Hormonbehandlung trotz Zyste?

Schwanger oder noch nicht?

Moderator: Minchen

birichina85
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 07:58
Geschlecht: weiblich

Hormonbehandlung trotz Zyste?

Beitragvon birichina85 » Fr 19. Mai 2017, 11:10

Hallo zusammen!
Ich habe Kinderwunsch und leide an PCO. Habe aber nicht die klassischen Begleitsymptome - bei mir reifen die Follikel nicht genug an und sind aneinandergereiht.
Ich konmte im letzen Dezember das erste Mal eine Behandlung mit Serophene starten. Seither habe ich eine hormonelle Zytste im Eierstock... Mein Frauenarzt verschrieb mir die Pille aber sie will einfach nicht weg... :( Sie ist ca. 2-2.5 cm gross.
Es ist sehr anstrengend jeden Monat wieder zu hoffen. Heute meinte er wir starten trotzdem mit der Hormonbehandlung... Ich bin mir etwas unsicher und habe Angst, dass die Zyste durch die Hormonbehandlung grösser wird und ich, wenn es zu einem nächsten Versuch kommt, noch länger warten muss bis sie verschwindet, oder genug klein ist? Hat da jemand Erfahrung?
Ich vertraue meinem Frauenarzt sehr aber bin trotzdem
verunsichert.
Vielen Dank für eure Hilfe!

Benutzeravatar
Janine80
Member
Beiträge: 214
Registriert: Di 23. Okt 2007, 13:28
Wohnort: Nähe Wald!

Re: Hormonbehandlung trotz Zyste?

Beitragvon Janine80 » Sa 20. Mai 2017, 19:50

birichina: Ich durfte mit einer Zyste nicht weiter machen. Hatte sie aber meist nach einem Monat aussetzen nicht mehr. Kann man die nicht abpunktieren?
Goldschatz 2008

Drama-Queen 2012

Bild

Benutzeravatar
Knirps2010
Junior Member
Beiträge: 61
Registriert: Fr 24. Feb 2012, 20:37
Geschlecht: weiblich
Wohnort: SG

Re: Hormonbehandlung trotz Zyste?

Beitragvon Knirps2010 » So 21. Mai 2017, 08:23

liebe birichina

ich war vor kurzem genau in der gleichen situation,habe pco auch mit follis die nicht reifen und alle aneinander gereit sind,habe dann auch mit serofene/clomifen stimmuliert und auch mal mit ovitrelle ausgelöst.im 4.solchem zyklus habe ich auch eine eingeblutete zyste im eierstock bekommen.musste dann erst mal alles aufhören und mal paar wochen ohne medi's weiter machen,es hiess dann auch wen die zyste bis dann nicht weg ist werde ich 3 monate mit pille oder nuvaring starten müssen.
falls das nicht hilft bin ich mir nicht sicher wie es weitergegangen wäre,allerdings glaube ich nicht das du weiter stimmulieren solltest.
ich wurde übrigens in der medi zwangspause ganz überraschend schwanger,wie wissen weder mein fa noch ich,beim us zur zystenkontrolle sahen wir ne super schöne schleimhaut (was ich bisher in den stimuzyklen nie nur annähernd hatte)und ein mini bläschen,pipitest war dann positiv.hoffe das macht dir auch etwas mut.

ich hoffe ganz fest das du das blöde ding weg bringst und bald weitermachen kannst.

liebe grüsse knirps

birichina85
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 07:58
Geschlecht: weiblich

Re: Hormonbehandlung trotz Zyste?

Beitragvon birichina85 » So 21. Mai 2017, 13:22

Hallo ihr zwei
Vielen Dank für eure Antworten...
Bisher sagte er auch immer, dass wenn eine Zyste da ist wir nicht mit der Hormonbehandlung beginnen dürfen. Ich musste mir in einem Monat zwei Spritzen machen, die helfen sollten, dass die Zyste verschwindet. Leider hat das nichts gebracht. Dann nahm ich zwei Monate lang die Pille - die Zyste ist immer noch da. Da ich die Zyste nun schon seit Dezember 16 habe und die Zyste nicht sehr gross ist, wollte er mit der Hormonbehandlung starten und schauen was passiert... Ich bin jetzt auch dran - heute der 3. Tag... Hoffe es geht alles gut. :-) Von punktieren war nie die Rede.... Er sagt jedes Mal abwarten... Kostet immer Nerven... :-/

Oh schön Knirps, das freut mich sehr für dich. Und danke fürs Mut-machen. Was musstest du denn für Medis nehmen?

Benutzeravatar
Knirps2010
Junior Member
Beiträge: 61
Registriert: Fr 24. Feb 2012, 20:37
Geschlecht: weiblich
Wohnort: SG

Re: Hormonbehandlung trotz Zyste?

Beitragvon Knirps2010 » So 21. Mai 2017, 18:19

hallo birichina

dann drück ich dir ganz fest die daumen!ist ja jetzt auch schon ne lange zeit seit september!

ich nahm serofene/clomifen und musste mit ovitrelle den es auslösen.

was hattest du für ne dosis beim serofene?

liebe grüsse
knirps

birichina85
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 07:58
Geschlecht: weiblich

Re: Hormonbehandlung trotz Zyste?

Beitragvon birichina85 » So 21. Mai 2017, 19:19

Liebe Knirps

Ja, das stimmt. Es ist wirklich schon lange...
Ich weiss es nicht mehr so genau. Ich glaube aber eine Tablette am Tag und dann auch ES auslösen.
Es braucht Geduld und Nerven.
Wie geht es die in der SS? :D


Zurück zu „Kinderwunsch“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder