Hilfe wir bekommen Zwillinge (3. + 4. Kind)

Für alles rund um Schwangerschaft, Geburt und Gesundheit

Moderator: Minchen

Benutzeravatar
-Malve-
Member
Beiträge: 431
Registriert: Sa 17. Jun 2017, 17:40

Re: Hilfe wir bekommen Zwillinge (3. + 4. Kind)

Beitrag von -Malve- » Sa 11. Aug 2018, 10:11

Ringelblume87 hat geschrieben:
Fr 10. Aug 2018, 15:03
Stillen: gibt viele, die nur zu Hause stillen (auch ein Baby). Geht durchaus, wenn man sich die Zeiten etwas merkt. Ist ruhiger und entspannter. Sonst kann man auch ein Stillkissen unten in den Kinderwagen packen. Oder für unterwegs abpumpen und Fläschchen geben.
Sorry, aber bei diesem Kommentar merkt man deutlich dass du KEINE Zwillinge gestillt hast. Stillen ist der Punkt bei Zwillingen gegenüber Einlingen, der sich doch deutlich unterscheidet. Man kann einfach viel weniger improvisieren. Es reicht nicht ein kleines Stillkissen mitzunehmen und dann irgend auf einem Stühlchen im Resti beide stillen zu wollen. (Habe ich bei den Einlingen auch gemacht, kein Problem!) Es geht einfach nicht => zuwenig Hände um beide gut abzustützen. Du kannst auch nicht 10, 15 Minuten lang mit jeder Hand ein Baby zum Stillen halten, noch dazu zwei. bei einem macht man das zur Not (mit 2 Händen für 1 Baby!). Ein Punkt war für mich auch dass wenn ich beide Stille und es klappt bei einem nicht grade so gut keine Möglichkeit zur Korrektur habe und wenn sich das weinende Baby aus Protest wegdrückt auch noch entblösst dasitze. Ist wirklich nicht so easy wie mit einem - glaubs mir! Bei mir kam dazu dass die eine ein bisschen trinkfaul war und eigentlich nur gut trank wenn die Schwester an der Gegenseite war.
Was geht hat Sonrie schon geschrieben: Nacheinander. Ich habe das einige Male gemacht aber wie schon geschrieben hat sicher das zweite während dem Stillen vom ersten geschrien und das war mir zu stressig, hielt ich einfach kaum aus und fand es z.B. im Zug dann auch eine Zumutung für die Umgebung. Abgesehen davon waren es Winterkinder, das machte es komplizierter da draussen stillen keine Option.
Was zur Not auch ging um die Brust zu entlasten: Die eine stillen und die andere schöppeln. Zur Not habe ich schon mal geschöppelt unterwegs aber auch nicht gerne weil die Brüste doch mächtig voll sind bei jeder Stillmahlzeit für 2 Milchtiger.

Noch ein Punkt: Der Zeitaufwand des Stillens:
Die Zeitfenstern zwischen 2 Mahlzeiten wo man dann auswärts auch was machen kann ist ziemlich klein. Das Stillen geht länger auch wenn man beide zugleich stillt, gewickelt wird 2x. Nacheinander stillen bedeutet vor allem in der Anfangszeit 45-60 Minuten beschäftig sein. Ist dann alles erledigt bleibet wenig Zeit dazwischen. Wie gesagt, es waren Winter-Zwillinge. Schlitteln mit den grossen war nur sehr knapp möglich mit den Stillzeiten und dem parat machen obwohl der Schlittenhang in der Nähe ist.

Fazit: Es geht. Aber daraus zu schliessen, dass man sich nur nicht so anstellen muss dann ist es so easy wir mit einem stimmt einfach nicht!

Gonesha
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Mo 19. Feb 2018, 21:59
Geschlecht: weiblich

Re: Hilfe wir bekommen Zwillinge (3. + 4. Kind)

Beitrag von Gonesha » So 12. Aug 2018, 13:47

Hallo Ihr Lieben
Inzwischen sind ein paar Tage vergangen und ich wollte mich nochmals kurz melden und bei allen bedanken die mir Mut gemacht und so viele wertvolle Tipps gegeben haben!
Kind 1 und 2 haben wir nie in die KiTa gegeben da wir es uns nicht leisten konnten für beide zusammen. Bei Kind 3 war geplant dass es jeweils 2 Halbtage pro Woche in der KiTa sein wird. Mit der Aussage "sie bekommen Zwillinge" sah ich diese Möglichkeit letzte Woche schon wieder als gestrichen. Nun hab ich erfahren, dass die Gemeinde (je nach Einkommen bis zu 70 %) der Kinderbetreuung subventioniert und wenn es auch noch SEHR früh ist hab mich informiert und so wie es aussieht würden ca. 50 % - 60 % der Kosten übernommen werden. Das war für mich eine grosse Erleichterung.
Ich habe den ersten Schock also ein bisschen verdaut. So richtig freuen kann ich mich noch immer nicht aber ich denke das darf auch noch etwas Zeit und Raum haben.
Nächsten Mittwoch bin ich nochmals zusammen mit meinem Mann beim Frauenarzt. Mal schauen war die Zwerge so treiben und ob sich beide weiter entwickelt haben.

greenguapa
Senior Member
Beiträge: 817
Registriert: So 6. Okt 2013, 21:24
Geschlecht: weiblich

Re: Hilfe wir bekommen Zwillinge (3. + 4. Kind)

Beitrag von greenguapa » Di 14. Aug 2018, 12:22

Liebe Gonesha

Ich gratuliere euch ganz herzlich! Obwohl ich selber „nur“ 2 Einlinge habe möchte ich dir schreiben obwohl die Ausgangslage etwas anders ist als bei dir, vielleicht hilft es dir ja trotzdem.
Vor 2 Jahren haben Freunde von uns Drillinge bekommen (die ersten Kinder) und ich habe ihnen von dir erzählt. Ihre Tipps:
Nimm alle Hilfe an die du kriegen kannst & gehe aktiv auf die Leute zu und frage ohne Scham nach Hilfe.
Ich war oft hüten bei ihnen, zusammen mit einem Elternteil in den strengsten Stunden (17.00-24.00)
Sie hatten einen richtigen Plan, wer an welchen Tagen/Uhrzeiten bei ihnen war zum helfen.
Ihr soziales Umfeld hat ihnen praktisch jeden Tag Essen vorbei gebracht, spezielle Einkäufe aus der Apotheke usw. Auch hier wieder, nicht warten ob der Besuch dies anbietet sonden direkt darum bitten.
Normale Einkäufe laufen fast ausschliesslich über Leshop.
Sie hatten ausserdem eine Familienpraktikantin und ca 20 Monate lang Nachtnannys & Freunde welche mehrere Nächte pro Woche übernommen haben damit sie zum schlafen kamen.

Falls es dir keine Ruhe lässt ob du Liegen musst Ende Schwangeschaft würde ich mir einen „Notfallplan“ aufstellen, mich informieren wer wann frei nehmen kann / Ferien hat, auf Pikett sein kann um die grossen Kids zu hüten.
Ich wünsche euch alles alles Gute & ihr schafft das!

Benutzeravatar
Enzian
Member
Beiträge: 350
Registriert: Mo 21. Jul 2008, 09:09

Re: Hilfe wir bekommen Zwillinge (3. + 4. Kind)

Beitrag von Enzian » Di 28. Aug 2018, 17:08

Liebe Gonesha
Ich möchte dir auch Mut machen. Ich selber habe zwar nur 3 Kinder, hüte aber ganz oft die Zwillinge meiner Schwester. Und du glaubst es nicht, so pflegeleichte Kinder habe ich noch nie erlebt! Klar, am Anfang ist es trotzdem streng: zwei Füttern, zwei Wickeln usw. Aber diese beiden haben dafür mit 6 Wochen einfach durchgeschlafen - ich habe bei meinen ersten 2 Kindern 5 Jahre lang nie durchgeschlafen.
Ich glaube einfach, man wächst in diese Aufgabe rein und es wird gehen! Und die Kinder haben sich gegenseitig und liegen so zum Beispiel nie alleine im Bett oder wie auch immer. Ich hatte bei diesen beiden wirklich den Eindruck, dass sie total zufrieden waren, wenn der andere Zwilling da war.
Ich wünsche dir alles Gute.

Benutzeravatar
Fabii_92
Member
Beiträge: 215
Registriert: Do 5. Mär 2015, 07:25
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bezirk Lenzburg

Re: Hilfe wir bekommen Zwillinge (3. + 4. Kind)

Beitrag von Fabii_92 » So 11. Nov 2018, 08:13

Hallo

Unsere Nachbarn haben 1 Tochter (bald 3), sie wollten ebenfalls noch ein Kind.
TaTaTa in der 10 SSW "gratuliere sie Erwarten Zwillinge", das hatte sie natürlich gefreut =)
Aber dann bei der 20 SSW kam die Grosse Überraschung TaTaTa "Sie sind mit DRILLINGEN Schwanger".
Sie machten sich ebenfalls grosse Gedanken, wie sie das beruflich, Finanziell und auch Psychisch "überstehen" sollten.
Sie kauften sich ebenfalls einen grossen Bus, das Haus das sie vor nicht mal 1 1/2 Jahren gebaut hatten, war nicht für so viele Personen gedacht.
Aber irgendwie haben sie es geschafft, alles unter einen Hut zu bringen. Sie bekommen Unterstützung von einer Organisation vom Kanton (weis leider nicht welche).
Ich würde mich diesbezüglich mal schlau machen =)
Bild

Mano
Junior Member
Beiträge: 87
Registriert: Mi 7. Nov 2007, 17:45
Wohnort: Region Basel

Re: Hilfe wir bekommen Zwillinge (3. + 4. Kind)

Beitrag von Mano » Mo 31. Dez 2018, 17:01

Hallo,
Gratuliere!!!
Den Schock kennen wir. Haben als 4.und 5. Kind Zwillingsmädels bekommen.
Die Schwangerschaft war anstrengender und viel Schlaf gabs 1.5 Jahre nicht. Wir hatten ein Aupair, sonst wäre es chaotisch geworden. Wir sind keine Grossverdiener!!! Es ging finanziell. Heute sind die Mädels 6. Und es ist super. Sie haben sich und es ist immer jemand zum spielen und streiten da. Ich bin dankbar darf ich zwillingsmami sein. Es ist und bleibt speziell.
Lg mano

Gonesha
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: Mo 19. Feb 2018, 21:59
Geschlecht: weiblich

Re: Hilfe wir bekommen Zwillinge (3. + 4. Kind)

Beitrag von Gonesha » Do 7. Feb 2019, 14:43

Hallo Ihr Lieben
Ich wollte mich mal wieder kurz melden.
Inzwischen bin ich in der 35. Woche und zumindest die Sorgen betreffend möglichen Komplikationen in der Schwangerschaft waren bis hier hin zum Glück unbegründet. So wie es aussieht erwarten wir also in 2-3 Wochen eineiige Jungs (per Kaiserschnitt) und auch wenn mich nach wie vor gewisse Ängste und Sorgen plagen freuen wie uns inzwischen auf unseren unerwarteten Nachwuchs im Doppelpack :-)
Liebe Grüsse an Alle

Benutzeravatar
Nette
Vielschreiberin
Beiträge: 1087
Registriert: Di 18. Okt 2005, 22:10
Geschlecht: weiblich
Wohnort: nähe Aarau

Re: Hilfe wir bekommen Zwillinge (3. + 4. Kind)

Beitrag von Nette » Di 12. Feb 2019, 19:38

Dann wünsche ich dir noch eine schöne Restschwangerschaft!
Stolzes Mami vo zwei liebe Luusbuebe ;-)

Antworten