Fragen zu ICSI - Teil 15

Schwanger oder noch nicht?

Moderator: Minchen

Antworten
Benutzeravatar
Manuela82
Vielschreiberin
Beiträge: 1440
Registriert: Mi 20. Jan 2016, 20:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bern

Re: Fragen zu ICSI - Teil 15

Beitrag von Manuela82 » Mi 27. Jun 2018, 15:22

Ja schon sehr bald. Es geht uns gut. Hatte heute den letzten Arzttermin. Am 09.07.18 muss ich ins Spital zur Besprechung und am 10.07.18 kommt unser Wunder schon. Ich kann es immer noch nicht glauben.
@min: hattet ihr bei der letzten icsi keine Punktion? Also nun auch keine Eisbärchen?
7.Kryo Okt. 17 Positiv 🌸
Bild

min89
Member
Beiträge: 190
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 14:32

Re: Fragen zu ICSI - Teil 15

Beitrag von min89 » Mi 27. Jun 2018, 15:42

WoW super, dass freut mich für euch. Verging ja schnell die Zeit!
doch ich hatte eine Punktion und 5 Blasto's sind eingefroren (und 7 am Tag 1). Es konnte wegen einer Überstimulation jedoch kein Transfer gemacht werden. Jetzt können wir endlich mit der Kryo beginnen...

Benutzeravatar
Manuela82
Vielschreiberin
Beiträge: 1440
Registriert: Mi 20. Jan 2016, 20:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bern

Re: Fragen zu ICSI - Teil 15

Beitrag von Manuela82 » Mi 27. Jun 2018, 17:03

Aber wieso musst du den jetzt Gonal spritzen?
7.Kryo Okt. 17 Positiv 🌸
Bild

min89
Member
Beiträge: 190
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 14:32

Re: Fragen zu ICSI - Teil 15

Beitrag von min89 » Do 28. Jun 2018, 07:03

Sie möchten normal einen Eisprung haben und 5 Tage nach dem Eisprung den Transfer machen

Benutzeravatar
Manuela82
Vielschreiberin
Beiträge: 1440
Registriert: Mi 20. Jan 2016, 20:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bern

Re: Fragen zu ICSI - Teil 15

Beitrag von Manuela82 » Do 28. Jun 2018, 14:22

Ah so. Danke.
7.Kryo Okt. 17 Positiv 🌸
Bild

Schlaufe
Member
Beiträge: 217
Registriert: So 9. Aug 2015, 11:09

Re: Fragen zu ICSI - Teil 15

Beitrag von Schlaufe » Do 28. Jun 2018, 21:42

@arisbe
ich mag mich an dich erinnern : )
Wie ist es gegangen? War heute der Transfer oder morgen? Ich wünsche euch viel Glück!

Benutzeravatar
cookie2016
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 208
Registriert: Do 22. Jun 2017, 09:46
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 15

Beitrag von cookie2016 » Fr 29. Jun 2018, 19:35

Hallo zusammen

Wollte kurz fragen, wie ihr das mit dem Tragen vom Geschwister nach einem Transfer macht? Alles gleich wie vorher oder doch versuchen, es zu reduzieren?
KIWU 1. Kind seit Jan 2012
Bauchspiegelung 2014 - Endometriose
3 IUI's - 2014/15 - negativ
1. ICSI Juli 2015 - positiv ♥

KIWU 2. Kind seit Mai 2017
1. Kryo - Juni 2018 - positiv ♥

Benutzeravatar
Daddy
Junior Member
Beiträge: 68
Registriert: Di 12. Sep 2017, 12:16
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 15

Beitrag von Daddy » Fr 29. Jun 2018, 22:29

Hellooooo zusammen,

Ich melde mich auch wieder mal. Hatte nach meinem gescheiterten Versuch in Bregenz ein blödes und langanhaltendes Tief. Warum ich/wir? Was mache ich falsch? Was stimmt nicht mit mir?... Aber ich glaube ich muss darauf gar nicht zu sehr eingehen, denn wenn mich hier jemand versteht, dann wohl ihr.

So und jetzt geht was:

Anfangs Juni hab ich mit der Stimu begonnen. Fühlte mich ein wenig verarscht, denn die wollten das ich mit merional und mit puregon stimmuliere, was mich zu Beginn sehr genervt hat, denn ich fühlte mich wie ein Versuchskaninchen 😤 Hatte aber dann zuletzt so um die 17 Eili, was mich dann den Medikamenten Cocktail vergessen lies. Bei der punktion diese Woche, waren es schlussendlich 7 Stück, die anderen waren entweder leer oder zu klein. Dann hiess es abwarten bis sich das Labor meldet und gestern hab ich dann den erlösenden Anruf gekriegt. 4 Stück haben sich weiter entwickelt und sehen „sehr schön aus“ 😍 Nun hab ich am Mo den Tranfer von 2 Blastos, sofern sie es bis dahin überleben werden. Bin langsam aber sicher kribbelig, obwohl die Stimmu-Zeit dieses mal für mich sehr friedlich und ruhig war ( innerer Frieden )

Ich hoffe ich krieg von euch ganz viele Daumen gedrückt und ich wollte mich aber auch mit diesem Post bei all denen bedanken, die mir so viele PN geschrieben haben. Hatte super Empfehlungen für diverse Kiwus und noch dazu super Feedbacks und Argumente. Vielen lieben Dank dafür und es tut mir leid das ich niemandem zurück geschrieben habe, aber ich hatte echt keine Kraft mehr, mich länger damit zu beschäftigen.

So schnell als Feedback von meiner Seite:
Hab mich für die Kiwu im Kantonsspital in Luzern entschieden und fühle mich gut aufgehoben. Vorallem aber stimmt für mich, dass ich vor Arbeitsbeginn z.B. zu einem US kann oder auch wenn ich Medis brauche, einfach mal schnell anrufen kann und dann 10minuten später meine Medis abholen kann ☺️

So das wars von mir, ich hoffe ich habe euch nicht zu sehr gelangweilt und freue mich, euch wieder in ein paar Tagen neues zu berichten.

Glg an alle und ein schönes und sonniges Wochenende
3x IUI / 2013= Neg.
1.ICSI 2014= Neg.
1.Kryo 2015= Neg.
2.ICSI 2016/17= kein TF
3.ICSI 2018=keine PU/ auf Medis nicht angesprochen
1.IVF 2018= Juni POSITIV ♥️

arisbe
Junior Member
Beiträge: 69
Registriert: Di 16. Jun 2015, 21:28
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 15

Beitrag von arisbe » Sa 30. Jun 2018, 08:34

@ Schlaufe
Ja, an dich erinnere ich mich auch. Aber den Überblick habe ich irgendwie verloren. Wie geht es dir und war deine Behandlung erfolgreich und dürft ihr ein Kind in euren Armen halten?

@ Daddy
interessant, dass man bei dir zwei Blasto transferiert. Geht dir also das Risiko einer Zwillingsschwangerschaft ganz bewusst sein? Bei meiner Klinik heisst, es dass man in der Regel einen ET mit nur einem Blasto macht. Ich wünsche dir viel Glück und drücke die Daumen!

@ cookie2016
ich habe vergessen zu fragen, wie ich mich verhalten soll. Letztes Mal (also vor fast drei Jahren) wurde mir gesagt, ich müsse mich nicht speziell schonen und dürfe auch Sport machen, joggen gehen usw. Ich bin tatsächlich joggen gegangen ca. 3 Tage nach dem ET und neun Monate später war mein Sohn da. Ich kann es momentan ohnehin nicht vehindern, meinen Sohn hochzuheben. Vielleicht könntest du darauf achten, so zu heben, wie es den Rücken schont? Vielelicht hilft dir das weiter: https://www.wunschkinder.net/aktuell/wi ... sfer-4402/
Woran seid ihr im Moment?

@ me: ich habe vor fünf Tagen einen Blasto zurückgekommen. Ein anderer Blasto wurde eingefroren, die anderen EZ haben das Auftauen nicht überlebt oder teilten sich am Tag 2 oder 3 nicht mehr. Die Warteschlaufe ist mühsam, aber viiiiiiel besser zu ertragen als wir auf das erste Wunder hofften. Auf ein zweites Kind würde ich mich auf jeden Fall freuen, aber der Wunsch ist nicht akut. Wenns nicht klappt, dann darf ich den Sommer ohne das gruusige Utrogest geniessen..

Schlaufe
Member
Beiträge: 217
Registriert: So 9. Aug 2015, 11:09

Re: Fragen zu ICSI - Teil 15

Beitrag von Schlaufe » Sa 30. Jun 2018, 12:42

@arisbe
Oh das ist ja super! Eine kurzweilige Warteschleife wünsch ich dir und dass es gerade mit diesem ersten Blasto wieder klappt!
Ja, nach ca. 8 ICSI-naturelle Versuchen klappte es dann mit einem Kryo aus dem letzten "gepimpten" Naturelle Versuch. Aktuell starten wir das Geschwister-Projekt, ab August ca. dann wohl mit der Behandlung. Wir haben noch ein einziges Kryo. Ich habe zwar nicht gross Hoffnung dass daraus was wird (zu viele negativ...) aber ein Versuch ist es ja trotzdem wert.

Benutzeravatar
Manuela82
Vielschreiberin
Beiträge: 1440
Registriert: Mi 20. Jan 2016, 20:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bern

Re: Fragen zu ICSI - Teil 15

Beitrag von Manuela82 » Sa 30. Jun 2018, 15:20

@daddy schön von dir zu lesen! Die Daumen sind auf jeden Fall gedrückt.
@Arisbe: ja ich erinnere mich auch an dich. Daumen sind gedrückt.
@schlaufe: wie alt ist dein Kleines jetzt? Vielleicht köappt es ja mit dem Kryo. Unseres war ja auch über ein Jahr eingefroren. Viel Glück.
7.Kryo Okt. 17 Positiv 🌸
Bild

Benutzeravatar
Cary2000
Vielschreiberin
Beiträge: 1211
Registriert: Di 25. Jun 2013, 12:54
Geschlecht: weiblich
Wohnort: AG

Re: Fragen zu ICSI - Teil 15

Beitrag von Cary2000 » Sa 30. Jun 2018, 21:40

Hallo miteinander

Bei mir war etwas Funkstille, da wir die letzten 2 Wochen in den Ferien waren. Ich wünsche allen, die grad dran sind toi toi toi und allen in der Warteschlaufe sind feste die Daumen gedrückt!

Meli2019
Member
Beiträge: 162
Registriert: So 20. Mai 2018, 10:53
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 15

Beitrag von Meli2019 » So 1. Jul 2018, 07:48

@Cary oh schön ich hoffe ihr habt die Ferien genossen? Ich drücke allen die Daumen.
Ich spritze nun Orgalutran ich muss am Mittwoch wieder zum Arzt.
Ein schönes Wochenende

Benutzeravatar
Cary2000
Vielschreiberin
Beiträge: 1211
Registriert: Di 25. Jun 2013, 12:54
Geschlecht: weiblich
Wohnort: AG

Re: Fragen zu ICSI - Teil 15

Beitrag von Cary2000 » Mo 2. Jul 2018, 21:43

@Meli
Ja danke, war sehr schön. Dann wird's ja bei dir bald spannend. Ich drück dir die Daumen.

@arisbe
Ich kann mich auch noch gut an dich erinnern. Ja, wir hatten es vor unserem Glückstreffer mit einer NC ICSI versucht. Da wir aber mit TESE-Spermien 'arbeiten', haben wir uns entschieden, lieber bei der konventionellen ICSI zu bleiben.

maosch
Member
Beiträge: 302
Registriert: Mo 16. Feb 2015, 12:57
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 15

Beitrag von maosch » Mi 4. Jul 2018, 11:23

Hallo zusammen

Nach langer Pause melde ich mich auch mal wieder zurück. Hab immer mal wieder mitgelesen, hab aber nicht so sehr den Überblick.

@arisbe&Schlaufe: Schön von euch zu hören! Ich mag mich noch gut an euch erinnern. Wünsche euch schon mal viel Glück für das Geschwisterprojekt.

@Daddy: Wie lief der Transfer? Haben sich beide zu Blastos weiterentwickelt? Ich drücke dir die Daumen.

@Manuela: Wünsche dir alles Gute für die baldige Geburt.

@Carry: Wie gehts dir? Wie weit bist du jetzt in der SS?

Ich wünsche allen anderen auch viel Glück und drücke die Daumen!

@me: Wir hatten vor 2 Wochen das Gespräch mit der Kiwu-Ärztin wie es weiter gehen soll. Wir haben uns entschieden noch einen ICSI-Versuch zu wagen (wir hatten ja erst 2 "richtige" ICSI's, daneben 2 ICSI Naturelle und 2 gescheiterte ICSI ohne Befruchtung). Nach dem letzten fast schon traumatischen Versuch konnte ich mir lange nicht mehr vorstellen überhaupt wieder eine ICSI zu machen. Aber mittlerweile habe ich - auch mit Hilfe des Kiwu-Coaching - wieder Kraft gesammelt und freue mich sogar schon auf den nächsten Versuch. Wir werden das lange Protokoll machen, da das bei mir bisher den grössten Ertrag erbracht hat. Da ich jedoch damals die Downregulation sehr schlecht vertragen habe, versuchen wir diese möglichst kurz zu halten. Den Versuch können wir jedoch erst ca. Ende September starten, wegen Ferien / Ausflügen / Hochzeiten etc. Ist aber auch gut, dann kann ich den Sommer noch mehr geniessen.
Wir haben der Ärztin gesagt, dass das unser letzter Versuch in ihrer Klinik sein wird. Danach werden wir die Klinik wechseln. Nicht weil wir unzufrieden mit der jetzigen sind, sondern weil ein Wechsel manchmal einfach gut tut (sagen hier im Forum ja auch viele). Die Ärztin hat es überraschend gut aufgenommen. Einerseits hat mich das erleichtert, andererseits hatte ich dann auch den traurigen Gedanken, dass sie uns vielleicht (auch) schon aufgegeben hat. Mittlerweile haben wir ja seit 6 Jahren den Kinderwunsch und sind seit fast 4 Jahren im Kiwu-Zentrum. Das schöne ist: Ich hab ein sehr positives Gefühl, dass es dieses Mal klappen könnte. Und falls nicht, habe ich grosse Hoffnung in den Klinikwechsel.
KiWu seit 2012; 05/15-12/18 7 ICSI's mit 7 TF's, alle negativ. 09/19 1. Kryo in Dänemark > positiv!

Bild

Benutzeravatar
Manuela82
Vielschreiberin
Beiträge: 1440
Registriert: Mi 20. Jan 2016, 20:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bern

Re: Fragen zu ICSI - Teil 15

Beitrag von Manuela82 » Mi 4. Jul 2018, 22:08

@maosch schön von dir zu lesen. Das mit dem Klinikwechsel verstehe ich. Vielleicht hat bei uns ja auch der Arztwechsel geholfen. Ich wünsche euch aber für diesen Versuch im September viel, viel Glück! Ihr hättet es wirklich verdient.
7.Kryo Okt. 17 Positiv 🌸
Bild

Benutzeravatar
Daddy
Junior Member
Beiträge: 68
Registriert: Di 12. Sep 2017, 12:16
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 15

Beitrag von Daddy » Mi 4. Jul 2018, 22:19

Hallo ihr lieben,

@Arisbe
Wir wären das Risiko eingegangen, hab jedoch nur eine Blasto transferiert bekommen. Mehr dazu gleich weiter unten. Darf ich fragen, was du gerade am machen bist? Stimmu? Erstversuch oder Geschwisterprojekt? Sorry hab den Überblick verloren 😬

@Manuela
Danke fürs Daumen drücken. 😘

@Carry
Wie geht es dir? Hoffe du/ihr habt euch gut erholt. Wie weit bist du denn jetzt?

@maosch
Danke der Nachfrage. Weiter unten gleich mehr. Darf ich fragen, warum ihr den Wechsel nicht schon jetzt machst? Also ich meine wenn ihr dann so weit seit? Es bereitet dir ja schon jetzt ne Freude, also würde ich diese Freude gleich in kombination mit nem neuen Versuch vermischen 👍🏻

@me:

Zuerst sorry für die falschen Infos 🙈 hatte den Transfer am Mo und alles war i.o. Meine Ärtzin hatte so freude das ich so relaxt war, was mir natürlich auch freude bereitete.
Ich hab eine Blasto transferiert bekommen, mit der Erklärung, dass die sich ja nochmals teilen kann - wusste ich gar nicht- . Alle meine 4 Eilis haben es zu Blastos geschafft. Somit sind jetzt noch drei weitere im Tiefschlaf. Ich versuch jetzt einfach locker zu bleiben und irgendwie das ganze drum herum zu vergessen, ABER das ist ja ziemlich schwer. Jetzt mal ne frage an alle die, die sich damit auskennen: ich weiss ,dass ich nicht testen sollte und nur der Bluttest zu 100% sicher ist, aber rein theoretisch praktisch, wenn ich jetzt bei PU +7 TF +2 bin, ab wann dürfte ich dann schon einen Versuch wagen? Mich juckts halt schon ziemlich so bald möglichst einen Test zu machen 😊 . Ich fühle rein garnichts. Hatte nach dem Tf auch keine Schmerzen oder Ziehen oder sonst was. Hab auch von einer eventuellen Einnistung nichts gespürt ( ich glaub da ist zu viel Bauchspeck um etwas zu bemerken ). Heute hatte ich etwas Unterleibsschmerzen wie kurz vor der Mens aber ansonten gehts mir supi. Ach ja, hab das Crinone bekommen. Dieses schreckliche Gel ist mir schon jetzt verleidet, mit den ständigen Spuren die es im Höschen hinterlässt 🤮 (ja ich benütze ne Slipeinlage aber es geht trotzdem immer was daneben). Am 16.7. hab ich dann den Bluttest.

Einen schönen Abend euch allen
3x IUI / 2013= Neg.
1.ICSI 2014= Neg.
1.Kryo 2015= Neg.
2.ICSI 2016/17= kein TF
3.ICSI 2018=keine PU/ auf Medis nicht angesprochen
1.IVF 2018= Juni POSITIV ♥️

Benutzeravatar
Cary2000
Vielschreiberin
Beiträge: 1211
Registriert: Di 25. Jun 2013, 12:54
Geschlecht: weiblich
Wohnort: AG

Re: Fragen zu ICSI - Teil 15

Beitrag von Cary2000 » Do 5. Jul 2018, 07:34

@maosch
Schön von dir zu hören. Es freut mich, dass ihr euch gut erholt habt und jetzt bereit seit für die nächste Runde. Ich drücke euch all meine Daumen. Der September kommt bald. Bis dahin kannst du noch den Sommer geniessen. Bin mittlerweile in der 26. ssw und uns geht’s soweit gut. Ich durfte bis jetzt eine komplikationslose SS geniessen.

@Daddy
Das ist ja ein super Ergebnis, so viele Blastos. Mach dir keine Gedanken wegen der fehlenden Anzeichen. Ich hab auch nie was gemerkt (egal ob der Test positiv oder negativ war). Einen Pipitest würde ich erst ab PU+14 machen, allerfrühestens PU+13 (dann aber nur gleich am Morgen). Ja das Crinone kenn ich auch noch, dieses lästige Gekrümele fand ich auch ganz unangenehm. V.a. je länger man es benützt, desto mehr von den Überresten hat sich da unten angesammelt (ist bei mir gar nie erst in die Hose, das war so fest). Ich drück dir ganz fest die Daumen, dass sich der eine frestkrallt, dann bist du’s bald los!

@schlaufe
An dich erinnere ich mich auch noch gut :-). Wo stehst du grad?

arisbe
Junior Member
Beiträge: 69
Registriert: Di 16. Jun 2015, 21:28
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 15

Beitrag von arisbe » Do 5. Jul 2018, 09:16

Hallo miteiander

@ maosch
Es schmerzt sehr zu lesen, dass ihr schon so lange auf eurer Wunder wartet. Ihr habt schon Vieles probiert und jedesmal gehofft. Schön, konntest du wieder Kraft und Energie sammeln für einen weiteren Versuch. Ich weiss nicht, ob ihr die letzte klassische ICSI noch unter dem alten Gesetz hattet. Vielleicht kommt die neue Gesetzeslage euch dieses Mal zu gute, so dass es keine sinnlose TFs gibt.
Ja, vielleicht wäre dann ein Klinikwechsel eine Option. Wenn ich hier so lese arbeiten die Kliniken sehr unterschiedlich und haben ihre eigene Erfolgsrezepte. Viel viel Glück für euren Start im September.

@ Daddy
Ja wir sind an einem Geschwisterprojekt dran. Ich habe vor 9 Tagen eine Blasto zurückerhalten. Ich kann am kommenden Montag zum BT.
Dann bist du ja auch in der Warteschlaufe. Ich hoffe, es geht dir gut und wirst nicht allzu verrückt bei der Warterei :) Ist manchmal schwer nicht immer daran zu denken. Ich habe damals bei meinem Sohn einen Frühtest gemacht bei TF+11, der war positiv (die beiden Eilis waren 2 Tage alt). Bei Blastos (5 Tage) kann man es bei TF+8 wagen aber ein Risiko bleibt eben schon. Entweder dass der Test noch nicht anzeigt oder zwar eine Einnistung statt gefunden hat und es trotzdem zu einer Blutung kommt. Und wenn man HCG gespritzt erhalten hat, macht der Test vermutlich keinen Sinn. Viel Glück!

@Cary2000: ich wünsche dir weiterhin eine sorgenfreie und komplikationslose SS. Ihr musstest ja schön viel Geduld aufbringen fürs Geschwisterchen.

Benutzeravatar
Daddy
Junior Member
Beiträge: 68
Registriert: Di 12. Sep 2017, 12:16
Geschlecht: weiblich

Re: Fragen zu ICSI - Teil 15

Beitrag von Daddy » Do 5. Jul 2018, 21:01

@Cary
Danke für deine Antwort. Hab übrigens zum Crinone auch noch Tableten bekommen, die ich 2xtg nehmen darf. Das ist laut meiner Ärztin die angenehmere und zukünftige Variante anstelle von Crinone oder dem Utrogestan. Die seien noch nicht offiziell aber ich soll die doch auch nehmen. Die heissen duphaston. Jetzt weiss ich nicht, ob diese vielen Symtome wie Brustempfindlichkeit und ständies pixen im Unterleib von diesen Medis kommen oder da halt doch was ist 🙄

Weiss jemand wo man günstige 10er Tests kriegt? Ist Ricardo da vertrauenswürdig? Ist ja echt günstig im Vergleich zu Migi & co.

@arisbe
Wie ich dich gerade im Moment beneide, dass deine Wartezeit bald rum ist. Wie geht es dir, wie fühlst du dich? Wirst du schon vorher testen, oder wartest du schön brav? Wie weiss ich, ob ich hcg spritzen musste? Hatte die Stimu mit merional und puregon. Ein Tag nach der Pu durfe ich mit Crinone und diesen duphaston Tableten beginnen und die muss ich bis zum Bt nehmen und danach sagen die mir wie es weiter geht. Ansonsten hab ich nichts genommen.
Meine nächste Mens wäre erst in 10 Tagen, aber diese blöden Anzeichen hören seit gestern nicht mehr auf. Ach diese blöden zwei Wochen... Hatte schon mehr-monatige Countdowns, aber die waren nieeeeeeer so schlimm wie diese zwei Wochen... Meine Daumen sind gedrückt, dass du bald einen positiven Bescheid erhälst
3x IUI / 2013= Neg.
1.ICSI 2014= Neg.
1.Kryo 2015= Neg.
2.ICSI 2016/17= kein TF
3.ICSI 2018=keine PU/ auf Medis nicht angesprochen
1.IVF 2018= Juni POSITIV ♥️

Antworten