Magenbrot "Guss"

Antworten
Benutzeravatar
*esprit*
Member
Beiträge: 115
Registriert: Di 27. Aug 2013, 21:24
Geschlecht: weiblich

Magenbrot "Guss"

Beitrag von *esprit* »

Ich bin auf der Suche, nach dem besten Magenbrot Rezept.
Ich hab schon einige Rezepte probiert, bin aber mit dem "Guss" noch nicht zufrieden...
Irgendwelche Geheimtipps?
Danke!

Marissa
Member
Beiträge: 392
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 17:18
Geschlecht: weiblich

Re: Magenbrot "Guss"

Beitrag von Marissa »

Ich machs immer nach diesem Rezept:

https://migusto.migros.ch/de/rezepte/magenbrot

Finde das wirklich super :D

Benutzeravatar
*esprit*
Member
Beiträge: 115
Registriert: Di 27. Aug 2013, 21:24
Geschlecht: weiblich

Re: Magenbrot "Guss"

Beitrag von *esprit* »

Vielen Dank Marissa

Ich mache ein ähnliches Rezept, anstelle von Birnbrotgewürz nehme ich Lebkuchengewürz.

Der "Guss"ist fast der gleiche, ausser das ich keine Gewürze verwendet habe.
Mir ist bei denn Rezepten, welche ich ausprobiert habe der Guss zu stark?... ich mag dunkle Schokolade nicht. Mit Milchschokolade kann ich es mir auch nicht vorstellen, aber eventuell liegt es noch am zusätzlichen Gewürz?Werde es ausprobieren.
Danke!

Benutzeravatar
Yardena
Vielschreiberin
Beiträge: 1762
Registriert: Do 15. Jul 2010, 21:42
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Am liebsten an der Goldküste...

Re: Magenbrot "Guss"

Beitrag von Yardena »

500 g Ruchmehl
1 EL Backpulver
1,5 TL Zimt
2 EL Schoggipulver
1 TL Nelkenpulver
1 TL Kardamom
2 Prisen Salz
450 g Zucker
3 dl Wasser

Alles in einer Schüssel mischen und zu einem glatten Teig verarbeiten. Diesen ca. 1,5 cm dick auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen und während ca. 20 Minuten bei 180 Grad (vorgeheizt) backen. Etwas auskühlen lassen und in Stücke von ca. 2 x 4 cm schneiden.

Guss:
100 g Kochschoggi
20 g Butter
1 dl Wasser (knappe)
2 EL Schoggipulver
300 g Puderzucker

Schoggi mit Butter und Wasser auf dem Herd schmelzen, anschliessend Schoggipulver und Puderzucker zugeben und glatt rühren.
Magenbrot in eine grosse Schüssel geben und die Glasur darüber giessen. Alles mischen, bis die Stücke gleichmässig glasiert sind. Auf einem Gitter trocknen lassen.

Total tubelisicheres Rezept! :D Einfach drauf achten, dass man von den "starken" Gewürzen auf keinen Fall mehr als angegeben verwendet (diesen Fehler machte ich einmal - wurde viel zu stark im Geschmack).

En Guete! :D
In a 100 years it won't matter what my bank account was, the sort of house I lived in, or the kind of car I drove... But the world may be different because I was important in the life of a child.

Benutzeravatar
*esprit*
Member
Beiträge: 115
Registriert: Di 27. Aug 2013, 21:24
Geschlecht: weiblich

Re: Magenbrot "Guss"

Beitrag von *esprit* »

Vielen Dank Yardena

Sorry für die doofe Frage, aber Schoggipulver ist nicht gleich kakaopulver?
Zudem hat dein "Guss"mehr Puderzucker das könnte klappen geschmacklich :D Danke

jupi2000
Plaudertasche
Beiträge: 5525
Registriert: So 5. Apr 2015, 00:02

Re: Magenbrot "Guss"

Beitrag von jupi2000 »

Oh, das Rezept probier ich auch gerne mal aus. Ich finde das gekaufte Magenbrot immer viel zu süss. Ist dieses Rezept weniger süss oder kann ich den Zucker bitzli reduzieren?

Benutzeravatar
Yardena
Vielschreiberin
Beiträge: 1762
Registriert: Do 15. Jul 2010, 21:42
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Am liebsten an der Goldküste...

Re: Magenbrot "Guss"

Beitrag von Yardena »

*esprit* hat geschrieben: Do 19. Nov 2020, 15:36 Vielen Dank Yardena

Sorry für die doofe Frage, aber Schoggipulver ist nicht gleich kakaopulver?
Zudem hat dein "Guss"mehr Puderzucker das könnte klappen geschmacklich :D Danke
Keine doofe Frage :D - nein, nicht "echter" Kakao (könntest du sicher auch nehmen, wäre dann halt etwas "bitterer" im Geschmack und wohl weniger süss) - Schoggipulver = z.B. Caotina, Suchard Express, Banago...
In a 100 years it won't matter what my bank account was, the sort of house I lived in, or the kind of car I drove... But the world may be different because I was important in the life of a child.

Benutzeravatar
Yardena
Vielschreiberin
Beiträge: 1762
Registriert: Do 15. Jul 2010, 21:42
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Am liebsten an der Goldküste...

Re: Magenbrot "Guss"

Beitrag von Yardena »

jupi2000 hat geschrieben: Do 19. Nov 2020, 16:15 Oh, das Rezept probier ich auch gerne mal aus. Ich finde das gekaufte Magenbrot immer viel zu süss. Ist dieses Rezept weniger süss oder kann ich den Zucker bitzli reduzieren?
Ou, das weiss ich nicht - hatte schon länger kein gekauftes Magenbrot mehr, drum fehlt mir der Vergleich, sorry. :wink:
In a 100 years it won't matter what my bank account was, the sort of house I lived in, or the kind of car I drove... But the world may be different because I was important in the life of a child.

Benutzeravatar
*esprit*
Member
Beiträge: 115
Registriert: Di 27. Aug 2013, 21:24
Geschlecht: weiblich

Re: Magenbrot "Guss"

Beitrag von *esprit* »

Yardena
Vielen Dank.
Dann nehme ich Schoggipulver :D

Noch eine andere Frage wie lange lässt du es trocknen?

Benutzeravatar
Yardena
Vielschreiberin
Beiträge: 1762
Registriert: Do 15. Jul 2010, 21:42
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Am liebsten an der Goldküste...

Re: Magenbrot "Guss"

Beitrag von Yardena »

*esprit* hat geschrieben: Do 19. Nov 2020, 18:12 Yardena
Vielen Dank.
Dann nehme ich Schoggipulver :D

Noch eine andere Frage wie lange lässt du es trocknen?
Oh, keine Ahnung :oops: - das letzte Mal ist schon über ein Jahr her... Aber soviel mir ist, geht das recht schnell...?
In a 100 years it won't matter what my bank account was, the sort of house I lived in, or the kind of car I drove... But the world may be different because I was important in the life of a child.

Benutzeravatar
*esprit*
Member
Beiträge: 115
Registriert: Di 27. Aug 2013, 21:24
Geschlecht: weiblich

Re: Magenbrot "Guss"

Beitrag von *esprit* »

So :D
Fast perfekt.
Vielen Dank, das Schoggipulver macht echt viel aus. Das nächste Mal werde ich noch ein bisschen weniger dunkle Schokolade nehmen, dann bin ich dann glaubs zufrieden :lol:
Vielen Dank für eure Hilfe

Antworten