Pille absetzen ja/nein? Eure Erfahrungen

Schwanger oder noch nicht?

Moderator: Züri Mami

Antworten
MissDiamond
Senior Member
Beiträge: 600
Registriert: Mo 2. Mai 2011, 15:04
Geschlecht: weiblich

Pille absetzen ja/nein? Eure Erfahrungen

Beitrag von MissDiamond »

Liebe Swissmoms

Mein Partner und ich wünschen uns langsam aber sicher Familie. Zeithorizont fürs Beginnen mit Hibbeln in den nächsten 1-2 Jahren.
Wichtig vorweg: Aktuell sind wir beide noch nicht für eine Schwangerschaft bereit, aber diskutieren doch das ein oder andere Thema intensiv.
Es wird also langsam konkreter und man(n) und frau macht sich so langsam seine Gedanken.

Ich verhüte seit meinem 15. Lebensjahr hormonell mit der Anti-Babypille – mittlerweile habe ich die 30iger Grenze überschritten.
Auch wenn der Kinderwunsch noch nicht akut ist, spiele ich mit dem Gedanken, die Pille abzusetzen und auf Verhütung mit Kondom umzusteigen.
Ich hatte nie Probleme mit der Pille, ausser dass ich nicht soooo viel Lust immer auf Sex habe.

Nach einem Gesprächen mit einer Freundin, die die Pille seit mehreren Jahren nicht mehr nimmt, habe ich mich intensiver damit auseinander gesetzt.

Es spricht eigentlich alles FÜR das Absetzen der Pille und auch mein GG unterstützt mich hier. Ich möchte "mich" ohne Hormonsteuerung kennenlernen und auch meinem Körper und Zyklus Zeit geben, sich wieder einzuspielen, bevor wir dann irgendwann mit Hibbeln starten.
Nur… ich hatte als Teenie immer furchtbare Regelschmerzen und fürchte nun, dass die dann zurückkehren.

Wie habt ihr das Absetzen der Pille erlebt? Was war gut, was weniger?

Dass irgendwann der Zeitpunkt kommen wird, ist mir klar. Nur bin ich halt eben unsicher, ob ich nicht noch 1 Jahr zuwarten soll, bis es dann wirklich konkret konkret wird – wenn ihr wisst, was ich meine. Oder je früher je besser?

Danke für eure Erfahrungen
MissDiamond

conny85
Moderatorin
Beiträge: 736
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 15:34
Geschlecht: weiblich

Re: Pille absetzen ja/nein? Eure Erfahrungen

Beitrag von conny85 »

Das Absetzen der Pille war für mich die beste Entscheidung meines Lebens. Ich habe die Pille lange abgesetzt bevor ich überhaupt mit meinem Mann zusammenkam. Und ja es ist sicher besser feüher abzusetzen als später, es KANN ein ganzes Jahr dauern bis die ganzen Hormone draussen sind und du überhaupt schwanger werden kannst.
Da du die Pille nimmst seit du 15 bist kann es sein dass du nochmal einen Pubertätsschub bekommst mit Pickeln usw…

April2014
Junior Member
Beiträge: 90
Registriert: Di 25. Mai 2021, 13:49
Geschlecht: weiblich

Re: Pille absetzen ja/nein? Eure Erfahrungen

Beitrag von April2014 »

Ich hatte selber auch nie Probleme mit der Pille, hatte aber immer ein schlechtes Gefühl, dass ich jeden Tag Hormone nehme.
Daher habe ich die Pille schon vor einigen Jahren abgesetzt, als ich sie eh mal vergessen hatte.

War auch bei mir die beste Entscheidung gewesen. Mir ging es nach dem Absetzen viel besser, ich fühlte mich freie und gerade psychisch ging es mir viel besser, obwohl es mir mit der Pille nicht merklich schlecht ging.

Und wie conny85 schon schreibt, es kann einige Zeit dauern, bis die Hormone raus sind. Ich kenne auch Fälle, die direkt nach dem Absetzen der Pille schwanger geworden sind, aber das ist wohl eher selten.

Mialania
Vielschreiberin
Beiträge: 1266
Registriert: Fr 27. Sep 2019, 13:50
Geschlecht: weiblich

Re: Pille absetzen ja/nein? Eure Erfahrungen

Beitrag von Mialania »

Ich habe mit 16 die Pille bekommen, dann auf Implanon gewechselt und dann kurz den Nuvaring bekommen, den aber mit 30 abgesetzt.

Vorher hatte ich einen sehr kurzen Zyklus, teilweise nur eine Woche Pause. Danach ging es ein paar Monate und ich hatte einen super genauen Zyklus ohne Hormone.

Kenne auch ein Paar, wo direkt nach absetzen der Pille schwanger wurde.

Mir selber ging es besser ohne Hormone. Ohne Pickel und Regelschmerzen.

Benutzeravatar
ChrisBern
Stammgast
Beiträge: 2787
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: Pille absetzen ja/nein? Eure Erfahrungen

Beitrag von ChrisBern »

Ich habe quasi auch seit immer die Pille genommen. Ich hatte einen sehr nervigen Zyklus, dauernd zwischenblutungen, ewige Zyklen etc. Mit Pille ging es mir recht gut, hatte nie grosse Probleme, haben auch bei meiner schlechten Haut gut geholfen.

Schwanger bin ich jeweils im zweiten Zyklus nach absetzen geworden, zum Glück, da mein Zyklus jeweils zwei bis drei Monate ging. Man sagt glaube, entweder wird man sofort schwanger oder es dauert ewig. Meine beste Kollegin hat schon eher abgesetzt, Zyklus einpegeln lassen, war quasi schon zwei Jahre vor potenzieller SS "clean" und sortiert, wird leider trotzdem nicht schwanger. Eine Garantie gibt es also nicht. Falls es für dich ok ist, so lange mit Kondomen zu verhüten, würde ich glaube absetzen. Für mich sind Kondome einfach echt keine Lösung für dauerhaft.

Habe mir jetzt die spirale einsetzen lassen, aber das ist bei kinderwunsch ja gar keine Option. ;-) bin mal gespannt, wie sich das einpegelt.

Labskaus
Member
Beiträge: 247
Registriert: Do 11. Jul 2019, 15:08
Geschlecht: weiblich

Re: Pille absetzen ja/nein? Eure Erfahrungen

Beitrag von Labskaus »

Du wirst wahrscheinlich alle möglichen Erfahrungen hören, aber schlussendlich wirst du nicht wissen, wie es bei dir sein wird :wink:

Ich habe die Pille erst ab 20 wegen meiner schlechten Haut genommen. Obwohl es eine sehr hochdosierte war und ich sie für 15 Jahre genommen habe, hatte ich nie Nebenwirkungen. Ich bin dann nach dem Absetzen sofort schwanger geworden.
Ich habe dann nach der Geburt eine Minipille genommen, da ich gestillt habe. Diese habe ich für ca. 2 Jahre genommen und bin nach dem Absetzen im 2. Zyklus schwanger geworden.

Verhüten mit Kondom fand ich immer blöd und wäre für mich keine Alternative.

scoutair
Junior Member
Beiträge: 55
Registriert: Di 23. Jul 2019, 07:23

Re: Pille absetzen ja/nein? Eure Erfahrungen

Beitrag von scoutair »

Ich hatte mich nach ca 12 Jahren Pille mehr oder weniger Hals über Kopf fürs Absetzen entschieden und es nicht bereut. Für meinen Mann wohl etwas überraschend, aber ok…

SS wurde bei uns erst ca 3 Jahre später ein Thema und hat beim 1 oder 2 Zyklus geklappt.

Der Zyklus war bald eingependelt und sehr regelmässig, Beschwerden hatte ich nur wenig. An den Zyklus vor der Pille mag ich mich nicht mehr wirklich erinnern, Schmerzen gehörten aber teilweise dazu.
Lust war viel besser als mit Pille, der Lustkiller war dann das Kondom ;-)

Weiss nicht, wieviel das hilft, da es ja bei jedem anders ist.

Raja
Newbie
Beiträge: 26
Registriert: Sa 6. Jun 2020, 08:34

Re: Pille absetzen ja/nein? Eure Erfahrungen

Beitrag von Raja »

Ich habe die Pille auch als Teenager genommen, weil ich so üble Regelschmerzen hatte. Nach etwa 13 Jahren hab ich sie abgesetzt, hatte allerdings auch Angst, dass die Schmerzen wieder kommen. Das war zum Glück nicht der Fall :)

MissDiamond
Senior Member
Beiträge: 600
Registriert: Mo 2. Mai 2011, 15:04
Geschlecht: weiblich

Re: Pille absetzen ja/nein? Eure Erfahrungen

Beitrag von MissDiamond »

Raja hat geschrieben: Di 27. Jul 2021, 08:45 Ich habe die Pille auch als Teenager genommen, weil ich so üble Regelschmerzen hatte. Nach etwa 13 Jahren hab ich sie abgesetzt, hatte allerdings auch Angst, dass die Schmerzen wieder kommen. Das war zum Glück nicht der Fall :)
Liebe Raja
Danke, dass gibt mir mega Mut - denn das ist wirklich das einzige, was mich am Absetzen bisher immer gehindert hat.
Ich habe mal einen Termin bei meiner FÄ. vereinbart, mal schauen - vielleicht gibt es ja was, was mich beim Absetzen unterstützen kann. (Eisen etc.)

Joeyita
Senior Member
Beiträge: 844
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 10:28

Re: Pille absetzen ja/nein? Eure Erfahrungen

Beitrag von Joeyita »

Ich habe die Pille ca. ein halbes Jahr bevor wir mit üben beginnen wollten abgesetzt und bin im Nachhinein sehr froh darum. Obwohl ich meinte, dass ich vor der Pille einen regelmässigen Zyklus hatte (hatte die Pille ca. 10 Jahre lang genommen), dauerte es bei mir über ein halbes Jahr, bis sich mein Zyklus wieder eingependelt hatte und ich hatte zu Beginn sehr lange Zyklen. Schwanger wurde ich trotzdem relativ schnell. Von Regelschmerzen würde ich mich nicht am Absetzen hindern lassen, notfalls kannst du ja an den schlimmen Tagen auch etwas dagegen nehmen. Benutzt du eine Menstasse? Bei einigen Frauen helfen diese auch gegen Schmerzen.
Stolzes Buebemami - November 2015 und März 2018

gatito
Newbie
Beiträge: 37
Registriert: So 16. Feb 2020, 18:35
Geschlecht: weiblich

Re: Pille absetzen ja/nein? Eure Erfahrungen

Beitrag von gatito »

Ich habe die künstlichen Hormone auch Jahre vor dem Kinderwunsch abgesetzt und habe dann hormonfrei mit Kupfer verhütet. War für mich die beste Entscheidung und ich bin froh, dass ich die Pille nicht erst bei akutem Kinderwunsch abgesetzt habe. Bei mir hat es 9 sehr lange Zyklen (fast eineinhalb Jahre) gedauert, bis wieder alles regelmäßig abgelaufen ist und sich wieder eingependelt hatte.

Ich denke, selbst wenn man bei Regelschmerzen ab und an zu Schmerzmitteln greift, ist das für den Körper weniger belastend als hormonell zu verhüten.Und: Wenn die Regelschmerzen ganz besonders krass sind, macht es Sinn das abklären zu lassen. Kann auch Endometriose oder sowas dahinterstecken, was dem Kinderwunsch im Weg stehen kann. Je eher das auffällt und behandelt werden kann, desto besser.

Benutzeravatar
Flusi
Member
Beiträge: 248
Registriert: Di 25. Mär 2014, 23:59
Geschlecht: weiblich

Re: Pille absetzen ja/nein? Eure Erfahrungen

Beitrag von Flusi »

Auch ich habe die Pille seit Teenagerzeit genommen, sie dann aber auch deutlich vor dem "aktiven Kinderwunsch" abgesetzt, weil ich einfach das Gefühl hatte, dass sie mir nicht gut tut.
Ich war da aber schon lange mit meinem Freund zusammen und wir waren uns einig, dass, wenn es dann doch überraschend einschlagen würde, es auch ok wäre für uns.

Für mich war es sehr spannend zu beobachten, was in meinem Körper alles so abgeht. Ich habe immer deutlich den Eisprung gespürt und viel mehr auf meinen Körper gehört. Verhütet haben wir mit Temperaturmessung und Kondomen. So habe ich meinen Körper und meinen Zyklus gut kennengelernt und ich meine, dass mir das auch dabei geholfen hat immer schnell schwanger zu werden (wofür ich sehr dankbar bin!
Und wenn dein Freund dich dabei auch voll unterstützt, dann kann ich es nur empfehlen!

Benutzeravatar
Hibou
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Do 9. Sep 2021, 10:15
Geschlecht: weiblich

Re: Pille absetzen ja/nein? Eure Erfahrungen

Beitrag von Hibou »

Hallo @MissDiamond der Beitrag ist nun ja schon etwas älter aber ich wollte dennoch noch meine Erfahrungen teilen:
Ich habe die Pille vor etwa 2 Jahren abgesetzt. Nachdem ich die Pille bereits seit Teenager-Zeiten nahm wurde ich einfach immer unsicherer, ob das so gut für den Körper ist. Ich wollte meinen Körper ohne die zugeführten Hormone kennenlernen (und so auch sicherstellen, dass er frei davon ist, wenn dann der Kinderwunsch aufkommt - was nun der Fall ist). Während ich die Pille nahm habe ich keine Nebenwirkungen wahrgenommen, wobei ich sagen muss, dass ich mich nun im Nachhinein besser fühle. Mein Zyklus hat sich erfreulicherweise recht schnell eingependelt, auch wenn er nicht ganz so regelmässig ist wie mit der Pille - aber das ist ja normal. Leider sind nach Absetzen der Pille bei mir auch die Pickel wiedergekommen - das ist mit 30 nicht wirklich toll, aber dennoch bin ich froh die Pille nicht mehr zu nehmen. Ich habe mich danach übrigens für die Kupferspirale entschieden, da ich kein Fan von Kondomen bin und zu der Zeit noch nicht schwanger werden wollte. Bezüglich Schmerzen hatte ich mir auch Sorgen gemacht, da diese vor der Pille bei mir auch echt schlimm waren und während der Pille auch nicht ohne. Diese sind aber nicht wirklich schlimmer geworden und wie Joeyita bereits geschrieben hat - mir hat es sehr geholfen, auf eine Menstruationstasse umzusteigen (ich hatte mich nicht aus diesem Grund für die Menstruationstasse entschieden, es aber im Nachhinein festgestellt). Ich weiss nicht wie das zusammenhängt aber meine Schmerzen sind erheblich besser geworden.

Hast du die Pille denn nun bereits abgesetzt, oder wie hast du dich entschieden?

Antworten