Umgang und Geduld

Schwanger oder noch nicht?

Moderator: Minchen

Antworten
miramum86
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Mo 23. Dez 2019, 20:52
Geschlecht: weiblich

Umgang und Geduld

Beitrag von miramum86 » Mo 23. Dez 2019, 21:04

Hallo zusammen!
Ich suche Gleichgesinnte, die ungeduldig warten, bis die Tage nicht mehr kommen :D
Wir brauchten etwas Zeit, um uns über den Kinderwunsch und Zeitpunkt klarzuwerden. Nun sind wir seit einigen Monaten dran und wünschen uns sehr, dass es klappen darf… Seid ihr auch so emotional, wenn es mal wieder Zeit für die Tage ist und sie dann kommen, obwohl ihr so gehofft habt, dass es klappt? Und rundum haben alle Kollegen Kinder und Bäuche… Liebe Grüsse

Herzenswunsch Baby
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Mi 25. Dez 2019, 14:11
Geschlecht: weiblich

Re: Umgang und Geduld

Beitrag von Herzenswunsch Baby » Mi 25. Dez 2019, 14:18

Hi miramum86
Mir geht es genau gleich. Bin mit meinem Partner nun ein Jahr am "üben" leider noch erfolglos :cry:
Es ist jeden Monat aufs neue eine riesen Enttäuschung wenn meine Tage wieder kommen. Baue Monat für Monat so viel Hoffnung in einen Zyklus, doch leider ist es jeden Monat das selbe. Diese Enttäuschung zieht wirklich an den Nerven vorallem bei mir. Am Anfang macht man sich ja noch keine grossen Hoffnungen jedoch von Zyklus zu Zyklus steigt die Hoffnung an.
Naja bleibt mir nichts anderes als wieder einen Monat abzuwarten. Hoffe bei dir klappt es halb :wink:
Liebe Grüsse

miramum86
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Mo 23. Dez 2019, 20:52
Geschlecht: weiblich

Re: Umgang und Geduld

Beitrag von miramum86 » Do 26. Dez 2019, 01:07

Ja das kann ich gut verstehen.. Wenn man sich aber mehr verkopft, wird es nicht besser.. Doch das sagt sich immer so leicht. Wenn man sich drauf einstellt, dass es jederzeit passieren könnte, tut es eben umso mehr weh, wenn es wieder nicht klappt🙁. Ich wünsche euch viel Glück!!

Mialania
Member
Beiträge: 215
Registriert: Fr 27. Sep 2019, 13:50
Geschlecht: weiblich

Re: Umgang und Geduld

Beitrag von Mialania » Fr 27. Dez 2019, 07:00

Ich habe keine Geduld mehr. Wir üben schon seit über einem Jahr und ich wusste im Sommer gar nicht, dass ich schwanger war, mir hat der Notfall im Krankenhaus am 1. August erklärt, dass ich einen spontanen Frühabort hätte.

Alle vier Wochen kontrolliere ich den Zervixschleim, versuche an den richtigen Tagen die Herzchen zu setzen, nehme brav mein Andreafol, ein Multi-Präparat etc und hoffe auf einen positiven Schwangerschaftstest. Dann falle ich wieder in ein Loch, suche nach dem Fehler und fange wieder von vorne an.

Bin jetzt an einem Punkt angekommen, wo ich meine Frauenärztin um Hilfe bitten werde, bin ja nicht mehr die Jüngste.

Herzenswunsch Baby
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Mi 25. Dez 2019, 14:11
Geschlecht: weiblich

Re: Umgang und Geduld

Beitrag von Herzenswunsch Baby » Sa 28. Dez 2019, 13:02

Es ist immer leichter gedagt, sich keinen Kopf zu macheb, als dies durchzuführen. Ich rede mir immer wieder ein mich mit dem Thema nicht zu stressen. Habe auch jegliche Zykluskalende usw... auf meinem Handy gelöschen damit mich diese nicht noch Wahnsinnig machen, jedoch spüre ich meinen Eisprung jeden Monat und spätestens dann werde ich wieder erinnert.
Naja balt starten wir ins neue Jahr neues Jahr neue Hoffnung 😉 :lol:

Mialania
Member
Beiträge: 215
Registriert: Fr 27. Sep 2019, 13:50
Geschlecht: weiblich

Re: Umgang und Geduld

Beitrag von Mialania » Sa 28. Dez 2019, 14:15

Ja, ich habe auch immer gesagt, dass man es nehmen soll, wie es kommt blabla, und das erste Kind kam dann auch so. Beim zweiten hat es beim ersten Übungszyklus geklappt und seit dem ist der totale Stress ausgebrochen. Ob man will oder nicht.
Ich spüre den Eisprung gar nicht, habe aber einen Zervixschleim, der gut anzeigt. Die App brauche ich nur noch, um die Regel zu dokumentieren, weil die Frauenarztpraxis doch immer wissen will, wann denn der erste Tag der letzten Regel war. Das weiss ich nämlich nie :lol: ich sehe jetzt nur, dass ich wahnsinnig lange meine Tage habe. Mit den Schmierblutungen dauert es über eine Woche.

miramum86
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Mo 23. Dez 2019, 20:52
Geschlecht: weiblich

Re: Umgang und Geduld

Beitrag von miramum86 » Do 2. Jan 2020, 21:54

Eine Kollegin von mir ist nun auch schwanger und obwohl ich mich für sie sehr freue, kommt dann auch wieder eine Frustwelle.. Aber vielleicht sollte man vertrauen.. Dass alles so kommt, wie es soll..

Herzenswunsch Baby
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Mi 25. Dez 2019, 14:11
Geschlecht: weiblich

Re: Umgang und Geduld

Beitrag von Herzenswunsch Baby » Do 9. Jan 2020, 16:27

Habe auch das Gefühl, dass alle in meidnem Umfeld schwanger sind. Versuche dann immer Freude und Glück für diejenigen auszudrücken. Jedoch fällt mir das extrem schwer.
Naja weiter üben und sich den Kopf nicht zu stark zerbrechen. Es kommt, wie es kommen muss.

miramum86
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Mo 23. Dez 2019, 20:52
Geschlecht: weiblich

Re: Umgang und Geduld

Beitrag von miramum86 » Do 9. Jan 2020, 18:32

Im Moment bin ich in der Phase „Hoffnung“, weil es jetzt wieder möglich wäre, aber ich es nicht wissen kann. Vielleicht sollte man diese Phasen mehr „geniessen“, dann ist es so hoffnungsvoll:-)

Benutzeravatar
Esperanza2020
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Do 16. Jan 2020, 17:02
Geschlecht: weiblich

Re: Umgang und Geduld

Beitrag von Esperanza2020 » Fr 21. Feb 2020, 11:15

Hallo zäme
Ich kann total mitfühlen, wenn ich eure Beiträge lese. Wäre natürlich super, wenn ihr mittlerweile positiv testen konntet. Ich bin aktuell auch wieder am Hoffen, ob es diesen Zyklus geklappt hat. Zum Glück bin ich nächste Woche in den Ferien und hoffentlich etwas abgelenkt. Macht ihr Yoga oder sonst irgend etwas, was euch Ruhe gibt? Ich gehe regelmässig in die Akupunktur aber es funktioniert nicht immer mit dem „Kopf abschalten“.
Das mit dem Geniessen dieser Phase finde ich eine schöne Ansicht - versuche mich mal darauf zu konzentrieren.
Wünsche euch ein schönes Weekend

Antworten