Darbietung für Hochzeit

Moderator: Phönix

Antworten
Benutzeravatar
Mama 82
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: Di 3. Jun 2008, 08:51

Darbietung für Hochzeit

Beitrag von Mama 82 » Do 2. Mai 2013, 19:58

Eine Kollegin heiratet bald und ich würde ihr gerne etwas kleines darbieten. Die Frage ist nur was.
Ich würde gerne ein Spiel machen, wo nicht nur das Brautpaar sondern auch die Gäste involviert sind.

Die Reise nach Jerusalem finde ich ja noch lustig, aber das hat sie mir bei meiner Hochzeit gemacht.

Wer hat schon etwas gemacht oder bei wem wurde an der Hochzeit ein Spiel gemacht welches voll lustig war? Die gängigsten findet man ja auf jeder Hochzeitsseite im Internet, und wenn man sie so durchliest kann man sich nicht vorstellen dass das lustig sein soll, aber in der Praxis siehts ja dann evtl. anders aus. Könnt ihr mir Tipps geben? Was kam voll super an?

Liebe Grüsse

Benutzeravatar
Mamatierli
Newbie
Beiträge: 24
Registriert: Di 9. Jan 2007, 13:14
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Sursee
Kontaktdaten:

Re: Darbietung für Hochzeit

Beitrag von Mamatierli » Do 2. Mai 2013, 20:43

Es ist nicht direkt ein Spiel, aber mir fiel spontan etwas ein. Auch für die Scheuen geeignet, die nicht unbedingt vor Publikum stehen wollen ;-)

Ich habe die Idee von einer Hochzeit, bei der ich letztes Jahr zu Gast war.
Den ganzen Abend hindurch wurde eine Wäscheklammer kursiert. Und zwar musste diese einem anderen Gast an der Kleidung angebracht werden, ohne dass dieser etwas davon merkte. Falls sie bemerkt wurde, musste sie entsprechend weitergegeben werden. In unregelmässigen Abständen fragte der Initiant des Spieles, wo die Klammer ist. Die Person, welche sie auf sich trug, musste dann etwas kleines darbieten. Wirklich nur etwas winziges. Dies konnte ein witziger Spruch sein, eine persönliche Beglückwünschung, ein kurzes Lied, aber auch eine Einladung zum Minigolfen, etc. Unendliche Möglichkeiten... Jeder Gast wurde also am Anfang des Abends gebeten, sich zu überlegen, was sie "darbieten" würden und alle hatten dann etwas Zeit, bevor die erste Person zur Tat gebeten wurde.

Das kam enorm gut an. Das Spiel als solches war lustig für alle Beteiligten, wenn wieder einmal jemand umher schlich und möglichst unbemerkt das Klämmerli platzieren wollte. Und die kurzen, persönlichen Einlagen waren sehr lustig, manchmal auch etwas emotional für das Brautpaar.

So oder so viel Spass bei der Hochzeit!
lg, Mamatierli
Ich verfüge über die ausgeprägteste Unfähigkeit, jeglicher Frage mit einer knappen Antwort zu entgegnen. Oder einfache Sätze zu formulieren.

Bild

Neon
Newbie
Beiträge: 47
Registriert: Mi 24. Mai 2006, 14:10
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Agglo

Re: Darbietung für Hochzeit

Beitrag von Neon » Di 7. Mai 2013, 17:29

Ich habe mal Sachen versteigert, die dem Brautpaar gehör(t)en, dazu kamen dann noch ein paar Gegenstände, von denen wir nur behauptet haben, sie gehören dem Brautpaar.
Das bedingt halt vorher mal in die Wohnung kommen und ein paar Sachen mitgehen lassen.
Wir hatten:
alte Schuhe, Socken, eine Gölä CD, Teesieb, etc. (weiss nicht mehr alles) dazu kamen
Handschellen, hässliches Geschirr aus dem Brockenhaus, Spitzenunterwäsche (viel zu klein/ zu gross), sehr hässliche Vase.

Die Gegenstände habe ich mit einem Gedicht präsentiert und dann versteigert, das Geld bekam das Brautpaar für die Hochzeitsreise. Kam sehr gut an.
Grüessli Neon mit Töchter 03 und 06

flores2013
Newbie
Beiträge: 42
Registriert: Do 6. Jun 2013, 13:03

Re: Darbietung für Hochzeit

Beitrag von flores2013 » Di 4. Mär 2014, 16:26

Falls die Hochzeit noch bevor steht :-) hätte ich auch ein lustiges Spiel (vor 1 1/2 Wochen an einer Hochzeit "moderiert") und es kam super an:

Brautpaar erhält einen grossen Schirm mit 12 Papierrollen (angemacht an Fäden, Bänder...) dran und stellt sich in die Mitte der Tanzfläche. Mitmachen müssen 12 Paare. Alle Frauen bilden um das Brautpaar einen Kreis und geben sich die Hände. Alle Männer dann um die Frauen und geben sich auch die Hände. Dann läuft Musik... Alle Frauen in eine Richtung, Männer in die Gegenrichtung. Wenn die Musik aufhört, müssen sich die Paare finden. Der Mann macht die "Hocke" und die Frau muss auf ihn sitzen. Das Paar welches den "Hocker" als letztes schafft, muss eine Papierrolle ziehen und vorlesen. Dieses Paar ist somit raus aus dem Spiel.

Auf den Papierrollen stehen die 12 Monate und eine Aufgabe dafür (z.B. ein Frässpäckli ans Brautpaar schicken im Monat X, einen Ausflug, Glace essen, Zmörgelen gehen usw).

Das ganze ist lustig, wenns erst am späteren Abend gemacht wird ;-) (wenn alle ein wenig getrunken haben).

flores2013
Newbie
Beiträge: 42
Registriert: Do 6. Jun 2013, 13:03

Re: Darbietung für Hochzeit

Beitrag von flores2013 » Di 4. Mär 2014, 16:27

Ou... dein Post war ja im Mai 2013... :-)
Kann man ja auch an sonstigen Hochzeiten noch machen, haha!

Antworten