Das Grosse Winterhibbeln 17

für regelmässigen Austausch unter Gleichgesinnten
Lulu_AG
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: So 23. Sep 2012, 15:45
Geschlecht: weiblich

Das Grosse Winterhibbeln 17

Beitrag von Lulu_AG » Mo 20. Nov 2017, 11:27

Hoi zäme

Hallo Zusammen

Wer hat Lust zusammen durch den Winter und in den Frühling zu Hibbeln?

Wir üben seit diesem Zyklus für unser zweites Wunschkind. Unsere Grosse wird im Frühling 3 Jahre alt, so kurz nach ihrer Geburt wollten wir es zuerst nur zu dritt so richtig geniessen. Jetzt mussten wir noch etwas abwarten mit herzeln dem Sommer hindurch da wir fürs 2018 bereits Ferien geplant haben und da sollte der Geburtstermin doch auch einwenig passen :wink:

Also wer hat Lust sich gegenseitig beizustehen ubd mitzufiebern und zu hoffen?

Ganz liebe Grüsse

***********************
Unsere Hibblerinnen
***********************

Noya ### ZH ### 2 Kids ### Hibbelstart Nov17
Schmützi ### ZG ### 1 Prinz ### Januar 17
Lulu_AG ### AG ### 1 Mädchen ### November 17

*******************
Zuletzt geändert von Lulu_AG am Do 23. Nov 2017, 22:44, insgesamt 2-mal geändert.
:o :) :D

Benutzeravatar
harmony
Vielschreiberin
Beiträge: 1522
Registriert: Do 26. Jan 2012, 15:35
Geschlecht: weiblich

Re: Das Grosse Winterhibbeln 16

Beitrag von harmony » Mo 20. Nov 2017, 11:49

Dann müsstest du wohl den Titel korrigieren ;)
Bild

Lulu_AG
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: So 23. Sep 2012, 15:45
Geschlecht: weiblich

Re: Das Grosse Winterhibbeln 16

Beitrag von Lulu_AG » Mo 20. Nov 2017, 11:56

harmony hat geschrieben:Dann müsstest du wohl den Titel korrigieren ;)
Ah danke dir, binnwohl noch etwas im 16 stecken geblieben :lol:
:o :) :D

Benutzeravatar
Noya
Member
Beiträge: 100
Registriert: Mo 6. Jan 2014, 21:44

Re: Das Grosse Winterhibbeln 17

Beitrag von Noya » Mo 20. Nov 2017, 23:37

Hallo Lulu
Ich schliesse mich gerne an - auch wir haben diesen Monat gestartet :lol: Bei uns wäre es das 3. als Nachzüglerli. Unsere beiden sind bereits 10 & 8 Jahre alt. Mal schauen wie das nach so langer Zeit wird .

Liebe Grüsse
Noya

Schmützi
Member
Beiträge: 193
Registriert: Do 5. Mär 2015, 11:03
Geschlecht: weiblich

Re: Das Grosse Winterhibbeln 17

Beitrag von Schmützi » Di 21. Nov 2017, 06:34

Hallo zusammen

Obwohl ich nicht neu starte schliesse ich mich gerne an. Die anderen Gruppen sind alle so "eingeschworen", schreibe gerne bei euch mit.

Ich habe ein Märzli 16. Wir haben vor einem Jahr mal 2Mt gehibbelt, dann mussten wir pausieren wegen dem Jobwechsel meines Mannes und jetzt sind wir seit dem Sommer wieder dran. Gerade am Wochenende wieder negativ getestet :(. So langsam kommen diese dunklen Gefühle und leisen Zweifel auf...

Freu mich auf einen Austausch mit euch!
Prinz März 2016 +Zwillingsstärndli
Stärndli Okt2017

Lulu_AG
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: So 23. Sep 2012, 15:45
Geschlecht: weiblich

Re: Das Grosse Winterhibbeln 16

Beitrag von Lulu_AG » Di 21. Nov 2017, 08:06

@Noya
Guten Morgen Noya
Oh wow das 3te. Ich stelle mir das unglaublich schön vor, bei 2 älteren Kinder nochmals von vorne anfangen zu dürfen. Da kann man alles doch nochmals richtig geniessen und die grossen bekommen alles gut mit und verstehen auch bereits einiges. Wir waren uns für das zweite lange Zeit etwas uneinig, respektiv mit einem Kind eigentlich sehr zufrieden. Aber wenn wir beide bedenken wie gut wir es haben mit unseren Geschwistern und wieviel Wert diese haben, Zusammenhalt, Unterstützung, Spass und Unternehmungen etc da wäre es irgendwie unfair unserer Kleinen diese Glück zu verwehren nur weil wir unsere neue Freiheit geniessen da sie jetzt schob grösser ist ubd man einfach wieder viel unternehmen kann und auch icht mehr so angebunden ist. Ich denke oft, hätten wie doch gleich nach ihr fürs 2te geschaut dann wäre alles in einem durch gewesen, aber so etwas später denke ich können wir es auch nochmals geniessen. Und unsere kleine zeigt jetzt grosses Interesse an Babys und kümmert aich gut um sie.
Ja dann wird es bei uns beiden also Ende Nov Anfangs Dez spannend. Obwohl ob es wirklich bereits beim ersten Mal gleich klappt? Aber ein August Kind wäre toll :-)

@Schmützi
Ja genau darum dachte ich ich mache eine neue Gruppe. Die anderen sind achon länger dabei ubd kennen sich bereits gut untereinander. Sie haben eine gemeinsame Geschichte da ist es schwierig hineinzukommen.
Ja gell das ganze Umfeld muss für die Planung auch stimmen und das Brötliverdienen ist dich eib wichtiger Punkt. Ja ich mag mich noch gut erinnern dass die ersten paar SST sehr ernüchternd waren. Aber dafür war der positive sooo toll!! Bei uns klappte es ganz entspannt im Urlaub :-)

@beide

Soll ich euch auf den Eingangspost auch so aufführen wie in den anderen Threads? Dann weiss man immer wer mitschreibt?

Me
Bei mir steht bald der ES an denke so gegen das Wochenden. Ovu hat zwar eine zweite Linie aber die ist nicht gleichstark oder stärker also noch negativ. Vorgeherzelt haben wie zwar mal. Letztes Mal hat es bei mir mit den Ovus gut geklappt. Benützt ihr die auch? Oder herzelr ihr nach Gefühl?

Ganz liebe Grüsse
:o :) :D

Benutzeravatar
Noya
Member
Beiträge: 100
Registriert: Mo 6. Jan 2014, 21:44

Re: Das Grosse Winterhibbeln 17

Beitrag von Noya » Di 21. Nov 2017, 10:30

@Lulu
Das lustige ist, dass ich genau das - ein Nachzüglerli - nie wollte :-) Ich hätte immer gerne drei Kinder mit einem Abstand von ca. 2 Jahren gehabt. Jedoch wollte mein Mann nie mehr als zwei. Somit hatte ich mich auch damit arrangiert und die Zeit mit meinen zwei Mädels genossen. Vor ein paar Jahren kam dann noch ein Hund dazu, somit war es für mich super. Jetzt war es allerdings mein GG der das Thema Nachzüglerli auf den Tisch brachte. Da dieser Wunsch immer in mir war, war es schwierig mit der Entscheidung. Zum einten haben wir wieder unsere "Freiheiten" zum anderen genug Zeit für ein 3. Ich bin 34 und mein GG 37, somit auch noch in einem guten Alter. Aber Gedanken wie das alles wird und die kleine Angst ob nicht unsere Familie auseinandergerissen wird, begleiten mich noch ein bisschen. Kino, Theater, Skifahren, Schulaufführungen...wir konnten immer alles zusammen machen. Aber wie du sagst gibt es auch Vorteile und wir dürfen alles nochmals erleben. Fühlt sich irgendwie an wie beim ersten :-)
Wir haben letzten Monat um den Eisprung herum 1x ungeschützen GV gehabt, nun kam TR vor ein paar Tagen. Habe aber immer relativ lange Zyklen (33 - 39 Tage) somit dauert es noch einen Moment bis zum nächsten Hibbeln. Eisprung sollte ca. Mitte Dez. sein.
Ich habe noch nie Ovus benutzt. Denke mir aber dass ich dies nun auch so machen werde...Ich spüre zwar mein ES relativ gut, aber ich würde mir natürlich wünschen dass wir jeweils den richtigen Zeitpunkt erwischen.

Zu eurem Abstand: sehe es positiv - ich denke es gibt immer irgend ein Grund warum man sich so entschieden hat. Ihr wolltet die Zeit mit eurer Tochter geniessen und nun fühlt ihr euch bereit. Das klingt doch perfekt. Zudem kann die Kleine mit 3 Jahren dann schon selbständig ein Büchlein holen etc. oder sich für kurze Zeit selber beschäftigen. Das wird auch Gold wert sein.

@Schmützi
Finde das auch nervenaufreibend diese Zeit. Eigentlich sollte man diese unbeschwerte Hibbelzeit geniessen. Wäre schön wenn wir alle nicht zu lange warten müssen. Drücke uns schon mal die Daumen und wer weiss, vielleicht bringen entspannte Weihnachtstage ja ein Krümel zu uns :)

@all
Von mir aus darfst du mich gerne auf die 1. Seite nehmen.
wie möchtest du die Reihenfolge? Nick**Jahrgang**Kinder**Hibbelstart? Noya**83**ZH**2 Kids**Nov17

Wünsche euch ein schöner Tag

Liebe Grüsse
Noya

Schmützi
Member
Beiträge: 193
Registriert: Do 5. Mär 2015, 11:03
Geschlecht: weiblich

Re: Das Grosse Winterhibbeln 17

Beitrag von Schmützi » Di 21. Nov 2017, 11:29

Hallo zusammen

Wie schön von euch zu lesen und zu spüren, dass es anderen auch so geht!

Wir haben im Moment ein wenig das Problem vom herzeln. Ich spüre meinen ES gut, aber oft ist es genau der Tag an dem GG nicht da ist oder sonst was los ist. Er hat sich im Oktober selbständig gemacht, deshalb haben wir im Frühling pausiert weil er anfang Jahr unmöglich frei nehmen kann und wir das mit dem Grossen dringend brauchen nach der Geburt.
Zur Zeit arbeitet er soo viel, dass er oft abends um 9 ins Bett fällt und morgens um 5 aufsteht wenn ich noch lange am schlummern bin. Wir haben uns immer geschworen, dass wir nicht auf "heute ist ES, wir MÜSSEN jetzt hibbeln" machen, da so die ganze Romantik verloren geht. Zur Zeit habe ich aber das Gefühl, dass wir wohl einmal mehr sollten damit es klappt. Anderseits, wenn es sein muss, dann reicht ein einziges hibbeln pro Zyklus. Wenn ein Kind kommen möchte, dann findet es den Weg. Aber nach einem erfolglosen ÜZ sucht man natürlich immer die Fehler und möglichen Gründe..

@Ovus: Habe ich noch nie benutzt. Genau au dem Grund mit dem "wir müssen jetzt". das würde mich fertig machen wenn ich sehen würde, jetzt wäre Zeit, aber mein Mann kann nicht. Zudem spüre ich den ES recht gut, so dass ein Vor- während- und Nachherzeln doch reichen sollte :)

@Altersabstand: für uns war schon immer klar dass wir 2 Kinder möchten und für mich wäre der Traum 2 Jahr abstand gewesen. Von diesem Haben wir uns bereits verabschiedet, es sind jetzt schon 2.5Jahre wenn ich nächsten Monat schwanger werden würde. Ich hab mich auch noch mit 3 Jahren abgefunden. Aber trotzdem fühlt es sich ein wenig wie Torschlusspanik an, obwohl ich weiss dass ein grösserer Abstand durchaus auch seine Vorteile haben kann..

Meine Angaben:
Schmützi**88**ZG**1 Prinz**Jan17

Geniesst den Tag!
Prinz März 2016 +Zwillingsstärndli
Stärndli Okt2017

Benutzeravatar
Noya
Member
Beiträge: 100
Registriert: Mo 6. Jan 2014, 21:44

Re: Das Grosse Winterhibbeln 17

Beitrag von Noya » Di 21. Nov 2017, 15:56

:D @schmützi
Verstehe sehr dass das mühsam ist mit dem „auf Knopfdruck“ herzeln. Ich werde es aber trotzdem das nächste Mal versuchen. Einfach auch mal um zu sehen ob ich die Anzeichen richtig deute. Falls das so ist, werde ich es wieder lassen. Möchte schon die Sicherheit dass wir zum richtigen Zeitpunkt herzeln um die Chancen zu erhöhen. Aber wie du schreibst müsste ja 1x reichen. Somit denke ich auch schon warum es letzten Monat nicht geklappt hat. Du siehst, noch nicht mal richtig gestartet und die Ungeduld hat mich schon :D
Ich mache mir die selben Gedanken wie du. Hätte es bereits geklappt wäre ich an Weihnachten so und so weit, könnte es evtl der Familie erzählen etc. Du wirst sehen, den Abstand den es werden wird, wird perfekt :mrgreen:

Lulu_AG
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: So 23. Sep 2012, 15:45
Geschlecht: weiblich

Re: Das Grosse Winterhibbeln 17

Beitrag von Lulu_AG » Do 23. Nov 2017, 22:57

Guten Abend zusammen

So habe soeben unsere Daten im Eingangspost eingetragen. Vielleicht gesellt sich ja noch jemand dazu? :-)

@Noya
Ich finde eure Entscheidung toll. Denke nucht dass die Familie geteilt wird, denke eher dass es eure Familie bereichern wird. Oh bist du auch eine Leidensgenossin mit den langen Zyklen. Ich habe auch ca 35 Tage.
Ja die Ovus können ganz praktisch sein. Manchmal meint man mann hat den ES aber gemäss Ovus ist es nicht so. Bei mir zeigt es im Moment gar nichts mehr an, obwohl der Test Anfangs letzter Woche schon fast positiv war. Ich hoffe jetzt der ES kommt noch und war nicht schon, sonst hätte ich eine lange zweite Zyklushälfte diesmal.

@Schmützi
Auf Knopfdruck herzeln ist natürlich nicht so toll, aber wenn sich beide ein Kind wünschen und mit diesem Hintergedanken finde ich es dennoch ziemlich romantisch.
Die Entäuschung nach einem erfolgslosen Zyklus ist immer gross, man hat ja jedesmal die Hoffnung. Aber ich sage mir immer, wenn die Eizelle gut ist sowie das Sperma, und wir uns beide wohl fühlen und gesund sind dann klappt es. Ansonsten war wohl etwas nicht gut genug für ein „gesundes“ Kind. So nimmt winem die Natur manchmal auch schwierige Entscheidungen im Voraus ohne dass man es merkt einfach ab.

Hey nächste Woche soll der Schnee kommen also vielleicht auch unsere kleinen Schätze :-))

Ganz liebe Grüsse
:o :) :D

Carcassonne
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: Mi 1. Nov 2017, 08:07
Geschlecht: weiblich

Re: Das Grosse Winterhibbeln 17

Beitrag von Carcassonne » Fr 24. Nov 2017, 16:20

Hallo zäme

Darf ich mich auch noch anschließen? :) Wäre mein erstes Kind, habe letzten Monat angefangen und so schnell wie es geklappt hat, so schnell wars auch wieder vorbei.. Hatte in der 5ssw einen Abgang, nun hibble ich wieder weiter :) Bin jg 1990 und aus SG.

Benutzeravatar
Noya
Member
Beiträge: 100
Registriert: Mo 6. Jan 2014, 21:44

Re: Das Grosse Winterhibbeln 17

Beitrag von Noya » Fr 24. Nov 2017, 19:43

@lulu
Ich drücke dir fest die daumen dass ES schön aufs Wochenende fällt und ihr viel zeit habt ihn zu nutzen. Eben ich denke ja dass ich meinen ES spüre aber vielleicht deute ich die Zeichen ja auch falsch.

@carcassonne
Herzlich willkommen, schön wenn unser grüppchen wächst :D

@me
Ich dachte ja TR sei eingetrudelt da diese wie immer mit schmierblutungen beginnen für jeweils ca. 3 tage. Nun kam aber bis heute nie mehr als das und ich bin heute bei ZT 39. mein bisher längster Zyklus war 39 tage. Ich habe aber immer wieder das gefühl dass es gleich losgeht da UL ziehen. Auch schmerzen die brüste. Aber mein körper hat mir früher schon „streiche“ gespielt, deshalb habe ich keine lust zu testen. Die enttäuschung ist dann umso grösser. Wobei TR vielleicht kommen würde sobald ich einen test kaufen würde (war früher mal so). Da spielt die psyche auch mit :?

Ich wünsche euch ein schönes wochenende.

Liebe grüsse
Grosse Maus
Kleinere Maus

Kleinste Maus

Schmützi
Member
Beiträge: 193
Registriert: Do 5. Mär 2015, 11:03
Geschlecht: weiblich

Re: Das Grosse Winterhibbeln 17

Beitrag von Schmützi » Fr 24. Nov 2017, 21:55

Hallo zusammen

@carrcasonne: herzlich willkommen und ein lieber drücker für dich und dein sterndli! Tut mir sehr leid!!
Seid ihr bereits wieder am hibbeln oder brauchst du noch einen moment?

@zykluslänge: ich bin auch so eine geplagte, 33-40tage sind leider standard... mühsam wie lange man warten muss bis die nächste chance kommt!

@es: habe jeweils das gefühl dass ich gemäss zs sehr klar weiss wann es ist. Jedoch bei regelmässigem herzeln ist das ja nicht mehr so deutlich erkennbar :lol:

Ich bin heute bei ZT 33. bin gespannt wann ich die tr bekomme...
Prinz März 2016 +Zwillingsstärndli
Stärndli Okt2017

BiBi_ZH
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: Mo 27. Nov 2017, 14:51
Geschlecht: weiblich

Re: Das Grosse Winterhibbeln 17

Beitrag von BiBi_ZH » Mo 27. Nov 2017, 14:59

Hallo zusammen

Ich würde mich gerne eurer Gruppe anschliessen :D Wir stehen gerade in den Startlöchern und ich bin ganz aufgeregt - mal schauen, wie lange wir "warten" müssen...es wäre unser erstet Kind...

Liebe Grüsse

cream_tangerine
Junior Member
Beiträge: 70
Registriert: Mo 10. Dez 2012, 23:47
Geschlecht: weiblich

Re: Das Grosse Winterhibbeln 17

Beitrag von cream_tangerine » Di 28. Nov 2017, 08:00

Hallo zusammen,

Ich würde mich auch gerne anschliessen wenn das ok ist?
Wir haben im Juli angefangen mit Hibbeln. Hat dann auch ganz schnell geklappt hatte dann aber im September einen Abgang in der 6ssw.
Haben jetzt wieder frisch gestartet und würde mich über einen Austausch freuen!

Wir haben noch keine Kinder.

Liebe Grüsse an euch alle

Benutzeravatar
Noya
Member
Beiträge: 100
Registriert: Mo 6. Jan 2014, 21:44

Re: Das Grosse Winterhibbeln 17

Beitrag von Noya » Di 28. Nov 2017, 08:29

Hallo zusammen

@schmützi
Und ist deine TR eingetrudelt oder noch immer keine in sicht? Ich drücke die daumen.

@lulu
Zeigte der ovu noch positiv an am wochenende?

@bibi
Herzlich willkommen bei uns!

@cream_tangerine
Herzlich willkommen, tut mir leid mit deinem sterndli, hoffe du darfst auch bald wieder positiv testen.

@me
TR ist eingetrudelt. Mein längster zyklus überhaupt. 41 tage. So mühsam. Wie du sagst schmützi, da geht es ewig bis zur nächsten chance. Bin heute bei ZT 3 und wir starten somit offiziell in den 1.ÜZ.

Wünsche euch allen einen guten start in den tag!
Grosse Maus
Kleinere Maus

Kleinste Maus

BiBi_ZH
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: Mo 27. Nov 2017, 14:51
Geschlecht: weiblich

Re: Das Grosse Winterhibbeln 17

Beitrag von BiBi_ZH » Do 30. Nov 2017, 10:06

Hallo zusammen

Die Weihnachtszeit steht vor der Tür - überall gibt es zahlreiche Versuchungen (Glühwein :)) und Apéros, meine Frauenärztin meinte so lange die Schwangerschaft nicht bestätigt ist, gilt die Alles-Oder-Nichts-Regel und gegen ein Glühwein, etc. spricht nichts. Trotzdem mache ich mir dazu 1-2Gedanken - musss allerdings auch zugeben, dass ich ein extremer Kopfmensch bin, was mir gerade bei emotionalen Themen oft im "Weg" steht... :roll: Wie handhabt ihr das so? Verzichtet ihr schon während der "Hibbelzeit" oder erst dann, wenn ihr Gewissheit habt?


@Lulu: Wenn du magst, darfst du mich gerne auch noch im Anfangspost erfassen - Meine Angaben: BiBi### ZH ### noch keine ### Hibbelstart Nov17

Wünsche euch allen einen schönen Tag - bald ist Wochenende... :D

cream_tangerine
Junior Member
Beiträge: 70
Registriert: Mo 10. Dez 2012, 23:47
Geschlecht: weiblich

Re: Das Grosse Winterhibbeln 17

Beitrag von cream_tangerine » Fr 1. Dez 2017, 10:43

@Bibi Habe mir das auch schon oft überlegt. Für mich stimmt es zur Zeit, dass ich nicht auf Alkohol verzichte bis zum positiven Schwangerschaftstest. Ich bin aber sehr vorsichtig geworden, trinke normalerweise nur noch ein-zwei Gläser. Mein Leben dreht sich seit wir im Juli angefangen schon so fest um den Kinderwunsch, da möchte ich mich nicht noch verrückt machen mit Verzichten. Möchte das Leben auch beim hibbeln noch geniessen (:
Für mich war es schon ein sehr grosses Schritt dass ich vor dem Hibbelstart aufgehört habe zu rauchen. Es fällt mir jetzt zwar nicht mehr so schwer, aber zum geniessen gehörte vorher die Zigarette halt einfach dazu. Es war mir aber wichtig, da ich wusste dass es schwieriger wird für mich das Rauchen aufzugeben als alles andere.

@me Bin bei ZT 4 und warte dass TR vorbei geht.

Hier noch meine Angaben für den Anfangspost:
cream_tangerine ### ZH ### keine Kinder ### Hibbelstart Juli17

Benutzeravatar
Noya
Member
Beiträge: 100
Registriert: Mo 6. Jan 2014, 21:44

Re: Das Grosse Winterhibbeln 17

Beitrag von Noya » Sa 2. Dez 2017, 08:34

@bibi
Ich handhabe es genau wie cream_tangerine. Da ich sooderso nur auswärts mal 1 Glas Wein trinke, werde ich es auch bei dem belassen. Zuhause trinken wir keinen, mein GG mag nicht mal Wein. Sobald ich weiss dass ich SS wäre, würde ich nichts mehr trinken, das ist für mich klar. Für mich ist es daher keine grosse Umstellung - möchte mich nicht zu sehr darauf versteifen sondern auch während dem Kinderwunsch bewusst Momente geniessen und nicht mein bisheriges Leben auf „Eis“ legen.

Ich bin nun bei ZT 7 und erwarte ES aber erst in einer Woche. Bin zur Zeit sehr angeschlagen mit einer Erkältung und sehr froh dass er noch nicht vor der Tür steht. Hoffe nun GG erwischt es nicht damit wir den Zyklus auch nutzen können.

Ein schönes Wochenende euch allen!
Grosse Maus
Kleinere Maus

Kleinste Maus

BiBi_ZH
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: Mo 27. Nov 2017, 14:51
Geschlecht: weiblich

Re: Das Grosse Winterhibbeln 17

Beitrag von BiBi_ZH » So 3. Dez 2017, 18:46

Lieben Dank für eure Antworten - ich war gerade ein Wochenende auf dem Weihnachtsmarkt, da habe ich mir dann auch zwei Tassen Glühwein gegönnt...habe mir jetzt auch gesagt, dass ich mich in der Hibbelzeit nicht schon mit Verzichten verrückt machen möchte und da ich ausserdem nicht regelmäßig und schon gar nicht übermäßig viel Alkohol trinke, sollte das schon passen. Vorallem weiss man ja (leider) auch nie, wie lange sie Hibbelzeit dauert, bis sich dann ein "Krümmel" zu uns gesellt... :-) Selbstverständlich aber, dass ich sofort aufhöre, wenn ich denn schwanger bin..

@me: Ich bin nun bei ZT14 - mal schauen, ob es vielleicht schon beim ersten ÜZ klappt...

Schönen ersten Adventssonntag euch allen!

Antworten