GARTENMÄDELS...auf die nächsten 50 blühenden Seiten!

Rezepte, Handarbeiten, Färberunden und vieles mehr

Moderator: Minchen

Antworten
jupi2000
Posting Freak
Beiträge: 3659
Registriert: So 5. Apr 2015, 00:02

Re: GARTENMÄDELS...auf die nächsten 50 blühenden Seiten!

Beitrag von jupi2000 » Fr 15. Mär 2019, 10:04

Barbamama
Oh doch, das hilft mir schon! Wie macht man denn diese Brennesseljauche? Es geht ja nicht mehr so lange, bis die kommen.

Benutzeravatar
Barbamama79
Member
Beiträge: 488
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 08:18
Geschlecht: weiblich

Re: GARTENMÄDELS...auf die nächsten 50 blühenden Seiten!

Beitrag von Barbamama79 » Fr 15. Mär 2019, 12:00

Einfach Brennesseln in einen Kübel füllen und mit Wasser auffüllen. Den Kübel zugedeckt in die Sonne stellen (sofern vorhanden...) und ab und zu mal durchrühren. Die Bernnesseln beginnen dann zu gähren. Nach etwa 2-3 Wochen (je nach Wetter) kann man die Jauche dann verwenden. Es riecht ziemlich unangenehm, daher steht bei uns der Kübel jeweils ganz hinten im Garten ;-)
Brennesseljauche ist auch sehr gut als Dünger.
★ 07/2012
♂ 04/2013
★ 09/2014
♀ 11/2015

jupi2000
Posting Freak
Beiträge: 3659
Registriert: So 5. Apr 2015, 00:02

Re: GARTENMÄDELS...auf die nächsten 50 blühenden Seiten!

Beitrag von jupi2000 » Fr 15. Mär 2019, 12:50

Barbamama79 hat geschrieben:
Fr 15. Mär 2019, 12:00
Einfach Brennesseln in einen Kübel füllen und mit Wasser auffüllen. Den Kübel zugedeckt in die Sonne stellen (sofern vorhanden...) und ab und zu mal durchrühren. Die Bernnesseln beginnen dann zu gähren. Nach etwa 2-3 Wochen (je nach Wetter) kann man die Jauche dann verwenden. Es riecht ziemlich unangenehm, daher steht bei uns der Kübel jeweils ganz hinten im Garten ;-)
Brennesseljauche ist auch sehr gut als Dünger.
Danke! Unser Garten ist zum Glück gross und ich kann den Eimer zum Kompost am Ende des Gartens hinstellen. Ich werde das auf jeden Fall ausprobieren!
Eine Frage zur Dosierung der Jauche: spritzt du die Jauche grad so, oder verdünnst du sie? Riecht denn die gespritzte Pflanze nicht nach Jauche? Oder wie muss ich mir das vorstellen?

Benutzeravatar
Barbamama79
Member
Beiträge: 488
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 08:18
Geschlecht: weiblich

Re: GARTENMÄDELS...auf die nächsten 50 blühenden Seiten!

Beitrag von Barbamama79 » Fr 15. Mär 2019, 16:07

Ich verdünne die Jauche, aber ich kann dir ehrlich gesagt nicht ein genaues Mischverhältnis angeben. Ich mache das einfach nach Gefühl. Vielleicht so 1:10? Die Pflanzen haben bei uns danach noch nie nach Jauche gerochen, aber ich ernte auch nicht gerade dann, wenn ich damit gespritzt / gegossen habe.
★ 07/2012
♂ 04/2013
★ 09/2014
♀ 11/2015

Benutzeravatar
mysun
Vielschreiberin
Beiträge: 1082
Registriert: Fr 1. Okt 2010, 11:57
Geschlecht: weiblich

Re: GARTENMÄDELS...auf die nächsten 50 blühenden Seiten!

Beitrag von mysun » Fr 15. Mär 2019, 20:09

Schön, dass jemand den Thread hoch schubst. Hätte aber ein etwas angenehmeres Thema sein dürfen. :mrgreen:

@läuse
Ich mache da meistens nicht viel. Das Problem erledigt sich oft von selbst (z.B. sind Läuse ja ganz gerne an den frischen, zarten Trieben. Wenn die mal grösser sind sind auch die Läuse weg). Ich hätte nun das gleiche wie Nineli vorgeschlagen. Alternativ kannst du auch die Läuse abwaschen/abwischen und zerquetschen. Natürliche Feinde wären die Marienkäferlarven. Die kann man sich glaub liefern lassen. :wink:
Im Biogartenbuch (von Kreuter) wird noch Brühe (also wie Tee) mit Farn (Rainfarn oder Wurmfarn) oder Wermut vorgeschlagen. Letzteres solltest du in der Apo getrocknet kaufen können. 30g auf 10 Liter Wasser, 10-15Min ziehen lassen. Unverdünnt spritzen.

@brennesseljauche
Setzte ich auch jeden Frühling an, verwende ihn aber nur als Dünger (riecht aber wirklich wie "Gülle"). Giessen damit wird im Fall von Läusen in meinem Biogartenbuch auch empfohlen. Stärkt die Abwehr der Pflanzen.
04.2011 und 07.2013

MIR SIND STOLZ UF EUCH ZWEI!

jupi2000
Posting Freak
Beiträge: 3659
Registriert: So 5. Apr 2015, 00:02

Re: GARTENMÄDELS...auf die nächsten 50 blühenden Seiten!

Beitrag von jupi2000 » Sa 16. Mär 2019, 08:51

Danke euch!
Ich werde die Jauche auf jeden Fall ausprobieren. Brennesseln und Farn wächst bei mir im Garten. Sehr praktisch, weil so viel ich weiss, Farn geschützt ist und man den nicht einfach im Wald holen darf.
Ich habe mir überlegt, die Brennesseln mal auszugraben, weil man ja keine Brennesseln im Garten hat :mrgreen: . Aber nun bin ich froh, habe ich ihn noch. Man kann sie auch als Gemüse essen. Und Schmetterlingsraupen waren auch dran...

Antworten