Nagelunfall

Allgemeine Gesundheitsthemen, Sport, Wellness, Abnehmen - ohne Schwangerschaft und Kinderkrankheiten

Moderator: sea

Antworten
5erpack
Senior Member
Beiträge: 605
Registriert: Do 12. Sep 2019, 10:10
Geschlecht: weiblich

Nagelunfall

Beitrag von 5erpack » Do 12. Sep 2019, 11:19

Hallo zusammen.

Ich hoffe ich darf hier eine Frage stellen.
Vor drei Wochen hatte ich einen ziemlich unglücklichen dummen Unfall mit Grosse Zehe gegen Staubsauger.
Staubsauger hat gewonnen :lol:
Fragt mich bitte nicht wie das passiert ist! :roll:
Nun, der Nagel vom grossen zeh hat es vom nagelbett hochgehoben. Natürlich geblutet wie Sau... der Nagel wurde blau verfärbt.
Der Nagel klebt nun trotzdem noch.
Er lässt sich leicht hin und her schieben. Unterm gesamten Nagel ist freie Flüssigkeit die durch leichten Druck, seitlich und oben raus läuft.
Ich hab Antibiotische Creme bekommen und soll einfach gut reinigen, und immer schön Pflaster etc drauf. Der Nagel löst sich dann mit der Zeit ab und die Ränder, die hoch stehen, darf ich abschneiden.
Die Hälfte des Nagels konnte ich schon entfernen.

Hatte jemand Ähnliches erlebt und könnte mir sagen, wie der weitere Verlauf vermutlich ist?
Oder ist jemand gar podologin?

Ich soll bei Komplikationen wieder zum Arzt und später wenn der Nagel nicht gerade wächst zur podologin.
Hab jetzt Angst das der Nägel gar nicht mehr nachwächst... es ist der grosse zeh und sieht grad echt schei....aus!

Die Ärztin hat den Nagel im übrigen nicht gezogen, weil der untere Teil doch noch gut gehalten hatte und sie befürchtete das das ziehen, die Nagelwurzel verletzt. Jetzt heisst es abwarten..

Hat jemand noch weitere Tipps?

Herzlichen Dank.

uetliberg
Member
Beiträge: 447
Registriert: So 27. Okt 2013, 19:41

Re: Nagelunfall

Beitrag von uetliberg » Do 12. Sep 2019, 19:42

Ou das tut mir leid!
Ich habe leider relativ viel Erfahrung mit Zehennägeln, die ich verliere... Versuch ihn möglichst lang drauf zu lassen, wenn er sich beginnt zu lösen, noch mit Pflaster befestigen. Einerseits ist so das Nagelbett darunter, welches sehr schmerzempfindlich ist, geschützt, andererseits wächst der neue Nagel schöner nach.
Gute Besserung!

Benutzeravatar
Pinie
Member
Beiträge: 298
Registriert: Mi 2. Nov 2016, 12:38
Geschlecht: weiblich

Re: Nagelunfall

Beitrag von Pinie » Do 12. Sep 2019, 20:16

wie uetliberg geschrieben hat: lass den Nagel möglichst drauf und schneid ab was absteht. Es dauert recht lange, bis der neue Nagel nachgewachsen und der alte weg ist.

5erpack
Senior Member
Beiträge: 605
Registriert: Do 12. Sep 2019, 10:10
Geschlecht: weiblich

Re: Nagelunfall

Beitrag von 5erpack » Do 12. Sep 2019, 22:18

Danke euch beiden!
Wenn er abfällt ( er löst sich eben immer mehr ab), soll ich dann noch etwas beachten?
Cremen oder so?

annegretli74
Member
Beiträge: 123
Registriert: Mo 22. Okt 2012, 13:52
Geschlecht: weiblich

Re: Nagelunfall

Beitrag von annegretli74 » Fr 13. Sep 2019, 15:29

Hallo 5erpack

Vor Jahren ist mir mal ein Pferd auf den grossen Zeh gestiegen, der war dann "ein wenig zerbröselt" (O-ton Röntgenassistentin) und komplett blutunterlaufen. Sie haben mir dann ein Loch in den Zehennagel gemacht, um das Blut abzulassen und nachher begann sich der Nagel nach und nach zu lösen.
Da ich oft mit offenen Schuhen unterwegs war nicht sehr vorsichtig habe ich es geschafft, mit dem losen Nagel einzuhängen und ihn mir aus dem Nagelbett zu reissen... auauauauauaaa

Lange Rede kurzer Sinn, der Nagel ist sehr langsam, aber normal wieder nachgewachsen. Ich habe weder gesalbt noch sonst irgendwie behandelt und heute sieht man keinen Unterschied zum anderen Nagel. Ich bin nicht mal mehr sicher, welcher dass es war... ;-)

Benutzeravatar
Sandy84
Member
Beiträge: 317
Registriert: Mi 25. Mär 2009, 09:08

Re: Nagelunfall

Beitrag von Sandy84 » Fr 13. Sep 2019, 21:27

Meinem Mann ist das passiert (Nagel war komplett gelöst). Der Arzt hat ihm dringend geraten den Nagel mit einem Pflaster immer wieder zu fixieren bis der neue nachgewachsen ist.
Das dauerte ca. 1.5 Jahre, hat aber gut funktioniert

Zwacki
Vielschreiberin
Beiträge: 1104
Registriert: Sa 17. Feb 2007, 22:58
Wohnort: AG

Re: Nagelunfall

Beitrag von Zwacki » Fr 13. Sep 2019, 22:58

Mir hat sich mal durch zu viel Druck von Schuhen (Converse und Ballerinas) der Nagel so halb gelöst, war auch total blau und blutunterlaufen. Ich ging dann zur Podologin und sie klebte mir eine Art Gel-Nagel auf den bestehenden Nagel. So blieb der Nagel bestehen und konnte wieder nachwachsen. Es ging aber fast ein Jahr und war extrem mühsam. ich habe mittlerweile praktisch all meine Schuhe ersetzen müssen, ich kann fast keine Ballerinas mehr anziehen, die mir auf den Nagel drücken. mein Fuss wurde auch breiter und ich habe eine Schuhgröße mehr, sehr wahrscheinlich eine weitere unschöne Folge des Alters...

Simbat
Senior Member
Beiträge: 585
Registriert: So 4. Okt 2009, 15:13
Geschlecht: weiblich

Re: Nagelunfall

Beitrag von Simbat » Fr 13. Sep 2019, 23:43

Ich hatte letztes jahr im sommer eine ähnliche kollision mit dem sockel vom sofa. Zum glück wars nur der kleine zeh, konnte die halbe nacht kaum schlafen, hatte derart schlimme schmerzen. Der nagel hat sich auch gelöst aber da wo er aus der haut wächst hat er trotzdem noch gehalten (ganz gruusiges gefühl). Mir wurde auch geraten ihn so lange wie möglich dranzulassen (festzukleben). Es war voll das ecklige gefühl in socken und schuhen und es ging tatsächlich ca 1-2 monate bis er beim baden von alleine abfiel. Danach war tatsächlich bereits ein neuer nagel vorhanden und es fühlte sich dann wieder normal an.

5erpack
Senior Member
Beiträge: 605
Registriert: Do 12. Sep 2019, 10:10
Geschlecht: weiblich

Re: Nagelunfall

Beitrag von 5erpack » Sa 14. Sep 2019, 14:23

Danke euch allen. Ich pflastere jetzt einfach und warte ab was passiert.

Eure Geschichten sind auch zum Augen zuhalten. Aua aua aua!!!
Nicht umdrehen, weiter gehen!

Buttercup
Member
Beiträge: 168
Registriert: Sa 7. Sep 2013, 08:56

Re: Nagelunfall

Beitrag von Buttercup » Mi 2. Okt 2019, 03:45

Ich würde unbedingt zur Podologie.

Antworten