Meine vegane Schwangerschaft

Teilt Eure Erfahrungen!

Moderator: Phönix

Antworten
Marina2311
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Mi 20. Dez 2017, 15:58
Geschlecht: weiblich

Meine vegane Schwangerschaft

Beitrag von Marina2311 » Mi 20. Dez 2017, 21:23

Immer wieder gerne habe ich hier die Geburtsberichte gelesen, deshalb möchte ich nun ebenfalls meinen Teil dazu beitragen und meine Erfahrungen mit euch teilen.

Als uns der FA im März 2017 die SS bestätigt hat, konnten wir unser Glück kaum fassen. Freudehüpfend und mit grossen Strahleaugen bin ich aus der Praxis hinausgelaufen. Unser Baby ist ein absolutes Wunschkind. Mir war es sehr wichtig, dass mein FA weiss, dass ich mich seit mehreren Jahren aus ethischen Gründen vegan ernähre. Zusammen mit ihm und mit einer weiteren veganen Ärztin hat er mich durch die SS begleitet. Meine Werte waren stets im Idealbereich, worauf wir ein grosses Augenmerk gelegt hatten. Denn hätte ich gemerkt, dass irgendwo ein Mangel besteht, hätte ich die Ernährung sofort umgestellt. So aber war dies nicht nötig. Sogar den obligaten Diabetes-Test mit dem schmackhaften Zuckergemisch *Ironie off* konnte ich umgehen, da meine Werte so gut waren.

BIs in die 38. SSW ist alles rund verlaufen. Nebst den üblichen SS-Bräschteli habe ich meinen runden Chugelibauch sehr genossen. Irgendwie sagte mir meine Intuition, dass es bald soweit sein könnte. Und so war es auch.. 2 Wochen vor dem ET plagte mich um 23.30h plötzlich und aus heiterem Himmel ein Stechen im Oberbauch. Ich merkte sofort, dies können keine Wehen sein so weit oben. Also habe ich mich bei der Hebammenhotline erkundigt. Zeitgleich wurde mir kotzübel. Daraufhin sind GG und ich ins KH gefahren. Die wärmende Bettflasche, die ich mitgenommen hatte, tat gut und wie das Stechen gekommen war, war es plötzlich wieder verschwunden. Um 01.30h gings mir wieder blendend. Doch der Leberwert hatte sich enorm verschlechtert. Die Stunden vergingen und ich musste zur Kontrolle im Spital bleiben. GG ging zwischenzeitlich nach Hause, um unsere Tiere zu versorgen. Um 09.00h ging dann alles ganz schnell und ich wurde in den OPs gebracht. 10Min. später hat unser kleiner Wonneproppen das Licht der Welt erblickt. Der fast 9 Monate lang ersehnte Moment war nun endlich da und wir durften Lean in unsere Arme schliessen. Der 3055g schwere und 47cm kleine Mann war nun bei uns! Man wird dieses magische Gefühl wohl nie in Worte fassen können, wenn ein so kleines "Gschöpfli" auf die Brust gelegt wird. Dies wird einer meiner prägendsten und emotionalsten Momente in meinem Leben bleiben. Nun war er da, unser Sohn!

Den KS unter Vollnarkose habe ich gut annehmen können. Die tiefen Leberwerte kamen vom HELLP-Syndrom. Die Ursache für die Schwangerschaftsvergiftung ist generell unklar. Mit der Ernährung hatte es keinen Zusammenhang. Mir wäre es lieber gewesen, wenn ich natürlich hätte gebären können. Dennoch bin ich unendlich dankbar, dass unser kleiner Stern während der ganzen Tortur immer wohlauf war, und das ist das Wichtigste. Jetzt dürfen wir uns schon 4 Wochen an unserem Glück erfreuen und sind nachwievor stolze und überglückliche Eltern!

Benutzeravatar
Yardena
Vielschreiberin
Beiträge: 1479
Registriert: Do 15. Jul 2010, 21:42
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Am liebsten an der Goldküste...

Re: Meine vegane Schwangerschaft

Beitrag von Yardena » Mi 20. Dez 2017, 21:32

Herzlichen Glückwunsch! :-)
In a 100 years it won't matter what my bank account was, the sort of house I lived in, or the kind of car I drove... But the world may be different because I was important in the life of a child.

Solvej2
Member
Beiträge: 171
Registriert: Mi 23. Nov 2016, 21:05
Geschlecht: weiblich

Re: Meine vegane Schwangerschaft

Beitrag von Solvej2 » Sa 23. Dez 2017, 18:06

Ganz herzliche Glückwünsche, Marina. Alles las sich so harmonisch und lief so gut, ich habe mich sehr erschrocken, als plötzlich der Kaiserschnitt mit Vollnarkose ins Spiel kam! Ich bewundere, wie toll Du die Situation angenommen hast. Dir und Deinem Sonnenschein alles gute!

Marina2311
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Mi 20. Dez 2017, 15:58
Geschlecht: weiblich

Re: Meine vegane Schwangerschaft

Beitrag von Marina2311 » Do 28. Dez 2017, 21:09

[quote="Solvej2"]Ganz herzliche Glückwünsche, Marina. Alles las sich so harmonisch und lief so gut, ich habe mich sehr erschrocken, als plötzlich der Kaiserschnitt mit Vollnarkose ins Spiel kam! Ich bewundere, wie toll Du die Situation angenommen hast. Dir und Deinem Sonnenschein alles gute![/quote]

Vielen Dank liebe Solvej2! Ist sehr lieb dein Komentar. Mir ging es die meiste Zeit sehr gut, hatte kaum Schmerzen. Deshalb habe ich es als positive Erfahrung in Erinnerung. Ich wünsche dir alles Liebe & einen tollen Jahreswechsel (evt. Ja auch mit Kids?) ;-)

Marina2311
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Mi 20. Dez 2017, 15:58
Geschlecht: weiblich

Re: Meine vegane Schwangerschaft

Beitrag von Marina2311 » Do 28. Dez 2017, 21:11

[quote="Yardena"]Herzlichen Glückwunsch! :-)[/quote]

Vielen Dank liebe Yardena! Ich wünsche dir einen guten Rutsch ins 2018 ;-)

Solvej2
Member
Beiträge: 171
Registriert: Mi 23. Nov 2016, 21:05
Geschlecht: weiblich

Re: Meine vegane Schwangerschaft

Beitrag von Solvej2 » Fr 29. Dez 2017, 17:30

@ Marina: ich habe zwei. Mein erster Sohn war ebenfalls ein Kaiserschnitt und obwohl es anders nicht gegangen wäre, hatte ich lange dran zu knabbern. Deshalb freut es mich besonders zu lesen, wie gut Du es geschafft hast. Frohes neues Jahr!

Amixosa
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: Mo 29. Jan 2018, 19:12
Geschlecht: weiblich

Re: Meine vegane Schwangerschaft

Beitrag von Amixosa » Di 21. Jan 2020, 19:53

Gratuliere ganz herzlich (und recht spät ;) ). Bewundernswert wie du mit der Situation umgegangen bist, die sich da so unerwartet zu einem Kaiserschnitt entwickelte. Ich hoffe du hast es inzwischen „verdaut“ und ja, kann mir auch nicht vorstellen dass die Ernährung etwas damit zu tun haben könnte.

Ich bin selber wieder SS und eigentlich Vegi, entwickle aber gerade, wie auch schon in der ersten SS, vegane Tendenzen. Wie hast du deinen Proteinbedarf gedeckt? Also ausser mit Tofu?

Antworten