Schlaflos - kribbeln im Bauch/Beckenboden

Für alles rund um Schwangerschaft, Geburt und Gesundheit

Moderator: Tiramisu

angi_stern
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: Sa 18. Sep 2021, 19:02
Geschlecht: weiblich

Schlaflos - kribbeln im Bauch/Beckenboden

Beitrag von angi_stern »

Hallo zusammen

Ich bin in der 22. Woche. Seit 4 Wochen hab ich arg Probleme. Angefangen hat es mit dem Restless Legs Syndrom, was ich zu Beginn mit Schüsslersalz auf ein erträgliches Mass reduzieren konnte. Nach 1 Woche wurde es wieder schlimmer, das Kribbeln und Kitzeln breitete sich zudem aus in die Schamgegend. Hab dann mit Akkupunktur angefangen, hat anfangs auch etwas geholfen. Die Beine sind mitterweile erträglich. Das Kribbeln/Kitzeln wurde aber nachts arg schlimm im Bereich Vagina, Klitoris und Schamlippen. Nichts hat geholfen oder Linderung verschafft. Ich wollte mich schon selbst verletzen und hab an Abbruch gedacht. Die Symptome verschwanden dann auch nicht mehr, also immer fast 24h, machmal ein paar Stunden Ruhe nachmittags. War auch schon weinend im Gyn-Notfall im Spital. Die haben nichts gefunden, alles normal, dem Baby gehts gut. Warte jetzt seit einer Woche auf das Aufgebot vom Neurologen. Vermutet wird ein nervliches Problem, evt. wird ein Nerv abgeklemmt, evt. aber auch hormonell bedingte Falschinformation vom Gehirn. Bekomme von der Ärzteschaft irgendwie keine Hilfe, nur mitleidige Blicke. Mein Problem scheint super selten zu sein.

Nehme diverse Mittel wie Vitamin B, viel Magnesium, Spagyrik, Kautabletten zur Beruhigung, trinke mind. 2 Liter am Tag...alles von Gyn Oberärztin verordnet. Hab auch mit TENS angefangen in der Sakralregion. Becken/Beine hochlagern hat mal kurz geholfen, jetzt auch nicht mehr. Um mal wieder schlafen zu können, hab ich Temesta bekommen. Das hat auch geklappt. Aber ohne Temesta passiert Folgendes: Immer wenn ich wegdöse, werden die Symptome arg schlimm, so dass ich sofort wieder wach bin. Ist bisschen wie Folter. Es ist jetzt nach 5 Uhr morgens und ich hab noch keine Minute geschlafen. Ich könnte nur noch heulen und schreien...ich hab noch über 4 Monate vor mir!!!

Die Symptome haben sich etwas verlagert, hab das Gefühl, dass das Kribbeln und Kitzeln jetzt mehr im Beckenboden ist. Wenn ich die BeBo Lift-Übung mach, fühlt sich das nämlich ähnlich unangenehm an. Oft zieht sich das Kribbeln dann über den Bauch - wie wenn man sehr nervös ist. Ah ja und die Blase drückt manchmal auch ganz heftig. So dass ich ständig das Bedürfnis habe, auf Toilette zu müssen, aber es kommt nichts. Das verstärkt die Symptome noch zusätzlich.

Ich schreib mir das hier von der Seele, was mir etwas die Zeit vertreibt und auch etwas seelischen Frieden verschafft. Und vielleicht gibt es ja die eine oder andere Leidensgenossin. Und mit ganz viel Glück hat jemand eine Idee...was es ist oder was helfen könnte.

conny85
Moderatorin
Beiträge: 748
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 15:34
Geschlecht: weiblich

Re: Schlaflos - kribbeln im Bauch/Beckenboden

Beitrag von conny85 »

Bei deinem zweitletzten Absatz dachte ich an Blasenentzündung, eine BE kann während der Schwangerschaft total anders ablaufen als normal… hast du das mal abklären lassen? Leber und Gallenwerte wurden überprüft?

frausteiner
Member
Beiträge: 430
Registriert: Di 4. Feb 2014, 14:09
Geschlecht: weiblich

Re: Schlaflos - kribbeln im Bauch/Beckenboden

Beitrag von frausteiner »

Restless Legs in der Schwangerschaft ist typisch für Eisenmangel. Evtl könnte das auch das Kribbeln im Beckenbereich verursachen. Lass dein Ferritin auf mindestens 100 auffüllen. Das medizinische Personal wird dir zwar sagen, dass 25 Ferritin reicht. Tut es aber nicht in vielen Fällen.

Dann denke ich noch an eine Bandscheibe oder einen eingeklemmten Nerv im unteren Rückengelenk. Evtl auch ein blockiertes Ileosakralgelenk. Dazu bräuchte es dann eineN erfahrenen ChiropraktorIn.

Versuch alles aus!
Ich wünsche dir, dass das bald vorbei ist und du die Schwangerschaft geniessen kannst.

Benutzeravatar
Savuti
Senior Member
Beiträge: 859
Registriert: Sa 12. Jul 2014, 10:05

Re: Schlaflos - kribbeln im Bauch/Beckenboden

Beitrag von Savuti »

Restless Legos hatte ich in der ersten Schwangerschaft, aber zum Glück erst gegen Ende und nur in den Beinen. Tipps habe ich dir nicht.

Blasenentzündung - meine erste und einzige - hatte ich in der zweiten Schwangerschaft. Es brauchte mehrmals messen, bis sie es nachweisen konnten und ich ein Antibiotikum erhalten habe. Ich ging am Montag ausserplanmässig in die Kontrolle wegen einem komischen Gefühl, am Abend hatte ich Kontraktionen und ging notfallmässig zu den Hebammen (Sektio in der 1. Schwangerschaft). Idee von Nierensteinen, wurde krank geschrieben. Am Mittwoch konnte ich kaum mehr 100m laufen. Am Donnerstag wieder FA. Weiss gar nicht mehr, ob ich Donnerstag oder Freitag das Antibiotikum erhielt. Ich hatte keine Ahnung, dass es eine Blasenentzündung war.
Grosse 10/12
Kleiner 04/15

angi_stern
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: Sa 18. Sep 2021, 19:02
Geschlecht: weiblich

Re: Schlaflos - kribbeln im Bauch/Beckenboden

Beitrag von angi_stern »

frausteiner hat geschrieben:
> Restless Legs in der Schwangerschaft ist typisch für Eisenmangel. Evtl
> könnte das auch das Kribbeln im Beckenbereich verursachen. Lass dein
> Ferritin auf mindestens 100 auffüllen. Das medizinische Personal wird dir
> zwar sagen, dass 25 Ferritin reicht. Tut es aber nicht in vielen Fällen.
>
> Dann denke ich noch an eine Bandscheibe oder einen eingeklemmten Nerv im
> unteren Rückengelenk. Evtl auch ein blockiertes Ileosakralgelenk. Dazu
> bräuchte es dann eineN erfahrenen ChiropraktorIn.
>
> Versuch alles aus!
> Ich wünsche dir, dass das bald vorbei ist und du die Schwangerschaft
> geniessen kannst.

Vielen Dank für die Hinweise. Eingeklemmte oder abgedrückte Nerven hab ich auch gedacht. Auch ISG wäre denkbar. Mache daher schon mal ein paar Dorn-Übungen. Hoffe der Neurologe kann zumindest eine Diagnose stellen resp. ausschliessen. Wäre schon sehr hilfreich, wenn ich zumindest wüsste, in welche Richtung ich therapieren könnte. Der Neurologe vor Ort hat jetzt 5 Tage gebraucht, um mir mitzuteilen, dass er keine Zeit hat. Jetzt werde ich nach St.Gallen überwiesen.

Zum Eisen, das hab ich zweimal prüfen lassen, bei der FA und im Spital. Auch alle anderen möglichen Mängel. Ergebnis war immer "ausreichend". Kann ich den Eisenspiegel selber erhöhen mit Ergänzungsmitteln? Woher hast du das mit denn 100 Ferritin? Ich glaub einfach mal so drauf bestehen, kommt nicht gut an.

angi_stern
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: Sa 18. Sep 2021, 19:02
Geschlecht: weiblich

Re: Schlaflos - kribbeln im Bauch/Beckenboden

Beitrag von angi_stern »

Savuti hat geschrieben:
> Blasenentzündung - meine erste und einzige - hatte ich in der zweiten
> Schwangerschaft. Es brauchte mehrmals messen, bis sie es nachweisen konnten
> und ich ein Antibiotikum erhalten habe. Ich ging am Montag ausserplanmässig
> in die Kontrolle wegen einem komischen Gefühl, am Abend hatte ich
> Kontraktionen und ging notfallmässig zu den Hebammen (Sektio in der 1.
> Schwangerschaft). Idee von Nierensteinen, wurde krank geschrieben. Am
> Mittwoch konnte ich kaum mehr 100m laufen. Am Donnerstag wieder FA. Weiss
> gar nicht mehr, ob ich Donnerstag oder Freitag das Antibiotikum erhielt.
> Ich hatte keine Ahnung, dass es eine Blasenentzündung war.

Das dachte ich auch, hab ich innerhalb von 5 Tagen 3x testen lassen. Immer mit ganz minimer Anzahl Bakterien und leicht erhöhten Leukozyten. Nicht ausreichend für Antibiotika. Im Krankenhaus haben sie dann sicherheitshalber eine Kultur angelegt. Da ist aber auch nichts bei rausgekommen. Leider, das wäre ja einfach gewesen... :-/

angi_stern
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: Sa 18. Sep 2021, 19:02
Geschlecht: weiblich

Re: Schlaflos - kribbeln im Bauch/Beckenboden

Beitrag von angi_stern »

conny85 hat geschrieben:
> Bei deinem zweitletzten Absatz dachte ich an Blasenentzündung, eine BE kann
> während der Schwangerschaft total anders ablaufen als normal… hast du das
> mal abklären lassen? Leber und Gallenwerte wurden überprüft?

Blasenentzündung hab ich 3x imnerhalb von 5 Tagem testen lassen - Urin und Blut. Ohne Ergebnis. Ich nehme nicht an, dass Leber und Gallenwerte standardmässig getestet werden? Falls nein, dann wurde das bei mir nicht geprüft. Was würden denn veränderte Werte und in welche Richtung bedeuten? Können das Hinweise auf Blasenentzündung sein? Auch wenn sonst nichts auf Blasenentzündung hinweist? Ausser eben der ständige Blasendruck.

conny85
Moderatorin
Beiträge: 748
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 15:34
Geschlecht: weiblich

Re: Schlaflos - kribbeln im Bauch/Beckenboden

Beitrag von conny85 »

angi_stern hat geschrieben: Mo 20. Sep 2021, 11:50 conny85 hat geschrieben:
> Bei deinem zweitletzten Absatz dachte ich an Blasenentzündung, eine BE kann
> während der Schwangerschaft total anders ablaufen als normal… hast du das
> mal abklären lassen? Leber und Gallenwerte wurden überprüft?

Blasenentzündung hab ich 3x imnerhalb von 5 Tagem testen lassen - Urin und Blut. Ohne Ergebnis. Ich nehme nicht an, dass Leber und Gallenwerte standardmässig getestet werden? Falls nein, dann wurde das bei mir nicht geprüft. Was würden denn veränderte Werte und in welche Richtung bedeuten? Können das Hinweise auf Blasenentzündung sein? Auch wenn sonst nichts auf Blasenentzündung hinweist? Ausser eben der ständige Blasendruck.
https://www.swissmom.ch/schwangerschaft ... holestase/

Schau mal hier nach… nei ich glaube Leber und Gallenwerte werden nicht standarsmässig geprüft

frausteiner
Member
Beiträge: 430
Registriert: Di 4. Feb 2014, 14:09
Geschlecht: weiblich

Re: Schlaflos - kribbeln im Bauch/Beckenboden

Beitrag von frausteiner »

[quote

Zum Eisen, das hab ich zweimal prüfen lassen, bei der FA und im Spital. Auch alle anderen möglichen Mängel. Ergebnis war immer "ausreichend". Kann ich den Eisenspiegel selber erhöhen mit Ergänzungsmitteln? Woher hast du das mit denn 100 Ferritin? Ich glaub einfach mal so drauf bestehen, kommt nicht gut an.
[/quote]

Schau mal beim Eisenzentrum. Ich hab unter 60 Restless legs. Und die sind so schlimm, dass ich die Infusionen manchmal selber bezahle. Meine Hausärztin ist ok und macht mir das. Ich brauchs mittlerweile nur noch alle 2 Jahre.
Könnte auch der Pudendus eingeklemmt sein...

Benutzeravatar
Allegra85
Vielschreiberin
Beiträge: 1138
Registriert: Do 5. Feb 2009, 15:37
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Umgebung Bern

Re: Schlaflos - kribbeln im Bauch/Beckenboden

Beitrag von Allegra85 »

Hallo angi_stern
Das tönt ja extrem Mühsam!! Was mir noch dazu einfällt. Hilft dir Sex um dieses kibbeln oder das nervöse abzustellen? Wurde die Schilddrüse auf eine Überfunktion überprüft?
Allegra85 with boys 2009 & 2011

angi_stern
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: Sa 18. Sep 2021, 19:02
Geschlecht: weiblich

Re: Schlaflos - kribbeln im Bauch/Beckenboden

Beitrag von angi_stern »

frausteiner hat geschrieben:
> [quote
>
> Zum Eisen, das hab ich zweimal prüfen lassen, bei der FA und im Spital.
> Auch alle anderen möglichen Mängel. Ergebnis war immer
> "ausreichend". Kann ich den Eisenspiegel selber erhöhen mit
> Ergänzungsmitteln? Woher hast du das mit denn 100 Ferritin? Ich glaub
> einfach mal so drauf bestehen, kommt nicht gut an.
> [/quote]
>
> Schau mal beim Eisenzentrum. Ich hab unter 60 Restless legs. Und die sind
> so schlimm, dass ich die Infusionen manchmal selber bezahle. Meine
> Hausärztin ist ok und macht mir das. Ich brauchs mittlerweile nur noch alle
> 2 Jahre.
> Könnte auch der Pudendus eingeklemmt sein...

Hey vielen Dank für diese Info. Werde den Eisengehalt auf jeden Fall nochmal ansprechen. Meine FA ist eigentlich sonst top. Aber hierbei setzt sie sich nicht wirklich ein. Pudendus hab ich auch ergoogelt. Mein Mann ist sich sicher, dass es sowas sein muss. Der arme Kerl massiert mich abends stundenlang und bleibt ewig lang mit mir wach (wir hätten ja grad Urlaub). Letzte Nacht war es wieder extrem schlimm, keine einzige Minute geschlafen. Je länger der Schlafentzug dauert, desto schlimmer wird es. Heute muss ich mal wieder eine halbe Temesta nehmen, sonst dreh ich durch - ich hasse es.

Hab heute ein Mittel gegen Vaginalpilz verschrieben bekommen, da der Abstrich vor einer Woche im KH wohl doch Pilz entwickelt hat. Ärztin meinte, das hätte man aufgrund der tiefen Keimzahl normalerweise nicht behandelt. Aber da schwanger, muss es behandelt werden. Hab natürlich die leise Hoffnung, dass sich dadurch die Symptome etwas lindern lassen...

angi_stern
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: Sa 18. Sep 2021, 19:02
Geschlecht: weiblich

Re: Schlaflos - kribbeln im Bauch/Beckenboden

Beitrag von angi_stern »

@Petit Souris: vielen Dank für deine PN. Ich kann leider weder zurück schreiben, noch eine PN verfassen. Darum mein Dank an dich auf diesem Weg.

Bis ca 2 Uhr morgens kann ich mit Entspannungsmusik (Delta Wellen), Gedankenkontrolle und Atemtechnik einigermassen erträglich in den Armen meines Mannes liegen. Dann bin ich wirklich kurz vorm Einschlafen. Just in dem Moment schisst es voll ein und wird dermassen schlimm, dass ich aufstehen muss. Das hält sich dann bis 9 oder 10 Uhr morgens, bevor es langsam besser wird.

angi_stern
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: Sa 18. Sep 2021, 19:02
Geschlecht: weiblich

Re: Schlaflos - kribbeln im Bauch/Beckenboden

Beitrag von angi_stern »

Allegra85 hat geschrieben: Di 21. Sep 2021, 10:23 Hallo angi_stern
Das tönt ja extrem Mühsam!! Was mir noch dazu einfällt. Hilft dir Sex um dieses kibbeln oder das nervöse abzustellen? Wurde die Schilddrüse auf eine Überfunktion überprüft?
Ja das ist es. Eine Höllenqual. Lässt sich da keine Lösung finden oder zumindest auf erträgliches Mass reduzieren, wirds fix ein Einzelkind. Da stimmt doch was mit der Reproduktionslogik nicht...

Sex resp. Orgasmus verschlimmert die Symptome.
Mittlerweile ist da unter alles so gereizt, dass nur schon die Vorstellung schlimm ist.

Schilddrüse wurde nicht geprüft. Was könnte denn die Schilddrüse damit zu tun haben?

Benutzeravatar
Allegra85
Vielschreiberin
Beiträge: 1138
Registriert: Do 5. Feb 2009, 15:37
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Umgebung Bern

Re: Schlaflos - kribbeln im Bauch/Beckenboden

Beitrag von Allegra85 »

@Schilddrüse
Ich habe eine unterfunktion in der Schwangerschaft entwickelt, die mich unglaublich müde gemacht hat. Auch Gereizt und agressiv. Dann habe ich ein Medikament verschrieben bekommen, dass das fehlende Hormon ergänzt. Da tastet man sich langsam auf einen guten Wert, gemäss Tabelle, aber auch auf einen Wohlfühl-Wert. Das kann etwas dauern und da war ich dann auch mal überdosiert und wurde sehr nervös, deshalb ist mir eingefallen, dass man das noch testen könnte. Wurde aber eventuell routinemässig schon gemacht.
Allegra85 with boys 2009 & 2011

Leela
Posting Freak
Beiträge: 3559
Registriert: Di 16. Mär 2010, 21:58
Geschlecht: weiblich

Re: Schlaflos - kribbeln im Bauch/Beckenboden

Beitrag von Leela »

Nur ein Gedanke…Madenwürmer kannst du ausschliessen?
Die sind gar nicht mal selten und in der Nacht kommen die Richtung Ausgang um Eier zu legen.
Ein ganz mühsames kitzelndes Gefühl (ich hatte auch schon 🙈).
In starken Fällen kann durchaus die ganze Unterleibsregion gereizt sein.
Wäre jedenfalls einfach auszuschliessen und zu behandeln mit Vermox (sollte glaub ich auch während der ss gehen).
2010, 2013, 2015

5erpack
Posting Freak
Beiträge: 3146
Registriert: Do 12. Sep 2019, 10:10
Geschlecht: weiblich

Re: Schlaflos - kribbeln im Bauch/Beckenboden

Beitrag von 5erpack »

Vermox geht nicht während der SS. Da es im Verdacht steht erbschädigend zu sein.

Ich hab beim ganzen durchlesen auch gedacht, entweder Würmer oder scheidenpilz.
Grad letzteres ist äusserst unangenehm!
Gut das du da Hilfe hast. Beim Wurm, ist es halt doof.
Die meisten Würmer, findet man nämlich nicht wirklich.
Da hilft nur, vorm aufstehen am Morgen, durchsichtiger Tesafilm auf den anus zu kleben und dann abziehen und dann unterm Mikroskop schauen ob sich Eier finden lassen.
Dann noch wurmkur finden die während der SS geht hui...

Sonst, ich hatte das Problem in der SS das ich dauernd erregt war. Andererseits war sex dann eher schmerzhaft.
Mir half nur gut mit bephanthen eincremen.
Ich hab aber auch eine schamlippen Anomalie die das leider begünstigt.
Wenn ich aber eine pilzinfektion habe, dann geh ich durch die Hölle!
wenn ich wieder einmal Vorurteile habe, mache ich die Augen zu und denke mit meinem Herzen ♥️

frausteiner
Member
Beiträge: 430
Registriert: Di 4. Feb 2014, 14:09
Geschlecht: weiblich

Re: Schlaflos - kribbeln im Bauch/Beckenboden

Beitrag von frausteiner »

5erpack hat geschrieben: Mi 22. Sep 2021, 11:08 Vermox geht nicht während der SS. Da es im Verdacht steht erbschädigend zu sein.

Ich hab beim ganzen durchlesen auch gedacht, entweder Würmer oder scheidenpilz.
Grad letzteres ist äusserst unangenehm!
Gut das du da Hilfe hast. Beim Wurm, ist es halt doof.
Vermox oder Cobantril geht schon ab dem 2. Trimester. Das würde ich unbedingt untersuchen lassen, ist ein guter Hinweis. Die Würmer können so plagen in der Nacht und können nur mit Medis gestoppt werden.

5erpack
Posting Freak
Beiträge: 3146
Registriert: Do 12. Sep 2019, 10:10
Geschlecht: weiblich

Re: Schlaflos - kribbeln im Bauch/Beckenboden

Beitrag von 5erpack »

frausteiner hat geschrieben: Mi 22. Sep 2021, 22:05
5erpack hat geschrieben: Mi 22. Sep 2021, 11:08 Vermox geht nicht während der SS. Da es im Verdacht steht erbschädigend zu sein.

Ich hab beim ganzen durchlesen auch gedacht, entweder Würmer oder scheidenpilz.
Grad letzteres ist äusserst unangenehm!
Gut das du da Hilfe hast. Beim Wurm, ist es halt doof.
Vermox oder Cobantril geht schon ab dem 2. Trimester. Das würde ich unbedingt untersuchen lassen, ist ein guter Hinweis. Die Würmer können so plagen in der Nacht und können nur mit Medis gestoppt werden.
Das wusste ich gar nicht!
Ich hab in der Schwangerschaft das Zeugs nie bekommen. Dabei wäre es nötig gewesen ( meine Kinder hatten damals nämlich Würmer. War aber zum Glück schon fast Ende SS und nach der Geburt dann die Erleichterung.

Jetzt entwurme ich min zweimal im Jahr die Familie.
wenn ich wieder einmal Vorurteile habe, mache ich die Augen zu und denke mit meinem Herzen ♥️

angi_stern
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: Sa 18. Sep 2021, 19:02
Geschlecht: weiblich

Re: Schlaflos - kribbeln im Bauch/Beckenboden

Beitrag von angi_stern »

Oh wow...auf Magenwürmer wär ich im Leben nicht gekommen. Sehr guter Hinweis, werd ich auf jeden Fall abklären. Vielen herzlichen Dank 😘

Ich meine/glaube die Pilzbehandlung und die Creme haben auch ein bisschen was gelindert. Auch wenn die Symptome atypisch sind gemäss FA.

Wurde gestern wieder mal im Notfall angemeldet, diesmal im Kantonsspital. Sie tippen auf extrem schweren Fall von Restless Legs, obwohl sie das Ausstrahlen in den Beckenbereich / Intimbereich auch nicht erklären können. Immerhin haben sie mir ein alternatives Medikament (zu Temesta) gegeben, das ich wohl bis ende SS nehmen darf. Die Nacht war ok, der Tag heute so gut wie schon lange nicht mehr. Ich bin so glücklich 😄😊 ich könnte die Welt umarmen. Hoffe das bleibt so....

Ich suche weiter nach anderen Lösungsmöglichkeiten. Möchte nämlich trotzdem vom Medikament weg, auch wenn der Arzt meinte, dass für das Baby keine Gefahr besteht.

angi_stern
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: Sa 18. Sep 2021, 19:02
Geschlecht: weiblich

Re: Schlaflos - kribbeln im Bauch/Beckenboden

Beitrag von angi_stern »

Vermox wäre ja rezeptfrei zu bekommen, das könnt ich ja einfach auf Verdacht nehmen? Oder wie finde ich raus, ob ich Madenwürmer habe?

Antworten