Harndrang und danach Schlaflos

Unsere grossen Kleinen und unsere kleinen Grossen. Was uns in diesem Abschnitt der Kinder begleitet, beschäftigt und interessiert.

Moderator: Mrs. Bee

Antworten
Mona1985
Newbie
Beiträge: 46
Registriert: Do 13. Sep 2018, 19:46

Harndrang und danach Schlaflos

Beitrag von Mona1985 » Sa 22. Jun 2019, 21:59

Ich hoffe ich bin hier richtig...

Meine Tochter 8j hat jeden Frühling/Sommer das selbe "Problem"...

Sie muss (egal wann sie ins Bett geht, was und wieviel sie trinkt und auch wenn sie vorher noch x mal zur tpilette geht) punkt z uhr Morgens aufs wc...

Wäre ja kein Problem wenn sie danach nochmals schlafen könnte...
Aber um 5 ist es schon hell und wenn sie hell sieht kann sie egal was wir versuchten nicht nochmals einschlafen, ist bei mir leider auch so, aber ich komme damit klar, sie leider noch nicht...

So ist sie seit Wochen um 5 wach und tagsüber gereizt, müde usw siw geht sehr früh ins Bett damit sie eeeeinigermassen auf die Stunden kommt aber es ist auch so zu wenig, später ins Bett usw bringt nichts...

Sie schlafend aufs Klo setzen klappt leider nicht, da sie aufwacht und dann uu lange braucht bis sie wieder einschläft..

Bin echt so weit ihr wieder Windeln anzuziehen, so doof es ist es geht nicht so, und jeeeeedes Jahr nach der Zeitumstellung ist es so bis in den Spätsommer.... :roll:

Hat ev jemand die selben Probleme?

Benutzeravatar
ChrisBern
Member
Beiträge: 127
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: Harndrang und danach Schlaflos

Beitrag von ChrisBern » So 23. Jun 2019, 18:04

Nicht ganz genauso, aber ähnlich: unsere hatte bis letzten Sommer noch nachts Windeln (wird im Herbst 7). Seitdem schläft sie ewig lange nicht ein, kommt x mal raus aufs WC und schläft oft erst halb zehn, obwohl um acht im Bett und müde. Teilweise muss sie am Wochenende dann auch um sieben schon wieder raus, obwohl immer noch müde, da es hell ist. Habe leider auch keine Ahnung, was man machen kann, seitdem die Windeln weg sind, haben wir Mühe, auf die Stunden nachts zu kommen. Also nicht gleich wie bei euch, aber irgendwie ähnlich doof. Ich hab mich ab und an nach windelzeiten zurückgesehnt...lese gerne mit!

Was wir gemacht haben: keine Flasche mehr am Bett, da das Problem nur noch schlimmer macht.

Bis jetzt war meine Strategie, abwarten und auf größere blasenkapazität hoffen...

swam
Senior Member
Beiträge: 760
Registriert: Mo 12. Okt 2009, 13:37
Geschlecht: weiblich

Re: Harndrang und danach Schlaflos

Beitrag von swam » So 23. Jun 2019, 23:56

Warum sieht sie denn, dass es draussen hell ist? Habt Ihr Verdunklungsvorhänge?

Benutzeravatar
gast
Senior Member
Beiträge: 748
Registriert: Fr 20. Apr 2012, 08:42
Geschlecht: weiblich

Re: Harndrang und danach Schlaflos

Beitrag von gast » Mo 24. Jun 2019, 10:13

Hallo

meine Kinder habens nicht, aber ich habe dasselbe Problem. Mein Zimmer ist zappenduster. Ich glaube, es liegt daran, dass ich Licht mache, wenn ich auf die Toilette gehe und mein Hirn deswegen dann auf "Tagmodus" umschaltet. Aber ohne Licht seh ich nix. Ich trinke abends nichts mehr, auch nicht nachts, muss aber trotzdem jede Nacht auf die Toilette.

Aber ich wäre dankbar für Tipps etc., bin oft auch müde am nächsten Tag deswegen.

Evt hilft bei ihr eine Schlafmaske? Oder dunkle Nachtvorhänge?
Liebi Grüessli

Gast

2 Frechdachse im Schulalter

Benutzeravatar
Allegra85
Senior Member
Beiträge: 932
Registriert: Do 5. Feb 2009, 15:37
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Umgebung Bern

Re: Harndrang und danach Schlaflos

Beitrag von Allegra85 » Mo 24. Jun 2019, 10:22

@Mona
ich denke sie hat noch zu wenig vom eigenen Hormon (Vasopressin), dass die Urinproduktion in der nacht abstellt. Mein Sohn hatte bis gut 9 Jährig nachts Windeln und nacher lange das Minirin, was dem Körper das Hormon Vasopressin zusätzlich gibt.
Ich würde kontakt mit dem Arzt aufnehmen und fragen, ob es möglich wäre das zu verschreiben. Es kann gut sein, dass es noch 1-2 Jahre dauert, bis genügend von diesem Hormon produziert wird.

@Chrisbern
Mein Sohn hat eben lange noch das Minirin genommen und musste gerade auch am Wochenende dann früh aufstehen um zur Toillette zu gehen. jetzt ist es aber so, dass es sich ausgewachsen hat und er sogar morgens noch liegen bleibt und etwas liest, bevor er aufsteht um zu bisseln. Auch abends geht er nicht mehr 2-3 mal auf die Toilette sondern ganz normal 1x. Er ist übrigends nur nachts trocken. Tagsüber schafft er es noch immer nicht immer trocken zu bleiben.
Boy 02/09, Boy 06/11

swam
Senior Member
Beiträge: 760
Registriert: Mo 12. Okt 2009, 13:37
Geschlecht: weiblich

Re: Harndrang und danach Schlaflos

Beitrag von swam » Mo 24. Jun 2019, 11:58

@gast: Wir haben im Gang und im Schlafzimmer so runde Nachtlichter für sie Steckdose. Die sind nicht gross, aber das Licht reicht gerade aus, um so aufs WC zu gehen. Wir haben sie v.a. für die Kids, wenn sie mal nachts aufstehen, dass sie nicht Angst haben und Licht machen müssen. Evt wäre das etwas für Dich?

Mona1985
Newbie
Beiträge: 46
Registriert: Do 13. Sep 2018, 19:46

Re: Harndrang und danach Schlaflos

Beitrag von Mona1985 » Di 25. Jun 2019, 10:55

Ihr Zimmer ist dunkel, jedoch muss sie aus diesem raus ins badezimmer da sind fenster, welche wir auch schon abdunkeln aber es kommt immer iiiirgendwo etwas licht hindurch, und da das wc mit fenater auf seite des sonnenaufgangs ist wird es quasi ab 04.00 angestrahlt. Wohnen in einem 3 stöckigen haus, auch wenn ich auf ihrem stockwerk alles abdunkeln würde (was schon fast ist) strahlt es von oben oder unten hoch

Mona1985
Newbie
Beiträge: 46
Registriert: Do 13. Sep 2018, 19:46

Re: Harndrang und danach Schlaflos

Beitrag von Mona1985 » Di 25. Jun 2019, 10:57

@ allegra

Danke sir vilmals, wie wurde dies getestet, d.h was musstet ihr tun um es dann verschrieben zu bekommen?

Habe auch schon überlwgt wieder windeln anzuziehen, sie möchte aber nicht mehr (ist ja auch verständlich) denn unfälle gab es nie, aber sie muss halt sofort wenn sie muss und dies eben obwol sie vor dem schlafen noch 2,3x exzra geht spätestens um 4 muss sie wieder

Benutzeravatar
Allegra85
Senior Member
Beiträge: 932
Registriert: Do 5. Feb 2009, 15:37
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Umgebung Bern

Re: Harndrang und danach Schlaflos

Beitrag von Allegra85 » Di 25. Jun 2019, 12:45

@Mona
Getestet wurde verschiedenes, aber aufgrund von der Tagesinkotinenz. Dabei kam das Thema auch auf auswärts schlafen und der Arzt hat uns zu Minirin geraten. Es ging vorallem um den Leidensdruck zu senken.
Ich würde das Gespräch mit dem Arzt suchen und schauen, ob es möglich ist es zu verschreiben, da euer Kind zu wenig schlaf bekommt.
Boy 02/09, Boy 06/11

Celica_
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: Do 30. Jun 2016, 20:46

Re: Harndrang und danach Schlaflos

Beitrag von Celica_ » Di 25. Jun 2019, 22:01

Bin bis jetzt eine stille Mitleserin. ev hab ich dir einen Tipp...

Vielleicht könntet ihr eurer Tochter ein Häfi ins Zimmer stellen? Mein Sohn ist in der Nacht erst seit kurzem trocken und in der „Übergangszeit“ habe ich ihm eins neben das Bett gestellt. Wär vielleicht ein Versuch wert?!

Benutzeravatar
Opti
Member
Beiträge: 241
Registriert: Di 2. Mär 2010, 13:21
Geschlecht: weiblich

Re: Harndrang und danach Schlaflos

Beitrag von Opti » Mi 26. Jun 2019, 00:27

Gast
Solche Lampen gibt es auch gekoppelt mit einem Bewegungsmelder. Das haben wir so gemacht da ich in der Schwangerschaft dasselbe Problem hatte. Irgendwie wollte ein wenig mehr Licht, aber nicht die ganze Nacht.
Bild

Benutzeravatar
Akiko
Senior Member
Beiträge: 679
Registriert: Fr 2. Nov 2007, 18:51
Wohnort: Züri-Nordwest ;-)

Re: Harndrang und danach Schlaflos

Beitrag von Akiko » Mi 26. Jun 2019, 10:45

gast
Ich kenne das auch etwas, wenn auch glücklicherweise nicht so ausgeprägt. Mir reichen manchmal schon die Vogelgesänge, die von draussen hereindringen.... Hab mich jetzt aber schon fast daran gewöhnt.
An sich wäre das ja eine "normale", d.h. an die jahreszeitlich sich verändernde Lichtdauer angepasster Aufstehzeit, gesteuert durch den Melatoninstoffwechsel, das "Schlafhormon", das durch Lichteinfall reguliert wird - wie die Vögel draussen :) , die Erklärung hilft dir aber nur mässig oder gar nicht 8) ... Schlafmaske und lichtdichte Vorhänge hast du ja schon. Mit Taschenlampe aufs WC, oder den Weg auch mit Nachtlichtern ausleuchten, dass du kein Licht machen musst? Was mir hilft - ich muss zum Glück nur selten nachts aufs WC, aber wenn - ist, wenn ich nicht erst um 5 gehe und es versuche hinauszuzögern, wenn es wirklich schon dämmerig ist, sondern halt schon um 4 oder vorher, da schlafe ich viel besser wieder ein. Meist spürt man ja als Erwachsener, ob man überhaupt in der Nacht aufs WC muss oder nicht, und kann die Zeit etwas wählen. Oder schläfst du wie ein Stein durch bis um 5 Uhr?
Ansonsten müsstest du halt versuchen, deinem Biorhytmus, der so lichtabhängig funktioniert, entgegenzukommen, und auch wie die Vögeli ins Bett gehen, damit du zu genügend Schlaf kommst. Ist im Hochsommer auch nicht so einfach, weil es ja lange noch warm bleibt, aber andere nicht-medikamentöse Optionen hast du wohl nicht... Das Problem ist sicher mittlerweile auch teilweise auf die psychische Ebene verlagert, weil du schon verinnerlicht hast, dass wenn es hell ist, du nicht mehr einschlafen kannst, und es dann de facto auch nicht mehr kannst, und du somit in einen Teufelskreis geraten bist, wo es schwer ist, wieder rauszukommen... Geht es denn in den Sommerferien, wenn wirklich alle Ferien haben und nicht früh aus den Federn müssen, mit der Zeit besser?

Mona1985
Newbie
Beiträge: 46
Registriert: Do 13. Sep 2018, 19:46

Re: Harndrang und danach Schlaflos

Beitrag von Mona1985 » Mi 26. Jun 2019, 12:12

@gast

Falls du mich meinst, es handelt sich um meine Tochter.
Und diese geht mit den Vögeln ins Bett und schäläft wie ein Stein bis sie aufs wc muss ca 04.00/04.30 und danach dann schlaflos ist. Habe ihr heute eine windel angezogen diese war zwar Trocken aber musste sie wecken um 06 30, d.h wenn sie nachts nicht aufs wc geht schläft sie dev länger :-)

Versuche es jetzt noch mit schüssler salzen da es bei ihr durchwegs auch psychische gründe haben könnte (schulprobleme, schulwechsel usw)

swam
Senior Member
Beiträge: 760
Registriert: Mo 12. Okt 2009, 13:37
Geschlecht: weiblich

Re: Harndrang und danach Schlaflos

Beitrag von swam » Mi 26. Jun 2019, 13:34

Bei psychischen Gründen könnte Kinesiologie oder Hypnosetherapie helfen....

Benutzeravatar
ChrisBern
Member
Beiträge: 127
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: Harndrang und danach Schlaflos

Beitrag von ChrisBern » Mi 26. Jun 2019, 22:39

Mona1985 hat geschrieben:
Mi 26. Jun 2019, 12:12
@gast

Falls du mich meinst, es handelt sich um meine Tochter.
Und diese geht mit den Vögeln ins Bett und schäläft wie ein Stein bis sie aufs wc muss ca 04.00/04.30 und danach dann schlaflos ist. Habe ihr heute eine windel angezogen diese war zwar Trocken aber musste sie wecken um 06 30, d.h wenn sie nachts nicht aufs wc geht schläft sie dev länger :-)

Versuche es jetzt noch mit schüssler salzen da es bei ihr durchwegs auch psychische gründe haben könnte (schulprobleme, schulwechsel usw)
Ist vielleicht auch eine Kopfsache - wenn sie weiss, dass sie eine Windel anhat, ist sie vielleicht entspannter? Bei meiner Tochter bin ich mir manchmal nicht sicher, ob sie wirklich mega muss in der Nacht, oder ob sie einfach Angst hat, dass mal was danebengeht und drum einfach immer absichert und extra nochmal geht...und drum einfach unentspannt und unruhig ist. Weiss aber nicht, wie sie diesbezüglich mehr entspannen kann...

Antworten