Hat jemand Druck ausgeübt beim Trockenwerden?

Unsere grossen Kleinen und unsere kleinen Grossen. Was uns in diesem Abschnitt der Kinder begleitet, beschäftigt und interessiert.

Moderator: Mrs. Bee

Sunne12
Senior Member
Beiträge: 909
Registriert: Mi 21. Mär 2012, 15:55
Geschlecht: weiblich

Re: Hat jemand Druck ausgeübt beim Trockenwerden?

Beitrag von Sunne12 » Mi 9. Okt 2019, 09:24

Och ich werd gleich nostalgisch hier....
Meine Tochter war auch so mühsam mit den Windeln. Trocken war sie schon lange,nur nicht sauber.
Es ging soweit,dass ich ein Gespräch mit der Schulleitung führte,ob wir sie im KiGa anmelden können. Im Nachhinein: ich habe nie groben Druck ausgeübt,aber ich war oft genervt und gestresst. Das bedauere ich schon. Ich hätte gelassener sein können und ihr einfach Windeln geben können ohne Trara.
Komisch, heute verlangt man von den Kindern nicht mehr,dass sie mit 1.5 trocken sind. Der Schalter ist bei 4 Jahren eingestellt. D.h. ab 3 bis 3.5 Jahren werden die Eltern nervös....
Man denkt oft,es sei Kopfsache und das ist es auch! Aber nicht "er/sie ist bequem" oder "er/sie will nicht"
Es ist eine Entwicklung im Gehirn. Das sauber werden habe ich bei meiner Tochter auch von einem Tag auf den andern und VOR der Einschulung erlebt!
Übrigens, laut KiA sind viel mehr Kinder in der Grundschule nicht Trocken als man denkt. Er hat mir noch Zahlen genannt. Hätte ich nicht gedacht!
Ich denke, die betreffende Hirnverbindung hat sich über Nacht entwickelt.
Deshalb konfrontieren JA (fragen,ansprechende Utensilien bereit halten) alles andere total UNNÖTIG.
Viel Geduld euch!

Bleistift79
Member
Beiträge: 327
Registriert: Di 13. Dez 2011, 20:47
Geschlecht: weiblich

Re: Hat jemand Druck ausgeübt beim Trockenwerden?

Beitrag von Bleistift79 » Mi 9. Okt 2019, 09:35

Unsere Kinder waren verhältnismässig früh trocken. Alle mit 2-2 1/2Jahren. Für uns war der Moment gekommen, als die Kinder begannen kurz inne zu halten und sich in den Schritt zu fassen, wenn das Pipi in die Windel floss. Da haben wir ihnen erklärt, dass dies ein magischer Moment ist, weil sie jetzt dann wie wir grossen auf s WC können bzw. Häfi und wir die Windeln nicht mehr brauchen und es sooo praktisch für alle, das ganze Windel-Gedöns nicht mehr zu brauchen. Ich fand es jeweils eine entspannte Sache und nicht stressig. Wir haben viel erklärt, was Bisi den ist, wie es entsteht und das die Blase sich daran gewöhnt, wenn man nach dem Aufstehen, vor dem ins Bett gehen auspiseln gegen.
Lg

Marissa
Member
Beiträge: 329
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 17:18
Geschlecht: weiblich

Re: Hat jemand Druck ausgeübt beim Trockenwerden?

Beitrag von Marissa » Mi 9. Okt 2019, 11:53

@Bleistift: ja das Bisi ist sehr selten das Problem ;-)

Super Joeiyta! Das freut mich :-)

Joeyita
Senior Member
Beiträge: 504
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 10:28

Re: Hat jemand Druck ausgeübt beim Trockenwerden?

Beitrag von Joeyita » Mi 9. Okt 2019, 12:51

@Bleistift: Das ist doch super. Aber auch Glück, wenn das Kind dies so deutlich zeigt. Hätte ich bei meinem nie so bemerkt. Aber mit Trockenwerden war er auch nicht spät.
Stolzes Buebemami - November 2015 und März 2018

Benutzeravatar
kiaora
Member
Beiträge: 204
Registriert: Do 17. Jan 2013, 09:57

Re: Hat jemand Druck ausgeübt beim Trockenwerden?

Beitrag von kiaora » Mi 9. Okt 2019, 21:51

@Bleistift
bei unserer Grossen lief das ähnlich ab-mit 2.5J trocken und sauber, auch nachts. Windel selber in die Ecke geschmissen. Aber ja, so sind die Kinder verschieden.
Joeyita: super, ich „spüre“ Deine Erleichterung regelrecht👍🏻 😊

Benutzeravatar
Hausdrache
Vielschreiberin
Beiträge: 1055
Registriert: Mo 22. Aug 2005, 10:04
Wohnort: Zentralschweiz

Re: Hat jemand Druck ausgeübt beim Trockenwerden?

Beitrag von Hausdrache » So 20. Okt 2019, 16:03

Gemäss Maria Montessori ist das Zeitfenster zum trocken werden vor dem dritten Geburtstag offen. Unsere Zweite habe ich mit Kleberli belohnt, weil wir eine lange Reise geplant hatten und da wollten wir, dass sie trocken ist. Hat wunderbar geklappt. Jedes Geschäft, das in den Hafen ging gab einen Kleber. Sie war versessen auf die Kleber.
Unsere Jüngste wollte wie die Grössen in den Kindergarten. Da war sie knapp drei. Ich hab ihr dann vom Kinderhaus erzählt, aber da dürfe man keine Windel mehr haben. Sie war dann innert zwei Wochen Windenergie und ich hatte kein Argument mehr, sie nicht zu schicken. Ich bin froh, wollte sie das, sie ist so ein Komfortzonenmensch, sie wäre heute noch nicht trocken...
Auch bei anderen Dingen zeigt sie selten, was sie könnte, aber wenn sie muss, dann klappt es problemlos.
Bild

Pädagogik ist der organisierte Kampf der Erwachsenen gegen die Kinder.(Mark Twain)

mom of 4
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: Fr 18. Okt 2019, 21:41
Geschlecht: weiblich

Re: Hat jemand Druck ausgeübt beim Trockenwerden?

Beitrag von mom of 4 » Mo 21. Okt 2019, 08:51

Wor haben bei unseren au h etwas Druck ausgeübt. Als sie zwei war, versteckte sie sich immer und dan wussten wir, es geht was in die Hose... wir aben dan eine Wc Ecke eingerichtet, mit einem Häfi, einer Krone und dem Buch vom Klokönig. Auch draussen war ein Häfi deponoert, wens mal schnell gehen sollte. Wir sagten ihr das wir ihr tolle Unterhösli gekauft haben und die durfe sie dan voller stolz anziehn, dafür durfte sie ihre Windeln feierlich in den Abfall schmeissen, den wen man so tolle unterhösli hat braucht man die ja nicht mehr. Das machte sie dn uch voller stolz und nach etwa einer Woche war sie trocken, nacjt gabs zwar noch ab und zu einen Unfall aber es war ja sommer und so lernte sie es sehr schnell. Unsere kleinste (19monate) die will jetzt schon immer aufs Töpfchen und ruft ständig, sie merkt es schon sehr gut, aber ich hab da ein bisschen respeckt davor ihr die Windeln abzunehmen wen ich an den winter denke mit all den anziehsachen, und der ganzen Wäsche. Zudem dürfen wie in einem Monat unseren kleinsten Schadz begrüssen... aber andernseits will icj auch nicht zu lange warten, bis ihr die lust daran vergeht....

Lilyrose
Senior Member
Beiträge: 770
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Re: Hat jemand Druck ausgeübt beim Trockenwerden?

Beitrag von Lilyrose » Do 7. Nov 2019, 13:16

Interessantes Thema. Meine grosse hat mit 2.5 die Windel verweigert, es gab noch einige Unfälle, aber nach ca 2 Mt war sie Tag/Nacht trocken....bis auf gelegentliche Unfälle. Unser Kleiner 20 Monate hat vor ca 2 Monaten angefangen, sich auf die Windel zu klopfen, wenn er gaggi gemacht hat. Immer ofter macht ers auch im Voraus und bei Bisi. Icv lass ihn oft ohne Windeln, dann geht ca 75% ins Häfi ohne, dass ich ihn erinnern müsste. Ich frag mich grad auch, ob ich es weiter ausbauen soll und noch öfter ohne Windel oder abwarten. Er ist ja noch recht klein, aber wiederum merkt ers ja und oft will er dann auch keine Windel mehr anziehen. Da frag ich mich, ob er nicht "grösseren Schaden" nimmt, wenn ich ihm aus meiner Bequemlichkeit raus wieder ne Windel anziehe...oder ob ich die Windel einfach mal weglasse

Joeyita
Senior Member
Beiträge: 504
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 10:28

Re: Hat jemand Druck ausgeübt beim Trockenwerden?

Beitrag von Joeyita » Fr 8. Nov 2019, 16:07

@mom of 4 und lilyrose: Ich verstehe unter "Druck ausüben beim Trockenwerden" wohl was Anderes als ihr... was ihr beschreibt, klingt doch super und ist für mich ein Unterstützen von Interesse und Anzeichen, dass sies merken. Ist für mich eine komplett andere Situation als bei einem Kind, das eben eigentlich soweit wäre, aber von sich aus wenig Interesse zeigt, etwas faul ist oder eben an der Windel fürs grosse Geschäft hängt.
Wieso solltet ihr an der Windel festhängen, wenn sie keine mehr wollen? Das war für mich nie eine Frage. Mein Grosser wollte auch von sich aus keine mehr, obwohls noch einige Unfälle gab, aber wenn er motiviert war, habe ich ihm sicher keine aufgezwungen.
Stolzes Buebemami - November 2015 und März 2018

Antworten