Wieder Schwanger - Besteht die „Gefahr“ dass mein 3 Jähriger auch wieder gestillt werden möchte?y

Rat bei Stillproblemen und Säuglingsernährungsfragen

Moderator: Züri Mami

Antworten
Ginast
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: Di 10. Okt 2017, 21:39
Geschlecht: weiblich

Wieder Schwanger - Besteht die „Gefahr“ dass mein 3 Jähriger auch wieder gestillt werden möchte?y

Beitrag von Ginast » Fr 12. Jan 2018, 21:58

Meinen ersten Sohn habe ich 1 1/2 Jahre gestillt. Jetzt ist er 3 1/2 Jahre alt. Nun bin ich wieder schwanger und ich habe bedenken, dass er womöglich, auch wieder gestillt werden möchte. „Riecht“ er die Milch immer noch? Oder mache ich mir da zu große Sorgen? Er kuschelt sehr gerne, vorallem wenn er müde ist und da hat er seinen Kopf öfters auf meiner Brust. Somit wäre er genau an der Quelle, wenn er die Milch immernoch erriechen kann.

Eine Bekannte von mir, hat während der 2. Schwangerschaft aufgehört ihr Erstgeborenes zu stillen. Nach der Entbindung wollte das ältere Kind unbedingt auch wieder gestillt werden. Nun stillt sie beide Kinder. Dies möchte ich vermeiden!!!

Bin froh um jeden Rat!

Benutzeravatar
stella
Wohnt hier
Beiträge: 4217
Registriert: Do 6. Nov 2003, 10:45
Geschlecht: weiblich
Wohnort: zuhause

Re: Wieder Schwanger - Besteht die „Gefahr“ dass mein 3 Jähriger auch wieder gestillt werden möchte?y

Beitrag von stella » Sa 13. Jan 2018, 09:01

Sache git's!

Dein Kind hat über die Hälfte des Lebens ohne stillen verbracht...
Nee, der wird nicht mehr wollen. Der weiss gar nicht mehr, wie saugen.

Bei mir wollte die Grosse die Mamamilch probieren, also habe ich ein Tröpfchen ausgedrückt und mir auf den Finger getan, sie hat es abgeleckt und das war's.

Stell dir vor, die Natur hat das bestimmt gut eingerichtet. Es wäre doch nicht normal, weil das Gedeiehn des kleinen Kindes gefährdet wäre.

Bei deiner Freundin ist das was anderes, weil sie erst in der Schwangerschaft abgestillt hat.
Pfunzle 06/04 und Gumsle 10/07

7. Klasse und 4. Klasse

Zoo: I hät gärn e Bislibär! Weisch, wie toll e Bisli wär!? (Pfunzi, mit 4 Jahren)

Benutzeravatar
Finchen
Vielschreiberin
Beiträge: 1312
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 16:19
Geschlecht: weiblich

Re: Wieder Schwanger - Besteht die „Gefahr“ dass mein 3 Jähriger auch wieder gestillt werden möchte?y

Beitrag von Finchen » Sa 13. Jan 2018, 11:08

Meinen Sohn habe ich 1 Jahr gestillt. Er war knapp 2 1/2 bei der Geburt seiner Schwester. Er meinte dann immer mal wieder, dass er auch von der Brust Milch trinken will. Habe es ihm dann angeboten und er wollte dann doch nie ;-) hat wohl nicht gedacht, dass ich ihn ggf lassen würde.
Winzling 21.10.2014
Wichteline, 14.3.2017

Leela
Vielschreiberin
Beiträge: 1732
Registriert: Di 16. Mär 2010, 21:58
Geschlecht: weiblich

Re: Wieder Schwanger - Besteht die „Gefahr“ dass mein 3 Jähriger auch wieder gestillt werden möchte?y

Beitrag von Leela » Sa 13. Jan 2018, 11:16

Die Milch riechen? Klingt gerade etwas nach Milch-Vampir :lol:

Ich habe den Kleinen 2.5 J. gestillt, dann ein paar Tage abgelenkt und *zack*, wusste er nicht mehr wie es geht.
Meine Grosse hat die ganze SS durch jedem erzält, dass Mami bald wieder Milch habe und sie dann auch wieder trinken würde, ich hab auch immer gesagt sie dürfe.
Nach der Geburt angeboten, sie lehnte ab, Thema erledigt.
Ich denke also nicht, dass du dir Sorgen machen musst.
2010, 2013, 2015

Benutzeravatar
Phase 1
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 9162
Registriert: So 19. Dez 2010, 18:43
Geschlecht: weiblich

Re: Wieder Schwanger - Besteht die „Gefahr“ dass mein 3 Jähriger auch wieder gestillt werden möchte?y

Beitrag von Phase 1 » Sa 13. Jan 2018, 12:59

M
Zuletzt geändert von Phase 1 am Mi 7. Mär 2018, 21:02, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
naura
Vielschreiberin
Beiträge: 1316
Registriert: Di 8. Aug 2006, 16:13

Re: Wieder Schwanger - Besteht die „Gefahr“ dass mein 3 Jähriger auch wieder gestillt werden möchte?y

Beitrag von naura » Sa 13. Jan 2018, 14:16

Also nebst dem Riechen wird dein Kind ja vor allem Sehen, dass du das zweite Kind stillst. Das werden wahrscheinlich sogar sehr spezielle Momente für ihn, da du dann nichts gross mit ihm machen kannst. Da du aber mit ihm sprechen/erklären kannst, wirst du alles gut beschreiben können und ihm seine Möglichkeiten für diese Zeit aufzeigen. Er ist ja kein Baby mehr, welches nur instinktiv reagieren kann. Vielleicht schaut ihr schon mal Büechli an zum Thema?

Viel Gelassenheit und Freude euch!
mit Meite (07)
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Wir sind da um zu strahlen, wie es die Kinder tun.
Mandela

Benutzeravatar
AnnaMama
Senior Member
Beiträge: 889
Registriert: Di 10. Jan 2006, 14:35

Re: Wieder Schwanger - Besteht die „Gefahr“ dass mein 3 Jähriger auch wieder gestillt werden möchte?y

Beitrag von AnnaMama » Mo 15. Jan 2018, 16:14

Ich habe meine Kinder in den nachfolgenden Schwangerschaften noch gestillt. Beide Kinder wollten nicht mehr trinken, als das Baby stillte.

Ich denke auch nicht, dass Dein Kind dann plötzlich wieder trinken möchte.

Drag-Ulj
Stammgast
Beiträge: 2041
Registriert: Fr 2. Okt 2015, 15:08
Geschlecht: weiblich

Re: Wieder Schwanger - Besteht die „Gefahr“ dass mein 3 Jähriger auch wieder gestillt werden möchte?y

Beitrag von Drag-Ulj » Mo 15. Jan 2018, 16:17

Ich kanns mir nicht vorstellen. Und doch kenne ich einige Frauen, die Tandemstillen praktiziert haben.
Ich hätte ich mich darum gerissen, sehe jetzt aber nicht, was in Theorie so schlimm daran sein sollte?!

Stella, warum wäre das Gedeihen des Kleinen gefährdet?

Benutzeravatar
stella
Wohnt hier
Beiträge: 4217
Registriert: Do 6. Nov 2003, 10:45
Geschlecht: weiblich
Wohnort: zuhause

Re: Wieder Schwanger - Besteht die „Gefahr“ dass mein 3 Jähriger auch wieder gestillt werden möchte?y

Beitrag von stella » Mo 15. Jan 2018, 17:50

Drag-Ulj
Wenn die Natur es so eingerichtet hat, dass NACH dem Abstillen das ältere Kind wider stillen würde wollen, wenn es ein neues Baby gibt, dann wäre womöglich das Gedeihen des Babies gefährdet, je nach je, wieviel Mamamilch weg trunken wird.

Tandemstillen nennt man so, wenn das ältere Kind noch nicht entwöhnt war und die Mutter beide Kinder stillt, in der Regel zuerst den Säugling, dann das andere Kind. Viele ältere Kinder mögen aber die Milch nicht mehr, die sich bereits in der Schwangerschaft verändert und bei der Geburt total an das Baby anpasst.
Pfunzle 06/04 und Gumsle 10/07

7. Klasse und 4. Klasse

Zoo: I hät gärn e Bislibär! Weisch, wie toll e Bisli wär!? (Pfunzi, mit 4 Jahren)

Leela
Vielschreiberin
Beiträge: 1732
Registriert: Di 16. Mär 2010, 21:58
Geschlecht: weiblich

Re: Wieder Schwanger - Besteht die „Gefahr“ dass mein 3 Jähriger auch wieder gestillt werden möchte?y

Beitrag von Leela » Mo 15. Jan 2018, 19:46

Normalerweise hat man ja beim Milcheinschuss zu viel Milch und dann pendelt es sich auf den Bedarf des Babys ein.
Von da her würde das bei einem 2. Stillkind sicherlich auch so funktionieren.
Das Tandemstillen hätte ich mir schon vorstellen können, in den ersten Wochen wäre es sogar sehr angenehm gewesen, ich hatte lange sehr viel Milch und der Kleine schaffte kaum eine Brust pro Mahlzeit.
Aber wie schon geschrieben, gab es bei meinen Kindern jeweils schon nach wenigen Tagen keinen Weg zurück und während der SS hätt ich mir stillen nicht vorstellen können (wegen sehr empfindlicher BW).
2010, 2013, 2015

johu123
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: Di 27. Feb 2018, 14:58
Geschlecht: weiblich

Re: Wieder Schwanger - Besteht die „Gefahr“ dass mein 3 Jähriger auch wieder gestillt werden möchte?y

Beitrag von johu123 » Di 13. Mär 2018, 17:14

das finde ich auch

Antworten