Umzug in neue Gemeinde

Unsere grossen Kleinen und unsere kleinen Grossen. Was uns in diesem Abschnitt der Kinder begleitet, beschäftigt und interessiert.

Moderator: Mrs. Bee

Antworten
Benutzeravatar
Joli9
Junior Member
Beiträge: 61
Registriert: Do 10. Jun 2010, 10:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ostschweiz
Kontaktdaten:

Umzug in neue Gemeinde

Beitrag von Joli9 » Do 25. Apr 2019, 15:38

Ihr Lieben

Im Herbst ziehen wir in eine nahe gelegene Gemeinde.

Unser Grosse kommt in die 1. Klasse und der Mittlere in den kleinen Chindi.

Ich mache mir grosse Sorgen, dass Sie Probleme haben, neue Freunde zu finden.

Bitte sagt mir, dass diese Sorgen umsonst sind... 8)

Sie werden bereits am neuen Ort eingeschult ab August. Ich mache Fahrdienst bis wir umgezogen sind. Um ihnen den Einstieg etwas zu erleichtern.

Herzlichen Dank für alle Antworten...
Unser erstes grosses Glück, Chäfer 02.06.12
Unser zweites grosses Glück, Schätzeli 07.10.14
Unser drittes grosses Glück, Zwergli 03.03.17
Sternchen im Herzen... Dezember 2010...

Alebri
Member
Beiträge: 192
Registriert: So 23. Dez 2018, 11:59
Geschlecht: weiblich

Re: Umzug in neue Gemeinde

Beitrag von Alebri » Do 25. Apr 2019, 17:06

Ein Umzug kann immer Chance oder Risiko sein ;-). Aber meiner Erfahrung nach finden Kinder meistens schnell wieder neue Freunde.

So oder so: Euer Umzug ist ja beschlossene Sache, d.h. von daher bringt es Dir nun gar nichts, wenn Du Dir Sorgen machst. Lass es auf Dich zukommen. Wie gesagt: Zu 90% wird es schon nach 1-2 Wochen so sein, als hättet Ihr ewig dort gelebt (zumindest für die Kinder ;-)), für den unwahrscheinlichen Fall, dass es doch nicht gut laufen sollte, kannst Du Dir dann Gedanken/Sorgen machen, wenn Du Grund dafür hast. Alles andere bringt weder Dir noch Deinen Kindern etwas.

Benutzeravatar
Helena
Wohnt hier
Beiträge: 4807
Registriert: Do 9. Okt 2014, 23:09
Geschlecht: weiblich

Re: Umzug in neue Gemeinde

Beitrag von Helena » Do 25. Apr 2019, 17:53

Es fangen ja beide in neu gebildeten Klassen an. Wieso sollte das Probleme geben?
Bei uns waren alle neu hinzugezogenen sofort integriert, auch wenn sie an Weihnachten kamen.
Wenn also deine Kinder nicht extrem speziell, zurückgezogen oder so sind, dann klappt das ohne Probleme.

Benutzeravatar
Joli9
Junior Member
Beiträge: 61
Registriert: Do 10. Jun 2010, 10:16
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ostschweiz
Kontaktdaten:

Re: Umzug in neue Gemeinde

Beitrag von Joli9 » Do 25. Apr 2019, 20:11

Ja, da habt ihr beide vollkommen Recht.

Der Grosse hat hier im Quartier eine Freundin... die wird er bestimmt anfangs vermissen. Aber wir sind nicht aus der Welt und wenn die Freundschaft was wert ist, wird sie halten.

Ich mache mir wirklich immer viiiiiel zu viiiiiel Sorgen...
Unser erstes grosses Glück, Chäfer 02.06.12
Unser zweites grosses Glück, Schätzeli 07.10.14
Unser drittes grosses Glück, Zwergli 03.03.17
Sternchen im Herzen... Dezember 2010...

frani
Member
Beiträge: 305
Registriert: So 6. Mär 2011, 15:23
Geschlecht: weiblich

Re: Umzug in neue Gemeinde

Beitrag von frani » Do 25. Apr 2019, 22:02

Wir sind Ende 1. Kiga-Jahr umgezogen. Unsere Tochter hatte auch eine gute Freundin im selben Kiga und war auch sonst gut integriert (Nachbarskinder, etc). Ich habe mir auch Sorgen gemacht, dass ihr der Umzug sehr schwer fallen würde.
Das war bei uns völlig unbegründet. Sie hat sich sogar über den Umzug gefreut (neue Wohnung, etc.) und hat sehr schnell Anschluss gefunden, sowohl in der Klasse als auch im Quartier. Ich kann dir also Mut machen!

Benutzeravatar
Jonale
Newbie
Beiträge: 38
Registriert: Di 3. Nov 2009, 16:34

Re: Umzug in neue Gemeinde

Beitrag von Jonale » Fr 26. Apr 2019, 23:04

Hallo

Wir sind vor 1 1/2 jahren auch umgezogen. Der Grosse war Anfangs 3. Klasse.. kam in eine Klasse wo sich die meisten Kinder schon seit dem
Kiga kannten. Er wurde sehr gut aufgenommen, war gleich integriert und hat schnell neue Freunde gefunden. Die kleine war anfang kleiner kiga und kam dann auch in eine neue klasse/ neuen kiga.. auch bei ihr absolut kein Problem.
Ich kann Dir aber sehr gut nachfühlen, ich habe mir damals die selben Gedanken und Sorgen gemacht!☺️
Grosse Brüeder 2009
Chlini Schwöschter 2013

Benutzeravatar
jael
Junior Member
Beiträge: 73
Registriert: Di 14. Jun 2011, 20:06
Geschlecht: weiblich

Re: Umzug in neue Gemeinde

Beitrag von jael » Mo 20. Mai 2019, 14:43

Auch wir sind Anfang dieses Jahres in eine neue Gemeinde umgezogen. Junior geht in den grossen KiGa und kommt im Sommer in die Schule. Er hatte auch keine Probleme neue Freunde zu finden. Auch im neuen Quartier hat er schnell Anschluss gefunden.
Ich habe ihn schon 3 Monate vor dem Umzug in ein Kinderturnen am neuen Ort angemeldet, so kannte er am ersten KiGa Tag bereits 2 Kinder.
Auch durfte er schon einen Vormittag im neuen KiGa schnuppern gehen, um den KiGa, die Lehrerinnen und Kinder kennen zu lernen.
Er vermisst aber nach wie vor ein paar alte Freunde, aber es wird immer etwas weniger. Er darf sie auch weiterhin einladen, was halt nicht mehr so oft passiert.

Antworten