Liegepositionen nachts zwischen dem Stillen

Rat bei Stillproblemen und Säuglingsernährungsfragen

Moderator: Züri Mami

Antworten
Benutzeravatar
Oda
Senior Member
Beiträge: 523
Registriert: Do 9. Jan 2020, 18:17

Liegepositionen nachts zwischen dem Stillen

Beitrag von Oda »

Sorry für den blöden Titel - es geht darum, wie liegt ihr nachts? Also "normalerweise", beim Stillen ist es ja irgendwie klar :lol:
Was braucht ihr für Kissen etc.?
Ich schlafe mit dem 6monatigen Baby im Bett, 2x2m, also Platz ist nicht das Problem, aber ich mache das nachts meist alles im Halb-/ Schlaf und wenn ich wach werde, merke ich, dass ich unmöglich liege oder gelegen bin. Ich bin dann so verspannt, dass ich trotz Blackroll, diversen Übungen und Magnesium so Kopfschmerzen bekomme, dass es nicht ohne Medi geht. Das nervt mich total, dabei ist es ja eigentlich nicht schlecht, wenn das nachts unbewusst geht .. :oops:
Irgendwie eine doofe Frage, aber vielleicht hat ja doch jemand einen Tipp oder Erfahrungswert für mich :D

(PS - Es ist unser drittes Kind, die andern habe ich auch lange gestillt und waren ca. 8 Monate bei uns im Bett, einen offensichtlichen Unterschied kann ich nicht feststellen, warum ich das da nicht hatte - ausser, dass ich 2 resp. 4 Jahre älter bin . :lol: )

Benutzeravatar
ChrisBern
Plaudertasche
Beiträge: 5068
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: Liegepositionen nachts zwischen dem Stillen

Beitrag von ChrisBern »

Ich habe das Kind nach dem Stillen wieder ins Beistellbett (ohne Gitter neben mir, mit Stillschlange zwischen uns) gelegt, weil ich nicht ruhig mit Kind neben mir schlafen konnte bzw immer angespannt war, wenn das Kind frei im Bett schlief. Erinnere mich aber auch immer an totale Verspannungen, unabhängig davon...hatte auch oft Kopfschmerzen, ich kriege die aber rasch, wenn ich nachts immer wieder beim Schlafen unterbrochen werde. Hab da also auch keinen ultimativen Tipp.

Benutzeravatar
Papa68
Stammgast
Beiträge: 2479
Registriert: Do 4. Feb 2010, 21:36
Geschlecht: weiblich

Re: Liegepositionen nachts zwischen dem Stillen

Beitrag von Papa68 »

Liegt es an der Schlafposition? Ich hatte während der Stillzeit unglaublich schwere Brüste, die mir im Rücken und Nacken schlimme Verspannungen und Schmerzen verursacht haben.
SCHWEIGEN IST GOLD.
ES SEI DENN, DU HAST KINDER. DANN IST SCHWEIGEN VERDÄCHTIG!

Benutzeravatar
swozzie99
Member
Beiträge: 179
Registriert: Fr 8. Mär 2019, 13:34
Geschlecht: weiblich

Re: Liegepositionen nachts zwischen dem Stillen

Beitrag von swozzie99 »

Ich habe ein Kissen zwischen den Unterbeinen/Knien. Aber ja, ich verwache oftmals auch und habe das Gefühl, von einem Lastwagen überfahren worden zu sein...

Mialania
Stammgast
Beiträge: 2698
Registriert: Fr 27. Sep 2019, 13:50
Geschlecht: weiblich

Re: Liegepositionen nachts zwischen dem Stillen

Beitrag von Mialania »

Ich schlief beim dritten Stillkind einfach verkrüppelt ein und erwachte am Morgen mit Schmerzen. Mir half es ungemein, mich nach dem Stillen wieder anständig einzubetten und vor allem das Kopfkissen zu richten.
Dem Kind habe ich höchstens eine Decke hinter den Rücken gelegt, dass er auf der Seite liegt, zum Trinken.

Benutzeravatar
Oda
Senior Member
Beiträge: 523
Registriert: Do 9. Jan 2020, 18:17

Re: Liegepositionen nachts zwischen dem Stillen

Beitrag von Oda »

Vielen Dank für eure Antworten!
Tut schon mal gut zu lesen, dass es noch andere Leidensgenossinnen gibt 🙈

Ja, das stimmt, wenn sie auf der anderen Bettseite schläft im Nestchen und ich mich "frei betten" kann, fühle ich mich entspannter. Sie dockt halt nachts dann gern ihre Händchen und Füsschen bei mir an und ich bin wie nicht wach genug für ordentliches Einbetten. Muss ich mal versuchen mehr drauf zu achten. Und auch wieder ein Kissen oder ein Stück Decke zwischen die Beine zu klemmen.

Aktuell ist es wieder im erträglichen Rahmen, warum genau, weiss ich nicht, aber ich hoffe, es hält an .. Vielen Dank nochmal! 💐

Antworten