Abstillen im Winter

Rat bei Stillproblemen und Säuglingsernährungsfragen

Moderator: Züri Mami

Antworten
Benutzeravatar
DeinBerliner
Member
Beiträge: 452
Registriert: Do 27. Apr 2017, 23:17

Abstillen im Winter

Beitrag von DeinBerliner » Di 31. Okt 2017, 14:54

Hallo zusammen. Dieses Thema habe ich hier nirgends gefunden, also eröffne ich es. Ich möchte liebend gerne abstillen (Tochter ist nun 10 Monate alt). Meine Stillberaterin rät mir aber davon ab, im Winter abzustillen, wegen Grippe etc. Doch andere sagen, im Winter abzustillen wäre besser, da im Sommer Magen-Darm-Grippe gerne umhergeht. Ich muss gestehen, dass ich nicht wirklich gerne stille und sehr bereit wäre, damit aufzuhören.Ich würde eigentlich gerne auf Weihnachten abgestillt haben (dann wäre es 1 Jahr Stillzeit). Dennoch möchte ich natürlich für mein Kind das Beste.Wie steht ihr dazu? Habt ihr im Winter abgestillt und welche Erfahrungen habt ihr dabei gemacht?

AjnatR
Newbie
Beiträge: 37
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 00:00
Geschlecht: weiblich

Re: Abstillen im Winter

Beitrag von AjnatR » Di 31. Okt 2017, 14:59

Ich finde grundsätzlich, wenn du abstillen möchtest, dann tue es. Es muss für DICH stimmen! Egal ob sommer, winter, was auch immer. [-][-] alles gute dir!

Pippo
Vielschreiberin
Beiträge: 1222
Registriert: So 10. Sep 2017, 11:27

Re: Abstillen im Winter

Beitrag von Pippo » Di 31. Okt 2017, 15:20

ich hab jeweils dann abgestillt, als es für mich und das kind gepasst hat. Einmal wollte ich im Sommer, das kind sah das aber anders und so wurde es Ende Herbst und zweimal wars mitten im Winter. Grippe hatte noch keines von ihnen ;-) Meine Kinder sind so gut wie nie krank, was aber wohl weniger mit dem stillen oder dem zeitpunkt des abstillens zu tun hat als viel mehr mit einer guten gesamtkonstitution (oder einfach glück....?)

Benutzeravatar
Phase 1
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 9162
Registriert: So 19. Dez 2010, 18:43
Geschlecht: weiblich

Re: Abstillen im Winter

Beitrag von Phase 1 » Di 31. Okt 2017, 15:42

Ich musste jetzt echt lachen, ab diesem Rat.
Also ich hab einmal im Sommer und einmal im Winter inkl Mega krankes Kind und einmal vor gut 1 Jahr also glaub Sommer oder Herbst ( weis es gar nicht mehr), abgestillt.
Ich hab mich ganz ehrlich nie gefragt was besser gewesen wäre. Für mich hat das stillen nicht mehr gestimmt es war nur noch nervig und schmerzhaft und daher abgestillt.
Alle Kids haben das gut verkraftet.

EScha81
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:58
Geschlecht: weiblich

Re: Abstillen im Winter

Beitrag von EScha81 » Di 31. Okt 2017, 16:15

Mir ging es wie dir, ich habe nie gerne gestillt und auch für meinen Sohn war es nur Nahrungsaufnahme. Wenn du abstillen möchtest tu es... Ich habe mit 5 mt im Sommer agestillt. Mein Sohn ist jetzt 7 Monate und war noch nie krank. Ich fühle mich viel wohler seit ich nicht mehr stillen oder abpumpen muss und auch für meinen Sohn passt das.

Benutzeravatar
Helena
Wohnt hier
Beiträge: 4271
Registriert: Do 9. Okt 2014, 23:09
Geschlecht: weiblich

Re: Abstillen im Winter

Beitrag von Helena » Di 31. Okt 2017, 20:31

Jesses, das ändert doch nix.
Ich hab 2 Kinder im Herbst/Winter abgestillt. Krank waren sie das erste Mal mit 2. Und MGD hatte eines mit 2 das erste Mal und das andere mit 5!

Benutzeravatar
DeinBerliner
Member
Beiträge: 452
Registriert: Do 27. Apr 2017, 23:17

Re: Abstillen im Winter

Beitrag von DeinBerliner » Mi 1. Nov 2017, 12:32

Da bin ich wirklich sehr froh, wenn jetzt mehrere sagen, dass es keine Rolle spielt, wann man abstillt. Es graute mir schon ein wenig, wenn ich daran gedacht habe noch bis in den Frühling zu stillen... Momentan ist die Kleine etwas krank, da stille ich sie eh gerade mehr als vorher. Sobald sie wieder ganz gesund ist, werde ich wohl anfangen, die abendliche ZuBettStillzeit mit Schoppennahrung zu ersetzen. Freue mich :)

Benutzeravatar
Helena
Wohnt hier
Beiträge: 4271
Registriert: Do 9. Okt 2014, 23:09
Geschlecht: weiblich

Re: Abstillen im Winter

Beitrag von Helena » Mi 1. Nov 2017, 13:53

Viele suchen sich das Stillende ja eh selbst, da kannst du nicht gross Einfluss nehmen. Mein erstes hat nach genau 6 Monaten nicht mehr wollen. Nicht ich.

Benutzeravatar
Finchen
Vielschreiberin
Beiträge: 1389
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 16:19
Geschlecht: weiblich

Re: Abstillen im Winter

Beitrag von Finchen » Mi 1. Nov 2017, 14:57

Ich habe mit 10 Monaten reduziert und mit 12 Monaten war fertig. Habe aber dann nie Pulver Milch gegeben sondern langsam auf Kuhmilch umgestellt...
Winzling 21.10.2014
Wichteline, 14.3.2017

Benutzeravatar
DeinBerliner
Member
Beiträge: 452
Registriert: Do 27. Apr 2017, 23:17

Re: Abstillen im Winter

Beitrag von DeinBerliner » Mi 1. Nov 2017, 15:28

@Helena: Ja gut, wenn ich warte, bis meine Tochter nicht mehr will, kann ich whs noch sehr lange weiterstillen. Es widersteht mir einfach, das Stillen, doch habe ich es jetzt schon 10 Monate durchgezogen. Jetzt möchte ich wirklich nicht mehr. Deswegen werde ich die Kleine wohl sanft dazu überreden aufzuhören :D wenn das überhaupt geht... Sonst naja, stille ich halt länger.
@Finchen: Wegen der Kuhmilch habe ich auch mit der Stillberaterin gesprochen. Sie sagt, entweder gaaanz langsam mit Kuhmilch abstillen (verdünnen) oder etwas schneller abstillen mit Schoppennahrung. Habe heute mal Schoppennahrung gekauft von Bimbosan. Mal schauen, ob sie dies gerne mag. Habt ihr das auch so gelernt von der Stillberatung: Wenn Kuhmilch gegeben wird, sollte im 1. LJ auf past. und auf homog. Milch verzichtet werden. Also eigentlich stinknormale Rohmilch geben...?

Benutzeravatar
maple
Member
Beiträge: 303
Registriert: Do 10. Mär 2016, 14:39
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Zürich

Re: Abstillen im Winter

Beitrag von maple » Mi 1. Nov 2017, 16:35

DeinBerliner, wenn Du so ungerne stillst, dann still wirklich einfach ab, unabhängig von der Jahreszeit. Zehn Monate stillen ist doch super.

Was die Gabe von Rohmilch anbelangt: Da kenne ich nur das Gegenteil. Rohmilch kann (muss natürlich nicht) mit allerhand Krankheitserregern belastet sein, z.B. Campylobacter, E. coli, Salmonellen. Diese sind für Kleinkinder gefährlicher als für Erwachsene, daher sollte nur pasteurisierte Milch gegeben werden. Die Behauptung, dass Rohmilch mehr Nährstoffe enthalte, ist wissenschaftlich nicht haltbar.
Grosse Schwester 08/13
Kleine Schwester 10/16

Benutzeravatar
Phase 1
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 9162
Registriert: So 19. Dez 2010, 18:43
Geschlecht: weiblich

Re: Abstillen im Winter

Beitrag von Phase 1 » Mi 1. Nov 2017, 16:46

Oh normale Rohmilch. Hilfe!
Ja nicht!
Ich kaufe Rohmilch direkt vom Bauer und selbst Sie sagt bitte bitte bitte immer abkochen das kann gefährlich werden.
Ich hab einmal drei Tage alte gekochte Kuhmilch getrunken ( die frische vom Bauer) und bin dann mit schwerem Brechdurchfall im Spital gelandet.

Benutzeravatar
DeinBerliner
Member
Beiträge: 452
Registriert: Do 27. Apr 2017, 23:17

Re: Abstillen im Winter

Beitrag von DeinBerliner » Mi 1. Nov 2017, 17:03

Was??? Meine Stillberaterin hat mir dies fast eindringlich geraten! Das mit dem abkochen, habe ich mir eigentlich auch gedacht. Naja, ich sehe, man kann auch bezüglich Abstillen viele verschiedene Meinungen und Vorgehen haben...

Benutzeravatar
Phase 1
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 9162
Registriert: So 19. Dez 2010, 18:43
Geschlecht: weiblich

Re: Abstillen im Winter

Beitrag von Phase 1 » Mi 1. Nov 2017, 17:18

Dein Berliner:

Da rohe Milch krankmachende Keime wie Salmonellen oder Kolibakterien enthalten kann, möchte Waser die Bauernmilch trotzdem nicht für Säuglinge oder Kleinkinder empfehlen. Man müsse erst einen Weg finden, dieses Lebensmittel risikofreier zu machen, so der Forscher. Ab dem dritten oder vierten Lebensjahr könnten Kinder Rohmilch aber gut verkraften.

https://www.swissmom.ch/aktuell/wissen/ ... -vorsicht/

Benutzeravatar
DeinBerliner
Member
Beiträge: 452
Registriert: Do 27. Apr 2017, 23:17

Re: Abstillen im Winter

Beitrag von DeinBerliner » Mi 1. Nov 2017, 17:32

@Phase, danke vielmals!

Pippo
Vielschreiberin
Beiträge: 1222
Registriert: So 10. Sep 2017, 11:27

Re: Abstillen im Winter

Beitrag von Pippo » Do 2. Nov 2017, 08:20

DeinBerliner hat geschrieben:Was??? Meine Stillberaterin hat mir dies fast eindringlich geraten! Das mit dem abkochen, habe ich mir eigentlich auch gedacht. Naja, ich sehe, man kann auch bezüglich Abstillen viele verschiedene Meinungen und Vorgehen haben...
ich hatte nur zu beginn der Stillzeit kontakt zur stillberaterin, danach hab ichs einfach so gemacht wie es für uns gepasst hat. Ehrlich gesagt fand ich manche Aussagen von Sillberaterinnen total realitätsfremd :roll:

Du kannst nicht "falsch" abstillen oder so, lass dir da nichts einreden - und du wirst selber merken ob die Pulvermilch (oder Kuhmilch, je nachdem) deinem Kind gut tut oder nicht. Mach einfach so wie du es für richtig hältst.

Benutzeravatar
DeinBerliner
Member
Beiträge: 452
Registriert: Do 27. Apr 2017, 23:17

Re: Abstillen im Winter

Beitrag von DeinBerliner » Fr 3. Nov 2017, 20:14

Ja ich glaube, das muss ich so machen. Einfach so, wie ICH es für richtig halte. Es ist so, dass meine Stillberaterin in meiner Familie ist. Deswegen habe ich manchmal etwas Mühe, nein zu sagen, oder zu sagen, dass ich es lieber anders mache. Geht halt auch übers Stillen hinaus. Aber sie gibt sehr viele gute Inputs, welche total nachvollziehbar und richtig klingen. Aber wenn ich es dann auf mein Leben, bzw auf die Erziehung des Kindes anwenden will, dann ists manchmal eben doch nicht ganz so richtig. Ich muss da irgendwie meinen Weg noch finden! Merci, Frauen, ihr habt mir gerade wieder Mut gemacht, dass ich so abstillen kann, wie ich es auch fühle!! Ich freue mich darauf- jetzt muss die Kleine noch richtig gesund werden, dann werde ich- wenn das überhaupt geht :D- relativ schnell abstillen! :D

Benutzeravatar
DeinBerliner
Member
Beiträge: 452
Registriert: Do 27. Apr 2017, 23:17

Re: Abstillen im Winter

Beitrag von DeinBerliner » Do 16. Nov 2017, 20:58

Update: habe in den letzten Tagen gerade vollständig abgestillt :D :D Es hat sich einfach so ergeben, kein Druck von mir, die Kleine scheint die Brust bis jetzt jedenfalls nicht zu vermissen! Juhu, ich gehöre nun wieder mir alleine :wink:

Benutzeravatar
maple
Member
Beiträge: 303
Registriert: Do 10. Mär 2016, 14:39
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Zürich

Re: Abstillen im Winter

Beitrag von maple » Mi 22. Nov 2017, 21:14

Schön!
Grosse Schwester 08/13
Kleine Schwester 10/16

Benutzeravatar
ChrisBern
Newbie
Beiträge: 43
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: Abstillen im Winter

Beitrag von ChrisBern » Do 23. Nov 2017, 15:12

Bin neidisch! ;-) Freu mich auch auf den Moment, werde nach kompletter Breieinführung die restlichen Mahlzeiten ersetzen...

Antworten