Schwimmen lernen. Ab wann? Wo?

Unsere grossen Kleinen und unsere kleinen Grossen. Was uns in diesem Abschnitt der Kinder begleitet, beschäftigt und interessiert.

Moderator: Tiramisu

Benutzeravatar
Bürste
Member
Beiträge: 121
Registriert: Mo 25. Feb 2019, 09:38

Schwimmen lernen. Ab wann? Wo?

Beitrag von Bürste »

Hoi zäme :wink:

Meine Grosse ist nun 4.5 Jahre alt und so langsam kommt der Wunsch auf schwimmen zu können/ es zu lernen.

Nun wollte ich hier mal bei euch nachfragen.

Wie haben eure Kinder schwimmen gelernt? Mit euch allein? Im Schwimmclub mit Schwimmlehrer?

Wie lange dauerte es bis eure Kinder Schwimmsicher waren?

Sorry für die echt vielen Fragen.

Bin gespannt auf eure Antworten!

Grüsse, Bürste

jupi2000
Plaudertasche
Beiträge: 5354
Registriert: So 5. Apr 2015, 00:02

Re: Schwimmen lernen. Ab wann? Wo?

Beitrag von jupi2000 »

Ich bin mit meinen Kindern im Sommer oft in die Badi und im Winter ins Hallenbad. Sie trugen von Anfang an Flügeli bis sie irgendwann sagten, sie würden wie XY auch mal gerne ohne Flügeli probieren. Ich habe ihnen dann die Flügeli ausgezogen und dann schwommen sie von selbst! Am Anfang nur ein paar Meter, dann immer weiter. Im Kindergartenalter konnten alle meine 3 Kinder " schwimmen". Also ich musste natürlich auch im Wasser sein, damit ich schnell eingreifen konnte, wenn sie mal ungewollt untergingen. Mein Sohn konnte zuerst tauchen, bevor er Schwimmen konnte. Auch das gibts.

Schwimmkurse finde ich persönlich überflüssig.

jupi2000
Plaudertasche
Beiträge: 5354
Registriert: So 5. Apr 2015, 00:02

Re: Schwimmen lernen. Ab wann? Wo?

Beitrag von jupi2000 »

Schwimmsicher
Also das geht schon ein paar Jährchen, bis sie wirklich gut schwimmen können und auch kräftig genug sind.

chipsi
Junior Member
Beiträge: 99
Registriert: So 4. Okt 2009, 11:52
Geschlecht: weiblich

Re: Schwimmen lernen. Ab wann? Wo?

Beitrag von chipsi »

Bei uns das Gleiche. Wir waren viel im Hallen- und Freibad. Mit etwa 4 wollte sie lernen zu schwimmen, aber keinen Kopf unter das Wasser. Mit 5 konnte sie schon recht gut schwimmen, aber tauchen lernte sie erst mit 7. Das war nicht ihr Ding. Heute aber schon.
Ich war immer der Ueberzeugung, dass es ohne Kurs geht. Ich schwimme selber aber auch viel. Hätte sie es bis 7 nicht gekonnt, hätte ich sie aber in einen Kurs geschickt.

Benutzeravatar
Finchen
Vielschreiberin
Beiträge: 1873
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 16:19
Geschlecht: weiblich

Re: Schwimmen lernen. Ab wann? Wo?

Beitrag von Finchen »

Ich könnte es nicht technisch korrekt beibringen... der Grosse hat mit 4.2 Jahren angefangen im Schwimmkurs. Er geht mega gerne. Schwimmen kann er jetzt nach 4 Monaten aber noch nicht.
Winzling 21.10.2014
Wichteline, 14.3.2017

Miss_Mommy
Member
Beiträge: 213
Registriert: Mo 28. Mai 2018, 10:32
Geschlecht: weiblich

Re: Schwimmen lernen. Ab wann? Wo?

Beitrag von Miss_Mommy »

Das ist ganz unterschiedlich von Kind zu Kind :-)
Mein Sohn hat sich das Schwimmen mit 3.5 Jahren selber beigebracht. Er wollte unbedingt so schnell sein wie die anderen Kids. Mit ihm habe ich also nie einen Schwimmkurs besucht. Bis auf das Babyschwimmen.
Meine Tochter ist da viel ängstlicher und braucht mehr Sicherheit. Und mit mir zusammen, klappte es einfach nicht. Also habe ich sie zum Schwimmkurs angemeldet, da war sie ca. 3.5 Jahre alt. Das erste was sie lernte, war das Tauchen. Also Kopf unter Wasser. Mit 4 Jahren exakt (sie hatte gerade Geburtstag) konnte sie dann ohne Hilfe kurze Strecken schwimmen. Wir waren da gerade im Urlaub, so dass sie jeden Tag die Möglichkeit hatte zu üben. Mittlerweile, sie ist 5, schwimmt sie gut. Rücken und Brust, tauchen etc. Sie geht nach wie vor in den Schwimmkurs.
Ich finde es ehrlich gesagt eine gute Sache. Sie lernen eine anständige Technik und innerhalb der Gruppe trauen sie sich meistens mehr zu. Abgesehen davon, hat eine Lehrerin mehr Nerven als vielleicht die Eltern.

Wir haben eher das Problem mit dem Velo fahren, dass sie partout nicht möchte. Da hätte ich auch gerne ein Gruppe :-) Denn mit uns klappt es einfach nicht...

Sternli05
Posting Freak
Beiträge: 3431
Registriert: Di 15. Dez 2015, 08:15

Re: Schwimmen lernen. Ab wann? Wo?

Beitrag von Sternli05 »

Mit unserer Ältesten waren wir im Schwimmkurs als sie 5 war. Vorher konnte man hier nicht gehen.
Unser Sohn weigerte sich dann mitten im Kurs weiter hinzugehen. Er kann zwar schwimmen aber nicht sehr gut. Er ist auch nicht gerne im Wasser.
Mit unserem Jüngsten sind wir nicht mehr hingegangen. Er kann jetzt sehr schön schwimmen aber noch nicht sehr lange.

Miss Mommy
Unser 9 jähriger kann auch kein Velo fahren. Er willeinfach nicht. Und unser 13 Jähriger nur mit einem zu kleinen. Er hat Probleme mit dem Gleichgewicht.

frani
Member
Beiträge: 373
Registriert: So 6. Mär 2011, 15:23
Geschlecht: weiblich

Re: Schwimmen lernen. Ab wann? Wo?

Beitrag von frani »

Unsere haben mit 4.5 bzw 5 mit dem Schwimmkurs angefangen. Die Grosse ist jetzt seit 3 Jahren dran (d.h 6 Semester), es fehlt ihr aber noch das letzte Abzeichen (Eisbär), das gemäss dem Kursaufbau zum „richtigen“ Schwimmen dazugehört (sie lernen dabei aber auch verschiedene Schwimmstile - Crawl, Rücken, Brust, Tauchen,.. - wobei Brustschwimmen als Letztes dazu kommt). Also um das volle Schwinmkursprogramm zu durchlaufen, braucht es also Ausdauer (3-4 Jahre bei uns). Ich hatte auch immer mal wieder Zweifel, ob sich das lohnt, aber unsere Kinder gehen gerne, es zwingt uns, regelmässig ins Hallenbad zu gehen (würde ich sonst wohl kaum machen :oops: ) und sie lernen es gleich mit der korrekten Technik und eben in verschiedenen Stilen. Da mein Mann und ich beide nicht sehr gut schwimmen können, ist es für uns ein guter Weg mit dem Kurs.

Miss_Mommy
Member
Beiträge: 213
Registriert: Mo 28. Mai 2018, 10:32
Geschlecht: weiblich

Re: Schwimmen lernen. Ab wann? Wo?

Beitrag von Miss_Mommy »

@Sternli
Ich bin da etwas verwöhnt von meinem Sohn. Er war motorisch gesehen immer ziemlich schnell. Mittlerweile könne alle ihre Freunde und Nachbarn Velo fahren. Für mich wäre es auch eine Erleichterung, da sie mir langsam zu schwer wird mit dem Velositz (bald darf sie ohnehin nicht mehr hinten drauf). Wir haben kein Auto, ich mache daher alles mit dem Velo. Aber in ihrem Kopf ist einfach diese Blockade/Angst...eigentlich könnte sie es. Naja, irgendwann wird sie wohl soweit sein :-)

@Frani
Da stimme ich dir zu. Vom ersten bis zum letzten Abzeichen vergehen ein paar Jahre. Es ist zwar auch nicht wirklich günstig, aber wenns den Kindern gefällt und sie etwas sinnvolles lernen, warum nicht. Ich hatte halt früher Schwimmunterricht in der Schule. Leider wird das heute auch nicht mehr an allen Schulen praktiziert.

Benutzeravatar
Bürste
Member
Beiträge: 121
Registriert: Mo 25. Feb 2019, 09:38

Re: Schwimmen lernen. Ab wann? Wo?

Beitrag von Bürste »

Danke für eure Antworten!

Ich muss sagen ich bin keine Wasserratte. Ich bin nur an Bächen und seichteren Flüssen. Darum fällt es weg das ich in die Badi gehe oder grossartig schwimmen.
Dann wäre es natürlich gegeben das die Kinder praktisch von anfang an dabei wären.

Schwimmkurs ist auch echt nicht mein Ding und leider wäre mein Mann nicht dazu zu überreden.

Oh man.... es scheint als müsse ich das machen. Habe gelesen das die meisten Kinder in der 1. Klasse einigermassen schwimmen können....

Bedrückte Grüsse, Bürste

Benutzeravatar
dan79
Senior Member
Beiträge: 898
Registriert: Fr 15. Jun 2012, 21:29
Geschlecht: weiblich

Re: Schwimmen lernen. Ab wann? Wo?

Beitrag von dan79 »

Mein Sohn wird in 2 Wochen 6 Jahre alt, kommt in die 1. Klasse und kann es auch noch nicht. Habe mich auch vor diesen Schwimmkursen gedrückt, haben einen gemacht (Krebs) und dann wollte Junior nicht mehr hin. Nun frag ich mich eben auch, wie wir es anstellen wollen, dass er schwimmen lernt. Sind bis jetzt auch nicht regelmässig in der Badi. Will aber auch nicht einen 10jährigen mit Schwimmflügeln :roll:
Lese gerne mit

sonrie
Forumjunkie
Beiträge: 6786
Registriert: Do 27. Mai 2010, 19:40
Geschlecht: weiblich

Re: Schwimmen lernen. Ab wann? Wo?

Beitrag von sonrie »

Ich selber bin kein Fan von Schwimmkursen, einfach weil der Aufwand (anfahrt, umziehen, kosten, mehrere kurse notwendig) recht gross ist im Vergleich zum schwimmen lernen selber (mehrere kinder in einem kurs, Dauer nur 35 minuten). Darum haben wir keines der Kinder geschickt. Wir sind aber viel im Hallenbad und in der Badi, daher gabs immer Möglichkeiten zu üben.
unsere haben sich zuerst tauchen und dann Schwimmen selber beigebracht, ab der 1. klasse gehen sie mit der schule einmal wöchentlich ins hallenbad (ink schwimmlehrern), dort lernen sie die versch. Schwimmstile wie eben Rücken, Crawl etc.
"Wenn Aufregung helfen würde, Probleme zu lösen, würde ich mich aufregen." (Angela Merkel in "Die Getriebenen")

jupi2000
Plaudertasche
Beiträge: 5354
Registriert: So 5. Apr 2015, 00:02

Re: Schwimmen lernen. Ab wann? Wo?

Beitrag von jupi2000 »

Bürste
Also ich verstehe dich nicht ganz. Dein Kind möchte schwimmen lernen aber du möchtest nicht in die Badi weil du keine Wasserratte bist? Also ganz ehrlich: da würde ich über meinen Schatten springen und einfach in die Badi gehen! Also ohne Wasser wirds echt schwierig für dein Kind, es zu lernen. Und im Moment passt ja das Wetter perfekt.

Miss_Mommy
Member
Beiträge: 213
Registriert: Mo 28. Mai 2018, 10:32
Geschlecht: weiblich

Re: Schwimmen lernen. Ab wann? Wo?

Beitrag von Miss_Mommy »

@Bürste
Man muss nicht alle Kurse eines Schwimmkurses besuchen. Je nach dem reicht 1-2 Semester und den Rest durch üben üben üben mit den Eltern etc.
Wenn du nicht gerne baden gehst, wäre ja ein Kurs am einfachsten. Du oder dein Mann müssen auch nicht mit ins Wasser :-)

Oder noch besser: Meistens im Sommer, also jetzt, bieten die Schwimmschulen Intensiv-Kurse an. Also zbsp. eine Woche jeden Tag im Schwimmbad. Das würde Zeit sparen :-)

ragusa
Senior Member
Beiträge: 859
Registriert: Mo 20. Jul 2015, 13:35
Geschlecht: weiblich

Re: Schwimmen lernen. Ab wann? Wo?

Beitrag von ragusa »

Ich bin nicht so eine Baderatte, erschwerend seit einem Jahr ist, dass die Grosse an meinen Freitagen unter der Woche die Nachmittage jeweils mit Schule und danach Hobby (einmal Meitliriege, einmal Flöte) gefüllt hat. Auch nächstes Jahr wird es genau das gleiche sein, daher ist bei uns halt echt nicht viel drin mit baden gehen. Zuhause im kleinen Pool geht schwimmen halt auch nicht.
Ich habe sie in 2 Schwimmkurse geschickt. Ich habe dann jeweils draussen mit einer Mutter mich angefreundet, haben viel zusammen geredet etc. Oder ich las etwas.. Danach konnte sie etwa 5m sicher schwimmen, jetzt weiten wir das selber aus. Zudem geht sie im winter für etwa 10 Wochen jede Woche ins Schulschwimmen. Wir sind auch dreimal im Jahr in den Ferien, jeweils immer mit der Möglichkeit zu schwimmen. Dort trainieren wir dann etwas. So bleibt halt schwimmen dem Wochenende vorbehalten, aber auch da habe ich nicht jedes Wochenende Zeit und Lust..
Meitli 07/2011
Bueb 02/2016

Alebri
Senior Member
Beiträge: 535
Registriert: So 23. Dez 2018, 11:59
Geschlecht: weiblich

Re: Schwimmen lernen. Ab wann? Wo?

Beitrag von Alebri »

Also ganz ehrlich: Ob Schwimmkurse oder von den Eltern lernen, darüber kann man sicher streiten. ABER: Für mich gehört Schwimmen zur Allgemeinbildung eines eines Kindes in der Schweiz.

Ich selber war über 10 Jahre im Schwimmclub und 3 Jahre zusätzlich im Rettungsschwimmen - behaupte also, dass ich eine recht gute Schwimmerin bin. Und (nicht zuletzt deswegen): Ich habe mich ganz bewusst dafür entschieden, meinen Sohn ebenfalls in Schwimmkurse zu schicken und es ihm nicht selber beizubringen. Und zwar einfach aus dem Grund, weil die Kinder es grundsätzlich bei professionellen Schwimmlehrern immer besser (und technisch auch korrekt!) lernen und es den meisten Kindern auch mehr Spass macht, es in einer Gruppe von +/- Gleichaltrigen zu lernen.

Aber eben: Unabhängig davon, wo und mit wem ein Kind schwimmen lernt - wichtig finde ich, dass es spätestens mit 4-5 Jahren schwimmen lernt. Ob "gut" oder "schlecht" kann man ja auch noch streiten, aber das es zumindest den Kopf über Wasser haltern kann und nicht grad untergeht.

Ich war letztes Jahr Zeuge, als ein ca. 12jähriger Junge - der nicht schwimmen konnte - ertrunken ist (bzw. wir wurden leider erst darauf aufmerksam, als er bereits ca. 10 Minuten unter Wasser war - und trotz aller Anstrengungen konnten wir ihn nicht mehr finden). Es war zwar in einem Fluss, aber sicher nicht in einem gefährlichen. An den meisten Stellen kann man stehen, es gibt nur 2-3 Stellen, wo es tief wird und dann auch etwas Strömung gibt. Genau dort ist er reingeraten und - weil er nicht schwimmen konnte - hoffnungslos ertrunken. Die Seepolizei, die anschliessend kam, hat mir auch gesagt, dass sowas garantiert nicht passiert wäre, wenn der Junge wenigstens ansatzweise hätte schwimmen können.

Von daher wie gesagt: Für mich gehört Schwimmen können zur Allgemeinbildung - und ist meines Erachtens ein Muss! Man tut keinem Kind in der CH einen Gefallen, wenn man ihm nicht die Chance gibt, schwimmen zu lernen.

Alebri
Senior Member
Beiträge: 535
Registriert: So 23. Dez 2018, 11:59
Geschlecht: weiblich

Re: Schwimmen lernen. Ab wann? Wo?

Beitrag von Alebri »

@Sonrie
Wir hatten zu den Schwimmkursen einen Anfahrtsweg von 10 Minuten und unsere Kurse dauerten ab 4jährig 50 Minuten. Und doch: Mein Sohn hat extrem profitiert - er hat es sicher besser gelernt, als er es hätte von mir lernen können (und es hat ihm im Kurs sicher auch mehr Spass gemacht ;-)).

Benutzeravatar
maple
Senior Member
Beiträge: 682
Registriert: Do 10. Mär 2016, 14:39
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Zürich

Re: Schwimmen lernen. Ab wann? Wo?

Beitrag von maple »

Spannend, all die unterschiedlichen Ansichten. Bei uns ist es so: Die Grosse wollte mit knapp 4 schwimmen lernen, also habe ich sie für einen Kurs angemeldet. Eigentlich hiess es von Freunden "melde dich früh an, es gibt eh lange Wartezeiten", wir hatten dann aber sehr schnell einen Platz. Sie hat sich aber konsequent geweigert, den Kopf unter Wasser zu halten und daher das Krebsli-Abzeichen nicht bekommen. Ich habe ihr dann gesagt macht nichts, aber ich möchte dich erst wieder in einen Schwimmkurs schicken, wenn du den Kopf unter Wasser hältst. Diesen Frühling war es dann soweit, wir machen gerade den Krebslikurs nochmal.

Wir machen Schwimmkurse, denn: GG ist zwar am und im Meer aufgewachsen und kann gut schwimmen, aber hasst Schwimmbäder, geht also nie mit den Kids alleine und auch zum Mitkommen braucht es rechte Überzeugungsarbeit. Ich selbst habe spät und schlecht schwimmen gelernt. Ich weiss noch, dass ich an Schulsporttagen die aller, allerletzte war, die noch im Wasser war, während die nächsten schon quasi starten wollten.... Irgendwann habe ich aufgeholt, wegen allgemeiner Fitness, aber Technik kann ich bestimmt nicht angemessen vermitteln. Und ich möchte auch, dass die Kids schwimmen lernen, für mich gehört es auch zur Allgemeinbildung. Einfach so, en passant, wird das in unserer Familie nicht passieren. Ab der 1. Klasse haben sie bei uns 1x/Woche Schulschwimmen, aber bis meine Ältere in die Schule kommt, ist sie 7.
Grosse Schwester 08/13
Kleine Schwester 10/16

ausländerin
Vielschreiberin
Beiträge: 1529
Registriert: Mi 28. Jan 2015, 15:09
Geschlecht: weiblich

Re: Schwimmen lernen. Ab wann? Wo?

Beitrag von ausländerin »

Meine Tochter hat durch regelmässigen halenbad besuch und hauptsachlich in der Ferien am Meer schwimmen gelernt. Wir sind oft und viel im Wasser, sie hat aber bis sie 3 war nur in Wasser dass meine ndestens 30 grad warm war reingegangen, und sonst nicht, und kopf unter wasser war unmöglich (haare waschen immer ein riesen Theater). Mit 4 konnte sie dann plötzlich gut unterwasser schwimmen, Lüft kurz schnappen und weiter schwimmen. Und mit 5 dann richtig. Die Schwimmkursen hat meine Tochter mal in Hallenbad zugeschaut und gemeint dass sie dort nie und niemmer gehen will (zu viel larm, übungen langweilig usw.) . Seit sie in der Schule ist, hat sie 1 mal pro Woche schwimmen. Obwohl sie in Mai angeschult wurde, ist sie ungefähr auf dem gleichem Stand wie die andere. In der Schwimmheft steht dass sie noch nicht schwimmen können müssen - nur tauchen, ins tiefe Wasser springen, Bestimte beibewegungen usw.

Sternli05
Posting Freak
Beiträge: 3431
Registriert: Di 15. Dez 2015, 08:15

Re: Schwimmen lernen. Ab wann? Wo?

Beitrag von Sternli05 »

Alebri
Die Schwimmlehrerin hat es meinem Sohn so verleidet das er danach eine Weile nichts mehr vom Schwimmen wissen wollte. So viel zu professionellem Unterricht.

Antworten