Re: Fragen zu ICSI - Teil 18

Schwanger oder noch nicht?

Moderator: Minchen

Gesperrt
Benutzeravatar
rainbow84
Member
Beiträge: 257
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 19:40

Re: Re: Fragen zu ICSI - Teil 18

Beitrag von rainbow84 »

@ honey81
ich denke mir einfach, dass die wahrscheinlichkeit das es ja gleich klappt recht klein sein wird, zumal bei mir dann auch zuerst noch die Gebärmutterschleimhaut zuerst mal recht aufgebaut werden müsste.
darum der Gedanke mit der ICSI naturelle.
Da es bei der naturelle ja wohl eh nur eine Eizelle gibt und diese auch wegspringen kann, hätten wir so eine Chance auf einen Transfer mehr da wir dann ja noch das Eisbärchen hätten. Wäre dann irgendwieo so wie ein Zyklus gewonnen und keine potentielle Eizelle vergeudet.
Ist vielleicht ein doofer Gedanke, aber irgendwie beruhigt mich dieser um vielleicht sogar einen Zyklus nicht aussetzen zu müssen wo wir sonst warten müssten.

@ me
war gestern in der Kiwu Klinik, da ich plötzlich am Freitag in der Nacht Blutungen hatte, eigenltich fast Mens stark.
Hatte zuerst im Krankenhaus angerufen, diese konnten mich aber irgendwie nicht zufriedenstellend beruhigen, so dass ich am Morgen dann den Anruf in die Kiwu Klinik machte.
Sie haben mich dann gleich dran genommen und meinten das Blut kommt definitiv aus der Gebärmutter. Sie dachte dann es sei die Mens, haben dann Blut genommen um sicher zu gehen. Ich habe dort schon gesagt dass kann nicht sein, das würde nicht passen. Laut dem letzten künstlichen Zyklus wären erst 3 Wochen herum seit die letzte Mens eigentlich gewesen sein müsste. Der Bluttest hat dann bestätigt, dass es keine Mens ist. Jetzt habe ich am Freitag nochmals einen Termin um zu sehen ob man dann feststellen kann an welchem Zyklustag ich wäre. Sie konnte anhand der Blutwerte nicht sagen wo ich stehe. Was es mit der Blutung auf sich hat weiss sie aber auch nicht. Aber sie meinte es sei nicht schlimm.
2017
ICSI POSITIV - Zwillinge Mai 2018

2019
Aug. Kryo - Abbruch
Sept. ICSI - Abbruch
Okt. ICSI - Abbruch
Nov. ICSI- neg
Dez. Kryo- neg
Jan. ICSI - neg
Feb. ICSI - neg.
April ICSI - pos. *
Mai IMSI

Benutzeravatar
honey81
Senior Member
Beiträge: 863
Registriert: So 7. Nov 2010, 17:46
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 18

Beitrag von honey81 »

rainbow84
achso, ja das macht natürlich total sinn, dass du entweder die naturelle machst und falls das Eili davon springt, du dann einfach dein Eisbärchen abholst. Ich würde es ebenfalls so machen.
Nimmst du denn jetzt noch Medis? Könnte die Blutung nicht vom Eingriff am Mittwoch sein? Hui ja, da würde ich mir auch sorgen machen, hoffe die Blutung hört bald auf und das du weisst wo du stehst.

me
nach meinem Stimu Abbruch bin ich nun bei ZT8. Normalerweise spüre ich dann schon ganz deutlich das es Richtung ES geht und nun wieder gar nix. Hab angst dass die Stimu meinen körper wieder durcheinander gebracht hat. Davor war der Zyklus nämlich wieder super mit einer tollen Schleimhaut. Hoffe das pendelt sich nun langsam wieder ein.
Sohn 08.2015❤
08.2019, ein Kämpferli hat sich eingeschlichen❤
Bild

Benutzeravatar
hopefully
Senior Member
Beiträge: 743
Registriert: So 4. Dez 2016, 22:09
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 18

Beitrag von hopefully »

@ -

Was kann das nur sein, mit der Blutung?


@me

Bin mal wieder recht aufgeregt, hab die Aufhalterspritze gestern gespritzt.
Nun heute Abend dann noch auslösen.
Hoffe das das Ei da bleibt.
Werde Euch auf dem laufenden halten.

@all
Irgendwie passiert gerade so viel, die Gedanken machen einen Wirr.
Jeder von uns hat mit so vielen Sachen zu kämpfen.
Können wir denn nicht einfach alle Nun dann positiv testen,...

@leandra
Wie geht es Dir?
Kiwu 2014
1 Kind 2017 :P
Versuch 2tes Kind seit Ende 2018

Irma80
Senior Member
Beiträge: 670
Registriert: Mi 5. Jun 2019, 15:39
Geschlecht: weiblich

Re: Re: Fragen zu ICSI - Teil 18

Beitrag von Irma80 »

Blevita hat geschrieben:
So 25. Aug 2019, 09:08
Irma80 hat geschrieben:
Fr 23. Aug 2019, 11:32
An die Berufstätigen... wie ist es eig. Bei Euch. Kriegt Ihr vom Geschäft problemlos frei für die Termine? Wissen sie Bescheid? Nehmt ihr auch extra Freitage für die Termine oder wie macht ihr das? Zum Glück ist meine Chefin recht unkompliziert und ich kann einfach sagen wenn ich später komme, geht natürlich auf Kompensation Überzeit, kann die Termine aber wenigstens einhalten. Für PU und TF nehme ich frei.
Bis jetzt wusste meine Chefin immer über die Behandlung Bescheid. Arzttermine gehen bei mir auch auf Kompensation. PU hatte ich als einen Tag krank angegeben und den TF nahm ich frei. Einmal hatte ich Glück und alles legte sich auf das Weekend oder meinen freien Tag (arbeite 90%). Diesen Versuchen den wir bald starten fällt der TF genau in unsere Ferien, also perfekt um stressfrei das Eisbärchen einnisten zu lassen
Bei mir weiss die Chefin auch Bescheid. Geht trotzdem alles auf Ferien und Kompensation... und leider muss ich immer dann hin wenn ich nicht frei habe...
ICSI Okt./Nov. 18, pos., MA
Kryo März und Mai 19, negativ
ICSI Sept. 19, kein TF Überstimmu
Kryo Okt. 19, kurze Einnistung
Kryo Dez. 19 pos. MA 6 SSW
Kryo Mai 20 negativ
IMSI Aug. 20 🍀🍀🍀

Benutzeravatar
Leandra83
Senior Member
Beiträge: 521
Registriert: Di 13. Nov 2018, 07:37
Geschlecht: weiblich

Re: Re: Fragen zu ICSI - Teil 18

Beitrag von Leandra83 »

@All, es geht so... Bin schon mega enttäuscht, da doch alles so gut war top Qualität der Eizelle. Verstehe es einfach nicht 😥 aber ihr kennt das ja. Hoffe die Mens kommt bald, wir fahren sicher bald weiter.
KIWU seit 04/17 / Diagnose: eingeschränktes SG (Morphologie 1-2%) + nur noch ein EL 😢
➡️ 2x IUI - negativ 😢
➡️ 3x ICSI (Naturelle) - negativ 😢
➡️ 1x ICSI (Stimulation) - negativ 😢 keine Reserve

Benutzeravatar
Powerbiene
Senior Member
Beiträge: 740
Registriert: So 10. Mär 2019, 07:07
Geschlecht: weiblich

Re: Re: Fragen zu ICSI - Teil 18

Beitrag von Powerbiene »

@hopefully: ich denk an dich und hoffe dein Ei bleibt. Wann hast du den Termin?

@Leandra: ich drücke dich❤️
1. ICSI Dez18 negativ
1. Kryo März19 Positiv,MA
2. + 3. Kryo Juni/Juli19 negativ
2. ICSI Sept19, kein TF/Überstimu + 1. Kryo Okt19, negativ
3. IMSI Juni20, kein TF/Überstimu
1. Kryo August20, negativ

Benutzeravatar
Powerbiene
Senior Member
Beiträge: 740
Registriert: So 10. Mär 2019, 07:07
Geschlecht: weiblich

Re: Re: Fragen zu ICSI - Teil 18

Beitrag von Powerbiene »

@honey: ich hoffe dein Zyklus fängt sich und du kannst wieder starten :)
1. ICSI Dez18 negativ
1. Kryo März19 Positiv,MA
2. + 3. Kryo Juni/Juli19 negativ
2. ICSI Sept19, kein TF/Überstimu + 1. Kryo Okt19, negativ
3. IMSI Juni20, kein TF/Überstimu
1. Kryo August20, negativ

Benutzeravatar
Powerbiene
Senior Member
Beiträge: 740
Registriert: So 10. Mär 2019, 07:07
Geschlecht: weiblich

Re: Re: Fragen zu ICSI - Teil 18

Beitrag von Powerbiene »

@ - : wie gehts bei dir nun weiter? Ich hoffe das blut ist wieder weg und es hat aufgehört.
1. ICSI Dez18 negativ
1. Kryo März19 Positiv,MA
2. + 3. Kryo Juni/Juli19 negativ
2. ICSI Sept19, kein TF/Überstimu + 1. Kryo Okt19, negativ
3. IMSI Juni20, kein TF/Überstimu
1. Kryo August20, negativ

Benutzeravatar
Manuela82
Vielschreiberin
Beiträge: 1620
Registriert: Mi 20. Jan 2016, 20:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bern

Re: Re: Fragen zu ICSI - Teil 18

Beitrag von Manuela82 »

@-: wie geht es mit der Blutung?
@honey: ich hoffe es geht bald los bei dir.
@belvita: wolltest du immer bis zu den Blastos warten?
7.Kryo Okt. 17 Positiv 🌸
Bild

Benutzeravatar
Blevita
Member
Beiträge: 355
Registriert: So 9. Nov 2014, 15:39
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Zürich Unterland

Re: Re: Fragen zu ICSI - Teil 18

Beitrag von Blevita »

Manuela82 hat geschrieben:
Mo 26. Aug 2019, 00:11
@-: wie geht es mit der Blutung?
@honey: ich hoffe es geht bald los bei dir.
@belvita: wolltest du immer bis zu den Blastos warten?
Ich wurde gar nie gefragt geschweige denn wusste ich dass es auch anders geht.... das habe ich erst von hier erfahren aber da war es schon zu spät da die ICIS im März war und ich hier noch nicht mitgelesen hatte.

Manchmal ist man der Klinik einfach ausgeliefert vor allem wenn man sich nicht so auskennt bei diesem Thema. Das finde ich schon traurig und macht auch wütend...
KiWu seit 9.2014
05/17: IUI neg
06/17: IUI neg
12/17: IUI neg
04/18: ICIS pos: biochemische SS
10/18: Abbruch
11/18: Kryo neg **
03/19: ICIS pos: MA 12.SSW*
09/10: Kryo pos :D
03.06.2020 Geburt 💙

Irma80
Senior Member
Beiträge: 670
Registriert: Mi 5. Jun 2019, 15:39
Geschlecht: weiblich

Re: Re: Fragen zu ICSI - Teil 18

Beitrag von Irma80 »

@hopefully drücke die Daumen dass es gut kommt!

@Leandra genau, nach vorne schauen ist die einzige Möglichkeit. Drücke Dir Daumen für den nächsten Versuch.
ICSI Okt./Nov. 18, pos., MA
Kryo März und Mai 19, negativ
ICSI Sept. 19, kein TF Überstimmu
Kryo Okt. 19, kurze Einnistung
Kryo Dez. 19 pos. MA 6 SSW
Kryo Mai 20 negativ
IMSI Aug. 20 🍀🍀🍀

Benutzeravatar
Cary2000
Vielschreiberin
Beiträge: 1215
Registriert: Di 25. Jun 2013, 12:54
Geschlecht: weiblich
Wohnort: AG

Re: Re: Fragen zu ICSI - Teil 18

Beitrag von Cary2000 »

@leandra
Tut mir sehr leid, sowas ist immer ein Rückschlag, egal ob beim 1. oder 10. Versuch, man gewöhnt sich nicht dran. Erhol dich jetzt einfach gut, und bald kommt sicher die Kraft für den nächsten Versuch. Viel Glück.

Tweeti1234
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: Fr 24. Mai 2019, 14:53
Geschlecht: weiblich

Re: Re: Fragen zu ICSI - Teil 18

Beitrag von Tweeti1234 »

Irma80 hat geschrieben:
So 25. Aug 2019, 19:30
Blevita hat geschrieben:
So 25. Aug 2019, 09:08
Irma80 hat geschrieben:
Fr 23. Aug 2019, 11:32
An die Berufstätigen... wie ist es eig. Bei Euch. Kriegt Ihr vom Geschäft problemlos frei für die Termine? Wissen sie Bescheid? Nehmt ihr auch extra Freitage für die Termine oder wie macht ihr das? Zum Glück ist meine Chefin recht unkompliziert und ich kann einfach sagen wenn ich später komme, geht natürlich auf Kompensation Überzeit, kann die Termine aber wenigstens einhalten. Für PU und TF nehme ich frei.
Bis jetzt wusste meine Chefin immer über die Behandlung Bescheid. Arzttermine gehen bei mir auch auf Kompensation. PU hatte ich als einen Tag krank angegeben und den TF nahm ich frei. Einmal hatte ich Glück und alles legte sich auf das Weekend oder meinen freien Tag (arbeite 90%). Diesen Versuchen den wir bald starten fällt der TF genau in unsere Ferien, also perfekt um stressfrei das Eisbärchen einnisten zu lassen
Bei mir weiss die Chefin auch Bescheid. Geht trotzdem alles auf Ferien und Kompensation... und leider muss ich immer dann hin wenn ich nicht frei habe...
Ich habe auch meine engsten Kolleginnen und meinen Chef eingeweiht. Aber auch nur, weil wir ein sehr gutes, freundschaftliches Verhältnis haben. Ich muss trotzdem für die meisten Termine frei nehmen. Ab und an kann ich es auch mal mit Homeoffice kombinieren. Insgesamt finde ich es sehr schade, dass die Kiwu-Klinik mit den Terminen so unflexibel ist. Sie haben klare Zeiten, wann welche Untersuchung gemacht wird und so hat man als berufstätige Person kaum Chancen, dass es im Job nicht auffällt, dass man so häufig fehlt. Ich würde mir von den Kliniken mehr Entgegenkommen erhoffen. Unsere Hausarztpraxis schafft es ja auch zwei Tage die Woche am späten Nachmittag offen zu haben.

Tweeti1234
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: Fr 24. Mai 2019, 14:53
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 18

Beitrag von Tweeti1234 »

hopefully hat geschrieben:
So 25. Aug 2019, 17:51

@me

Bin mal wieder recht aufgeregt, hab die Aufhalterspritze gestern gespritzt.
Nun heute Abend dann noch auslösen.
Hoffe das das Ei da bleibt.
Werde Euch auf dem laufenden halten.
Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass alles gut geht und ihr ein schönes Ei gewinnen könnt :)

@me: Ich habe das Wochenende möglichst entspannt genommen und versucht, mich nicht völlig wahnsinnig zu machen. Ich wünschte ich hätte damals bei der AVA-Studie doch mitmachen dürfen und ein Band bekommen. Angeblich kann man ja durch den Temperaturverlauf am ehesten erkennen, ob es eingeschlagen hat oder nicht.
In der Nacht zu Samstag bin ich nachts von einem Schmerz wach geworden. Es war so ein Ziehen von meinem Bauchnabel bis nach unten. Ich hoffe natürlich, dass es was zu bedeuten hat, aber ich habe Angst davor, mal wieder hineinzuinterpretieren. Insgesamt sind meine Brüste seit den ganzen Hormonen ganz schön gewachsen (danke, nicht nötige :? ) und am Samstag war mir ständig schwindelig. Aber da das auch alles genannte Nebenwirkungen vom Progesteron sein können, ist das natürlich nicht besonders aussagekräftig.
Nun hoffe ich heute, dass sich die Kiwu-Klinik wirklich mal von selbst meldet um Bescheid zu sagen, ob der zweite Embryo es doch noch gepackt hat. Aber ehrlich gesagt würde es mich nicht wundern, wenn sie es mal wieder nicht täten...

Benutzeravatar
Cary2000
Vielschreiberin
Beiträge: 1215
Registriert: Di 25. Jun 2013, 12:54
Geschlecht: weiblich
Wohnort: AG

Re: Re: Fragen zu ICSI - Teil 18

Beitrag von Cary2000 »

Bei mir im Job wusste nie jemand Bescheid. Aber ich habe auch das Glück, dass ich keine fixen Arbeitszeiten habe, solange die Arbeit erledigt wird, wird da nicht so genau geschaut, wann man kommt und geht. Aber ich musste selbstverständlich alles kompensieren. Für die PU hatte ich mich jeweils krank gemeldet. Arzttermine dürfen wir, sofern kein Notfall, ohnehin nicht auf Arbeitszeit nehmen.

@Tweeti
Bei einer ICSI sind die Kontrolltermine halt immer kurzfristig und nicht lange im Voraus planbar, da erstens jede Frau und zweitens auch dieselbe Frau bei jeder Stimu wieder ein bisschen anders reagiert. Das macht es für eine KiWu-Klinik natürlich schwerer, alle Patientinnen unterzubringen und vermutlich fast unmöglich, auf alle Wünsche einzugehen. Unsere Klinik empfand ich immer als sehr flexibel, ich konnte für eine einfache Stimu-Kontrolle manchmal sogar bereits um 07:00 Uhr zur Chefin, wenn ich eine Besprechung oder so hatte, die ich nur schwer absagen konnte. Obwohl die Klinik offiziell erst um 07:30 öffnet. Bei allen Kontrollen, bei denen Blutwerte geprüft werden müssen, musste man einfach vor 11:00 Uhr in der Klinik sein, damit das Blut noch am selben Tag ins Labor konnte und sie am Nachmittag die Resultate hatten, so dass sie einem die nächsten Anweisungen für die Stimu am Abend geben konnten. Das würde bei einer Kontrolle am späten Nachmittag so gar nicht mehr funktionieren. Das liegt wohl eher an der Natur einer ICSI, als an der Klinik selbst. Das ganze Prozedere ist halt schon nicht gerade das, was der Hausarzt macht. Oder wie stellst du dir das vor?

@Temperatur
Das gilt nur für natürliche Schwangerschaften. Sonst könnte man ja einfach mit einem Basalthermometer messen und müsste sich nicht mir Pipitestorakeln verrückt machen. Der hohe Progesteronspiegel bewirkt ein leichtes Ansteigen der Temperatur. Bei einer natürlichen SS ist der Spiegel natürlich nur erhöht, wenn man wirklich ss ist. Bei einer IVF/ICSI nimmt man ja Progesteron künstlich zu sich, von daher ist der Spiegel und somit die Tempi immer erhöht, auch wenn man nicht SS ist. Von daher: Das Armband brauchst du wirklich nicht. Schon gar nicht bei einer künstlichen Befruchtung, denn da wird dein Zyklus ja eh ferngesteuert.

Benutzeravatar
rainbow84
Member
Beiträge: 257
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 19:40

Re: Re: Fragen zu ICSI - Teil 18

Beitrag von rainbow84 »

@ honey81
nein ich nehme keine Medis mehr.
Im Spital haben sie eben gemeint die Blutung sollte nicht mehr stärker werden. Es war nur eine leichte Schmierblutung seit der OP, und am Freitag praktisch gar nichts mehr bis am Abend dann eben eine fast periodenstarke Blutung einsetzte.
Heute morgen scheint sie jetzt wieder praktisch weg zu sein.
hoffe bei dir pendelt sich der Zyklus auch wieder ein. So dass du dann den nächsten Zyklus gut nutzen kannst und es mit den Ferien aufgeht.

@ hopefully
keine Ahnung was es mit der Blutung auf sich hat.
Ev. einfach eine Zwischenblutung.
Positiv ist zumindest, dass das Blut abfliessen kann, somit scheint die OP wirklich erfolgreich gewesen zu sein.
Drücke ganz fest die Daumen, dass das Ei bleibt und dann erfolgreich befruchtet werden kann!

@ Powerbiene
bei mir sollte dann hoffentlich die Mens bis am Freitag eintreffen.
Dann habe ich nochmals kontrolle und sie findet vielleicht raus wo im Zyklus ich stehe.
Ist total komisch. Denn sonst war immer gleich klar wo ich gerade wäre.
Wenn die Mens kommt bis dann, dann darf ich mit Clomifen oder so was starten und wenn alles gut geht wäre es dann eine ICSI naturelle welche dann wäre. Wenn Sie nicht kommt. Dann bekomme ich Progynova und es wird ein künstlicher Zyklus gestartet, um dann irgendwann die Mens auslösen zu können um wieder einen Zyklus zu erhalten.
Die Blutung ist praktisch weg. Hoffe das bleibt auch so und das sie nicht plötzlich wieder kommt, ausser es wäre dann die Mens.

@ Manuela82
Blutung ist fast weg ;-)

@ Tweeti1234
ja das mit dem melden ist immer so eine Sache.
Bei mir hatte das eigentlich nie geklappt...
Die würden besser gleich sagen man soll sich am nächsten Tag melden oder wann auch immer.
Muss man ja schlussendlich sowieso so machen...
2017
ICSI POSITIV - Zwillinge Mai 2018

2019
Aug. Kryo - Abbruch
Sept. ICSI - Abbruch
Okt. ICSI - Abbruch
Nov. ICSI- neg
Dez. Kryo- neg
Jan. ICSI - neg
Feb. ICSI - neg.
April ICSI - pos. *
Mai IMSI

Tweeti1234
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: Fr 24. Mai 2019, 14:53
Geschlecht: weiblich

Re: Re: Fragen zu ICSI - Teil 18

Beitrag von Tweeti1234 »

@Cary: Spannend... Du wohnst ja auch im Aargau. Warst/Bist du auch in Baden in Behandlung?
Ich hatte einfach immer Probleme die Termine etwas zu schieben und der Grund war dann meist: Das machen wir immer nur von 13-15 Uhr. Als ich das Thema mal Ansprach, dass es bestimmt viele Leute gibt, für die die frühen Zeiten ein Problem sind, sagte man mir, dass das ja für die Belegschaft so besser wäre, weil die ja auch alle Familie haben. Das finde ich einfach ein recht schwaches Argument, wenn andere Arztpraxen auch mal länger am Nachmittag aufhaben. Und meist muss eine Patientin ja häufiger zur Kinderwunschpraxis als zum Haus- oder Zahnarzt.
Das mit dem Labor stimmt aber natürlich. Sie brauchen die Werte ja möglichst zeitnah um den Zyklus richtig einzuschätzen. Das ist beim Hausarzt natürlich meist nicht so dringend.

Oh, das mit der Temperatur ist aber gut zu wissen! Dann brauch ich mich ja nicht mehr zu ärgern, nicht besser geplant zu haben. Danke für die Erklärung!

Tweeti1234
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: Fr 24. Mai 2019, 14:53
Geschlecht: weiblich

Re: Re: Fragen zu ICSI - Teil 18

Beitrag von Tweeti1234 »

@me: Wuhu! Gerade den Anruf erhalten!!! Wir haben ein Eisbärchen! Ich bin gerade so erleichtert, dass der Bummler doch zu einer Blasto geworden ist. Das gibt mir Hoffnung, dass auch der am Donnerstag eingesetzte es geschafft haben könnte.

PS: Sie haben sich sogar von selbst gemeldet :)

Benutzeravatar
Ginni
Senior Member
Beiträge: 958
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 21:55
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Suberg

Re: Fragen zu ICSI - Teil 18

Beitrag von Ginni »

Ihr Lieben

Habe nicht nach gelesen, war jetzt nicht online und ihr habt soviel geschrieben. Wollte mich aber trotzdem wieder einmal melden. Es geht mir nicht sehr gut, der zweite Abort hat mir ziemlich den Boden unter den Füssen weggerissen. Fühl mich immer noch wie im Nebel und neben den Schuhen. Musste heute nochmals Blut geben zur Nachkontrolle. Hab meine Ärztin gesehen, sie hat nicht einen Ton gesagt, nicht mal gegrüsst. Habe mit ihr noch ein Telefongespräch am Mittwoch, überlege es mir abzusagen und es mit einer anderen Ärztin zu besprechen. Seit sie ss ist, habe ich irgendwie den Eindruck, dass es ja egal ist was mit den Patienten ist.
Im Herbst möchten wir den Garten etwas umgestalten, damit wir ein kleines Apfelbäumchen für unsere Sternchen setzen können.
4x ICSI, 9 TF, 4* 1.1.19, 8.19, 11.19
IMSI 2/20 positiv
Bild

Irma80
Senior Member
Beiträge: 670
Registriert: Mi 5. Jun 2019, 15:39
Geschlecht: weiblich

Re: Re: Fragen zu ICSI - Teil 18

Beitrag von Irma80 »

@tweeti
Das finde ich auch. Ich habe 2 Nachmittage frei und zusätzlich würde ich es am Freitag auf 15.00 auch schaffen. Muss aber immer am Morgen hin... das stresst zusätzlich.
ICSI Okt./Nov. 18, pos., MA
Kryo März und Mai 19, negativ
ICSI Sept. 19, kein TF Überstimmu
Kryo Okt. 19, kurze Einnistung
Kryo Dez. 19 pos. MA 6 SSW
Kryo Mai 20 negativ
IMSI Aug. 20 🍀🍀🍀

Gesperrt