Austausch Kinderwunsch Ü30

Schwanger oder noch nicht?

Moderator: Minchen

Antworten
Susy
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Do 4. Jul 2019, 15:24
Geschlecht: weiblich

Austausch Kinderwunsch Ü30

Beitrag von Susy » Do 4. Jul 2019, 15:37

Hallo zusammen
Ich bin 33. und mit meinem Partner verfolgen wir schon seit ungefähr 1.5 Jahren unser Kinderwunsch, jedoch ohne Erfolg. Wir haben noch keine Untersuchungen gemacht, da ich im Juni eine sehr anspruchsvolle Prüfung hatte und wir uns gesagt haben, dass das vielleicht der Grund ist... Wir geben uns bis Ende Jahr Zeit bevor wir alle möglichen Untersuchungen machen werde. In der Zwischenzeit wäre ich jedoch sehr dankbar, wenn sich jemand gerne mit mir austauschen möchte. Momentan deprimiere ich gerade ein bisschen. 4 von meinen Arbeitkolleginnen sind schwanger, sprechen jeden Tag darüber und zudem habe ich das Gefühl, dass ich mit diesem Kinderwunsch beruflich total blockiert bin... Ein Austausch mit einer Gleichbesinnten wäre sehr wilkommen.
Liebe Grüsse. Susy

Pollux
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Mi 10. Apr 2019, 16:46
Geschlecht: weiblich

Re: Austausch Kinderwunsch Ü30

Beitrag von Pollux » Do 4. Jul 2019, 21:37

Liebe Susy

Ich kann dich gut verstehen, es schmerzt unglaublich zu sehen wie viele Frauen in deinem Umfeld schwanger sind und nur bei euch will es noch nicht klappen.
Wenn ich dir einen Tipp geben darf. Wartet nicht zu lange mit Abklärungen treffen. Man sagt, wenn es nach einem Jahr „üben“ nicht klappt, sollten weitere Schritte gemacht werden. Es kostet euch wirklich nicht viel, wenn ihr euch beide untersuchen lässt.
Falls etwas nicht ganz in Ordnung ist, könntet ihr allenfalls etwas dagegen tun. Ihr verliert sonst nur Zeit.
Verstehst du was ich meine?
Lass den Kopf nicht hängen, eines Tages wirst du hoffentlich ein kleines Wunder in deinen Armen halten.

Benutzeravatar
reina
Member
Beiträge: 365
Registriert: Sa 28. Aug 2010, 18:40
Geschlecht: weiblich

Re: Austausch Kinderwunsch Ü30

Beitrag von reina » Fr 5. Jul 2019, 09:16

Hallo Susy

Ich verstehe dich gut, mein Mann und ich mussten fast drei Jahre warten, bis ich endlich schwanger wurde. Nach einigen Untersuchungen war dann klar, dass die Chance auf eine natürliche SS quasi bei 0% ist. Ich würde euch auch raten, nicht zu lange mit den ersten Abklärungen zu warten, wenn euer Kinderwunsch wirklich gross ist. Meistens wird als erstes bei dir ein Zyklusmonitoring gemacht, das heisst du gehst etwa drei Mal innerhalb eines Zyklus zum FA, es werden Ultraschalls und Bluttests gemacht (Hormonstatus). Danach hat man meist schon ein gutes Bild, ob es Anhaltspunkte für Einschränkungen bei der Frau gibt. Dein Partner kann parallel dazu ein Spermiogramm machen lassen, was auch kein riesen Aufwand ist.

In der Kinderwunsch Plauderecke gibt es einen Thread "Langzeithibblerinnen" - schliess dich gerne dort an wenn du möchtest. Dort sind einige Frauen unterwegs, die auch schon lange auf ihr Wunschkind warten müssen. Viele können dir auch bei Fragen rund um Abklärungen etc. helfen. Ich habe auch dort mitgeschrieben bzw. lese immer mal wieder rein.

Alles Gute und gebt nicht auf!
Kleines Wunder 11/2019

Susy
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Do 4. Jul 2019, 15:24
Geschlecht: weiblich

Re: Austausch Kinderwunsch Ü30

Beitrag von Susy » Fr 5. Jul 2019, 18:42

Hallo Pollux und Reina
Vielen Dank für eure ermunternden Worte und eure Tips. Wir haben uns geziehlt auf das Ende Jahr fixiert, weil ich evtl. im Unterbewussten noch nicht bereit gewesen war mit dieser Prüfung. Schwierig zu sagen. Mal schauen ob ich es bis Ende Jahr aushalte!
Darf ich euch fragen welche Strategien ihr etabliert habt um mit der Situation besser umzugehen? Wir hatten z.B. Freunde, die uns kürzlich erzählt haben, dass sie ein Kind erwarten und dass sie ein bisschen erstaunt waren wie schnell das ging. Ich hätte ihnen am liebsten gesagt sie sollten doch 'd'Schnorre hebe', ha ha ha, aber das geht natürlich nicht.
Ausserdem wie habt ihr es mit dem Arbeitsplatz gelöst? Ich meine, wenn ich wüsste, dass ich in den nächsten zwei Jahre nicht schwanger werde, würde ich z.B. gerne die Arbeitsstelle wechseln. Aber mit diesem Kinderwunsch getraue ich mich nicht wirklich. Desweiteren möchten wir eigentlich 2 Kinder und mit dem fortgeschrittenen Alter, verspüre ich schon ein bisschen ein Zeitdruck und möchte unser Projekt auch nicht auf Eis legen...
Viele Grüsse
Susy

Pollux
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Mi 10. Apr 2019, 16:46
Geschlecht: weiblich

Re: Austausch Kinderwunsch Ü30

Beitrag von Pollux » Sa 6. Jul 2019, 17:51

Hallo Susy

Ich würde weiter so leben wie bis anhin und wenn möglich nicht zu oft ans "Kinder kriegen" denken. Ich weiss, ist leichter gesagt als getan.
Wegen dem Job mach dir auch deswegen keine Gedanken und handle so als ob der Wunsch nach einem Kind nicht vorhanden ist.
Ich wechselte den Job und schwupps wurde ich schwanger. Wieso getraust du dich nicht? Schlimmstenfalls wirst du schwanger und dann? Jeder Arbeitgeber muss damit rechnen, wenn er eine Frau anstellt, es zu einer Schwangerschaft kommen kann.
Versuche so gut es geht dein Leben zu geniessen.
Aus deinem Post merkt man, dass du dich mega unter Druck fühlst. Probiere das so gut es geht zu unterdrücken. Ich habe mir das immer bewusst gesagt.
Überlegt es euch wirklich gut, ob ihr bis Ende Jahr mit Abklärungen warten wollt. Ich lege euch wirklich ans Herz, es kostet euch nicht viel und ihr habt danach die Gewissheit.

Lass dich nicht unterkriegen. :)

elanor88
Member
Beiträge: 403
Registriert: Mi 22. Mär 2017, 16:00
Geschlecht: weiblich

Re: Austausch Kinderwunsch Ü30

Beitrag von elanor88 » Sa 6. Jul 2019, 18:26

Hallo Susy,

Aus deinem Post ist finde ich aber schon stark herauslesbar, dass es dich fest stresst, dass du noch nicht schwanger bist. Ganz ehrlich, in eurer Situation, und v.a. wenn auch noch der Wunsch nach 2 Kids besteht, würde ich mit den Abklärungen nicht mehr warten. Trotz Stress sind 1,5 Jahre eine lange Zeit, und wenn etwas nicht stimmen sollte, dauert es auch immer eine Weile, bis slle Abklärungen durch sind und man dann allenfalls mal unterstützen kann... Ich will nicht den Teufel an die Wand malen, aber sicher ist sicher. Wir haben auch nehr als ein Jahr geübt, bei dem Abklärungen kam dann heraus, dass hormonell bei mir was nicht stimmt. Nach medikamentöser Behandlung wurde ich sofort schwanger. Sonst wäre die Chance gering gewesen, und wir hätten wohl noch lange gewartet.

Pocketminnie
Newbie
Beiträge: 35
Registriert: Di 5. Dez 2017, 13:58
Geschlecht: weiblich

Re: Austausch Kinderwunsch Ü30

Beitrag von Pocketminnie » Sa 6. Jul 2019, 23:22

Ich würde mich meinen Vorrednerinnen anschliessen und Untersuchungen nicht weiter herauszögern, denn grundsätzlich wird man nicht „nicht Schwanger“ weil man im Unterbewusstsein nicht dazu bereit ist. Üben könnt ihr ja trotzdem, auch wenn ihr schon mal erste Termine wahrnehmt. Und ich weiss aus eigener Erfahrung wie es sich hinziehen kann. Auch bekommt man nicht immer gleich Termine oder muss für gewisse Dinge Wartezeiten dazwischen in Kauf nehmen. Wir hatten ursprünglich mit Untersuchen gestartet als ich 30 war, das erste Kind bekam ich dann mit 34, die Zeit vergeht damit wie im Flug. Und fürs Geschwister merkte ich dann richtig was es heisst, dass in diesem Alter die Fruchtbarkeit rasant abnimmt. Logisch kommt es schlussendlich auch auf die Diagnose an, aber wie sagt man so schön: Expect the Best, prepare the worst.
Bezüglich der beruflichen Perspektiven, da würde ich nach Gefühl handeln. Bei mir war das ganz ähnlich ich hatte eine leitende Position und Ambitionen, als wir aber wussten, dass wir medizinische Hilfe benötigen und es auch damit nicht leicht werden würde, entschied ich mich im Zweifelsfalle jeweils fürs Bleiben, einfach weil es ein gemachtes Nest war und für die Behandlung viel Zeit, Flexibilität und auch Nerven gefragt waren, da hätte mich ein neuer Job wohl gleichzeitig überfordert....aber auch hier, ist wohl eine Frage der Diagnose und eben auch wie man sich fühlt. Ansonsten gross Einschränken würde ich im Voraus nicht, plant eure Ferien, lebt euer Leben, aber wenns euch wichtig ist, nehmt es im die Hand und initiiert die ersten Schritte.

Blupp
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: Mo 8. Jul 2019, 23:37
Geschlecht: weiblich

Re: Austausch Kinderwunsch Ü30

Beitrag von Blupp » Di 9. Jul 2019, 00:10

Hallo Susi

Ja das Gefühl kenne ich sehr gut. Würde dir auch nicht empfehlen lange mit den Untersuchungen zu warten. Ich hatte diese vor ca 2.5 Jahren. Zwischenzeitlich nach IUI leider mittlerweile 3 Fehlgeburten und noch kein Baby in Sicht. Beruflich befinde ich mich ebenfalls in der Schwebe, möchte mir auch den Stress mit einem neuen Job nicht antun sondern eher etwas zurückschrauben und war immer voller Hoffnung dass es nun mit dem Baby bald klappt. Mittlerweile weiss ich gar nicht mehr woran ich glauben und mich festhalten soll. Ich wünsche dir dass du das alles nicht durchmachen/erleben musst und drücke dir ganz fest die Daumen.

Susy
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Do 4. Jul 2019, 15:24
Geschlecht: weiblich

Re: Austausch Kinderwunsch Ü30

Beitrag von Susy » Mo 22. Jul 2019, 07:47

Hallo zusammen
Vielen Dank für eure Antworten. Ihr habt mich überzeugt. Ich warte noch das Ende meines Zyklus ab und dann rufe ich meine Frauenärztin an.
@Pollux: Ich getraue mich nicht bei einem neuen Arbeitsgeber schwanger zu werden, weil ich es nicht korrekt finde und ein schlechtes Gewissen hätte. Ich meine, ich würde ihm nur eine Last sein und ihm fast nichts bringen wenn ich schon nach z.B. 6 Monaten krank geschrieben wäre... Jedoch habe ich vor einer Woche trotzdem eine Bewerbung geschrieben und mein Partner und ich haben uns gesagt, dass wenn ich die Stelle erhalten sollte wir eine Pause während der Probezeit machen würden.
@ Blupp: tut mir wirklich leid das zu lesen. Ich wünsche dir viel Kraft und hoffe es klappt bald!
Liebe Grüsse
Susy

elanor88
Member
Beiträge: 403
Registriert: Mi 22. Mär 2017, 16:00
Geschlecht: weiblich

Re: Austausch Kinderwunsch Ü30

Beitrag von elanor88 » Di 23. Jul 2019, 16:18

Hallo Susy,

wollte dir nur kurz schreiben, dass ich eure Entscheidung wegen der Abklärungen super finde. Sonst frustriert ihr euch eventuell nur weiter unnötig...

Wegen Probezeit und Schwangerschaft, ich habe in meiner KiWu-Zeit einfach gemerkt, dass ich nicht zu viel Rücksicht auf "dann bin ich evt. schwanger" nehmen sollte. Ich habe mir so einige Möglichkeiten verbaut, und schwanger wurde ich erst einiges später...

Sunny_2
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Sa 27. Jul 2019, 18:57
Geschlecht: weiblich

Re: Austausch Kinderwunsch Ü30

Beitrag von Sunny_2 » So 28. Jul 2019, 16:55

@Susy

Hallo Susy

Dein Text könnte lustigerweise genau von mir stammen, kann also deine Infos nur teilen.

Bin in Haargenau der gleichen Situation. Willst du mir mal eine Privat Nachricht senden oder geht das nicht?

Freue mich von dir zu hören.

Lieber Gruss Sunny

mueggeli
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Mi 27. Nov 2019, 09:20
Geschlecht: weiblich

Re: Austausch Kinderwunsch Ü30

Beitrag von mueggeli » Mi 27. Nov 2019, 14:17

Hy ihr zwei bei mir geht es fast gleich zu und her, ich bin nun schon 35ig und würde so gerne Mama werden, bisher habe ich aber keine Untersuchungen durchführen lassen, bei der Jahreskontrolle hiess es immer es sei alles i.O. ich solle Geduld haben nach 12 Jahren Spirale brauche es Zeit.. nun sind alle um uns herum (oder viele) schon schwanger, haben kinder und wir warten immer noch.. Ich getraue mich nicht die stelle zu wechseln weil ich ebenfalls immer die Hoffnung habe das es blad "klappen" wird.. ich würde mich über einen Austausch von euch beiden freuen, wie ihr nun so mit der Situation umgeht..!? Ebenso "vertrage" ich die Kollegen um mich herum nicht welche ja laut ihren Aussagen "sofort schwanger" wurden.. böööööö....

Antworten