Stillen beim Arbeitsplatz

Rat bei Stillproblemen und Säuglingsernährungsfragen

Moderator: Züri Mami

Antworten
Leben85
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 28
Registriert: Mo 8. Jul 2019, 23:12
Geschlecht: weiblich

Stillen beim Arbeitsplatz

Beitrag von Leben85 »

:roll:
Zuletzt geändert von Leben85 am Mi 1. Jul 2020, 07:23, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Tinky
Senior Member
Beiträge: 550
Registriert: Mi 30. Mai 2007, 12:03
Wohnort: Grossrum Bärn

Re: Stillen beim Arbeitsplatz

Beitrag von Tinky »

Bild Bild

Leben85
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 28
Registriert: Mo 8. Jul 2019, 23:12
Geschlecht: weiblich

Re: Stillen beim Arbeitsplatz

Beitrag von Leben85 »

:roll:
Zuletzt geändert von Leben85 am Mi 1. Jul 2020, 07:23, insgesamt 1-mal geändert.

Vaena
Newbie
Beiträge: 33
Registriert: Di 7. Jan 2020, 16:17
Geschlecht: weiblich

Re: Stillen beim Arbeitsplatz

Beitrag von Vaena »

liebe stern
das ist nicht dein problem... es steht dir gesetzlich zu und da würde ich versuchen, zu deinem recht zu kommen... kannst du eine stufe höher gehen?

Malaga1
Vielschreiberin
Beiträge: 1776
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 20:45
Geschlecht: weiblich

Re: Stillen beim Arbeitsplatz

Beitrag von Malaga1 »

Hmmm - in gewissen Berufen ist es halt wirklich schwierig mit dieser Stillzeit und ob es klug ist, einfach auf sein Recht zu beharren, bezweifle ich. Allerdings kann dein Chef auch nicht einfach sagen "interessiert mich nicht". Findet ihr eine einvernehmliche Lösung? Vielleicht könntest du in der Pause am Morgen abpumpen und etwas länger Mittag machen um das Kind zu stillen? Ihr werdet miteinander reden müssen.
Malaga1 mit Mädchen (2009) und Junge (2010)

sonrie
Plaudertasche
Beiträge: 5594
Registriert: Do 27. Mai 2010, 19:40
Geschlecht: weiblich

Re: Stillen beim Arbeitsplatz

Beitrag von sonrie »

Arbeite Samstag von 7.30-13 mit 30pause
Uns von 14-17.15
Wieviel Zeit brauchst du denn um zu stillen / abzupumpen bzw wie oft? Normalerweise reicht es ja, alle paar Stunden mal, aber es kommt halt immer drauf an, wie lange man braucht um abzupumpen oder zu stillen, ist ja nicht bei allen gleich.

So wie du schreibst kannst du jeweils einmal am morgen, einmal am vormittag, einmal am mittag stillen. Hast du am Nachmittag noch eine Pause?

Leben85
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 28
Registriert: Mo 8. Jul 2019, 23:12
Geschlecht: weiblich

Re: Stillen beim Arbeitsplatz

Beitrag von Leben85 »

8)
Zuletzt geändert von Leben85 am Mi 1. Jul 2020, 06:33, insgesamt 1-mal geändert.

Leben85
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 28
Registriert: Mo 8. Jul 2019, 23:12
Geschlecht: weiblich

Re: Stillen beim Arbeitsplatz

Beitrag von Leben85 »

8)
Zuletzt geändert von Leben85 am Mi 1. Jul 2020, 06:34, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Stella*
Stammgast
Beiträge: 2856
Registriert: So 15. Mär 2009, 22:06
Geschlecht: weiblich

Re: Stillen beim Arbeitsplatz

Beitrag von Stella* »

stern87 hat geschrieben:
Di 30. Jun 2020, 11:10
Hab mit meinem Chef versucht zu reden.
Er meint es sei übertrieben so Betreff den Zeiten fürs Stillen.
Ich hab schon meine Pause zum abpumpen abgegeben Da er keine Ablösung für mich hat.
Genau so einen Chef hatte ich auch. Habe dann meine Pausen genutzt, um abzupumpen. Hatte keine Lust auf weitere Diskussionen. Manchmal lohnt es sich nicht, auf sein Recht zu beharren.
Bild

Leben85
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 28
Registriert: Mo 8. Jul 2019, 23:12
Geschlecht: weiblich

Re: Stillen beim Arbeitsplatz

Beitrag von Leben85 »

Für was gibt es das Gesetz

Benutzeravatar
Stella*
Stammgast
Beiträge: 2856
Registriert: So 15. Mär 2009, 22:06
Geschlecht: weiblich

Re: Stillen beim Arbeitsplatz

Beitrag von Stella* »

stern87 hat geschrieben:
Di 30. Jun 2020, 14:36
Für was gibt es das Gesetz
Dann rede nochmals mit deinem Chef.

Meiner Meinung nach ist es immer ein Geben und Nehmen. Wenn ich mich recht erinnere, warst du bei deiner Anstellung bereits schwanger und dein Chef hätte dir noch in der Probezeit kündigen können, oder?

Zudem wirst du irgendwann fehlen, weil dein Kind krank ist. Auch wenn einem gemäss Arbeitsrecht Stillpausen zustehen, muss man nicht immer alles auf's äusserste ausreizen, wenn es auch anders geht.
Bild

Benutzeravatar
Enzian
Member
Beiträge: 435
Registriert: Mo 21. Jul 2008, 09:09

Re: Stillen beim Arbeitsplatz

Beitrag von Enzian »

Verstehe ich das jetzt richtig, du hast einfach pro Tag 30 Minuten Stillzeit bezahlt? Ich würde meinen, das ist jetzt nicht sooo schlecht...

Also ich sehe das nicht so eng. Ich habe auch immer gestillt und habe dann halt am Morgen während dem Arbeiten kurz abgepumpt, und am Nachmittag auch. Das ging höchstens 30 Minuten beide Male zusammen und war für meinen Chef i.O. so. Am Mittag habe ich einfach zu Hause gestillt, also auch in der Pause. Da sehe ich jetzt das Problem ehrlich gesagt nicht. Möchtest du eine längere Pause, weil das Stillen quasi nicht Pause ist? Ich finde das übertrieben... Man muss auch Mal die Seite des Arbeitgebers sehen. Wenn du jetzt 8h arbeitest, musst du während der Stillzeit theoretisch nur noch 6,5h arbeiten, der Rest ist Stillzeit. Ich persönlich würde das

Alebri
Member
Beiträge: 420
Registriert: So 23. Dez 2018, 11:59
Geschlecht: weiblich

Re: Stillen beim Arbeitsplatz

Beitrag von Alebri »

Ganz ehrlich: Du arbeitest einen Tag (oder max 1.5 Tage pro Woche) - da finde ich also auch, dass Du Dich etwas flexibel zeigen könntest. Ich bin sicher, dass Du da - mit etwas gutem Willen Deinerseits - eine Lösung mit Deinem Chef finden könntest. Immer nur auf das Recht bzw. das Gesetz beharren (und darum drehen sich Deine Fragen ja meistens) helfen nicht, ein gutes Arbeitsklima zu schaffen.

Ansonsten dünkt es mich, dass Du relativ oft unzufrieden bist und grundsätzlich immer im Misstrauens-Modus Deinem AG gegenüber (zumindest gemäss Deinen Postings) - ob gerechtfertigt oder nicht, will und kann ich hier nicht beurteilen. Aber hast Du Dir schon mal überlegt, Dir einen neuen Job bzw. einen neuen Chef, der Dir evtl. etwas besser passt, zu suchen? Ständig solche Themen sind ja für beide Seiten nicht angenehm - und wenn Ihr offenbar nicht zusammen einvernehmliche, vernünftige Lösungen für all diese Themen finden könnt, frage ich mich echt, ob da eine weitere Zusammenarbeit noch Sinn macht.

sonrie
Plaudertasche
Beiträge: 5594
Registriert: Do 27. Mai 2010, 19:40
Geschlecht: weiblich

Re: Stillen beim Arbeitsplatz

Beitrag von sonrie »

stern87 hat geschrieben:
Di 30. Jun 2020, 14:36
Für was gibt es das Gesetz
um es durchzusetzen. Das kannst du auch machen, wenn du bereit bist mit den Konsequenzen zu leben.
Du kannst auch versuchen, das Gespräch mit deinem Chef zu suchen und eine andere Lösung zu finden. Oder dich arrangieren. Bei einem Tag pro Woche sind das nur ein paar wenige Stunden, die du benötigst um dein Kind zu stillen - es sind ja meist nur ein paar Monate in denen die Frau wieder arbeiten geht und die Kinder ausschliesslich gestillt werden und die Abstände werden schnell grösser. Ich würde einfach abwägen, was es dir wert ist.

Leben85
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 28
Registriert: Mo 8. Jul 2019, 23:12
Geschlecht: weiblich

Re: Stillen beim Arbeitsplatz

Beitrag von Leben85 »

Ich arbeite gerne.
Hab eine Nacht darübert geschlafen und ihr habt recht.
Ich war einfach mit allem ein wenig......

Antworten