Fragen zu ICSI - Teil 15

Schwanger oder noch nicht?

Moderator: Minchen

Antworten
spunkina82
Junior Member
Beiträge: 59
Registriert: Do 14. Jul 2016, 14:01
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 15

Beitrag von spunkina82 » Mo 28. Mai 2018, 14:21

herzlichen dank euch für das schnelle feedback. noch eine gute woche und hoffentlich gibts bald noch mehr good news ;) dieser thread scheint eine ssw-welle zu haben ;)

lg
05.2015: Baby in 8.SSW verloren
06./07.2015: stimul. mit Serophene: neg
08.2015: Laporoskopie—>Endometriose
10./11.2015: 2xIUI’s: neg
03.2016: 1xIVF: neg
05.2017: SS,aber Trisomie21—>SS-Abbruch

Meli2019
Newbie
Beiträge: 34
Registriert: So 20. Mai 2018, 10:53
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 15

Beitrag von Meli2019 » Di 29. Mai 2018, 21:40

Wie geht es euch allen?
Ich habe letzte Woche meine Mens bekommen und muss nun an Tag 12 in die Klinik für einen US. Wir beginnen eest im Juli aber da wir neu beim Arzt sind will er nun mal meine Follikel schauen und wie die GM-Schleimhaus sich aufbaut. Hoffe, dass alles ok ist. Zu diesem Zeitpunkt werde ich sicherlich auch die Blutwerte von mir und meinem Mann erfahren. Wünsche euch eine schöne Woche

Benutzeravatar
Bienchen84
Member
Beiträge: 331
Registriert: Mi 10. Dez 2014, 09:00
Geschlecht: weiblich
Wohnort: BE

Re: Fragen zu ICSI - Teil 15

Beitrag von Bienchen84 » Mi 30. Mai 2018, 16:41

Hallo meine Lieben

Seit längerem lese ich still mit...
Tut mir leid, wenn ich da so reinplatze, aber ich wäre froh um ein paar Tipps von euch.
Ich habe vor langem auch mal bei euch mitgeschrieben, wenn auch nur kurz..
Bei meinem Mann wurde damals ein OAT Grad 2-3 diagnostiziert und eine Varikozelen-OP durchgeführt, ohne Verbesserung. Nun hatte ich diesen Montag eine Bauchspiegelung wo rauskam, dass ich eine Fehlbildung der Gebärmutter und des rechten EL‘s habe (Eierstöcke sind ok!). Das Ausmass und dessen Konsequenzen erfahre ich erst nächsten Montag bei der Nachkontrolle. Scheinbar ist die rechte Seite der GBM nicht voll ausgebildet und der EL nicht mit ihr verbunden. Die Linke Seite und der linke EL sind normal, mehr weiss ich noch nicht.
Da wir uns wohl definitiv in KiWu-Behandlung begeben müssen, wollte ich mal aus eurem grossen Erfahrungsschatz heraus hören, was ihr so für Erfahrungen gemacht habt und welche Klinik ihr für ICSI / IVF empfehlen könntet.
Zu uns: ich bin 34, mein Mann bald 32, Region Bern. Unerfüllter Kinderwunsch seit 4 Jahren.
Habt ihr vielleicht einen guten Tipp für uns?

Danke schon jetzt für eure wertvollen Hinweise!
Ich drücke euch ganz fest die Daumen!!

Lg Bienchen
Bild

ÜZ 53

Unicorn 82
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: Di 25. Jul 2017, 22:21
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 15

Beitrag von Unicorn 82 » Mi 30. Mai 2018, 19:12

@Bienchen 84
Hallo Bienchen wir „kennen“ uns glaube ich schon aus dem Langzeithibblerinnen-Thread. Wir sind in der Berner Uniklinik für Frauenheilkunde/Insel in der Kiwuklinik, das erste Beratungsgespräch war sehr schlimm für mich da ich immer gehoft habe das wir diesen Weg nicht gehen müssen. Ich habe mich von der Ärztin auch nicht so verstanden gefühlt... für sie ist das ja Alltag, und wir haben kurz überlegt zu wechseln. Aber schon beim zweiten Mal ging es besser und mittlerwile war ich schon bei fast allen Ärzten/innen die es dort gibt und fühle mich bei allen gut aufgehoben, man könnte aber auch sagen wenn man zu einem Arzt nicht mehr gehen möchte, das betonen sie immer wieder. Sie bieten dort sehr viele Behandlungsmethoden und machen auch viel im natürlichen Zyklus oder mit minimaler Stimu. Ich kann dir diese Kiwuklinik empfehlen aber es gibt ja auch im Lindenhofspital noch eine und natürlich Private... da habe ich keine Erfahrung gemacht. Wenn du noch mehr wissen möchtest kannst du mir auch eine PN schicken.

LG Unicorn
Kiwu seit 03/16
Diagnose: Leicht eingeschränktes SG, Lowresponser(AMH)
12/17, 01/18,03/18 IUI negativ
05/18 NC Icsi Versuch abgebrochen

Schlaufe
Member
Beiträge: 147
Registriert: So 9. Aug 2015, 11:09

Re: Fragen zu ICSI - Teil 15

Beitrag von Schlaufe » Mi 30. Mai 2018, 20:20

Hallo Bienchen84

Ich kann dir ebenfalls die Frauenklinik Bern empfehlen. Ich fühl(t)e mich immer sehr in guten Händen und professionell und trotzdem sehr individuell behandelt, beraten und begleitet - von Anfang an.
Tipp: frühzeitig für einen Termin anrufen egal an welches Kiwu-Zentrum du dich wendest. Denn viele haben mindestens mehrere Wochen bis Monate Wartezeit.

Ganz viel Glück!

Taytu
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: Fr 9. Mär 2018, 22:37
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 15

Beitrag von Taytu » Do 31. Mai 2018, 06:38

Hi zusammen
meine Warteschleife neigt sich endlich dem Ende entgegen. Seit Sonntag haben wir immer wieder getestet, bis gestern war jedoch immer nur ein gaaanz leichter Schatten zu sehen. Ich war mehr verunsichert als sonst was. Heute nun endlich der ersehnte zweite Strich und zusätzlich der Clearblue digital, der das Ergebnis eindeutig zeigt: SCHWANGER :-)
Morgen kann ich zum Bluttest und hoffe, das wird mir nochmals bestätigt.
Geht man danach eigentlich nochmals in die KiWu Klinik für einen ersten Ultraschall oder direkt zum Frauenarzt. Ich hatte zuletzt eine ELS und daher möchte ich das schon so bald wie möglich abklären.
LG Taytu

Benutzeravatar
Cary2000
Senior Member
Beiträge: 942
Registriert: Di 25. Jun 2013, 12:54
Geschlecht: weiblich
Wohnort: AG

Re: Fragen zu ICSI - Teil 15

Beitrag von Cary2000 » Do 31. Mai 2018, 07:38

@Bienchen
Zu Kliniken in Bern kann ich dir leider nichts sagen, aber mein Tipp: Nimm einen Schritt nach dem anderen und mach keine grossen Pläne. Und wenn ihr tatsächlich Richtung IVF/ICSI geht: geniess es, dass der Kinderwunsch nun in andere Hände gegeben wird. Denn das einzige, was du jetzt noch tun musst, ist dir gutes zu gönnen. Ich wünsch dir viel Glück. Und den Tipp von Schlaufe kann ich nur unterschreiben. Lieber frühzeitig melden, viele haben lange Wartefristen bis zum Erstgespräch.

@Taytu
Das ist doch super, ich gratuliere ganz herzlich. Wie schön, dass die SS-Welle weitergeht. Ich musste 1 Woche nach dem positiven Bluttest zum 1. US ins KIWUZ, zur Kontrolle, ob die SS am richtigen Ort ist (in der GM ist dann eine kleine Fruchtblase sichtbar). Nochmals 10 Tage später war dann wieder Kontrolle im KIWUZ bei dem ein schlagendes Herz festgestellt wurde. Damit wurde ich dann zu meinem FA entlassen. Ich weiss aber nicht, ob dies bei allen KIWUZ gleich gehandhabt wird.

Benutzeravatar
Manuela82
Vielschreiberin
Beiträge: 1250
Registriert: Mi 20. Jan 2016, 20:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bern

Re: Fragen zu ICSI - Teil 15

Beitrag von Manuela82 » Do 31. Mai 2018, 14:26

Taytu gratuliere dir.
08/15, zwei Sternchen im Herzen
Zwei ICSI
5. Kryo-Versuch Feb. '17 pos. -Abbruch :(
7.Kryo Okt. 17 Positiv 🌸
https://lilypie.comBild[/link]

spunkina82
Junior Member
Beiträge: 59
Registriert: Do 14. Jul 2016, 14:01
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 15

Beitrag von spunkina82 » Do 31. Mai 2018, 15:13

wow gratuliere taytu!! siehst du hat es auch ohne blasto geklappt 😉
05.2015: Baby in 8.SSW verloren
06./07.2015: stimul. mit Serophene: neg
08.2015: Laporoskopie—>Endometriose
10./11.2015: 2xIUI’s: neg
03.2016: 1xIVF: neg
05.2017: SS,aber Trisomie21—>SS-Abbruch

tinibini
Member
Beiträge: 108
Registriert: Di 24. Mai 2016, 14:40
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 15

Beitrag von tinibini » Do 31. Mai 2018, 22:06

@taytu: glückwunsch!!
Ich wurde beide male nach dem schlagenden herzchen zum fa überwiesen.

Sonnenblume81
Member
Beiträge: 133
Registriert: Di 7. Jun 2016, 23:54
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 15

Beitrag von Sonnenblume81 » Fr 1. Jun 2018, 06:56

@taytu: so schön! gratuliere! Dann sind wir fast gleich weit:-) ich gehe nächste woche schon zu meiner Gynäkologin.

@spunkina: alles gute für heute! Du machst hoffentlich auch gleich bei der sswelle mit:-)

Benutzeravatar
Bienchen84
Member
Beiträge: 331
Registriert: Mi 10. Dez 2014, 09:00
Geschlecht: weiblich
Wohnort: BE

Re: Fragen zu ICSI - Teil 15

Beitrag von Bienchen84 » Fr 1. Jun 2018, 17:41

@taytu
Wie toll, ich gratuliere von Herzen!! Ich habe es nicht verfolgt, hast wohl auch eine lange Geschichte hinter dir?

@Carry, Schlaufe, Unicorn und Manuela
Vielen vielen Dank für eure Antworten!! Ich habe vor längerem von meiner FA auch den Tipp bekommen betr. Frauenklinik vom Inselspital. Falls es soweit kommen würde, empfehle sie diese als erstes.
Ich schau jetzt mal, was am sie mir am Montag sagen wird. Sie will mir dann auch noch Bilder vom Eingriff zeigen... bin ja mal gespannt!

Ein schönes Wochenende euch allen!
Bild

ÜZ 53

spunkina82
Junior Member
Beiträge: 59
Registriert: Do 14. Jul 2016, 14:01
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 15

Beitrag von spunkina82 » Sa 2. Jun 2018, 12:47

danke liebe sonnenblume 😉 nun bin ich seit gestern in der warteschlaufe und werde die nächsten 10 tage mich hoffentlich gut ablenken 😉 euch allen ein sonniges weekend.

lg spunkina
05.2015: Baby in 8.SSW verloren
06./07.2015: stimul. mit Serophene: neg
08.2015: Laporoskopie—>Endometriose
10./11.2015: 2xIUI’s: neg
03.2016: 1xIVF: neg
05.2017: SS,aber Trisomie21—>SS-Abbruch

Benutzeravatar
Manuela82
Vielschreiberin
Beiträge: 1250
Registriert: Mi 20. Jan 2016, 20:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bern

Re: Fragen zu ICSI - Teil 15

Beitrag von Manuela82 » Sa 2. Jun 2018, 16:11

@taytu gratuliere zum Herzchen soo schön.
@spunkina: Daumen sind gedrückt
08/15, zwei Sternchen im Herzen
Zwei ICSI
5. Kryo-Versuch Feb. '17 pos. -Abbruch :(
7.Kryo Okt. 17 Positiv 🌸
https://lilypie.comBild[/link]

Taytu
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: Fr 9. Mär 2018, 22:37
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 15

Beitrag von Taytu » So 3. Jun 2018, 11:28

Vielen Dank euch allen!! Ich war am Freitag beim Bluttest und hatte einen Wert von 163,5 :-)
Nun habe ich am 11.06. den ersten Ultraschall Termin bei meiner FA. Bin super happy, habe aber auch noch ein wenig Angst, dass es sich doch in die Eileiter eingenistet hat. Ich hoffe, die Tage bis zum Termin gehen schnell vorbei und alles bleibt gut...

@Bienchen: Ich hatte 2016 eine ELSS und wir sind dann im Sommer/ Herbst 2017 in die KiWu Klinik. Nach 3 negativen IUIs war dies nun unsere erste IVF und ich hatte einen Tag 2 Transfer mit 2 EZ.

@spunkina: wünsche dir eine schnelle WS und hoffe, du hast genug um die Ohren damit du gut abgelenkt bist.

@sonnenblume: drück dir die Daumen für den US und bin schon sehr gespannt, was du berichtest.

@all: dieses Forum ist wirklich so viel Wert und es ist super, vom ganzen Know How zu profitieren. Gerne möchte auch mal noch ein gutes Wort für die OVA Klinik einbringen. War ja letztens Thema und die generelle Meinung zu OVA scheint nicht so gut zu sein. Auch mir wurde Gynart empfohlen. Da ich jedoch gleich unmittelbar in der Nähe gearbeitet habe und keine Lust hatte, meinen Ex Kollegen beim Weg in die KiWu über den Weg zu laufen, hatten wir uns für die OVA Klinik entschieden. Habe auch eine Freundin, die bereits da war und auch sie hat mir nur positives berichtet. Wir haben uns immer sehr gut aufgehoben gefühlt und ich kann wirklich nichts schlechtes berichten.

Geniesst den Sonntag und ich schick euch ganz viel positive Energie!!!

Benutzeravatar
Bienchen84
Member
Beiträge: 331
Registriert: Mi 10. Dez 2014, 09:00
Geschlecht: weiblich
Wohnort: BE

Re: Fragen zu ICSI - Teil 15

Beitrag von Bienchen84 » Mo 4. Jun 2018, 17:03

@ Taytu
Wie schön, ich freue mich sehr für dich! Ist ja krass, eine ELSS... gottseidank musstest du den EL nicht entfernen lassen!

@spunkina
hoffe, kannst dich gut ablenken! ;-)

@me
Sooooh, ich hatte ja heute die OP-Besprechung und Nachkontrolle.

Hier die Kurzversion:
Die Diagnose lautet "Uterus Unicornis" ( -> was ich schon vorher ahnen konnte, schliesslich gabs diesen Verdacht schon 2013). Ist eine sehr seltene Anomalie, wo nur eine Hälfte der GBM ausgebildet ist und häufig auch nur ein funktionierender EL (was bei mir ja der Fall ist). Der Defekt passierte während meiner Embryonalzeit.
Ja, ich kann nach wie vor ss werden.
Nein, dieser Defekt kann nicht vererbt werden. War reiner Zufall, dass es "mi preicht het".
Ja, wahrscheinlich brauchen wir Hilfe. Diese werden wir nicht in erster Linie wegen meiner Anomalie, sondern nach wie vor wegen den schlechten Spermien brauchen.

FA meinte "Wenn öiä Mah nid so schlächti Spermie hät, wäret dir äuä scho lang schwanger"...
was so viel heisst, dass wir nach wie vor bei Ihm den Fokus setzen müssen.

Jetzt muss nur noch mein Mann endlich begreifen, dass er seinen Teil auch dazu beitragen muss, wenn wir auf eine ICSI / IVF verzichten wollen! (lange Geschichte....)
Bild

ÜZ 53

Benutzeravatar
Cary2000
Senior Member
Beiträge: 942
Registriert: Di 25. Jun 2013, 12:54
Geschlecht: weiblich
Wohnort: AG

Re: Fragen zu ICSI - Teil 15

Beitrag von Cary2000 » Di 5. Jun 2018, 08:45

@spunkina
Ich wünsch dir eine kurzweilige Warteschlaufe. Daumen sind gedrückt!

@Bienchen
Freut mich, dass ihr nun endlich Klarheit habt. Irgendwie ist einem schon wohler, wenn man endlich weiss, woran man ist und was man tun kann. Ich hoffe, dein Mann trägt nun zu seinem Part bei.

spunkina82
Junior Member
Beiträge: 59
Registriert: Do 14. Jul 2016, 14:01
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 15

Beitrag von spunkina82 » Di 5. Jun 2018, 16:02

danke mädels.. die warteschleife ist echt mühsam :( und jedes doofe zeichen analysiere ich. leider spüre ich meine endometrioses, hoffe das ist kein neg. zeichen. wenn man schwanger ist, wächst sie ja angeblicht nicht. wobei bin jetzt ja bei Transfer plus 4 (von einer Blasto), also PU + 9 - da ist wahrscheinlich noch nicht viel HCG im Blut. Findet ihr es übereilt am Samstag (also ET + 8 / PU + 31) einen Bluttest zu machen? Da müsste ja sicher schon HCG im Blut sein oder?

lg spunkina
05.2015: Baby in 8.SSW verloren
06./07.2015: stimul. mit Serophene: neg
08.2015: Laporoskopie—>Endometriose
10./11.2015: 2xIUI’s: neg
03.2016: 1xIVF: neg
05.2017: SS,aber Trisomie21—>SS-Abbruch

Benutzeravatar
Manuela82
Vielschreiberin
Beiträge: 1250
Registriert: Mi 20. Jan 2016, 20:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bern

Re: Fragen zu ICSI - Teil 15

Beitrag von Manuela82 » Mi 6. Jun 2018, 09:59

@Binchen: Es ist gut, dass du nun endlich weisst was los ist. Wie hat den dein GG reagiert, ist er nun bereit ein wenig mehr dazu beizutragen? Ich weiss ja wie kompliziert Männer sein können. Ich wünsche euch, dass es nun bald klappt und du von der Schwangerschaftswelle hier mitgerissen wirst.
08/15, zwei Sternchen im Herzen
Zwei ICSI
5. Kryo-Versuch Feb. '17 pos. -Abbruch :(
7.Kryo Okt. 17 Positiv 🌸
https://lilypie.comBild[/link]

Benutzeravatar
Bienchen84
Member
Beiträge: 331
Registriert: Mi 10. Dez 2014, 09:00
Geschlecht: weiblich
Wohnort: BE

Re: Fragen zu ICSI - Teil 15

Beitrag von Bienchen84 » Mi 6. Jun 2018, 15:35

@Manu
GG hat erstaunlich gut reagiert. Ich habe ihm lieb aber sehr deutlich gesagt, was Sache ist.
Er war sehr interessiert und hat sich alles angehört. Ich habe ihm auch erklärt, dass es vielleicht gut wäre, wenn er es mit Vitaminpräparaten versuchen würde. Meine Argumentation hat er verstanden. Schliesslich ist ein solches Vorgehen sinnvoll, auch wenn es als Vorbereitung auf eine Behandlung enden würde (auch finanziell). Nützt's nüt, so schadt's nüt! ;-)
Der Haken:
Er ist einer dieser Sorte, der dauernd vergisst seine Medis (vorallem Tabletten) zu nehmen! Ich hab ihm dann vorgeschlagen, es mit einem Granulat zu versuchen... Da ist er nur so halb drauf eingestiegen. Und eigentlich weiss ich genau: am liebsten wäre es ihm, wenn er es rauchen könnte! hahaha!
Das Thema ist noch nicht zu ende diskutiert und wir haben noch nichts definiert.
Aber immerhin lässt er mit sich reden. ;-)
Bild

ÜZ 53

Antworten