalten und nehme mich euch als Beispiel. Gibt es irgendwelche Info-Homepage die ihr einem Neuling empfehlen würdet? Ansonsten werde ich mich einfach von den Ärzten leiten lassen und machen was mir gesagt wird. Nun eine Frage habe ich bereits? Wie handhabt ihr das mit dem Sport? Mein Arzt hat mir gesagt, dass ich zu bestimmten Zeiten während der ICSI keinen Sport mehr machen darf. Ich bin in einer Laufgruppe und mache zudem noch Yoga und ab und zu Pilates. Darf ich wirklich gar nichts mehr machen während der ganzen Zeit? Wie handhabt ihr das? Während meiner Schwangerschaft konnte ich alles machen und hatte keine Probleme damit. Vielen Dank schon jetzt für eure Rückmeldungen und ich freue mich auf den Austausch!

Benutzeravatar
rainbow84
Member
Beiträge: 147
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 19:40

Re: Fragen zu ICSI - Teil 17

Beitrag von rainbow84 » Di 11. Jun 2019, 16:23

Hallo zusammen,

wir wollten auch wieder starten und ich würde mich euch gerne anschliessen.
Mir hat dieses Forum vor zwei Jahren sehr viel geholfen gehabt.
Ich habe nicht alle Beiträge durch gelesen und würde mich gerne einfach hier einklinken.

Kurz zu mir.
Wir durften dank ICSI bereits einmal Schwanger werden und haben letztes Jahr gesunde Zwillingsmädchen bekommen.
Leider stehen diesmal die Chancen wohl deutlich schlechter da bei der Geburt unserer Zwillinge einiges nicht ganz optimal geloffen war.
Ich war jetzt vor gut zwei Monaten beim Frauenarzt da meine Mens seit der Geburt im Mai 2018 noch nicht gekommen ist.
Sie meinte es sei alles ok und ich müsse mich noch etwas gedulden, mein Gefühl sagte mir da schon, etwas stimmt nicht.
Ich habe mich dann wieder bei der Kiwu angemolden und letzte Woche hatten wir dann das erste Gespräch und sie meinten es sei gar nicht normal dass meine Mens nicht kommt.
Sie machte dann US und sah dass ein Eizelle bereits recht gross war, aber keine Gebärmutterschleimhaut aufgebaut ist.
Nun ja, gestern hatte ich dann erneut US, zur Kontrolle ob die Eizelle auch wächst und wie es mit der Gebärmutterschleimhaut aussieht.
Eizelle ist schön gewachsen, Gebärmutterschleimhaut leider nicht, diese ist nur 4-5mm, was wohl bestätigt weshalb ich nur Mensanzeiche bekomme und keine Blutungen.
Nächster Untersuch steht nächste Woche an. Dann wird eine Lösung in die Gebärmutter gespritzt um weiteres zu sehen.
Er meinte es sei das Asherman Syndrom, was wohl von den Kürretagen nach der Geburt kam.
Hat da jemand Erfahrung damit?

Für mich ist es gerade recht schwierig.
Zum einen haben wir zwei tolle und gesunde Mädchen wo wir unendlich dankbar sind.
Zum anderen wünschen wir uns noch ein weiteres Kind. Ich weiss viele werden sagen sei doch froh ihr habt bereits Kinder. Dies ist auch so. Trotzdem fühlen wir uns nicht komplett und der Kinderwunsch ist da.
Die Diagnose war ein Schock, den wir dachten wir können jetzt mit der ICSI starten und wir hätten gute Chancen da es ja bereits mal geklappt hat und wir wissen so ungefähr was auf uns zu kommen wird. Nun muss das Ausmass abgeklärt werden ob ich überhaupt jemals wieder Chancen habe Schwanger werden zu können und wieviel bei der Gebärmutter zerstört wurde. Ich weiss noch gar nicht so recht was das alles heisst...
KiWu seit Februar 2016
2017 Diagnose schlechtes-sehr schlechtes SG
Juni 1. ICSI Abbruch, keine Spermien
Juli 1. Kryo negativ
September 2. ICSI POSITIV

2019
Abklärung Asherman Syndrom

Benutzeravatar
Powerbiene
Member
Beiträge: 219
Registriert: So 10. Mär 2019, 07:07
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 17

Beitrag von Powerbiene » Di 11. Jun 2019, 19:22

@Glüclsbärchen: herzlich willkommen :) tut mir leid, dass du dein kleines verloren hast. hoffentlich kannst du diesen Monat noch den TF machen :) und ich verstehe dich wenn du es deiner Chefin gesagt hast und sie dich somit decken kann :)

@Hakuna_Matata: auch dir herzlich willkommen :) die stille geburt war sicher sehr schlimm für dich, tut mir sehr leid :( ich weiss genau wie du das meinst mit der kontrolle abgeben. Ich hoffe du kannst bald mit der stimu beginnen:) ich habe wärent der atimz und transfer keinen sport gemacht, da die eierstöcke vergrössert sind ubd eine torsion entstehen kann. Am besten fragst du dann in der Kiwu nach :) ich denke es kommt darauf an wie es bei dir ist.

@rainbow84: herzlich willkommen:) ich gratuliere dir zu dem zwillingen :) hattest du zwei einsetzen lassen? Es tut mir sehr leid dass du diese diagnose erhalten hast. Ich hoffe sehr, dass du trotzdem die chance hast, nochmals eine icsi zu starten. Hast du schon bald den termin für die abklärung?
Kinderwunsch seit 2017

1. ICSI Dez 2018 negativ
1. Kryo März 2019 Positiv, leider MA
2. Kryo Juni 2019

lee89
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: So 26. Mai 2019, 19:25
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 17

Beitrag von lee89 » Di 11. Jun 2019, 20:33

Herzlich willkommen ihr drei!

Glücksbärchen
Viel Glück für den TF! Lässt du eines oder zwei einsetzen?

Hakuna Matata
Ich mache auch viel Sport und habe jeweils kurz vor der Punktion darauf geachtet nicht zu viel zu machen (kein joggen oder springen) und nach dem Transfer auch nicht zu heftig. Ich merke bei der Stimu auch meinen Bauch, der schmerzt dann mehr oder weniger und dann will ich mich gar nicht zu fest bewegen..

-
Viel glück! Habe leider keine Erfahrung damit..

Me
Hatte US heute, einige Eizellen sind zu gross und könnten Zysten sein.. es sollte etwa 3 gute haben.
Das war ja das Ziel nicht zu viele zu haben..aber trotzdem blöd, dass einige überreif sind.. PU am Do. Dann war noch das Prolaktin Thema. Zuerst war die Rede von Tabletten, dann aber meinten sie, dass es bereits vorher ein Problem gewesen sein könnte.. ich soll jetzt zum Hirnscan um die Hypophyse zu sehen ob da keine Zyste ist. Wäre gutartig..also nicht schlimm. Kennt das jemand? Wieder ein Dämpfer.. TF wäre dann erst nächsten Monat.

Danke allen für die Erfahrungen und Ratschläge wegen der Arbeit und sagen oder nicht sagen!

Benutzeravatar
Leandra83
Member
Beiträge: 235
Registriert: Di 13. Nov 2018, 07:37
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 17

Beitrag von Leandra83 » Di 11. Jun 2019, 21:11

Herzlich Willkommen ihr drei :)

@Arbeit, ich kann euch sehr gut verstehen, bin auch immer hin und her gerissen was ich sagen soll. Habe ja nächste Woche meine zweite OP und mein Team weiss, das es eine UL-OPs ist. Aber was soll ich dann für die ICSI sagen?

@Warterei, auch dies kann ich zugut verstehen, jünger wird man ja auch nicht und ich dachte auch, dass ich bereits im Juni mi der Stimulation starten kann, jetzt wird es sicher August/September 🙈

Ich wünsche allen weiterhin viel Glück 🍀
KIWU seit 06/17 / Diagnose: eingeschränktes SG (Morphologie 1-2%) + nur ein EL durchgängig :cry:
:arrow: 1. IUI /03/19 - negativ
:arrow: 2. IUI /04/19 - negativ

Benutzeravatar
hopefully
Member
Beiträge: 311
Registriert: So 4. Dez 2016, 22:09
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 17

Beitrag von hopefully » Di 11. Jun 2019, 21:25

@ alle die Neu oder schon mal hier im Chat waren herzlich Willkommen.

So viele Neue,..,ui ui ui, weiss gar nicht wo ich anfangen soll.
@ Glücksbärchen, viel Glück mit den Bärchen :wink: :wink:




@ginni
Wie gehts?

@me

Morgen Aufhalterspritze Donnerstag auslösen Sa.dann Punktion.
Irgendwie komisch 14 ZT., sonst war es immer 12 oder 13.
Nach meinem Rechner habe ich morgen Eisprung. Nun der BT wird es wohl eher wissen, als mein Handy,.?
Jetzt wieder hoffen das auch ne Zelle im Follikel ist.
Kiwu seit 2014
Seit 2015 Ivf Naturelle mit ICSI
6. TF‘s
Mrz’17 pos. & 1.Kind
Versuche 2tes Kind
1.Febr`19 TF negativ
2.Mrz` 19 TF negativ
Dazu. 2x weg gesprungen
3.Mai` 19 TF negativ

Benutzeravatar
Leandra83
Member
Beiträge: 235
Registriert: Di 13. Nov 2018, 07:37
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 17

Beitrag von Leandra83 » Di 11. Jun 2019, 21:29

Hopefully ich drücke dir die Daumen 👍🍀🍀🍀
KIWU seit 06/17 / Diagnose: eingeschränktes SG (Morphologie 1-2%) + nur ein EL durchgängig :cry:
:arrow: 1. IUI /03/19 - negativ
:arrow: 2. IUI /04/19 - negativ

Benutzeravatar
hopefully
Member
Beiträge: 311
Registriert: So 4. Dez 2016, 22:09
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 17

Beitrag von hopefully » Di 11. Jun 2019, 21:34

Danke leandra

@ me
denke ständig was kommt da auf mich zu mit dem allem,...
Verändert sich mein Zyklus wegen der Wetterumstellung?
Werde ich jemals wieder das Glück haben ein 2tes Mal schwanger zu werden.
Jeder einzelne Schritt macht einen ganz wirr,...
Kiwu seit 2014
Seit 2015 Ivf Naturelle mit ICSI
6. TF‘s
Mrz’17 pos. & 1.Kind
Versuche 2tes Kind
1.Febr`19 TF negativ
2.Mrz` 19 TF negativ
Dazu. 2x weg gesprungen
3.Mai` 19 TF negativ

Benutzeravatar
rainbow84
Member
Beiträge: 147
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 19:40

Re: Fragen zu ICSI - Teil 17

Beitrag von rainbow84 » Mi 12. Jun 2019, 07:31

@ Powerbiene
danke dir. Ja wir hatten uns zwei einsetzen lassen und beide haben sich dann glücklicherweise festgebissen ;-)
Am Montag habe ich die nächste Untersuchung.
Wo stehst du gerade?

@ lee89
viel Glück morgen bei der Punktion.
Doof musst du dann wieder einen Monat warten.
Hast du bereits einen Termin für den Hirnscan?
Hoffe das sich da nichts finden lässt.

@ Leandra83
Was hast du für eine OP?

@ hopefully
ich glaub wir waren schon letztes mal zusammen hier. Dein Name kommt mir bekannt vor.
Viel Glück am Samstag bei der Punktion.
KiWu seit Februar 2016
2017 Diagnose schlechtes-sehr schlechtes SG
Juni 1. ICSI Abbruch, keine Spermien
Juli 1. Kryo negativ
September 2. ICSI POSITIV

2019
Abklärung Asherman Syndrom

Benutzeravatar
Powerbiene
Member
Beiträge: 219
Registriert: So 10. Mär 2019, 07:07
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 17

Beitrag von Powerbiene » Mi 12. Jun 2019, 07:34

-: ich habe heute Mittag meinen Kryo TF. Musste nach meiner FG im april warten, konnte aber jetzt gleich wieder starten :)
Kinderwunsch seit 2017

1. ICSI Dez 2018 negativ
1. Kryo März 2019 Positiv, leider MA
2. Kryo Juni 2019

Benutzeravatar
Ginni
Senior Member
Beiträge: 549
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 21:55
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Suberg

Re: Fragen zu ICSI - Teil 17

Beitrag von Ginni » Mi 12. Jun 2019, 07:48

Hopefully:
Drücke dir die Daumen! Hoffe doch, dass wir alle jetzt endlich schwanger werden. Habe nach 6 TFs langsam genug..

Powerbiene:
Alles Gute für den TF!

Neue:
Herzlich Willkommen!

Me:
Gestern Nachmittag TF von 2 frühen Blastozyten. Und peng die Angst wieder da, was wenn es wieder nicht klappt??? Dabei war ich so optimistisch. Am Abend im Bett haben wie über Namen geredet. Hoffen wir, dass wie wenigstens einen davon braucheb dürfen im Februar.
KiWu seit Dezember 2017
1. ICSI 10/18 negativ
1. KRYO 11/18 positiv aber *
2. KRYO 3/19 negativ
3. KRYO 4/19 negativ
2. ICSI 5/19 negativ
4. KRYO 6/19 🙏

Benutzeravatar
hopefully
Member
Beiträge: 311
Registriert: So 4. Dez 2016, 22:09
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 17

Beitrag von hopefully » Mi 12. Jun 2019, 09:40

@lee

Daumen sind mega fest gedrückt, hoffe sehr das die Zyste Dir nicht dazwischen Zysten, das soll nicht sein,....


@leandra

Hauptsache ist es geht weiter,....auch das die OP gut verläuft und Du und Dein Körper sich auf die SS dann vorbereiten können.
Kiwu seit 2014
Seit 2015 Ivf Naturelle mit ICSI
6. TF‘s
Mrz’17 pos. & 1.Kind
Versuche 2tes Kind
1.Febr`19 TF negativ
2.Mrz` 19 TF negativ
Dazu. 2x weg gesprungen
3.Mai` 19 TF negativ

Benutzeravatar
Powerbiene
Member
Beiträge: 219
Registriert: So 10. Mär 2019, 07:07
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 17

Beitrag von Powerbiene » Mi 12. Jun 2019, 12:16

@me: TF ist gemacht. Am 21. habe ich BT
Kinderwunsch seit 2017

1. ICSI Dez 2018 negativ
1. Kryo März 2019 Positiv, leider MA
2. Kryo Juni 2019

Benutzeravatar
reina
Member
Beiträge: 294
Registriert: Sa 28. Aug 2010, 18:40
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 17

Beitrag von reina » Mi 12. Jun 2019, 15:24

@Ginni & Powerbiene: ich drücke euch alle Daumen dass sich die Blastos festbeissen!! <3

@hopefully: alles Gute für die PU und hoffentlich dann einen erfolgreichen Transfer!

@Leandra: hoffe du bist energiegeladen aus dem Urlaub zurück :) für die OP alles Gute!

@alle neuen: willkommen hier und nur das beste für euren Weg. Haltet durch, es wird sich lohnen 🙏🏻

@rainbow84: willkommen zurück. Schön dass ihr schon zwei Kinder bekommen durftet dank ICSI. Ich hoffe dass ihr trotz dieser Diagnose noch ein Wunder empfangen dürft.

@alle: lasse einfach einen lieben Gruss da & denke an euch.

Benutzeravatar
hopefully
Member
Beiträge: 311
Registriert: So 4. Dez 2016, 22:09
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 17

Beitrag von hopefully » Mi 12. Jun 2019, 15:45

@ginni & @powerbiene

Bitte lass es bei Beiden einschlagen,.....
Bin richtig aufgeregt mit Euch, wünsche Euch sehr das es klappt.
Kiwu seit 2014
Seit 2015 Ivf Naturelle mit ICSI
6. TF‘s
Mrz’17 pos. & 1.Kind
Versuche 2tes Kind
1.Febr`19 TF negativ
2.Mrz` 19 TF negativ
Dazu. 2x weg gesprungen
3.Mai` 19 TF negativ

Benutzeravatar
Ginni
Senior Member
Beiträge: 549
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 21:55
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Suberg

Re: Fragen zu ICSI - Teil 17

Beitrag von Ginni » Mi 12. Jun 2019, 16:15

Hopefully+reina:
Danke!!! Ich weiss nicht was ist, wenn es nicht klappt. Hätte diesmal wohl enorm Mühe. Hab seit heute Nachmittag ein mieses Gefühl. Mist. Hoffe es ist nur die Angst vor einem negativ.
KiWu seit Dezember 2017
1. ICSI 10/18 negativ
1. KRYO 11/18 positiv aber *
2. KRYO 3/19 negativ
3. KRYO 4/19 negativ
2. ICSI 5/19 negativ
4. KRYO 6/19 🙏

Benutzeravatar
Powerbiene
Member
Beiträge: 219
Registriert: So 10. Mär 2019, 07:07
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 17

Beitrag von Powerbiene » Mi 12. Jun 2019, 19:23

Ich danke euch allen:)
Kinderwunsch seit 2017

1. ICSI Dez 2018 negativ
1. Kryo März 2019 Positiv, leider MA
2. Kryo Juni 2019

Benutzeravatar
Blevita
Member
Beiträge: 365
Registriert: So 9. Nov 2014, 15:39
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Zürich Unterland

Re: Fragen zu ICSI - Teil 17

Beitrag von Blevita » Mi 12. Jun 2019, 22:19

Hallo zäme

Ihr müsst entschuldigen, ich komme nicht recht dazu um zu schreiben. Während der Arbeit kann ich nicht und am Abend mag ich nicht mehr an den PC und vom Handy ist so unpraktisch. Lese aber immer schön mit.

@ ginni: ich hoffe fest mit Dir dass der 6. TF erfolgreich wird. Versucht möglichst positiv zu bleiben das hat einen enormen Einfluss. Hast du schon mal mit Akupunktur versucht? Die können dich auch total herunterfahren... also ich kann es sehr empfehlen.

@ neue: herzlich willkommen in unserer Gruppe.

@ leandra: viel Erfolg für die Ops.

@ powerbiene: drück dir die Daumen dass es klappt!!!!

@ alle anderen: sorry wenn ich nicht auf alle eingehe... aber ich wünsche euch allen viel Glück!

@ sagen: ich habe es im Geschäft meiner direkten Vorgesetzten immer ehrlich gesagt. Ich hatte keine Lust immer zu lügen da ich sonst nie fehlte oder krank war. Für mich war dies die beste Entscheidung. Auch sonst wussten es noch zwei Kolleginnen aus dem Team (wir sind ein Team von 22 Leuten). Als ich denn MA hatte habe ich das ganze Team darüber informiert gehabt.

@ me: wir sind auch zurück aus den Urlaub. Gestern hatte ich noch Abschluss Kontrolle nach dem MA. Soweit alles wieder wie es sein soll. Wie es nun bei uns weitergeht weiss ich nicht. Habe mal eine Mail an die KiWu Klinik gemacht um nachzufragen wieviele Eili ich noch eingefroren habe, kann mich nicht mehr erinnern. Und habe auch gleich gefragt ob vor dem weitermachen weitere Test unternommen werden sollen oder nicht.

Ich wünsche uns allen eine grosse positive Welle!
Liebe Grüsse
HOFFNUNG ein sicherer und fester Anker der Seele.

05/17: IUI neg
06/17: IUI neg
12/17: IUI neg
04/18: ICIS pos: Abort 6.SSW*
10/18: Abbruch
11/18: Kryo: neg **
03/19: ICIS pos: MA 12.SSW*

Antworten