Stillen in der Öffentlichkeit

Für alles, was nicht in die anderen Foren passt...

Moderatoren: Tiramisu, Mrs. Bee

Benutzeravatar
Lotus
Vielschreiberin
Beiträge: 1294
Registriert: Do 10. Mai 2007, 21:33

Re: Stillen in der Öffentlichkeit

Beitragvon Lotus » Fr 11. Aug 2017, 20:20

Ich habe erst durch das Forum und Medien erfahren, dass Stillen jemanden stören könnte ;)
Hatte 5 Jahre oder so Stillzeit und kaum mal blöde Erfahrungen gemacht! Nur Mut!
Grüssli
"Erziehung ist organisierte Verteidigung der Erwachsenen gegen die Jugend." Mark Twain

Bild
Grosser Käfer 2008
Kleiner Käfer 2010

sonrie
Wohnt hier
Beiträge: 4686
Registriert: Do 27. Mai 2010, 19:40
Geschlecht: weiblich

Re: Stillen in der Öffentlichkeit

Beitragvon sonrie » Fr 11. Aug 2017, 20:24

schliesse mich lotus an - wurde bei drei stillkindern nicht einmal komisch angeschaut... meistens wurde es qohl nicht mal bemerkt dass ich stille. und es wird auch einfacher, mit etwas übung kannst du dein kind innert sekunden ubd blind andocken ;-)

millou
Senior Member
Beiträge: 905
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 11:15
Geschlecht: weiblich

Re: Stillen in der Öffentlichkeit

Beitragvon millou » Fr 11. Aug 2017, 21:32

Stilltuch? Mir grauts grad....
Hoffe mal der Link geht:
http://www.zellmops.de/wp-content/uploa ... 24x682.jpg
Bild Bild

5ermama
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Sa 1. Apr 2017, 14:19
Geschlecht: weiblich

Re: Stillen in der Öffentlichkeit

Beitragvon 5ermama » Fr 11. Aug 2017, 23:30

Hallo zusammen,
eigentlich traurig, das man bei der natürlichsten Sache der Welt sich verdecken/verstecken muss oder? Was kommt als nächstes, das Frau darauf hingewiesen wird, das es im Kreissaal eine dB-Begrenzung gibt? :P
Auch mir ist es leider schon passiert, das ich doof angeschaut wurde, sei es im Bus oder auch in einem Café und das, obwohl ich doch schon eine gewisse Übung im versteckten Stillen habe.
Aber ich hoffe einfach mal, das wir mit den schlechten Erfahrungen in der Minderzahl sind.
Euch noch eine gute Nacht und viel Spaß beim entspannten Stillen.

Eure Lisa

Benutzeravatar
stella
Posting Freak
Beiträge: 3589
Registriert: Do 6. Nov 2003, 11:45
Geschlecht: weiblich
Wohnort: zuhause

Re: Stillen in der Öffentlichkeit

Beitragvon stella » Sa 12. Aug 2017, 15:39

Stilbruch geht gar nicht!

Ich habe in gut 4 Jahren Stillzeit nicht eine einzige negative Reaktion erlebt. Im Gegenteil! Oft wurde ich angesprochen und gerade ältere Frauen haben mir dann ihre "Stillgeschichte" erzählt und mir mit lieben Worten " Respekt" entgegengebracht für meine "Stillarbeit"...

Nur Mut... mit der Zeit geht das eh zack, zack... und praktisch niemand merkt was...
Pfunzle 06/04 und Gumsle 10/07

7. Klasse und 4. Klasse

Zoo: I hät gärn e Bislibär! Weisch, wie toll e Bisli wär!? (Pfunzi, mit 4 Jahren)

Leela
Vielschreiberin
Beiträge: 1610
Registriert: Di 16. Mär 2010, 22:58
Geschlecht: weiblich

Re: Stillen in der Öffentlichkeit

Beitragvon Leela » So 13. Aug 2017, 00:13

Ich sah mal so ein lustiges Bild eines Stilltuches...finde es leider nicht mehr.
Die Mutter warf das Tuch jedenfalls über die Leute, die sich ab dem Stillen störten. Wäre doch auch noch eine Idee ;-)
2010, 2013, 2015

Minnie17
Member
Beiträge: 148
Registriert: Fr 6. Dez 2013, 10:46
Geschlecht: weiblich

Re: Stillen in der Öffentlichkeit

Beitragvon Minnie17 » So 13. Aug 2017, 06:10

Noch eine Stimme fürs Stillen unterwegs. Meine Grosse hat so oft gestillt ich wäre nicht aus dem Haus gekommen wenn das nicht gegangen wäre! Im Zug: 2er-Abteil für dich allein, Stilloberteil oder stillgeeignetes Oberteil (Top zum runterziehen, Blouse) und Nuscheli über Babys Kopf, am StillBH festgeklemmt. Die meisten Leute dachten dann sie schlafe... Wenn es nicht mit Nuschi ging oder im 2er-Abteil, hab ich geschaut dass ich eher bei Frauen sitze.

Oder Stillen im Kaffee/Restaurant geht auch tiptop so. Hatte auch nie eine negative Reaktion.

Wenn Babys Hunger ganz akut war tats auch ein Bänkli unterwegs (ok es war Sommer)...
Kleine - Februar 2017
Grosse - Juli 2014

Benutzeravatar
-Malve-
Member
Beiträge: 161
Registriert: Sa 17. Jun 2017, 17:40

Re: Stillen in der Öffentlichkeit

Beitragvon -Malve- » So 13. Aug 2017, 10:17

Minnie17 hat geschrieben:Wenn Babys Hunger ganz akut war tats auch ein Bänkli unterwegs (ok es war Sommer)...

Kommt mir grad in den Sinn dass ich im Winter mal im Ortsbus stillte: Kopf von Kind unter Winterjacke und los ging's :mrgreen:

Benutzeravatar
stella
Posting Freak
Beiträge: 3589
Registriert: Do 6. Nov 2003, 11:45
Geschlecht: weiblich
Wohnort: zuhause

Re: Stillen in der Öffentlichkeit

Beitragvon stella » So 13. Aug 2017, 11:08

-Malve- hat geschrieben:
Minnie17 hat geschrieben:Wenn Babys Hunger ganz akut war tats auch ein Bänkli unterwegs (ok es war Sommer)...

Kommt mir grad in den Sinn dass ich im Winter mal im Ortsbus stillte: Kopf von Kind unter Winterjacke und los ging's :mrgreen:


Und ich habe im Winter Gumsi im TT unter dem Wintermantel gestillt, als ich der Grossen nachgerannt bin auf dem Spielplatz... Mit der Zeit geht Stillen überall auf jede Art und Weise...
Pfunzle 06/04 und Gumsle 10/07

7. Klasse und 4. Klasse

Zoo: I hät gärn e Bislibär! Weisch, wie toll e Bisli wär!? (Pfunzi, mit 4 Jahren)

Benutzeravatar
lunita
Senior Member
Beiträge: 738
Registriert: Fr 19. Jan 2007, 00:48

Re: Stillen in der Öffentlichkeit

Beitragvon lunita » So 13. Aug 2017, 11:56

ich schliesse mich allen an, die das stillen ausser haus als ganz natürlich und in keiner weise als unzumutbar halten. wenn wir von unzumutbar sprechen, dann gäbe es in der öffentlichkeit x-tausend beispiele, die tatsächlich eine riesen zumutung für das gegenüber sind. angefangen im öv: schuhe auf dem sitzpolster, schnoddere ohne taschentuch, lautstark intimste telefonunterhaltungen, penetrantes parfum, filme schauen ohne kopfhöhrer, extrem riechendes essen etc etc etc.... rauchen auf jedem bänkli, hausecke, perron, trottoir - ja überall! DAS ALLES ist höchst UMZUMUTBAR.

wenn ich mir daneben eine stillende mutter vorstelle, wird es sofort klar, dass das in keiner weise störend oder unzumutbar sein kann. es muss in erstes linie für DICH stimmen und natürlich auch für dein kleines.

finde es toll, dass du dich langsam nach draussen wagst. du wird deine eigene "technik" finden und auch bald gut spüren, welches plätzli passend wird. und klar, manchmal geht es nicht optimal und man muss ev. unterbrechen oder noch zuwarten. das ist dann natürlich auch nicht immer so angenehm. du wirst spüren, wie oft du am anfang solche abenteuer verträgst, oder lieber noch bisschen zuwarten möchtest, bis dein kleines und du so eingespielt sind, dass mehrheitlich das ganze reibungslos und sehr unkompliziert abläuft. und das wird es mit der zeit so oder so. nach 3 monaten kann man so grundsätzlich sagen, wird das stillen mehrheitlich als harmonisch und im alltag als sehr gut kompatibel empfunden.

alles gute!
drittgymler + musikstudent

Sternli05
Vielschreiberin
Beiträge: 1443
Registriert: Di 15. Dez 2015, 09:15

Re: Stillen in der Öffentlichkeit

Beitragvon Sternli05 » So 13. Aug 2017, 12:09

Ich habe bis fast jährig immer öffentlich gestillt. Das aber sehr diskret, man sah den Busen nie. Da war immer mein Shirt drüber. OK ich hab einen grossen Busen der hing dann weit runter :) :) :) vielleicht ist das mit einem kleinen, festen Busen schwieriger.

Zwei Kinder hab ich bis 4 jährig gestillt, eines bis 2,5. dann aber nur noch Zuhause. War ja öffentlich auch nicht nötig da es nicht mehr um nur Nahrungsaufnahme ging.

Benutzeravatar
mariposa_1
Senior Member
Beiträge: 669
Registriert: Di 21. Jun 2016, 06:40
Geschlecht: weiblich

Re: Stillen in der Öffentlichkeit

Beitragvon mariposa_1 » So 13. Aug 2017, 14:56

Danke euch allen fürs Mut machen! Mir geht das grad runter wie Öl wenn ich das alles lese :mrgreen: , denn obwohl es recht gut klappt bis jetzt mit stillen, ist es doch viel arbeit und ich hätte mir das nie so streng vorgestellt. Immer diese Unsicherheiten ob er auch genug getrunken hat, und manchmal schläft er dauernd ein während dem stillen, das Theater mit "gute" Brust und " schlechtere" Brust etc.
Ich freue mich zu hören dass sich das alles mit 3 Monaten einpendelt :D und sogar das stillen in der Öffentlichkeit unkompliziert wird.
chline maa 2017 ♡

Benutzeravatar
lunita
Senior Member
Beiträge: 738
Registriert: Fr 19. Jan 2007, 00:48

Re: Stillen in der Öffentlichkeit

Beitragvon lunita » So 13. Aug 2017, 20:54

mariposa_1 hat geschrieben:Danke euch allen fürs Mut machen! Mir geht das grad runter wie Öl wenn ich das alles lese :mrgreen: , denn obwohl es recht gut klappt bis jetzt mit stillen, ist es doch viel arbeit und ich hätte mir das nie so streng vorgestellt. Immer diese Unsicherheiten ob er auch genug getrunken hat, und manchmal schläft er dauernd ein während dem stillen, das Theater mit "gute" Brust und " schlechtere" Brust etc.
Ich freue mich zu hören dass sich das alles mit 3 Monaten einpendelt :D und sogar das stillen in der Öffentlichkeit unkompliziert wird.



ja gell, das kann ich sehr gut verstehen mit dem "streng". stillen ist eine sehr herausfordernde beziehungsarbeit. leider wird das im vorfeld meiner meinung nach einfach zu wenig thematisiert. und ja, ich kann dir wirklich mit gutem gewissen "versichern", dass du mit 3 monaten dann freudig und mit bereits viel erfahrung auf die kommende stillzukunft schauen kannst. klar, es gibt auch dann mal eine krise, unsicherheit oder schwierigkeit, aber es ist nicht mehr im selben ausmass wie am anfang. wenn du noch eine gute beratung im rücken hast, wäre das eine grosse hilfe.
drittgymler + musikstudent

Malaga1
Vielschreiberin
Beiträge: 1043
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 20:45
Geschlecht: weiblich

Re: Stillen in der Öffentlichkeit

Beitragvon Malaga1 » So 13. Aug 2017, 22:42

Das Stilltuch könnten sich doch diejenigen über den Kopf hängen, die sich am Stillen stören!

Nein echt: Sowas Doofes habe ich noch nie gesehen. Und sooo auffällig, dass garantiert jeder glotzt, was man da für einen komischen Latz um den Hals hat.
Malaga1 mit Mädchen (2009) und Junge (2010)

Caipi16
Member
Beiträge: 379
Registriert: Do 15. Sep 2016, 19:24
Geschlecht: weiblich

Re: Stillen in der Öffentlichkeit

Beitragvon Caipi16 » Mo 14. Aug 2017, 06:24

Ich habe gegen Stillen in der Oeffentlichkeit grundsätzlich auch nichts einzuwenden bzw. mich stört es in dem Sinn nicht - ich gebe aber zu: Das grösse "Jö", sonstige Rührung oder Jubelgeschrei, wenn ich eine stillende Frau in der Oeffentlichkeit sehe, habe ich auch nicht ;-). Für mich selber war's gar nichts - hätte ich persönlich einfach nicht gebraucht bzw. gewisse Sachen (auch wenn Stillen so natürlich wie bislen, Sex und furzen ;-)!) muss ich nicht unbedingt in der Oeffentlichkeit machen :-). Aber Menschen sind verschieden und auch da halte es ich halt wieder mit Toleranz: Ich ignoriere es - schaue diskret weg. Leben und leben lassen. Weiss es aber umgekehrt auch zu schätzen, wenn Frau möglichst diskret stillt (irgendwo etwas zurückgezogen oder mit einem Tuch drüber... was auch immer) - was ja auch 90% aller Frauen machen. Ich hab's aber auch schon erlebt, dass eine Frau neben mir im Restaurant ihre Brüste auspackte (und zwar wirklich so, dass es alle sahen - egal, ob sie wollen oder nicht!) und dann fing das Geschmatze an... und wie gesagt: Dass zur Mittagszeit in einem Restaurant, wo alle am Essen waren...! Sie hat dann auch einige böse bzw. irritiere Blicke erhalten und irgendwann fühlte sie sich glaub auch nicht mehr so wohl, packte dann ihre Brüste relativ schnell wieder ein und ging - und erzählt wahrscheinlich bis heute, wie stilllunfreundlich all die anderen Gäste in diesem Restaurant gewesen sind ;-). Aber eben - und daran halte ich halt fest: Mit gegenseitiger Rücksichtsnahmen und Toleranz (statt einfach diesem "ich mach was ich will und jeder der ein Problem hat, kann es behalten") kommt man im Leben meistens weiter ;-).

Benutzeravatar
Lotus
Vielschreiberin
Beiträge: 1294
Registriert: Do 10. Mai 2007, 21:33

Re: Stillen in der Öffentlichkeit

Beitragvon Lotus » Mo 14. Aug 2017, 08:44

Caipi, das Kind hat GEGESSEN! WIE IHR!
Wie gesagt, ich habe solche Blicke gar nicht bemerkt, bzw erst über Medien und Beiträge wie deine erfahren, dass es stören könnte...und Nein, Stillen ist nicht wie Furzen oder WC Gänge. Hättest du gesagt, Wickeln im Restaurant während andere Essen, hätt ich sofort zugestimmt *wäh* aber Stillen!? Da muss ich dir sagen, solltest DU mehr Tolleranz aufbringen gegenüber hungrigen Müttern und ihren Babys! :)
"Erziehung ist organisierte Verteidigung der Erwachsenen gegen die Jugend." Mark Twain

Bild
Grosser Käfer 2008
Kleiner Käfer 2010

jupi2000
Vielschreiberin
Beiträge: 1308
Registriert: So 5. Apr 2015, 00:02

Re: Stillen in der Öffentlichkeit

Beitragvon jupi2000 » Mo 14. Aug 2017, 08:53

Liebe TE
Das Stillen in der Öffentlichkeit sollte gar kein Thema sein. Es ist das Normalste der Welt. Wer sich an einer stillenden Frau stört, hat meiner Meinung nach das Problem, nicht die Mutter :wink:
Also nur Mut! Ich hab auch gestillt und auch nicht immer zuhause und hatte nie negative Erfahrungen gemacht. Ehrlich gesagt wusste ich damals gar nicht, dass Stillen jemanden stören könnte.

jupi2000
Vielschreiberin
Beiträge: 1308
Registriert: So 5. Apr 2015, 00:02

Re: Stillen in der Öffentlichkeit

Beitragvon jupi2000 » Mo 14. Aug 2017, 09:04

Und die Vergleiche mit Sex und Brünzle in der Öffentlichkeit!? Einfach nur zum Fremdschämen :roll:

Benutzeravatar
Phase 1
Foren-Guru
Beiträge: 8673
Registriert: So 19. Dez 2010, 19:43
Geschlecht: weiblich

Re: Stillen in der Öffentlichkeit

Beitragvon Phase 1 » Mo 14. Aug 2017, 09:11

Also ich verstehe auch nicht wie man stillen mit sex pinkeln etc. in Verbindung bringen kann?!
Ok auf dem Restaurant Tisch einfach mal das Kind wickeln das geht gar nicht!
Aber stillen ist doch Nahrungsaufnahme!
Essen also und wenn ein Baby Hunger hat dann hat es Hunger!

Zum Ausgleich könnte man ja den öffentlichen still Gegnern verbieten in der Öffentlichkeit zu essen :mrgreen:
wenn man fünf Kids hat, dann darf man alles :mrgreen:

Benutzeravatar
danci
Posting Freak
Beiträge: 3157
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 19:53
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Kt. Bern

Re: Stillen in der Öffentlichkeit

Beitragvon danci » Mo 14. Aug 2017, 10:38

Caipi16 hat geschrieben: Das grösse "Jö", sonstige Rührung oder Jubelgeschrei, wenn ich eine stillende Frau in der Oeffentlichkeit sehe, habe ich auch nicht ;-).


:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: Ist dass denn sonst so Deine Reaktion, wenn Du einen 20jährigen über einem Kebab hängen siehst? :mrgreen: Also, meine ist es auch nicht....ich möchte auch keine Gratulationen oder eine Welle, wenn und weil ich öffentlich stille, nur Toleranz. :wink:

Diskret finde ich eigentlich verständlich, entsprechende Kleider helfen da viel und wie Du richtig sagst, dass tun die meisten ja. Ein Tuch ginge bei uns gar nicht. Ich habe es ein einziges Mal probiert mit meinem Sohn im vollen Migrosrestaurant. Das Ergebnis davon: Er schrie das ganze Restaurant zusammen und dann schaute erst recht jeder. Seither nie wieder, ich möchte ja auch nicht unter einem Tuch essen oder trinken. Aber eben, wer entsprechend angezogen ist, der hat auch kein Problem. Und wenn man einmal für eine Milisekunde Brust sieht, ja dann ist das halt so.

Wer zu dem Thema etwas zum lachen sucht:

http://www.brigitte.de/familie/mitfuehl ... 52924.html

Ich liebe die Frau einfach :mrgreen:
Bild Bild Bild


Zurück zu „Plauderecke“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Kudu, ragusa