Blumengarten

Rezepte, Handarbeiten, Färberunden und vieles mehr

Moderator: Minchen

Antworten
Benutzeravatar
caly
Junior Member
Beiträge: 69
Registriert: Mo 20. Sep 2004, 10:34
Wohnort: Ostschweiz

Blumengarten

Beitrag von caly » Fr 7. Sep 2018, 13:37

Hallo

Ich wohne auf dem Lande und wir haben ein Haus. Nun möchte ich gerne einen Blumengarten erstellen. Leider habe ich gar keine Ahnung auf was ich achten muss/soll. Hat da jemand Tipps, oder kann mir ein Buch empfehlen?
Gerne hätte ich Blume welche Winterhart sind. Ich nehme an, Herbst kann mann gut noch bepflanzen für nächstes Jahr oder ist der Frühling besser?
Was habt ihr so für Blumen im Garten?
drittklässler 2007, erstklässler 2009

Benutzeravatar
Pinie
Member
Beiträge: 183
Registriert: Mi 2. Nov 2016, 12:38
Geschlecht: weiblich

Re: Blumengarten

Beitrag von Pinie » Fr 7. Sep 2018, 14:08

Du kannst jede Saison neu bepflanzen wenn du möchtest. Ich mag lieber mehrjährige Sachen, würde schauen dass du immer etwas hast, das im Frühling, im Sommer, im Herbst und bis in Winter blüht. Dann musst du schauen auf schattig oder sonnig, hohe und niedrige Pflanzen. Ich mag diese Garten- Heftli, da sind oft viele schöne Fotos drin :-)

Frühling: Narzissen, Tulpen, die kannst du demnächst pflanzen. Ich lasse die Zwiebeln immer ganzjährig drin. Und Primeli, Forsythie
Sommer: z.B. gelber oder roter Sonnenhut, die blühen bis in den Herbst, schön üppig. Dahlien, da werden die Wurzeln im Winter rausgenommen und überwintert. Lilien kannst die Zwiebeln drin lassen, Akalei, verbreitet sich ziemlich wenns ihm passt. oje, es gibt Blumen ohne Ende... Hortensien...
Herbst/Winter, die kleinen Stiefmüeterli (weiss niht ob die so heissen...) die blühen lange. Die "Lampion-Blume".....

Ein Bogen, Obelisk oder sonstiges Klettergerüst finde ich schön für Kletterpflanzen.
Gräser und vorallem immergrüne Sachen zwischen den blühenden Pflanzen geben auch im Winter etwas her.

Nicoletta
Member
Beiträge: 391
Registriert: Di 9. Jun 2009, 10:04
Geschlecht: weiblich

Re: Blumengarten

Beitrag von Nicoletta » Do 13. Sep 2018, 13:24

Ich bevorzuge auch winterharte Blumenstauden. Die Auswahl ist riesig und es gibt für jeden Bodentyp und Geschmack etwas. Ich habe es so angepflanzt, dass vom Frühling bis in den Spätsommer immer etwas blüht.

Kleiner Tipp: Ich wollte es nicht allzu aufwändig haben und auch keinen Kampf gegen Schnecken führen. Und so habe ich darauf geachtet dass die ausgesuchten Blumenstauden zum Standort/ Bodentyp passen und Schneckenresistent sind. Es war schon eine 'Nifeliarbeit' bis ich alles richtig zusammengestellt hatte, und auch so sind nicht alle Sorten gut gediehen und ich musste welche ersetzen. Aber es hat sich sehr gelohnt. Ich werde nun jedes Jahr mit der entsprechenden Blumenpracht verwöhnt ohne dass ich ewig dafür arbeiten muss :wink:

Übrigens weiss ich jetzt über Blumenstauden fast besser Bescheid als unser Gärtner...der hat beim Anpflanzen wertvolle Dienste geleistet, jedoch war ich froh, dass ich die Pflanzen selber ausgesucht habe. Das Internet hat mir viele wertvolle Infos zum Thema geliefert. Bücher habe ich keine dafür gewälzt.

Viel Spass!

Benutzeravatar
mysun
Senior Member
Beiträge: 960
Registriert: Fr 1. Okt 2010, 11:57
Geschlecht: weiblich

Re: Blumengarten

Beitrag von mysun » Do 13. Sep 2018, 19:53

Ich schaue noch gern in anderer Leute Garten und lass mich da inspirieren. Oder dann bei mein-schöner-Garten, die haben oft Vorschläge, wie man ein Beet bepflanzen könnte (google, dann findest du es online). Bücher muss man in der heutigen Zeit nicht mehr unbedingt kaufen. Kannst sonst ja auch mal in der Bibliothek schauen.

Es gibt wirklich extrem viele Blumen/Stauden und Sträucher. Die Frage ist, für welchen Standort?

Gefallen tun mir von den Stauden und auch pflegeleicht sind:

Schatten
- Hosta/Funkien
- Tränendes Herz

Sonne:
- Sonnenhut
- Lavendel
- Herbstanemonen
- Fetthenne

Halbschatten/Unterpflanzung:
- Storchenschnabel
- Fraumantel

Frühlingsblüher/Zwiebelpflanzen (diese kannst du jetzt auspflanzen, spätestens vor dem ersten Frost):
- Narzissen
- Tulpen
- Allium
Ich lasse sie auch immer im Boden.

Dann mag ich auch ein paar schöne Rosen in meinem Garten.
Was ich etwas vergessen habe, ist etwas immergrünes dazwischen, das auch im Winter etwas hermacht. Wobei ich keinen Buchs nehmen würde wegen dem Zünsler.
Ich würde noch überlegen, welche Farben du haben möchtest (also z.B. eher orange-rot-gelb oder violett-rosa-weiss etc).
04.2011 und 07.2013

MIR SIND STOLZ UF EUCH ZWEI!

Benutzeravatar
Netterl
Vielschreiberin
Beiträge: 1160
Registriert: Fr 4. Feb 2005, 18:16
Wohnort: Bayern

Re: Blumengarten

Beitrag von Netterl » Fr 14. Sep 2018, 07:37

Ich würde mal Richtung naturnahe Gärten schauen. Die einheimische Tierwelt hat mit den modischen Pflanzen oft zu kämpfen bzw nichts davon.
Da gubts mittlerweile auch Gärtnereien/ Sämereien, die entsprechend ausgerichtet sind.
Nothing is forever, except death, taxes and bad design

jupi2000
Stammgast
Beiträge: 2549
Registriert: So 5. Apr 2015, 00:02

Re: Blumengarten

Beitrag von jupi2000 » Fr 14. Sep 2018, 09:01

In meinem Garten dürfen Lupinen in vielen Farben nicht fehlen, Ringelblumen und eine lange Reihe Sonnenblumen am Rand des Grundstücks. Alles Andere wurde schon geschrieben.
Viel Spass beim gestalten!

Benutzeravatar
mysun
Senior Member
Beiträge: 960
Registriert: Fr 1. Okt 2010, 11:57
Geschlecht: weiblich

Re: Blumengarten

Beitrag von mysun » Fr 14. Sep 2018, 14:20

Ich habe bez. naturnah/einheimisch v.a. bei den Sträuchern nun mehr und mehr darauf geachtet. Haben nun Holunder, Felsenbirne, Kornellkirsche z.B.

Was ich auch sehr schön finde sind Pfingstrosen.
04.2011 und 07.2013

MIR SIND STOLZ UF EUCH ZWEI!

Antworten