Erbrechen 2 Std. nach Pulvermilch-Schoppen

Rat bei Stillproblemen und Säuglingsernährungsfragen

Moderator: Züri Mami

Antworten
Benutzeravatar
Chüngeli
Member
Beiträge: 143
Registriert: Fr 15. Jun 2012, 14:39
Geschlecht: weiblich

Erbrechen 2 Std. nach Pulvermilch-Schoppen

Beitrag von Chüngeli » Mo 20. Mai 2019, 15:53

Hallo zusammen

Unser 3. Kind ist nun etwas mehr als 3 Monate alt und wird grundsätzlich voll gestillt, was problemlos klappt.
Bei Abwesenheiten von mir hat sie bis jetzt 3x einen PuMi-Schoppen bekommen, und die letzten beiden Male musste sie ca. 2 Std danach alles wieder erbrechen. Es war nicht das übliche Spuken wie nach dem Stillen und bei Schoppen aus abgepumpter Milch ist das auch noch nie passiert, daher denke ich nicht, dass es an Trinkgeschwindigkeit oder Schoppenmodell liegt. Sie hat wirklich erbrochen, bis nichts mehr kam.
Kennt dad jemand? Was könnte das sein?

Danke und Grüsse,
Chüngeli

emu
Senior Member
Beiträge: 523
Registriert: Fr 13. Feb 2009, 15:26
Geschlecht: weiblich

Re: Erbrechen 2 Std. nach Pulvermilch-Schoppen

Beitrag von emu » Mo 20. Mai 2019, 20:43

Wurde der Schoppen beim Zubereiten geschüttelt (Pulver rein und zum auflösen schütteln)? Dann hätte sie evtl. viele Luftbläschen getrunken. Das kann "plagen" und schlussendlich auch zum erbrechen führen, wenn sie liegt und keine "Görpsli" mehr rauskönnen.
Don't worry, be hopey
______________________________________
Buebe 1997, 2009 und 2017
3 * im Herz

Benutzeravatar
Chüngeli
Member
Beiträge: 143
Registriert: Fr 15. Jun 2012, 14:39
Geschlecht: weiblich

Re: Erbrechen 2 Std. nach Pulvermilch-Schoppen

Beitrag von Chüngeli » Mo 20. Mai 2019, 22:41

Ja, der Schoppen wurde geschüttelt. Danke für den Tipp. Wir werden mal drauf achten - bei 2 Kindern hatten wir damit nie Probleme...
Spatz 11/2013 | Muus 09/2015 | Chäfer 02/2019

mengia
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Mo 24. Sep 2018, 15:27

Re: Erbrechen 2 Std. nach Pulvermilch-Schoppen

Beitrag von mengia » Fr 24. Mai 2019, 21:59

Hallen hier genau dasselbe mit der zweiten tochter. X mal... haben kleinere portionen, halb/halb mit mumi und „spezialmilch“ probiert (ha, extra verdaulich etc) von der gleichen, qualitativ sehr guten marke... die hatten wir damals bei der grossen immer verwendet. Half alles nix.

Auf anraten der mvb haben wir nun nach einer längeren pause eine andere marke probiert (0815) - ging von anfang an problemlos!

Also: nur den mut nicht verlieren...

Dragonfly2012
Member
Beiträge: 381
Registriert: Mi 14. Mär 2012, 21:03
Geschlecht: weiblich

Re: Erbrechen 2 Std. nach Pulvermilch-Schoppen

Beitrag von Dragonfly2012 » Do 6. Jun 2019, 21:17

Flatulex direkt mit in Schoppen geben hat bei uns geholfen.
Kindergärtner 01 / 2013

und

Spielgrüppler 06 / 2015

Soni
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: So 9. Jun 2019, 17:18
Geschlecht: weiblich

Re: Erbrechen 2 Std. nach Pulvermilch-Schoppen

Beitrag von Soni » So 9. Jun 2019, 17:24

Hallo Chüngeli

Hast du eine Lösung gefunden?? Wir haben das genau gleiche Problem mit meinem 5 Monate alten Sohn.

Wir sind bereits bei der 3. Pre-Milch und leider kann mir niemand weiterhelfen. Die einzige Lösung die mir vorgeschlagen wurde war die Morgenmahlzeit durch einen Brei ersetzen und dann weiter stillen :?

Antworten