Kuhmilch

Rat bei Stillproblemen und Säuglingsernährungsfragen

Moderator: Züri Mami

jupi2000
Stammgast
Beiträge: 2017
Registriert: So 5. Apr 2015, 00:02

Re: Kuhmilch

Beitrag von jupi2000 » Mo 10. Jul 2017, 10:18

Ups
Gute Frage!

jupi2000
Stammgast
Beiträge: 2017
Registriert: So 5. Apr 2015, 00:02

Re: Kuhmilch

Beitrag von jupi2000 » Mo 10. Jul 2017, 10:24

Da Zucker ja eins der grössten Ernährungsprobleme darstellt, müsste man sich über diese Werbung aufregen...

Leela
Vielschreiberin
Beiträge: 1713
Registriert: Di 16. Mär 2010, 21:58
Geschlecht: weiblich

Re: Kuhmilch

Beitrag von Leela » Mo 10. Jul 2017, 10:29

Die Bewerbung empfinde ich auch übertrieben. Die Empfehlung von 3 Portionen Milch am Tag suggeriert ja, dass ich als Erwachsene Milch konsumieren sollte bzw. Milch brauche.
Das ist etwa so sinnvoll, wie wenn die Fleischindustrie 3 Portionen Fleisch am Tag empfehlen würde.

Deswegen ist die Milch aber noch lange kein schlechtes Produkt oder ungesund.
2010, 2013, 2015

Benutzeravatar
Phase 1
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 9223
Registriert: So 19. Dez 2010, 18:43
Geschlecht: weiblich

Re: Kuhmilch

Beitrag von Phase 1 » Mo 10. Jul 2017, 10:53

Leela hat geschrieben:Die Bewerbung empfinde ich auch übertrieben. Die Empfehlung von 3 Portionen Milch am Tag suggeriert ja, dass ich als Erwachsene Milch konsumieren sollte bzw. Milch brauche.
Das ist etwa so sinnvoll, wie wenn die Fleischindustrie 3 Portionen Fleisch am Tag empfehlen würde.

Deswegen ist die Milch aber noch lange kein schlechtes Produkt oder ungesund.
Genau.
Ich finde drei bis viermal die Woche Milch übrigens ausreichend.
Ich trinke seit jeher so Milch.
Zuviel mag ich nicht aber wenn ich jeden dritten Tag frische Milch hole mag ich das sehr gerne.
Butter Käse ect mag ich nicht besonders.
Aber so mal am Weekend Butter aufs Brot ist doch fein.
Aber kiri etc. muss mir niemand kommen.

Ich hab übrigens auch selbstgemachte Joghurt zuhause.
Der ist zwar etwas saurer als im Handel aber hält fast 1 Monat und schmeckt wirklich fein.

Zucker selbst find ich aber auch extrem.
In fast jedem Fertigprodukt wird Zucker zugeführt.
Oder oder. DAS ist krank und macht krank.

Aber eben man sollte auch mal zurück zu den Basics.
Viel selbst machen und Vorallem frisches ist wesentlich gesünder.

Im übrigen ich kaufe keine abgepackte Milch mehr es sei denn ich muss das dringend.
Die Kühe geben nun mal nur morgens und abends Milch hihi, einfach mal um 13 Uhr beim Bauern Milch verlangen kann ich nämlich nicht.
Obwohl dort nur alle zwei Tage abgeholt wird, verteilt er die Milch nur entweder am Morgen oder am Abend und da wir hier im dorf( immer mehr kaufen bei ihm die Milch) auch wirklich 1 Fr pro Liter ihm geben hat der Bauer mehr davon als wenn er die für 40-50 Rappen dem Grosskonzern abliefert.

Benutzeravatar
Ups...
Posting Freak
Beiträge: 3622
Registriert: Mi 25. Mai 2011, 08:12
Geschlecht: weiblich

Re: Kuhmilch

Beitrag von Ups... » Mo 10. Jul 2017, 10:56

Phase 1 hat geschrieben:
Leela hat geschrieben: Vorallem frisches ist wesentlich gesünder.
gilt auch nicht für alles.
Gemüse (ausser das aus dem eigenen Garten) ist z.B. Tiefgekühlt viel gesünder als "frisch"...

Benutzeravatar
Phase 1
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 9223
Registriert: So 19. Dez 2010, 18:43
Geschlecht: weiblich

Re: Kuhmilch

Beitrag von Phase 1 » Mo 10. Jul 2017, 11:03

Ups... hat geschrieben:
Phase 1 hat geschrieben:
Leela hat geschrieben: Vorallem frisches ist wesentlich gesünder.
gilt auch nicht für alles.
Gemüse (ausser das aus dem eigenen Garten) ist z.B. Tiefgekühlt viel gesünder als "frisch"...
Tüpflischiisen nicht erlaubt :mrgreen:

Nein Spass beiseite ich weis was du meinst hihi.

Benutzeravatar
Ups...
Posting Freak
Beiträge: 3622
Registriert: Mi 25. Mai 2011, 08:12
Geschlecht: weiblich

Re: Kuhmilch

Beitrag von Ups... » Mo 10. Jul 2017, 11:28

:mrgreen:

sonrie
Wohnt hier
Beiträge: 4124
Registriert: Do 27. Mai 2010, 19:40
Geschlecht: weiblich

Re: Kuhmilch

Beitrag von sonrie » Mo 10. Jul 2017, 12:37

jupi2000 hat geschrieben:Da Zucker ja eins der grössten Ernährungsprobleme darstellt, müsste man sich über diese Werbung aufregen...
stimmt. allerdings wird diese werbung nicht via schulen, kinderärzte etc. verbreitet (man erinnere sich an Schulmilch und co. ) sondern auf den üblichen Wegen wie TV, Plakatwerbung etc.
Ich hab überhaupt nichts gegen Milch, finde es aber durchaus legitim, dass man gewisse Lebensmittel hinterfragt, wenn man schon die Möglichkeit hat auszusuchen was man zu sich nimmt.
Das hatten die leute früher nämlich nicht und etwas einfach für gut zu befinden, weil die leute es vor hunderten von jahren schon so gemacht haben, entspricht so überhaupt nicht meiner Philosophie ;-)

Benutzeravatar
Phase 1
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 9223
Registriert: So 19. Dez 2010, 18:43
Geschlecht: weiblich

Re: Kuhmilch

Beitrag von Phase 1 » Mo 10. Jul 2017, 12:40

Sonrie klar darf und sollte man hinterfragen!
Ich finde es auch das es viel zu viele Milchprodukte gibt!
Da kommt jetzt der Protein Quark etc.
Das ist doch völlig hirnriessig!

Aber ich find es auch schlecht wie die Gegenseite so auf das Gaspedal tritt.

Beide Seiten sind dich Zuviel oder ;-)

Leela
Vielschreiberin
Beiträge: 1713
Registriert: Di 16. Mär 2010, 21:58
Geschlecht: weiblich

Re: Kuhmilch

Beitrag von Leela » Mo 10. Jul 2017, 13:28

Also ich habe beim KiA noch nie Werbung für Milch gesehen aber ja, es gibt einmal pro Jahr gratis Pausenmilch in der Schule.
Dem gegenüber stehen etwa 4 oder 5 Glace, die sie dieses Jahr im KiGa bekommen haben, nebst sonstigen Süsszeugs zur Belohnung.
Dann also definitiv lieber Milchshake.
2010, 2013, 2015

Benutzeravatar
Phase 1
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 9223
Registriert: So 19. Dez 2010, 18:43
Geschlecht: weiblich

Re: Kuhmilch

Beitrag von Phase 1 » Mo 10. Jul 2017, 13:47

Leela hat geschrieben:Also ich habe beim KiA noch nie Werbung für Milch gesehen aber ja, es gibt einmal pro Jahr gratis Pausenmilch in der Schule.
Dem gegenüber stehen etwa 4 oder 5 Glace, die sie dieses Jahr im KiGa bekommen haben, nebst sonstigen Süsszeugs zur Belohnung.
Dann also definitiv lieber Milchshake.
Ich seh Werbung für Milch auch nur auf der Strasse als Plakat oder dann im TV.
Hier in der Schule wurde einmal Milch und ihre Produkte vorgestellt.
Man müsste extra informieren ob das Kind das darf oder nicht.
Da könnten die Kids Joghurt pur oder Milch mit Schokolade probieren.
Das war ein einmaliges Ereignis mehr gab es nicht.

Seit einigen Jahren bauen hier aber die Kinder Gemüse an.
Dafür wurde in fast jeder Schule hier in der gesamten Gemeinden ein Hochbett von der Gemeinde gebaut und die Kinder ziehen aus Samen die Pflanzen und setzen sie dann.
Wenn es dann soweit ist dann wird das Gemüse geschnibelt gekocht oder sonst was und jeder darf probieren.die Kids helfen und lernen jede Menge dabei.
In den Ferien dürfen die Eltern mit den Kids gehen und das Gemüse auch ernten wenn sie das wollen.

Auch Unkraut jäten gehört dazu und alle helfen begeistert mit.

caperucita
Member
Beiträge: 164
Registriert: So 24. Okt 2010, 11:39
Geschlecht: weiblich

Re: Kuhmilch

Beitrag von caperucita » Mo 10. Jul 2017, 16:00

Leela hat geschrieben: Ich frage mich gerade, wo Du wohl wohnst....Ich bin hier von Milchkühen auf der Wiese umgeben. Ob sie glücklich sind, kann ich nicht beurteilen aber draussen sind sie jedenfalls jeden Tag :wink:


ja die kühe auf der wiese sind vielleicht nicht unglücklich, bestimmt besser als in einem stall...aber das ist ja auch nur ein kurzer ausschnitt, bzw das, was wir gerne sehen...am liebsten noch mit schönem glockenklang. dass die kühe aber erstens nicht einen bruchteil von den jahren leben, die sie eigentlich leben könnten, dass sie wieder und wieder besamt (nicht ein schönens schäferstündchen abhalten) werden (es gibt ein gar nicht dogmatisches filmli auf der schweizer fernseh seite, wo man sehen kann, wie das sperma dafür gewonnen wird, da wird einem echt schlecht), dass ihnen die kälber gleich nach der geburt weggenommen werden, wir denen die milch wegtrinekn und ihre mütter essen, DAS wird mit keinem wort erwähnt. in diversen kinderbüchern kann man sogar lesen (und den kindern vorlesen), dass die kühe froh sind, wenn sie gemolken werden. und all das unter dem vorwand, dass die milch so lebenswichtig ist für uns.

ich denke nicht, dass gar keine milchprodukte mehr konsumiert werden sollten, auch nicht, dass ein wenig käse ab und an, mal butter auf das brot etc der gesundheit schadet...aber solange die milchproduktabteilung in den läden fast gleichgross ist wie die früchte und gemüseabteilung läuft bestimmt etwa schief.
caperucita hat geschrieben: wir haben hier lange coop biomilch gehabt, aber seit wir die milch direkt beim demeterbauern beziehen, frag ich mich, wie gut die biomilch von coop wirklich ist....jedenfalls schmeckt sie sehr anders. ich meine, wenn man schon davon ausgeht, dass die kuhmilch so viele so wichtige nährstoffe, fette etc beinhalten, die für den menschen so wichtig sind, dann sollen sie doch bitte auch in der milch, die man dann schliesslich trinkt, auch drin sein oder?
Nährstoffe und Fett sind deklariert und sicher auch so drin, wie sie sein sollen (bzw. werden die Vitamine sicher gleichermassen geschädigt, wie in jeden anderen erhitzten Produkt auch). Der Geschmack der Milch wird aber sehr von der Verarbeitungsart beeinflusst, ich bin da auch heikel.
UHT Milch wird z. B. so hoch erhitzt, dass der Milchzucker (sonst geschmacklos) caramelisiert. Manche mögen das, ich gar nicht.
Wir haben auch von Bio auf Demetermilch gewechselt und ich finde den Geschmacksunterschied auch gross.
Grund: Demetermilch ist nicht homogenisiert, rahmt also auf und ist kürzer pasteurisiert. Ausserdem ist so weit ich weiss, kein siliertes Futter erlaubt, was auch Auswirkungen auf den Geschmack haben kann (wie bei Muttermilch ja auch, wenn wir Sauerkraut essen oder Spargel, ect.).
auf der caprisonne steht auch drauf viele früchte und vitamine....dass die vitamine künstlich zugeführt werden und von den früchten nur das konzentrat sieht man nur, wenn man ganz genau liest. auf den milchpackungen, die ich kenne stehen nur kohlenhydrate, fette und proteine drauf, calcium etc wird soviel ich weiss nicht aufgeführt. es kommt sehr drauf an, was die kühe zu fressen bekommen haben....aber in der werbung ist milch milch.

sonrie
Wohnt hier
Beiträge: 4124
Registriert: Do 27. Mai 2010, 19:40
Geschlecht: weiblich

Re: Kuhmilch

Beitrag von sonrie » Mo 10. Jul 2017, 19:44

Leela hat geschrieben:Also ich habe beim KiA noch nie Werbung für Milch gesehen aber ja, es gibt einmal pro Jahr gratis Pausenmilch in der Schule.
Dem gegenüber stehen etwa 4 oder 5 Glace, die sie dieses Jahr im KiGa bekommen haben, nebst sonstigen Süsszeugs zur Belohnung.
Dann also definitiv lieber Milchshake.
die kinder bekommen glace und süssigkeiten im kiga? spannend.... bei uns dürfen sie nicht mal was süsses zum znüni mitnehmen....

jupi2000
Stammgast
Beiträge: 2017
Registriert: So 5. Apr 2015, 00:02

Re: Kuhmilch

Beitrag von jupi2000 » Mo 10. Jul 2017, 19:52

Bei uns gabs auch Belohnungssugus im Kiga. Hat mich auch erstaunt...
Aber auf keinen Fall einen ungesunden Znüni, gell! :roll:

Leela
Vielschreiberin
Beiträge: 1713
Registriert: Di 16. Mär 2010, 21:58
Geschlecht: weiblich

Re: Kuhmilch

Beitrag von Leela » Mo 10. Jul 2017, 21:10

sonrie hat geschrieben:
Leela hat geschrieben:Also ich habe beim KiA noch nie Werbung für Milch gesehen aber ja, es gibt einmal pro Jahr gratis Pausenmilch in der Schule.
Dem gegenüber stehen etwa 4 oder 5 Glace, die sie dieses Jahr im KiGa bekommen haben, nebst sonstigen Süsszeugs zur Belohnung.
Dann also definitiv lieber Milchshake.
die kinder bekommen glace und süssigkeiten im kiga? spannend.... bei uns dürfen sie nicht mal was süsses zum znüni mitnehmen....
Dürften sie bei uns auch nicht, streng darauf geachtet wird aber nicht.
Dafür verteilt die KiGa dann selber mal Schöggeli oder Pausenmärkli für ein Pausenbrötli in der Klasse. Oder sie gehen eben im Dorfladen ein Glace holen.
Mich stört das nicht und die 1x Milch pro Jahr daher erst recht nicht.
2010, 2013, 2015

Leela
Vielschreiberin
Beiträge: 1713
Registriert: Di 16. Mär 2010, 21:58
Geschlecht: weiblich

Re: Kuhmilch

Beitrag von Leela » Mo 10. Jul 2017, 21:15

caperucita hat geschrieben:
auf den milchpackungen, die ich kenne stehen nur kohlenhydrate, fette und proteine drauf, calcium etc wird soviel ich weiss nicht aufgeführt. es kommt sehr drauf an, was die kühe zu fressen bekommen haben....aber in der werbung ist milch milch.
Also sorry, das ist doch logischerweise bei jedem Naturprodukt so.
Steht bei Fleisch etwa, wie viele Vitamine genau enthalten sind? Auch da sind die Nährstoffgehalte von Tier zu Tier verschieden.
Oder steht bei einem Apfel oder einer Gurke irgendwo der genaue Vitamingehalt drauf?

Irgendwie kommt mir das schon fast Verschwörungstheoriemässig vor, wie viele bei der Milch das Gefühl haben, irgendwie übers Ohr gehauen zu werden :roll:
2010, 2013, 2015

sonrie
Wohnt hier
Beiträge: 4124
Registriert: Do 27. Mai 2010, 19:40
Geschlecht: weiblich

Re: Kuhmilch

Beitrag von sonrie » Mo 10. Jul 2017, 21:56

@leela: sehe ich auch so.

caperucita
Member
Beiträge: 164
Registriert: So 24. Okt 2010, 11:39
Geschlecht: weiblich

Re: Kuhmilch

Beitrag von caperucita » Di 11. Jul 2017, 16:20

@leela: ich hab lediglich auf deinen kommentar reagiert "Nährstoffe und Fett sind deklariert und sicher auch so drin, wie sie sein sollen"...

Leela
Vielschreiberin
Beiträge: 1713
Registriert: Di 16. Mär 2010, 21:58
Geschlecht: weiblich

Re: Kuhmilch

Beitrag von Leela » Di 11. Jul 2017, 20:50

Davon gehe ich auch aus. So wie ich dich verstanden habe, zweifelst du daran, weil die Demetermilch anders schmeckt.
Daher habe ich geschrieben, dass der Geschmack v. a. durch die versch. Verarbeitung beeinflusst wird und nicht, weil die Inhaltsstoffe nicht stimmen.
2010, 2013, 2015

caperucita
Member
Beiträge: 164
Registriert: So 24. Okt 2010, 11:39
Geschlecht: weiblich

Re: Kuhmilch

Beitrag von caperucita » Mi 12. Jul 2017, 08:41

wenn man schaut, was für nährwerte etc für milch angegeben wird, so allgemein, wird da kein unterschied gemacht, ob die kuh demeter ist oder ob es irgendeine kuh ist....warum kaufst du denn die vieeeel teurere demeter milch, denner-uht-billigmilch würd doch dann den gleichen job tun, nicht?

ich zweifle überigens die nährwerte in der milch nicht an, ich hab in meinem kommentar nur gesagt, dass es wohl sehr auf die milch ankommt....wenn die kuh hauptsächlich frisches gras gefressen hat, hats wohl nicht die gleichen nährwerte wie wenn es eine kuh ist, die hauptsächlich trockenfutter bekommen hat und nur ganz wenig an der frischen luft war...sowas wird aber nicht gesagt, milch ist einfach milch und sie ist immer gesund weil voller lebenswichtiger nährstoffe, DAS stelle ich in frage

Antworten