Fencheltee mit Flaschenmilch?

Rat bei Stillproblemen und Säuglingsernährungsfragen

Moderator: Züri Mami

Antworten
buscheli___
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: Mo 28. Dez 2020, 08:33
Geschlecht: weiblich

Fencheltee mit Flaschenmilch?

Beitrag von buscheli___ »

Hallo Zusammen

Ich habe vor 2 Wochen angefengen mein Baby (3monate) mit Pulvermilch zuzufüttern, da meine Brust zu wenig Milch hatte. (Bimbosan)
Jetzt bemerke ich dass sie wieder zuenehmen Blähungen hat und mehr schreit, ich habe gelesen dass man mit Fencheltee, oder Stilltee (Weleda?), die Flaschenmilch zubereiten könnte.. Hat jemand damit Erfahrung? Darf man das überhaupt und wenn ja wie bereite ich das genau vor?

Apropos, habt ihr auch Tipps, wie man das Kind in der Nacht an die Flasche gewöhnt. Bis jetzt will sie Tagsüber immer nur auf dem Arm schlafen, und jetzt habe ich Angst dass wenn ich anfange Ihr die Flasche zu geben statt die Brust, dass sie dann auch in der Nacht nicht von meinen Armen weg will. Sobald ich Sie ablegen möchte, wacht sie wieder auf..

Danke viel mals! :)

Jamiro
Senior Member
Beiträge: 599
Registriert: Mi 2. Nov 2016, 10:55
Geschlecht: weiblich

Re: Fencheltee mit Flaschenmilch?

Beitrag von Jamiro »

Ich habe jeweils einen Kamillenteebeutel einige Sekunden im abgekochten, noch heissen Wasser geschwenkt und dann damit den Schoppen zubereitet.

Benutzeravatar
honey81
Senior Member
Beiträge: 911
Registriert: So 7. Nov 2010, 17:46
Geschlecht: weiblich

Re: Fencheltee mit Flaschenmilch?

Beitrag von honey81 »

möchtest du denn abstillen, dass du auch nachts die Flasche geben möchtest? Bedenke, desto öfter du die Flasche gibst, desto weniger Milch produziert deine Brust. Brauchst du mehr Milch "aus der Brust" musst du öfters stillen. Bedarf regelt die Nachfrage. Wenn dein Baby mehr stillt, wird mehr Milch produziert, gibst du die Flasche statt deine Brust, wirst du relativ schnell noch weniger Milch haben. Gerade nachts wäre mir die Flasche viel zu umständlich, dann lieber liegend stillen und danach weiter schlafen.
Sohn 08.2015❤
08.2019, ein Kämpferli hat sich eingeschlichen❤
Bild

buscheli___
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: Mo 28. Dez 2020, 08:33
Geschlecht: weiblich

Re: Fencheltee mit Flaschenmilch?

Beitrag von buscheli___ »

Ja ich möchte langsam abstillen da ich in ein paar Wochen wieder arbeiten gehe. Meine Brüste fühlen sich tatsächlich leerer an, bis jetz konnte ich immer noch schôn Abends sie in den schlaf stillen, aber da ich merke dass ich nicht mwhr so viel Milch habe, möchte ich mich jetzt schon vorbereiten

Benutzeravatar
Vaena
Junior Member
Beiträge: 89
Registriert: Di 7. Jan 2020, 16:17
Geschlecht: weiblich

Re: Fencheltee mit Flaschenmilch?

Beitrag von Vaena »

thema blähungen: wir hatten das gleiche.

bei fenchel aufpassen, dass er eine umkehrwirkung haben kann und sogar zu mehr blähungen führen kann... dann eher mit kamillentee arbeiten... bei uns hat aber schlussendlich nur ein wechsel der PuMi besserung/erleichterung gebracht. da muss man bisschen austesten... aber ja nicht ständig die milch wechseln! sondern ein versuch, wenns nicht geht, zurück zu der wo du dich wohl fühlst.

5erpack
Stammgast
Beiträge: 2201
Registriert: Do 12. Sep 2019, 10:10
Geschlecht: weiblich

Re: Fencheltee mit Flaschenmilch?

Beitrag von 5erpack »

Eine Flasche sicher, mehrere eher nicht.
Vielleicht liegt es an der Flasche selber?
Also das sie zuviel Luft schluckt?
Ich hatte da mit den Mam Flaschen sehr gute Erfahrung gemacht.
Viel besserer als avent.

Eventuell noch den Sauger wechseln ( kleineres Loch zum Beispiel).
Man kann die Welt oder sich selbst ändern. Das zweite ist schwieriger ( Mark Twain)

buscheli___
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: Mo 28. Dez 2020, 08:33
Geschlecht: weiblich

Re: Fencheltee mit Flaschenmilch?

Beitrag von buscheli___ »

Ich verwende schon die Mam Flaschen, mit dem Sauger 0-1 da sie sehr hastig trinkt.

Okey dann probiere ich das mal mit dem Kamillentee.

Mit welchen Pulvern habt Ihr gute Erfahrungen gemacht?

Benutzeravatar
Petite Souris
Member
Beiträge: 135
Registriert: Mi 27. Mai 2020, 11:56
Geschlecht: weiblich

Re: Fencheltee mit Flaschenmilch?

Beitrag von Petite Souris »

Wenn du mit Tee anrührst darauf achten, dass du den Beutel wirklich nur kurz im Wasser schwenkst, nicht ziehen lassen.

Benutzeravatar
honey81
Senior Member
Beiträge: 911
Registriert: So 7. Nov 2010, 17:46
Geschlecht: weiblich

Re: Fencheltee mit Flaschenmilch?

Beitrag von honey81 »

das sich deine Brüste weich anfühlen, ist normal und sagt nichts über die Milchmenge aus. Aber natürlich hast du weniger Milch, wenn du das Stillen durch die Flasche ersetzt. Stillen geht auch mit Arbeitsbeginn, einfach um es gesagt zu haben, soll kein Vorwurf sein.
Beim Flasche geben ist es oft so, dass man einen Sauger nimmt, wo die Milch einfach fliesst und die Kleinen nicht daran ziehen müssen.. das führt dazu, dass sie einfach Schlucken weil Milch kommt und sie sich so sehr oft überessen, sie kommen gar nicht mehr nach und leeren dann oft einfach die ganze Flasche. Das führt natürlich auch zu Bauchweh. Dazu gibt es gute Infos im google und auch Tips, wie man die Flasche "besser" geben könnte. Weiss grad den englichen Begriff dafür nicht. Das verhindert aber genau dieses überfressen. Evtl. mal da ansetzen, bevor dann auf Mitteli zurück gegriffen wird.
Sohn 08.2015❤
08.2019, ein Kämpferli hat sich eingeschlichen❤
Bild

Benutzeravatar
Neonova
Vielschreiberin
Beiträge: 1183
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 21:04

Re: Fencheltee mit Flaschenmilch?

Beitrag von Neonova »

Ich hab auch den Fenchelteebeutel ganz kurz im Wasser geschwenkt.

Es gibt sonst Comfort Milch, z.B. von Hipp oder Aptamil, für zu Bauchschmerzen/Blähungen neigende Babies. Ich kenne viele, die damit sehr zufrieden sind/waren.
2008, 2010, 2013

Labskaus
Member
Beiträge: 157
Registriert: Do 11. Jul 2019, 15:08
Geschlecht: weiblich

Re: Fencheltee mit Flaschenmilch?

Beitrag von Labskaus »

Wenn es für dich so stimmt und einfacher ist, würde ich versuchen, einfach abends/nachts weiter zu stillen. Das kannst du ja auch machen, wenn du wieder arbeitest. Ich habe nur noch einmal abends und einmal morgens gestillt, nachdem unsere Tochter schon lange ganz normal am Tag gegessen hat. Das war überhaupt kein Problem. Die Brust stellt sich darauf ein.

Benutzeravatar
La_Ronde
Member
Beiträge: 497
Registriert: Di 18. Okt 2005, 09:19
Wohnort: ...wo andere ferien machen...

Re: Fencheltee mit Flaschenmilch?

Beitrag von La_Ronde »

Alle meine Kinder hatten Flaschenmilch mit Fencheltee (ab Geburt). Teebeutel einfach nur kurz ziehen lassen. Wegen Blähungen haben wir mit Mam-Flaschen und Aptamil Comfort die besten Erfahrungen gemacht.
Und dann muss man ja auch noch Zeit haben, einfach da zu sitzen und vor sich hin zu schauen. (Astrid Lindgren)

pünktli91
Member
Beiträge: 156
Registriert: Mi 21. Nov 2018, 17:52

Re: Fencheltee mit Flaschenmilch?

Beitrag von pünktli91 »

Markenpräferenzen kann man nicht verallgemeinern, das ist sehr vom Baby abhängig ;-)
und Honeys Tipp bezüglich „besserer“ Flaschenfütterung kann ich nur unterschreiben. „paced bottle feeding“ nennt sich das. Gibt gute Infos im Net oder auf Youtube dazu.

Antworten