Fred Langzeitstillen

Rat bei Stillproblemen und Säuglingsernährungsfragen

Moderator: Züri Mami

Benutzeravatar
Phase 1
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 9223
Registriert: So 19. Dez 2010, 18:43
Geschlecht: weiblich

Fred Langzeitstillen

Beitrag von Phase 1 » Mo 18. Apr 2016, 14:55

Ich war einige Zeit weg und frag mich wo der alte Fred hin ist.
Weis das jemand?
Finde es schade das er weg ist. Vorallem da ich fragen hab..
Kann mir jemand den Link senden oder soll ich einen neu machen?

buntschatten
Member
Beiträge: 205
Registriert: So 13. Jan 2013, 07:56

Re: Fred Langzeitstillen

Beitrag von buntschatten » Di 26. Apr 2016, 20:33

@ Phase
Du, mache doch bitte einen neuen Thread. Ich hätte auch ab und zu Fragen gehabt. Aktuell zum Beispiel bin ich total überfordert, wie man das vom Kind nicht gewünschte Abstillen beim Langzeitstillen (sanft) angeht ...

Benutzeravatar
Phase 1
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 9223
Registriert: So 19. Dez 2010, 18:43
Geschlecht: weiblich

Re: Fred Langzeitstillen

Beitrag von Phase 1 » Mi 27. Apr 2016, 10:47

Oh ok ich dachte eben er sei irgendwohin verschoben worden.
Somit ist das nun der Fred .
Ich hab eben gerade dieselbe Frage und bin langsam aber sicher mit den Nerven am Ende.
Mein kleiner ist 19 Monate und malträtiert meine Brust enorm.
Auch will er wirklich ständig Drann.
Oder ich dock ihn ab wenn er pennt, da gibt es Riesen Theater.

Ich würd ja gerne weiter stillen, aber nicht so!!!

Leela
Vielschreiberin
Beiträge: 1713
Registriert: Di 16. Mär 2010, 21:58
Geschlecht: weiblich

Re: Fred Langzeitstillen

Beitrag von Leela » Mi 27. Apr 2016, 10:51

@buntschatten: Bei uns hat nicht mehr anbieten/nicht verweigern funktioniert beim knapp 2jährigen Kind.

@Phase: bei uns hat Busen mit Nuggi austauschen, sobald eingeschlafen, immer gut funktioniert bis vor etwa einer Woche...hoffe das ist nur eine Phase :|
2010, 2013, 2015

Benutzeravatar
Aliyah
Junior Member
Beiträge: 86
Registriert: Mo 4. Jun 2012, 16:07
Geschlecht: weiblich

Re: Fred Langzeitstillen

Beitrag von Aliyah » Mi 27. Apr 2016, 12:01

Lese gerne mit. Wir sind mit 15 Mt. noch am stillen, aktuell wieder mehr Zahnungsbedingt. Möchte aber so langsam abstillen v.a. die miserablen Nächte setzen mir so zu. Ohne stillen könnte wenigstens mein Mann mal übernehmen.
Grosse Brüeder 03/2013

Chliini Schwöschter 01/2015

Junikäferli 06/2018

buntschatten
Member
Beiträge: 205
Registriert: So 13. Jan 2013, 07:56

Re: Fred Langzeitstillen

Beitrag von buntschatten » Mi 27. Apr 2016, 22:32

@ Phase
Danke :-) .

@ Phase und Aliyah
Leider kann ich euch auch nicht weiter helfen. Mein Kind stillt auch sehr gerne und ich hoffe, es verleidet ihm mal. Meine Idee, dass meine Kinder das Abstillen selber wählen dürfen, hat beim Grossen prima funktioniert. Nach einem Jahr von selber. Beim Kleinen - in weiter Ferne.

@ Leela
Das wäre so toll, wenn es so klappen würde. Schön, dass es bei euch so sanft ging :-) .

@ me
Es nimmt mich sehr Wunder, wie Mütter von Kids über 3 das sanfte Abstillen schliesslich geschafft haben...

Benutzeravatar
Phase 1
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 9223
Registriert: So 19. Dez 2010, 18:43
Geschlecht: weiblich

Re: Fred Langzeitstillen

Beitrag von Phase 1 » Mi 27. Apr 2016, 23:02

Leela hat geschrieben:@buntschatten: Bei uns hat nicht mehr anbieten/nicht verweigern funktioniert beim knapp 2jährigen Kind.

@Phase: bei uns hat Busen mit Nuggi austauschen, sobald eingeschlafen, immer gut funktioniert bis vor etwa einer Woche...hoffe das ist nur eine Phase :|
Funktioniert leider nicht. Er verweigert den Nuggi seit er jährig ist.
Und austricksen, ist er Dänisch extrem beleidigt.

Buntschatten also ich frag mich echt ob ich ihn wohl immer an der Brust haben werde.
Im Moment geh ich ihm zeitweise sie einfach nicht und sag bestimmt nein.
Funktioniert aber nicht immer. Und ja ich will auch mal Flasche geben dürfen und frei sein. Nervt nämlich so nix machen.

Benutzeravatar
Trochantor
Senior Member
Beiträge: 623
Registriert: Sa 13. Okt 2007, 10:55
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Thurgau

Re: Fred Langzeitstillen

Beitrag von Trochantor » Mo 23. Mai 2016, 11:13

ist schon etwas her....
aber bei der kleinen klappte es nicht mit selber abstillen. mit 27 Monaten war ich gezwungen sie abzustillen da ich medis nehmen musste. ging erstaundlich gut. um so älter sie sind, umso besser kann man es ihnen erklären
Trochantor mit Boy 2007 und Girl 2009

Benutzeravatar
Ida82
Member
Beiträge: 334
Registriert: Mo 13. Apr 2009, 17:49
Geschlecht: weiblich

Re: Fred Langzeitstillen

Beitrag von Ida82 » Mo 23. Mai 2016, 12:54

Ich schreibe auch gerne mit.
Ich stille unseren 18 Monate alten Sohn noch. Und ich hoffe, ihn noch eine Weile stillen zu können. Ich geniesse es sehr.

@aliyah: Ich stille nicht mehr in der Nacht. Mir haben die schlechten Nächte gereicht und da hab ich mich entschlossen, in der Nacht abzustillen. Klappte super, braucht aber eine innere Überzeugung und Durchhaltewillen.

Gesendet von meinem HUAWEI GRA-L09 mit Tapatalk
2009
2011
2014

Benutzeravatar
Aliyah
Junior Member
Beiträge: 86
Registriert: Mo 4. Jun 2012, 16:07
Geschlecht: weiblich

Re: Fred Langzeitstillen

Beitrag von Aliyah » Mo 23. Mai 2016, 19:30

@Ida82: Wie bist du das nächtliche abstillen angegangen?

Wir stillen nach wie vor z.Zeit wieder mehr das die Eckzähne drücken.
Grosse Brüeder 03/2013

Chliini Schwöschter 01/2015

Junikäferli 06/2018

Benutzeravatar
Phase 1
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 9223
Registriert: So 19. Dez 2010, 18:43
Geschlecht: weiblich

Re: Fred Langzeitstillen

Beitrag von Phase 1 » Mo 23. Mai 2016, 22:21

Ich hab links eine Schürfung und rechts wieder ein Häutchen überm Milch Kanal.
Ist also derzeit recht schmerzhaft.
Tagsüber schaffe ich es nun oft ihn hinzuhalten.
Wir kommen nun gut auf 4-5 Mahlzeiten pro Tag und zwei in der Nacht.
Er braucht es irgendwie und das ist momentan noch ok.
Ich hoffe es geht wirklich bald besser und dann irgendwann ist es vorbei.

Benutzeravatar
Schneeflökli
Member
Beiträge: 308
Registriert: Do 9. Jan 2014, 08:25
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Uster
Kontaktdaten:

Re: Fred Langzeitstillen

Beitrag von Schneeflökli » Mo 23. Mai 2016, 22:56

Hallo Zusammen,

Essen eure Kinder viel nebst dem Stillen?
Junior ist 13 Monate und ernährt sich praktisch zu 90% von Mumi!
Essen ist sosolala interessant, Brei geht gar nicht, Schoppen auch nicht. Nur selber alles probieren...

Langsam mag ich nicht mehr, weiss aber nicht wie ich abstillen soll, da ich nicht von Heute auf Morgen damit aufhören will! Eigentlich möchte ich gerne mit den Nächten anfangen (letzte wider 7x!!!), weiss aber nicht genau wie ich es angehen soll...



--------------------
2015 - Schlumpf
2014 - *
Bild


Schlumpf - April 2015
* Februar 2014

Benutzeravatar
Ida82
Member
Beiträge: 334
Registriert: Mo 13. Apr 2009, 17:49
Geschlecht: weiblich

Re: Fred Langzeitstillen

Beitrag von Ida82 » Di 24. Mai 2016, 06:49

@nächtliches Abstillen: als B. jährig war, hab ich nachts abgestillt. Ich hab einfach beschlossen, dass er jetzt alt genug ist, um sechs Stunden Stillpause zu verkraften. Also hab ich ab Mitternacht bis sechs Uhr morgens als stillfreie Zeit deklariert. Kommt B. in diesem Zeitraum, wird er sonst beruhigt, gestreichelt, herum getragen. Er schläft jetzt nicht immer durch, aber durch das stillfreie Zeitfenster, kann auch mein Mann übernehmen.
Ich hab meine älteren beiden Kinder nicht so lange gestillt. Aber ab Jährig gabs auch bei ihnen keinen Schoppen mehr in der Nacht. Auch wegen den Zähnen.

@essen und stillen: mittlerweile isst B. ganz gut. Aber das ist recht neu. Er hat immer wieder Phasen, wo er hauptsächlich stillt. Da ich 50% arbeite und an 2-3 Tagen 12 Stunden nicht stille, muss er zumindest an diesen Tagen sein Energiebedarf irgendwie anders decken. Wenn ich zu Hause bin, stille ich nach Bedarf.

Gesendet von meinem HUAWEI GRA-L09 mit Tapatalk
2009
2011
2014

Benutzeravatar
Phase 1
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 9223
Registriert: So 19. Dez 2010, 18:43
Geschlecht: weiblich

Re: Fred Langzeitstillen

Beitrag von Phase 1 » Di 24. Mai 2016, 09:24

Mit 13 Monaten haben alle meine Kids nicht besonders viel gegessen.
Selbst mit der Flasche ernährte nicht.
Sie bevorzugten wirklich stillen oder schoppen.
Meist ging es so das sie immer mehr vom Tisch mitgegessen haben.
Dann mal hier ein Brot da eine Banane dort ein Apfel.
Fingerfood halt.
Es steigert sich so hält wirklich nur langsam.
Für die Nacht ist es halt schon unterschiedlich.
Ich hab Kinder die bis kurz vor vier Jahren nachts noch Hunger hatten und Milch bekommen haben.
Ich biete halt immer was an tagsüber. Unabhängig von der Essenszeit.
Wenn er genug gegessen hat geht es recht gut.
Ist das nicht der Fall dann muss ich halt stillen.
Schlaflose Nächte hab ich trotzdem noch.
Zwar sind sie mittlerweile selten aber es kommt vor.
Übrigens bin ich mir das gar nicht gewohnt.
Die anderen vier Kids sind nachts bis kurz nach drei Jahren noch ab und an wach gewesen.

Benutzeravatar
Sasu
Senior Member
Beiträge: 641
Registriert: Fr 18. Sep 2009, 10:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: AG

Re: Fred Langzeitstillen

Beitrag von Sasu » Di 24. Mai 2016, 09:56

Bei meinem Mittlleren hab ich über drei Jahre gestillt und ich hatte auch so Phasen, wo ich echt nicht mehr mochte. Hat sich dann so ergeben, dass als ich mit Nr 3 SS wurde es nicht mehr ertrug.es tat sooo weh..Da hab ich mit Ihm gesprochen und wir hatten ca 2 Wochen immer wieder Disqussionen;-) aber er hats dann akzeptiert

Kennt Ihr die La Leche League?
http://lalecheleague.ch/
Dort kann man gratis Beratung haben oder auch mal schauen, ob es ein Treff in der Nähe gibt und mal besuchen. Ich find das genial.Stille im gesamten über 6 Jahre drei Kinder mit ganz kleinen unterbrechungen:-)
Bild

Benutzeravatar
Carrys
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 470
Registriert: Do 24. Mär 2005, 22:17

Re: Fred Langzeitstillen

Beitrag von Carrys » Do 2. Jun 2016, 11:17

Gibt es einen Langzeitstillen Fed?
Sonst beteilige ich mich einfach hier :-)

Ich stille meine Tochter nun seit knapp 22 Monaten. Sie wollte nie Nuggi oder Schoppen. Für mich ist es ok. Nur, sind die Nächte heute fast anstrengender als zur Babyzeit. Sie häng praktisch die ganze Nacht an mir. Wer kennt das auch?
Big Boy 2004
Little Girl 2014
Haarige Katze 2010

Babykatze 2016

Benutzeravatar
Phase 1
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 9223
Registriert: So 19. Dez 2010, 18:43
Geschlecht: weiblich

Re: Fred Langzeitstillen

Beitrag von Phase 1 » Do 2. Jun 2016, 14:27

Also wir haben diesseits Fred jetzt zum Langzeitstillen Fred umfunktioniert;-).

Carrys ich hab eher das Gegenteil. Er hängt den ganzen Tag an mir.
Naja ich sag jetzt einfach nein und biete ihm was zu essen an.
Nur wenn er müde ist dann geht das nicht. Dann gibt es Theater.
Nachts stillt er lange zum einschlafen. Ist sicher 30 min damit beschäftigt.
Er kommt nun noch zweimal nachts.
Ab und zu nicht mehr.
Ich Dreh mich halt jetzt so das er mich nicht " riecht".

Hab immer noch ein verstopften kanal. Die Haut will und will nicht endlich Auf. Wenn ich es selbst aufsteche dann geht es innert weniger Zeit wieder zu.

Benutzeravatar
Satara
Member
Beiträge: 315
Registriert: Sa 10. Aug 2013, 15:09

Re: Fred Langzeitstillen

Beitrag von Satara » Do 2. Jun 2016, 23:35

Ich lese hier gerne mit. Wir Stillen jetzt 18.5 mte und ich hätte nachts gerne mehr Ruhe. Der 6 Stunden Ansatz, den ich oben gelesen habe, gefällt mir... Wenn ich richtig überzeugt bin setze ich den um!


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Es * im AUG13
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Carrys
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 470
Registriert: Do 24. Mär 2005, 22:17

Re: Fred Langzeitstillen

Beitrag von Carrys » Mi 8. Jun 2016, 09:57

Keine Chance. Ob meine Tochter mich sieht oder nicht, riecht oder nicht...sie will immer an die Brust in der Nacht. Ich versuche gerade sie an ihr Bett zu gewöhnen. Ich stille sie zum einschlafen und gehe dann. Das funktioniert so ganz gut, nur kommt sie dann halt immer wieder in der Nacht und ich mag das hin und her nicht. Zum Teil sehr mühsam....
Big Boy 2004
Little Girl 2014
Haarige Katze 2010

Babykatze 2016

Benutzeravatar
Phase 1
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 9223
Registriert: So 19. Dez 2010, 18:43
Geschlecht: weiblich

Re: Fred Langzeitstillen

Beitrag von Phase 1 » Mi 8. Jun 2016, 10:14

Carrys du hast doch eine Trennung hinter dir.
Ich glaub sie braucht dich einfach noch nachts als Sicherheit.
Ich würde das Bedürfnis stillen ( wortwörtlich hihi) es kommen aber auch bessere Zeiten.
Ich hab auch grad ein kleinen der nicht loslassen kann.
Er hat grad voll den Entwicklungsschub und braucht mich mega!
Vor zwei Tagen 20 mal gestillt in 24 Stunden am nächsten Tag kann er 10 neue Wörter und stillen wieder etwas uninteressanter

Antworten