Fred Langzeitstillen

Rat bei Stillproblemen und Säuglingsernährungsfragen

Moderator: Züri Mami

Benutzeravatar
Phase 1
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 9223
Registriert: So 19. Dez 2010, 18:43
Geschlecht: weiblich

Re: Fred Langzeitstillen

Beitrag von Phase 1 » Sa 19. Aug 2017, 17:03

Schön das noch gestillt wird.
Der kleine hat ja längst abgestillt. An die Brust fast er mir aber immer noch und grinst dann. Oder er vergräbt sein Gesicht zwischen den Brüsten.

Schlafen geht eh ohne Flasche. Er muss halt einfach zwingend sein Kopf Unters Kissen legen dann geht's.

Lisa-Maria
Senior Member
Beiträge: 806
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 19:01
Geschlecht: weiblich

Re: Fred Langzeitstillen

Beitrag von Lisa-Maria » Sa 19. Aug 2017, 22:55

Auch wir haben abgestillt. In den Sommerferien nur noch ganz ganz wenig. Geplant war nie so lange, es hat sich einfach so ergeben. Mein kleiner Grosser wird jetzt dann fünf Jahre alt.

Barfüesslerin
Member
Beiträge: 119
Registriert: Mi 26. Aug 2015, 18:47
Geschlecht: weiblich

Re: Fred Langzeitstillen

Beitrag von Barfüesslerin » Sa 9. Sep 2017, 11:34

Ich brauche da mal euren Rat:
Unser Junge hat tatsächlich seit fünf Tagen nicht mehr trinken wollen. Soweit eigentlich so gut. Ich dachte, jetzt stillt er sich ab.
Nun gibt es aber doch ein Problemchen: Er hat zuverlässig immer nur nachts getrunken. Dann hat er ein paar Nächte nacheinander nicht mehr trinken wollen und hat durchgeschlafen (was ja auch ganz toll ist). In dieser Zeit hab' ich aber geschaut, dass er mindestens einmal pro 24h noch die Brust bekommt, damit mir die Milch nicht ausgeht (wenn die Situation allenfalls wieder ändert). Dann habe ich das aber damit aufgehört, weil ich dachte, dass er sich nun einfach abstillt. Nun hat er aber momentan eine relativ hungrige Phase und er braucht nachts wieder etwas. Weil aber von der Brust kaum noch was kommt, muss ich nun nachts immer einen Schoppen (Pulvermilch) machen.

Ihr als Langzeitstillerinnen kennt das wahrscheinlich: man geniesst es doch, einfach kurz die Brust hinhalten zu können und gut ist. Ohne, dass man nachts noch aufstehen muss und Schoppen macht. ;-)

Hat jemand mit einer solchen Situation Erfahrung? Kann ich den Milchfluss mittels häufigem Pumpen wieder anregen (ein bisschen was kommt noch, wenn ich die Brustwarze zusammendrücke)?
Es geht mir nicht darum, auf Biegen und Brechen weiterzustillen. Mir ist es aber zuwider, immer nachts einen Schoppen parat machen zu müssen, wenn das mit dem Stillen jetzt immer geklappt hat. Oder bin ich jetzt eine Mutti geworden, die nicht akzeptieren kann, dass ihr Kind sich abstillt? :shock:

Er trinkt nach dem Abendessen immer noch ca. 2dl Kuhmilch mit Jemals (reine Milch mag er überhaupt nicht) und dann, wenn ich schlafen gehe, bekommt er schon seit längerem ca. 150ml Pulvermilch (zum Sättigen). Man könnte ja meinen, in der Nacht braucht er dann nicht mehr so viel. Er trinkt aber auch da ca. 150ml Pulvermilch...

Leela
Vielschreiberin
Beiträge: 1713
Registriert: Di 16. Mär 2010, 21:58
Geschlecht: weiblich

Re: Fred Langzeitstillen

Beitrag von Leela » Sa 9. Sep 2017, 12:17

Meine Mittlere hat auch nicht mehr gestillt aber trotzdem noch Nachts Hunger.
Sie war da schon über jährig und ehrlich gesagt hab ich einfach den Schoppen auf den Nachttisch gestellt und dann bei Zimmertemperatur gegeben.
2010, 2013, 2015

Benutzeravatar
Phase 1
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 9223
Registriert: So 19. Dez 2010, 18:43
Geschlecht: weiblich

Re: Fred Langzeitstillen

Beitrag von Phase 1 » Sa 9. Sep 2017, 15:28

Barfüsslerin mein kleiner( fast drei) braucht immer noch ab und zu eine Flasche Milch in der Nacht.
Mach das ohne weiteres.
Ich hab ja auch wenn ichzuwenig gegessen hab nachts Hunger.

Benutzeravatar
TwoGirlsMom
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Di 3. Okt 2017, 08:11
Geschlecht: weiblich

Re: Fred Langzeitstillen

Beitrag von TwoGirlsMom » Di 3. Okt 2017, 08:25

Halli hallöchen :-)

Wir sind neu hier und gehören mit unseren bald 19 Monaten auch zu den Langzeitstillenden :-)
Haben mittlerweile alle abgestillt, oder stillt noch jemand?

Benutzeravatar
Carrys
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 470
Registriert: Do 24. Mär 2005, 22:17

Re: Fred Langzeitstillen

Beitrag von Carrys » Di 3. Okt 2017, 09:02

Ich still noch!Mittlerweile über drei Jahre :-)

Herzlich Willkommen!
Big Boy 2004
Little Girl 2014
Haarige Katze 2010

Babykatze 2016

Benutzeravatar
TwoGirlsMom
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Di 3. Okt 2017, 08:11
Geschlecht: weiblich

Re: Fred Langzeitstillen

Beitrag von TwoGirlsMom » Di 3. Okt 2017, 16:31

Jeee, so schöön :-D

Ich hege sie leise Hoffnung dass ich noch Tandem Stillen kann, dann müsste Mausi noch mindestens 1 1/2 jahre stillen :-D

Benutzeravatar
Satara
Member
Beiträge: 315
Registriert: Sa 10. Aug 2013, 15:09

Re: Fred Langzeitstillen

Beitrag von Satara » Mi 4. Okt 2017, 08:55

Mein Kleiner hat sich nun (mit 32mte) mit meiner Ss abgestillt. Offenbar kam da keine Milch mehr :(. Aber umso mehr freue ich mich darauf noch Mal ein Baby Stillen zu dürfen!
Es * im AUG13
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Carrys
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 470
Registriert: Do 24. Mär 2005, 22:17

Re: Fred Langzeitstillen

Beitrag von Carrys » Mi 4. Okt 2017, 08:59

Ja gut Tandem-Stillen ist kein Thema bei mir. Ich glaube meine Tochter würde auch niemand anderen akzeptieren :-)
Big Boy 2004
Little Girl 2014
Haarige Katze 2010

Babykatze 2016

Benutzeravatar
danci
Posting Freak
Beiträge: 3277
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 18:53
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Kt. Bern

Re: Fred Langzeitstillen

Beitrag von danci » Mi 4. Okt 2017, 10:41

Ich habe glaube ich gar nicht mehr geschrieben, aber wir haben in den Sommerferien nach 26 Monaten abgestillt. D.h. ich habe abgestillt. Sie war 10 Tage ohne mich in den Ferien und ich fand den Anlass gerade gut. Wenn ich vorab gewusst hätte, wie schwer es ihr doch fällt und wie lange noch die frage, ob sie stillen darf, kommt, hätte ich es wohl nicht durchgezogen. Aber inzwischen ist alles gut, sie hat sich daran gewöhnt und für mich persönlich stimmt es.
Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Carrys
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 470
Registriert: Do 24. Mär 2005, 22:17

Re: Fred Langzeitstillen

Beitrag von Carrys » Mi 4. Okt 2017, 10:50

@Danci
Sie hat nach 10 Tagen noch nach der Brust gefragt? Was hast du dann gemacht?
Und während den 10 Tagen ging es gut ohne Brust?

Ich kann mir das gar nicht vorstellen. Sie hängt noch so sehr an der Brust. Ich glaube das würde sie total fertig machen ohne sein zu müssen.
Big Boy 2004
Little Girl 2014
Haarige Katze 2010

Babykatze 2016

Benutzeravatar
danci
Posting Freak
Beiträge: 3277
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 18:53
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Kt. Bern

Re: Fred Langzeitstillen

Beitrag von danci » Mi 4. Okt 2017, 11:01

@ Carrys
Ja, sobald sie mich gesehen hat. Sie war bereits vorher immer 1-2 Nächte ohne mich und da fragte sie nie. Sie trank Schoppen (Kuhmilch) und es war für sie immer ok. Mein Mann meinte immer, zwischendurch sagte sie so Sachen wie "Mami chummt später stille.", aber mehr als Feststellung, nicht als Problem.

Danach waren die ersten Wochen hart, weil ich doch da war und sie trotzdem nicht durfte. Nach ca. 2 Wochen habe ich aufgegeben und hätte sie auch wieder gelassen, aber sie hat es inzwischen verlernt. Danach war es etwas besser, sie hat aber noch lange davon erzählt: "Ig wott stiue. Geit leider nümme. Isch läär." etc. Ich war da immer hin und her gerissen, einerseits war es für mich das richtige, es hat auch immer weniger gestimmt, andererseits tat sie mir leid. Nun trinkt sie abends und manchmal in der Nacht einen Schoppen und hält dabei teilweise die Hand in meinen Ausschnitt, aber danach fragen, tut sie nicht mehr.
Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Carrys
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 470
Registriert: Do 24. Mär 2005, 22:17

Re: Fred Langzeitstillen

Beitrag von Carrys » Mi 4. Okt 2017, 11:13

@Danci
Verlernt?
Interessant!Ja wie gesagt meine Kleine war noch nie ohne Stillen. Kaum sieht sie mich, möchte sie an die Brüste :-)
Big Boy 2004
Little Girl 2014
Haarige Katze 2010

Babykatze 2016

Benutzeravatar
danci
Posting Freak
Beiträge: 3277
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 18:53
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Kt. Bern

Re: Fred Langzeitstillen

Beitrag von danci » Mi 4. Okt 2017, 12:20

Ja, die Kinder verlernen die Technik mit der Zeit, sie wissen v.a. nicht, wie sie das Vakuum hinkriegen sollen. Es ist ja nicht einfach ein dran ziehen, sondern es braucht eben die richtige Zungen- und Lippenstellung Darum könnten auch ältere Kinder oder Erwachsene nicht einfach wieder stillen und bei Babys, die z Bsp. lange auf der Neo sind, ist es immer ein Risiko, ob sie wieder an die Brust gehen.

Bei uns war es so: Sie sah die Brust, leckte wie dran, nahm die BW in den Mund, aber hatte keine Ahnung, was sie da eigentlich tun sollte. Ich weiss aber nicht, ob das bereits nach den 10 Tagen so gewesen wäre. Wir haben es ja erst nach ca. 3-4 Wochen sei dem letzten Stillen wieder versucht.
Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Carrys
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 470
Registriert: Do 24. Mär 2005, 22:17

Re: Fred Langzeitstillen

Beitrag von Carrys » Mi 4. Okt 2017, 12:32

Interessant. Wusste ich gar nicht....
Big Boy 2004
Little Girl 2014
Haarige Katze 2010

Babykatze 2016

Antworten