Corona-Virus Teil 7

Für alles, was nicht in die anderen Foren passt...

Moderator: conny85

Antworten
Benutzeravatar
ChrisBern
Stammgast
Beiträge: 2221
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: Corona-Virus Teil 7

Beitrag von ChrisBern »

sonja32 hat geschrieben: Mo 15. Mär 2021, 08:40 Macht ein Schnelltest Sinn wenn man keine Symptome hat?
Meines Wissens nach weniger als ein PCR test.

5erpack
Stammgast
Beiträge: 2287
Registriert: Do 12. Sep 2019, 10:10
Geschlecht: weiblich

Re: Corona-Virus Teil 7

Beitrag von 5erpack »

ChrisBern hat geschrieben: Mo 15. Mär 2021, 08:25
5erpack hat geschrieben: Sa 13. Mär 2021, 14:14 @ Grippe. Das wird soweit ich informiert bin getestet.
https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/kr ... hweiz.html
Aber meldet das nicht einfach der Hausarzt? Viele gehen ja direkt ins Testzentrum und nicht zum HA.
Nein, nicht ganz. Soweit ich weis wird an einem unispital jede Probe von Covid auch noch auf Influenza getestet und auch die Schnelltest auf Influenza kommen Seite zum Einsatz.
Im Link ist das beschrieben.
Alleine Maske und häufig Hände waschen und Abstand halten, reicht die Influenzavirus nicht in unlauf zu bringen. Sie sind es zwar, aber nur vereinzelt und ich bin sehr froh darüber!
Man kann die Welt oder sich selbst ändern. Das zweite ist schwieriger ( Mark Twain)

sonrie
Foren-Queen
Beiträge: 7198
Registriert: Do 27. Mai 2010, 19:40
Geschlecht: weiblich

Re: Corona-Virus Teil 7

Beitrag von sonrie »

@Antigentest sind nicht so sicher wie PCR tests, aber immer noch besser als gar kein Test. Ganz Europa benutzt die Antigentests für Grenzübertritte, Coiffeurbesuche, Veranstaltungen etc., nur CH testet lieber gar nicht als mit einer Fehlerquote von 15%.....
"Wenn Aufregung helfen würde, Probleme zu lösen, würde ich mich aufregen." (Angela Merkel in "Die Getriebenen")

Benutzeravatar
Lotus
Stammgast
Beiträge: 2539
Registriert: Do 10. Mai 2007, 21:33

Re: Corona-Virus Teil 7

Beitrag von Lotus »

sonrie hat geschrieben: Mo 15. Mär 2021, 08:50 @Antigentest sind nicht so sicher wie PCR tests, aber immer noch besser als gar kein Test. Ganz Europa benutzt die Antigentests für Grenzübertritte, Coiffeurbesuche, Veranstaltungen etc., nur CH testet lieber gar nicht als mit einer Fehlerquote von 15%.....
Das ist so typisch Schweiz, dass man nicht weiss, ob man Lachen oder Weinen soll :lol:

PCR/Schnelltest...ich finde das für "Vorort"-Testungen gar nicht so blöd. Weil generell kann man ja zumindest für den Moment sagen, wenn keine Partikel da sind, dann ist die Ansteckungsgefahr gerade nicht vorhanden.
"Erziehung ist organisierte Verteidigung der Erwachsenen gegen die Jugend." Mark Twain

sonrie
Foren-Queen
Beiträge: 7198
Registriert: Do 27. Mai 2010, 19:40
Geschlecht: weiblich

Re: Corona-Virus Teil 7

Beitrag von sonrie »

Mir fehlt hier der Pragmatismus an allen Ecken und Enden :roll: .... natürlich würden sich die Leute viel öfter und schneller testen lassen, wenn sie innert 10 Minuten wüssten was Sache ist und würden dann vielleicht nicht ans Familientreffen gehen.
Klar sind sie nicht 100% genau, aber die Unsicherheit beim "Gar nicht testen" liegt halt bei weitem höher.
"Wenn Aufregung helfen würde, Probleme zu lösen, würde ich mich aufregen." (Angela Merkel in "Die Getriebenen")

Elen
Junior Member
Beiträge: 66
Registriert: Mi 27. Apr 2005, 10:08

Re: Corona-Virus Teil 7

Beitrag von Elen »

@sonrie
in den ersten Tagen nach einer Ansteckung kann ein Test fälschlicherweise negativ ausfallen. Darum sollte man weiterhin soweit möglich abstand halten und Maske tragen. Was bringt denn ein Test vor einem Familienfest? oder vor dem Coiffeurbesuch? Die Schutzmassnahmen bleiben ja die selben? Einziger Vorteil: die Bevölkerung testet sich regelmässig. Oder mache ich einen Denkfehler?

Benutzeravatar
Lotus
Stammgast
Beiträge: 2539
Registriert: Do 10. Mai 2007, 21:33

Re: Corona-Virus Teil 7

Beitrag von Lotus »

sonrie hat geschrieben: Mo 15. Mär 2021, 09:43 Mir fehlt hier der Pragmatismus an allen Ecken und Enden :roll: .... natürlich würden sich die Leute viel öfter und schneller testen lassen, wenn sie innert 10 Minuten wüssten was Sache ist und würden dann vielleicht nicht ans Familientreffen gehen.
Klar sind sie nicht 100% genau, aber die Unsicherheit beim "Gar nicht testen" liegt halt bei weitem höher.
Wieviel höher und wer kann das belegen? Was wären die Konsequenzen und gibts da eine Hochrechnung der Wahrscheinlichkeiten? :lol: (Scherzli)

@Elen: der Schnelltest zeigt doch an, wenn man akut Virenlastig ist? Das wäre ja der ansteckendste Punkt. (Meiner Meinung nach. Ich weiss es nicht ganz genau! ).
Klar kann man 5h später ansteckend sein. Aber ich gehe ja wahrscheinlich sowieso ans Fest, wenn ich keinen Test mache - wie ich mich da Verhalte kann ich nur für mich entscheiden.

Positiver Aspekt: schnelle Aufdeckung Fälle, schnelle Durchführung, billiger (auch wenn wir es nur indirekt bezahlen). Mehr Testungsbereitschaft!?
"Erziehung ist organisierte Verteidigung der Erwachsenen gegen die Jugend." Mark Twain

nala11
Member
Beiträge: 278
Registriert: Sa 9. Jan 2010, 17:22
Geschlecht: weiblich

Re: Corona-Virus Teil 7

Beitrag von nala11 »

Ich weiss was Elen meint; der Test kann schon eine Stunde später positiv sein.

Ich bin gespannt, ob sich das mit den Selbsttests positiv auswirkt oder negativ.
Eigentlich sollte man damit mehr asymptomische Fälle aufdecken.
Andererseits könnte es dazu führen, dass sie sich viele Personen in vermeintlicher Sicherheit wiegen (trotz falsch-negativ-Rate, Anwendungsfehler etc) und dann sozusagen bedenkenlos zusammen Party feiern, Familenfeste veranstalten und eben genau das zu neuen Clustern führt.
Die Länder, welche seit längerem breiter solche Tests einsetzen, sind ja offenbar nicht besser dran als die CH, oder seh ich das falsch? Halb Europa scheint in die dritte Welle zu starten oder ist schon mitten drin.

5erpack
Stammgast
Beiträge: 2287
Registriert: Do 12. Sep 2019, 10:10
Geschlecht: weiblich

Re: Corona-Virus Teil 7

Beitrag von 5erpack »

Der Kanton Graubünden hat’s doch vorgemacht!
Die haben die ansteckungsrate innert kürzester Zeit runter gedrückt.
Hier ein Artikel zum testen:
https://www.google.ch/amp/s/www.srf.ch/ ... 394497/amp

Egal wie, die WHO empfiehlt ja grossflächig zu testen. Das ist auch mit der Logik nur schlüssig. Je mehr symptomslose Personen rausgefischt werden, desto eher bekommt man es in den Griff.
Man kann die Welt oder sich selbst ändern. Das zweite ist schwieriger ( Mark Twain)

nala11
Member
Beiträge: 278
Registriert: Sa 9. Jan 2010, 17:22
Geschlecht: weiblich

Re: Corona-Virus Teil 7

Beitrag von nala11 »

5erpack hat geschrieben: Mo 15. Mär 2021, 11:11 Der Kanton Graubünden hat’s doch vorgemacht!
Die haben die ansteckungsrate innert kürzester Zeit runter gedrückt.
Hier ein Artikel zum testen:
https://www.google.ch/amp/s/www.srf.ch/ ... 394497/amp

Egal wie, die WHO empfiehlt ja grossflächig zu testen. Das ist auch mit der Logik nur schlüssig. Je mehr symptomslose Personen rausgefischt werden, desto eher bekommt man es in den Griff.
Das waren aber im Graubünden meiner Meinung nach Massentests, nicht Selbsttests, die jeder Zuhause macht. Die meinte ich.

Melia
Member
Beiträge: 167
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 20:21
Geschlecht: weiblich

Re: Corona-Virus Teil 7

Beitrag von Melia »

Ich hab meine Ansteckung durch einen Schnelltest entdeckt. Ich war am Abend zuvor sehr müde (was mit zwei kleinen Kindern und einem Baby aber jetzt auch nicht so aussergwöhnlich ist). Am nächsten Tag wollte ich an einer Beerdigung teilnehmen, hatte aber ein leichtes Kratzen im Hals. Ich hab dann sicherheitshalber einen (vom Ausland importierten) Schnelltest gemacht und der zeigte positiv an. Natürlich kann man sagen, dass ich bei den Symptomen sowieso hätte zu Hause bleiben müssen und mich mit einem PCR-Test hätte testen lassen müssen. Nur hätte ich das wahrscheinlich nicht gemacht, weil ich unbedingt an die Beerdigung wollte (war ein sehr guter Freund, der jung an Krebs gestorben ist) und ich eigentlich dachte, dass ich keinen Kontakt zu einer infizierten Person gehabt hatte und es deshalb für sehr unwahrscheinlich hielt, dass es wirklich Corona ist. Im Nachhinein stellte sich dann heraus, dass eine Person aus meinem Nahen Umfeld krank war, es uns aber nicht gesagt hat (sie wusste es zu dem Zeitpunkt selbst nicht, hat sich aber auch nicht testen lassen) und uns so angesteckt hatte. Solche Fälle wie meinen gibt es bestimmt oft, deshalb halte ich Schnelltests auch für sinnvoll.

Melia
Member
Beiträge: 167
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 20:21
Geschlecht: weiblich

Re: Corona-Virus Teil 7

Beitrag von Melia »

Ah ja und mein Mann hatte noch keine Symptome, hat sich dann aber auch mit Schnelltest getestet und der war auch positiv.

Benutzeravatar
sonja32
Vielschreiberin
Beiträge: 1421
Registriert: Fr 27. Jul 2007, 11:38
Geschlecht: weiblich

Re: Corona-Virus Teil 7

Beitrag von sonja32 »

nala11 hat geschrieben: Mo 15. Mär 2021, 10:13 Ich weiss was Elen meint; der Test kann schon eine Stunde später positiv sein.

Ich bin gespannt, ob sich das mit den Selbsttests positiv auswirkt oder negativ.
Eigentlich sollte man damit mehr asymptomische Fälle aufdecken.
Andererseits könnte es dazu führen, dass sie sich viele Personen in vermeintlicher Sicherheit wiegen (trotz falsch-negativ-Rate, Anwendungsfehler etc) und dann sozusagen bedenkenlos zusammen Party feiern, Familenfeste veranstalten und eben genau das zu neuen Clustern führt.
Die Länder, welche seit längerem breiter solche Tests einsetzen, sind ja offenbar nicht besser dran als die CH, oder seh ich das falsch? Halb Europa scheint in die dritte Welle zu starten oder ist schon mitten drin.
ich finde dazu muss viel breiter aufgeklärt werden. also in den medien. der schnelltest ist bei asymptomatischen fällen unsicherer oder nicht? ich habe jetzt ein übersicht studiert, aber so recht schlau werde ich nicht daraus. bei uns müssen mehrere klassen zum test. allerdings steht da nicht wie sie getestet werden (ob pcr oder schnelltest). kompliziert das ganze.
Sonja mit iceprincess (16) und kleinronaldo (13)

Benutzeravatar
sonja32
Vielschreiberin
Beiträge: 1421
Registriert: Fr 27. Jul 2007, 11:38
Geschlecht: weiblich

Re: Corona-Virus Teil 7

Beitrag von sonja32 »

Der Schnelltest und der Test den man zu hause machen kann ist nicht dersselbe.

@Melia: was hattet ihr dann für Symptome?
Sonja mit iceprincess (16) und kleinronaldo (13)

Melia
Member
Beiträge: 167
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 20:21
Geschlecht: weiblich

Re: Corona-Virus Teil 7

Beitrag von Melia »

@ Sonja: Müdigkeit und Halskratzen am Anfang (vor dem Test), am Tag darauf noch dazu leichter Husten und Fieber für ca. 3 Tage.

Labskaus
Member
Beiträge: 185
Registriert: Do 11. Jul 2019, 15:08
Geschlecht: weiblich

Re: Corona-Virus Teil 7

Beitrag von Labskaus »

Wir hatten zu Ostern eigentlich ein Familienfest geplant, welches wir schon von letzten Jahr verschoben haben. Da wir einige Ärzte in der Verwandtschaft haben, wurde überlegt, ob wir es stattfinden lassen und alle jeden Tag einen Schnelltest machen. Dieser Plan wurde von den Ärzten einstimmig als zu riskant eingestuft, da wir doch einige Personen aus der Risikogruppe dabei gehabt hätten, die noch nicht alle geimpft sind.

Ich stehe dem Selbsttesten auch eher kritisch gegenüber. Es erhöht sicher die Bereitschaft zu testen, aber ich denke, dass sich dann zu viele Personen zu sicher fühlen und nicht mehr auf Abstand und Hygiene achten würden. Wir haben ja leider schon gemerkt, dass nicht alle Leute mit gesundem Menschenverstand unterwegs sind.

nala11
Member
Beiträge: 278
Registriert: Sa 9. Jan 2010, 17:22
Geschlecht: weiblich

Re: Corona-Virus Teil 7

Beitrag von nala11 »

Labskaus hat geschrieben: Mo 15. Mär 2021, 13:20 Wir hatten zu Ostern eigentlich ein Familienfest geplant, welches wir schon von letzten Jahr verschoben haben. Da wir einige Ärzte in der Verwandtschaft haben, wurde überlegt, ob wir es stattfinden lassen und alle jeden Tag einen Schnelltest machen. Dieser Plan wurde von den Ärzten einstimmig als zu riskant eingestuft, da wir doch einige Personen aus der Risikogruppe dabei gehabt hätten, die noch nicht alle geimpft sind.

Ich stehe dem Selbsttesten auch eher kritisch gegenüber. Es erhöht sicher die Bereitschaft zu testen, aber ich denke, dass sich dann zu viele Personen zu sicher fühlen und nicht mehr auf Abstand und Hygiene achten würden. Wir haben ja leider schon gemerkt, dass nicht alle Leute mit gesundem Menschenverstand unterwegs sind.
Genau das ist eben auch meine Befürchtung. Jede Massnahme ist nur so gut wie die Bevölkerung sie umsetzt....und ich befürchte einfach, dass die Mehrheit das mit den Selbsttests nicht richtig verstanden hat (als Screenings-Instrument, und nicht um dann im Falle eines negativen Ergebnisses Abstand und Maske wegzulassen) - daher bin ich eher skeptisch.
Ich lasse mich aber sehr gerne positiv überraschen und finde es grundsätzlich gut, wenn man verschiedene Optionen ausprobiert.

sonrie
Foren-Queen
Beiträge: 7198
Registriert: Do 27. Mai 2010, 19:40
Geschlecht: weiblich

Re: Corona-Virus Teil 7

Beitrag von sonrie »

Elen hat geschrieben: Mo 15. Mär 2021, 10:01 @sonrie
in den ersten Tagen nach einer Ansteckung kann ein Test fälschlicherweise negativ ausfallen. Darum sollte man weiterhin soweit möglich abstand halten und Maske tragen. Was bringt denn ein Test vor einem Familienfest? oder vor dem Coiffeurbesuch? Die Schutzmassnahmen bleiben ja die selben? Einziger Vorteil: die Bevölkerung testet sich regelmässig. Oder mache ich einen Denkfehler?
Ja sicher, Abstand halten und Maske tragen ist ja gut, wenn es keine Kontakte zwischen den Menschen geben würde, dann hätten wir auch keine Pandemie. :-) Es ist total unrealistisch zu glauben, dass keine Kontakte stattfinden nach 1 Jahr Pandemie.

Durch die Schnelltests (nicht Selbsttest) werden allfällige Infektionen erkannt die sonst unerkannt geblieben wären. Es werden vielleicht nicht 100% der symtomlosen Erkrankten entdeckt, aber vielleicht 80%. Und wenn ich gar nicht teste, dann mach ich dasselbe wie mit Test, nur ohne zu wissen ob ich krank bin.

Wenn ichs weiss, dass ich positiv bin, geh ich wohl nicht zum Coiffeur oder ans Familienfest, ich dreh vor er Haustür meiner Eltern um und gehe nicht rein, ich fahr auch nicht mit dem öv hin und sag auch alles andere ab, was sonst noch so an dem Tag geplant gewesen wäre - und gefährde somit keine Leute um mich herum. Klar bleiben die Schutzmassnahmen dieselben - nur werden diese nicht immer und überall eingehalten. Oder denkst du, dass am Hl. Abend alle mit Maske und 2m Abstand gemeinsam gefeiert haben?
"Wenn Aufregung helfen würde, Probleme zu lösen, würde ich mich aufregen." (Angela Merkel in "Die Getriebenen")

Benutzeravatar
dede
Vielschreiberin
Beiträge: 1041
Registriert: Sa 13. Okt 2012, 20:32
Geschlecht: weiblich

Re: Corona-Virus Teil 7

Beitrag von dede »

@melia/ Schnelltest zu Hause
So unterschiedlich funktionieren die Menschen. Mit Halsschmerzen würde ich nicht an eine Beerdigung gehen, einen Test brauche ich dazu nicht, auch wenn er negativ wäre, dann hätte ich Symptome und könnte so kurze Zeit später schon positiv sein. Also müsste ich auch mit einem negativen Schnelltestresultat zu Hause bleiben.
Wenn so ein Test Menschen ohne Symptomen davon abhält, andere zu treffen, dann ist das sicher gut. Da hast du recht.
Wenn so ein Test dann dazu führt, die Kontakt enger und ungezwungener zu gestalten, weil man denkt "man sei auf der sicheren Seite", dann bringt so ein Schnelltest mehr Probleme.

Wenn man von beiden Situationen das Positive herausnimmt und beim Treffen nach negativem Schnelltest trotzdem den Schutz wahrnimmt, also Maske beim Coiffeur (und die Maske nicht weglässt, weil ja negativer Test), dann wäre das ideal.

Wir werden sehen, wie diese Tests angewendet werden.

Melia
Member
Beiträge: 167
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 20:21
Geschlecht: weiblich

Re: Corona-Virus Teil 7

Beitrag von Melia »

@ dede: es waren keine Halsschmerzen, mit Halsschmerzen wäre ich auch nicht gegangen.

Antworten