Hilfe,meine Nerven......!

Für alles, was nicht in die anderen Foren passt...

Moderator: conny85

Antworten
Lilyrose
Vielschreiberin
Beiträge: 1466
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Re: Hilfe,meine Nerven......!

Beitrag von Lilyrose »

Also ich kann das auch nicht unterschreiben. Bei uns sind sie nett und Corona bedingt, wurden sie auch angewiesen so viel wie möglich ohne Kontakt zu machen. Dazu kommt, dass sie unter einem RIESEN Druck stehen, so viel Arbeit wie noch nie und halt wie überall auch Ausfälle haben. Deswegen finde ich es auch angebracht, dass man etwas Verständnis aufbringt, wenn halt ein Paket/Brief mal etwas länger dauert als angegeben. Sind auch Menschen am Werk...

Benutzeravatar
stella
Moderatorin
Beiträge: 7818
Registriert: Do 6. Nov 2003, 10:45
Geschlecht: weiblich
Wohnort: zuhause

Re: Hilfe,meine Nerven......!

Beitrag von stella »

Lilyrose
Das sehe ich auch so. Ich denke, gnädig sein würde in einer Pandemie generell helfen.
Pfunzle 06/04 und Gumsle 10/07

Mittelschülerin und 7. Klasse

Zoo: I hät gärn e Bislibär! Weisch, wie toll e Bisli wär!? (Pfunzi, mit 4 Jahren)

jupi2000
Plaudertasche
Beiträge: 5535
Registriert: So 5. Apr 2015, 00:02

Re: Hilfe,meine Nerven......!

Beitrag von jupi2000 »

Helena hat geschrieben: Mi 23. Dez 2020, 17:08 Freundlich? Seit Corona erst recht nicht. Päckli entweder ohne Klingeln einfach hinwerfen oder klingeln und wegrennen, bevor man kommt. 2 von 3 verstehen kaum Deutsch.
Und woher weisst du, dass 2 von 3 kein Deutsch verstehen? Die rennen ja davon, nachdem sie geklingelt haben, oder? :mrgreen: :lol:

jupi2000
Plaudertasche
Beiträge: 5535
Registriert: So 5. Apr 2015, 00:02

Re: Hilfe,meine Nerven......!

Beitrag von jupi2000 »

Lilyrose hat geschrieben: Do 24. Dez 2020, 13:37 Also ich kann das auch nicht unterschreiben. Bei uns sind sie nett und Corona bedingt, wurden sie auch angewiesen so viel wie möglich ohne Kontakt zu machen. Dazu kommt, dass sie unter einem RIESEN Druck stehen, so viel Arbeit wie noch nie und halt wie überall auch Ausfälle haben. Deswegen finde ich es auch angebracht, dass man etwas Verständnis aufbringt, wenn halt ein Paket/Brief mal etwas länger dauert als angegeben. Sind auch Menschen am Werk...
Unterschreib!

Benutzeravatar
aimée
Member
Beiträge: 290
Registriert: Di 12. Aug 2008, 13:11
Geschlecht: weiblich

Re: Hilfe,meine Nerven......!

Beitrag von aimée »

Vor paar Tagen informiert meine MA die Chefin, dass im nächsten Umfeld jemand positiv ist - sie faltet sie zusammen "So dumm, nicht aufgepasst usw. " und lässt sie trotz kleinem Arbeitsaufkommen weiterarbeiten. Gestern beginnt diese zu fiebern, als Teamleaderin schicke ich sie im Spätdienst zum Test - und mit dem positiven Resultat gleich nach Hause.
Jetzt sind wir tatsächlich zu wenig Leute und es ärgert mich, dass a) bereits vor Tagen das Szenario absehbar war und man zeitig für Ersatz für die Weihnachtstage hätte sorgen können und b) sie gezwungenermassen noch über Tage die "Gelegenheit" hatte das Virus weiterzugeben...
"Ne laisse pas son eau couler dans les rues"

Benutzeravatar
ChrisBern
Stammgast
Beiträge: 2145
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: Hilfe,meine Nerven......!

Beitrag von ChrisBern »

carina2407 hat geschrieben: Mi 23. Dez 2020, 12:46 Die Post ist völlig überfordert mit der Päckliflut. Chronisch überarbeitete Pöstler knallen einem die Sachen nur noch vor die Haustüre, wenn man Glück hat, sonst landet es halt irgendwo und die Leute können selbst schauen. Freundlichkeit ist für die mittlerweile ein Fremdwort und auch sonst kann man nur noch ganz wenige Mitarbeiter wirklich gebrauchen. Für mich ist das ein Saftladen hoch 3...
Hast du dir mal angeschaut, wie es seit März im paketzentrum ausschaut? Ohne Sommer-Verschnaufpause? Weisst du, wieviele Krankheitsausfälle die wegen corona und Quarantäne haben? Ein bisschen mehr Nachsicht. Die Post hat riesige Verluste und kommt mit dem Volumen nicht mehr hinterher. So, wie man aktuell Notfälle vermeidet, sollte man sich jede Onlinebestellung einfach überlegen, ob die sein muss.

Benutzeravatar
Helena
Forumjunkie
Beiträge: 6289
Registriert: Do 9. Okt 2014, 23:09
Geschlecht: weiblich

Re: Hilfe,meine Nerven......!

Beitrag von Helena »

Nachsicht ja, wenn die Leute ihren Job trotz Stress anständig machen.
Aber wenn Leute ihren Job nicht sauber machen, weil sie zu unqualifiziert sind oder nicht einen Millimeter denken, dann nicht. Es ist ein Dienstleistungsjob, da muss man sich auch entsprechend verhalten, sonst ist man dafür nicht geeignet.
Der Lehrer kann auch nicht einfach folgenlos die Kinder anpflaumen, nur weil er gestresst ist...
Und freundlich sein kann man also auch im Stress, oder? Es gibt ihnen nämlich mehr Stress, wenn dann die Kundencenter einfach heiss laufen und sich alle beklagen.

Es gibt fängs an soooo vielen Orten einfach Leute, die den Job nicht sauber machen und ohne Herzblut. Die zu wenig wissen und eine Nachmirdiesintfluthaltung haben. Und schlicht und einfach falsch beraten, zu wenig wissen. Hauptsache, man hat dem Kunden was gesagt.
:roll:

Benutzeravatar
ChrisBern
Stammgast
Beiträge: 2145
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: Hilfe,meine Nerven......!

Beitrag von ChrisBern »

Helena hat geschrieben: Fr 25. Dez 2020, 10:36 Nachsicht ja, wenn die Leute ihren Job trotz Stress anständig machen.
Aber wenn Leute ihren Job nicht sauber machen, weil sie zu unqualifiziert sind oder nicht einen Millimeter denken, dann nicht. Es ist ein Dienstleistungsjob, da muss man sich auch entsprechend verhalten, sonst ist man dafür nicht geeignet.
Der Lehrer kann auch nicht einfach folgenlos die Kinder anpflaumen, nur weil er gestresst ist...
Und freundlich sein kann man also auch im Stress, oder? Es gibt ihnen nämlich mehr Stress, wenn dann die Kundencenter einfach heiss laufen und sich alle beklagen.

Es gibt fängs an soooo vielen Orten einfach Leute, die den Job nicht sauber machen und ohne Herzblut. Die zu wenig wissen und eine Nachmirdiesintfluthaltung haben. Und schlicht und einfach falsch beraten, zu wenig wissen. Hauptsache, man hat dem Kunden was gesagt.
:roll:
Die post hat riesige Personalausfälle und muss sehr viele ungelernte Leute anstellen. Und Autos dazu mieten, von europcar und so. Das würde man bei Lehrern und Krankenhauspersonal nicht so lösen...

Benutzeravatar
Helena
Forumjunkie
Beiträge: 6289
Registriert: Do 9. Okt 2014, 23:09
Geschlecht: weiblich

Re: Hilfe,meine Nerven......!

Beitrag von Helena »

Und wieso haben sie denn so viele Ausfälle?

Benutzeravatar
Moreen
Stammgast
Beiträge: 2175
Registriert: Mi 14. Okt 2009, 14:06

Re: Hilfe,meine Nerven......!

Beitrag von Moreen »

Die Post hat nicht nur Ausfälle wegen Quarantänen. Meine Schwester arbeitet bei der Post: das zusätzliche Problem ist, dass die einzelnen Filialen und Verteilzentren nicht mit der vollen Anzahl Personal arbeiten dürfen, weil die sonst die Abstände nicht einhalten können...

Und ja: die Postangestellten sind in der Tat nicht zu beneiden; ich vermeide deshalb seit Frühling online shopping so gut es nur geht, gerade eben um der Paketflut etwas entgegenzuwirken.
Was wir wissen, ist ein Tropfen,
was wir nicht wissen, ein Ozean.

-Isaac Newton-

Yoghurt
Vielschreiberin
Beiträge: 1142
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 21:16

Re: Hilfe,meine Nerven......!

Beitrag von Yoghurt »

Helena, die Post hat in den letzten Jahren gewaltig die Lohnschraube angedreht. Eine Kollegin von mir arbeitet bei einer Post-Tocherfirma, und bei jeder neuen Lohnrunde gibt es praktisch weniger Geld. Das macht diese Arbeit wenig attraktiv, Stellen lassen sich nicht mehr so gut besetzen, hohe Mitarbeiterfluktuation, gute und motivierte Mitarbeiter sehen sich nach einer besseren Stelle um, und natürlich leidet auch die Motivation, wenn die Mitarbeiter das Gefühl haben, dass ihre Arbeit nicht wertgeschätzt wird. Post-Mitarbeiter haben sehr viel Kontakt mit Kunden, und in der derzeitigen Lage werden sie schnell in Quarantäne geschickt, wenn sie leiseste Pfnüselsymptome haben. Möchtest du von einem (Paket-)Pöstler bedient werden, der vor sich hin schnieft, wenn du nicht sicher sein kannst, dass er einen negativen Covid-Test hat? Darum haben sie so viele Ausfälle bei einem sehr hohen Arbeitsaufkommen.

Benutzeravatar
carina2407
Stammgast
Beiträge: 2315
Registriert: Fr 5. Jan 2007, 20:50
Wohnort: am Bodensee

Re: Hilfe,meine Nerven......!

Beitrag von carina2407 »

ChrisBern hat geschrieben: Fr 25. Dez 2020, 09:57
carina2407 hat geschrieben: Mi 23. Dez 2020, 12:46 Die Post ist völlig überfordert mit der Päckliflut. Chronisch überarbeitete Pöstler knallen einem die Sachen nur noch vor die Haustüre, wenn man Glück hat, sonst landet es halt irgendwo und die Leute können selbst schauen. Freundlichkeit ist für die mittlerweile ein Fremdwort und auch sonst kann man nur noch ganz wenige Mitarbeiter wirklich gebrauchen. Für mich ist das ein Saftladen hoch 3...
Hast du dir mal angeschaut, wie es seit März im paketzentrum ausschaut? Ohne Sommer-Verschnaufpause? Weisst du, wieviele Krankheitsausfälle die wegen corona und Quarantäne haben? Ein bisschen mehr Nachsicht. Die Post hat riesige Verluste und kommt mit dem Volumen nicht mehr hinterher. So, wie man aktuell Notfälle vermeidet, sollte man sich jede Onlinebestellung einfach überlegen, ob die sein muss.

Bei uns war das schon lange vor Corona so, uns werden seit jeher Pakete vor die Tür geknallt und dann schnell weg gerannt nach dem Klingeln, wenn man die was fragt wird man angeblafft, und einmal sollte ich was Nachzahlen, wusste ich nicht und ich hatte ich kein Bargeld, da faltet der mich zusammen warum ich kein Twint hätte, jetzt müsse er das wieder mitnehmen. Ich hätte noch mehr so Geschichten auf Lager, wohne seit 20 Jahren hier. Am Schalter auf der Post ist es halbe halbe, hat man Glück, wird man freundlich bedient, hat man Pech, heisst es "Ja, was wollen sie?" Ich bestelle imfall nur online wenn ich etwas im Einzelhandel nicht finde. Mir ist bewusst dass die alle chronisch überarbeitet sind, aber trotzdem lässt man das einfach nicht an den Kunden aus, das kann ich mir an meinem Arbeitsplatz auch nicht leisten, und wir sind öfter im Stress, und ich kann da auch nicht einfach meine Kunden anmotzen. Dass es mal länger geht bis ein Paket da ist, dafür habe ich Verständnis. Ich habe vor 3 Wochen das Geschenk für mein Gottimeiteli bestellt, es war vor einer Woche schon bei uns im Ort auf der Post deponiert, ich habe es nicht mehr vor Weihnachten bekommen. Ist o.k, aber eben, wenigstens freundlich bleiben dürften sie finde ich.
2007 Schliefer
2010 Diva

Benutzeravatar
ChrisBern
Stammgast
Beiträge: 2145
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: Hilfe,meine Nerven......!

Beitrag von ChrisBern »

Helena hat geschrieben: Fr 25. Dez 2020, 10:47 Und wieso haben sie denn so viele Ausfälle?
Wir schon andere geschrieben haben: vor allem Pakete haben sehr wenig gewinnmarge, daher generell wenig Personal und hoher Kostendruck, dazu Personal in Quarantäne oder eben einfach auch Coronakrank, abstände sind ein Problem und das Paketaufkommen ist seit März stabil hoch und ist auch im Sommer nicht runtergegangen. Wie schon gesagt, wenn man gerade onlineshopping reduzieren kann, ist das eine gute Sache.

Desroches
Senior Member
Beiträge: 955
Registriert: Mo 19. Jun 2006, 18:13

Re: Hilfe,meine Nerven......!

Beitrag von Desroches »

@Helena
Dein Vergleich mit dem Lehrerjob, nun ja... Für den Beruf des Lehrers entscheidest du dich bewusst, nimmst dafür ein Studium in Kauf. Bist dem Alter entsprechend entlöhnt, sprich ,bekommst regelmässig Lohnerhöhung und bist m. M. nach gut bezahlt. Auch Pöstler kannst du mit einer Lehre erlernen, doch gehe ich davon aus, dass die meisten dieser „Paketverteiler“ den Beruf nicht erlernt und ihn als Zwischenlösung / Übergangslösung oder mangels Perspektiven als „notwendiges Übel“ zum Überleben ausüben. Von Lohnerhöhungen und gut bezahltem Auskommen müssen wir da glaubs nicht reden. Klar - freundlich darf/sollte man beim Ausüben dieses Jobs trotzdem sein - aber mir gefällt einfach der Vergleich zum Lehrerberuf nicht...


Bei uns sind die Paketpöstler bis jetzt immer noch sehr freundlich und zuvorkommend, sprechen auch immer deutsch und von einem habe ich kürzlich sogar einen Gutschein von der Post bekommen, wo ich mir online ein Geschenk im Wert von ca. 20.— aussuchen durfte. Dies mit dem Hinweis des Pöstlers, er habe von seinem AG eine kleine Auswahl solcher Gutscheine bekommen die er seinen nettesten Kunden verteilen dürfe und ich sei immer so eine freundliche :D Nicht immer, aber bestimmt oft zählt wohl auch der Grundsatz „so wie‘s in Wald ine tönt...“

Benutzeravatar
carina2407
Stammgast
Beiträge: 2315
Registriert: Fr 5. Jan 2007, 20:50
Wohnort: am Bodensee

Re: Hilfe,meine Nerven......!

Beitrag von carina2407 »

@Desroches: Also ich hab hier halt nicht immer den gleichen, Pöstler, ehrlich gesagt wechselt das hier andauernd, ich weiss auch nicht wie die den Dienstplan. Übrigens bleibe ich jeweils trotzdem freundlich auch wenn ich angepflaumt werde, ich denke oft, das lohnt sich nicht da zurückzugifteln, ist normalerweise auch nicht meine Art. Bei meinem Job muss ich das auch können, auch wenn Kunden mich anmaulen oder ausfällig werden, muss ich freundlich bleiben und deeskalierend wirken, das wird von mir erwartet, und ich verdiene bestimmt weniger als die meisten Swissmoms hier drin.
2007 Schliefer
2010 Diva

Benutzeravatar
Helena
Forumjunkie
Beiträge: 6289
Registriert: Do 9. Okt 2014, 23:09
Geschlecht: weiblich

Re: Hilfe,meine Nerven......!

Beitrag von Helena »

Glaub mir Desroches, ich bin wohl hier eine der freundlichsten im Umgang mit Postboten, Handwerkern uns sonstigen Dienstleistern. Ich spreche auch als einzige rundum gerne 2-3 Worte mit dem Putzpersonal und behandle sie nicht wie meine Angestellten.
Ich hatte auch zum alten Päcklipöstler ein super Verhältnis. Der war immer nett, egal wie sehr gestresst. Kannte die Namen, wusste, bei wem klingeln, falls man nicht da ist, etc. Da hatte man noch eine Beziehung zum Pöstler. Er kannte uns und wir ihn, da gibt man sich vielleicht auch eher Mühe. Die jetzt, denen ist man einfach Wurst, eine Nummer, mehr nicht.
Und ja, das mit dem Päckliwerfen hat einer der Nachfolger vor Corona gemacht (wir haben nun nicht mal mehr immer den gleichen).
Hats einfach 2m in den Flur geworfen, als die Tür offen stand. Obwohl ich oben an der Treppe stand. Und es war kein Kleiderpäckli, da wärs ja noch egal gewesen.

Benutzeravatar
sillyspider73
Senior Member
Beiträge: 528
Registriert: Di 17. Nov 2009, 15:34
Geschlecht: weiblich

Re: Hilfe,meine Nerven......!

Beitrag von sillyspider73 »

Bei uns gibt's genau noch einen netten (älteren) Pöstler, der sich auch die Mühe macht, mit uns ein freundliches Wort zu wechseln. Die anderen (jüngeren) gehören alle zu den Päckliwerfern (stand schon zufällig bei der Tür und konnte es durchs Seitenfenster live mitverfolgen) oder zu den Päckliversteckern, welche die Pakete lieber hinter der Grünguttonne auf unserem Parkplatz verstecken, statt sie die 10 Stufen bis zur Haustür raufzutragen... :roll:
BildBildBild

millou
Vielschreiberin
Beiträge: 1786
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 10:15
Geschlecht: weiblich

Re: Hilfe,meine Nerven......!

Beitrag von millou »

Gestern hats endlich auch bei uns geschneit und was macht der Bauer heute Morgen?
Er pflüderet Gülle (was auch immer) auf den Auslauf vom Schlittelhang obwohl das verboten ist. Der Typ ist echt krank und jeden Winter das gleiche Spiel.

Yoghurt
Vielschreiberin
Beiträge: 1142
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 21:16

Re: Hilfe,meine Nerven......!

Beitrag von Yoghurt »

😖 Die nächste Erkältung ist im Anmarsch...

jupi2000
Plaudertasche
Beiträge: 5535
Registriert: So 5. Apr 2015, 00:02

Re: Hilfe,meine Nerven......!

Beitrag von jupi2000 »

Warum geht man jetzt Skifahren?!

Antworten