Wenn die Spermien das Problem sind...

für regelmässigen Austausch unter Gleichgesinnten
Benutzeravatar
SunQueen
Member
Beiträge: 154
Registriert: Fr 30. Jun 2017, 08:40
Geschlecht: weiblich

Re: Wenn die Spermien das Problem sind...

Beitrag von SunQueen » Do 12. Okt 2017, 15:38

Hallo...

So probe wurde abgegeben..in einer woche bekommen wir bescheid..bin sehr gespannt..!! Der Fa will die genau vermessen..er meinte laut bericht vom ersten SG sei es "zu oberflächlich gemacht worden"..man müsse jetzt genau schauen WAS an der morphologie nicht gut sei..eigentlich hat er recht positiv geredet..bin gespannt und es geht mir richtig gut..

@reina: SG auch schon gemacht..!? habt ihr schon bescheid..??

@feenstaub: wie läufts bei dir..?? IUI eingeschlagen??

@bienchen: wie waren eure ferien..!? Schon zurück von den Kap Verden..!?? Das muss so schön sein..dort will ich auch mal hin..hast du mit FA geredet!? Wie gehst du vor bezgl. Eileiterdurchlässigkeit?? Was hat er geraten..!?

Liebe grüsse..
Bild

reina90
Junior Member
Beiträge: 98
Registriert: Sa 28. Aug 2010, 18:40
Geschlecht: weiblich

Re: Wenn die Spermien das Problem sind...

Beitrag von reina90 » Do 12. Okt 2017, 16:46

.
Zuletzt geändert von reina90 am So 10. Jun 2018, 15:39, insgesamt 1-mal geändert.
On day we will hold you in our arms as we already hold you in our hearts <3

KiWu seit Frühling 2016
IUI 08/18 neg
IUI 09/18 neg

Benutzeravatar
Feenstaub
Member
Beiträge: 228
Registriert: Di 6. Mai 2014, 08:22
Geschlecht: weiblich

Re: Wenn die Spermien das Problem sind...

Beitrag von Feenstaub » Do 12. Okt 2017, 16:56

@ Sunqueen und Reina: Ach ja, das Warten ist blöd. Ich hoffe aber, dass ihr positiven Bescheid bekommt und die SG dieses Mal besser sind! Meine 2. IUI war leider nicht erfolgreich :-(
1. ICSI März 2018 positiv

Bild

Benutzeravatar
SunQueen
Member
Beiträge: 154
Registriert: Fr 30. Jun 2017, 08:40
Geschlecht: weiblich

Re: Wenn die Spermien das Problem sind...

Beitrag von SunQueen » Do 12. Okt 2017, 20:15

Oh nein feenstaub..lass dich drücken..!! Wie gehts weiter..pausiert ihr?? Nein, oder?? Krone richten und gleich weiter machen..dann war dein ES vielleicht doch etwas früher...aber dein GG hat ja kleine Superman'...also gogogo...!! Habt ihr mit oder ohne hormonbehandlung die insemination gemacht? (nennt man es ohne hormone "spontanzyklus" ??) und wie läuft das kassentechnisch eigentlich?? Über mann oder frau?? 3x werden ja bezahlt..Wenn uns das nächstes jahr bevorsteht (und von dem hat FA auch gesprochen...) würde ich meine franchise anpassen...oder geht das auch über GG?? Entweder oder?? Kann man das selber entscheiden??
Wird die IUI beim Fa gemacht oder nur KiWu klinik?? Oder Spital? Ich sehe schon...muss ev. Ab nächster woche mal einen thread zum thema Insemination suchen..gibts bestimmt schon..?! Weisst du das??

@reina: ja wir warten auch nochmals..aber absehbar- nächste woche haben wir nochmals termin in FA praxis zum besprechen...oh ich kann dir SOWAS von nachfühlen...!! Unser erstes SG hat sich auch so dahin gezogen...!!! ca. einen monat haben wir gewartet...Dann war FA auch noch in den ferien..und MIR durfte niemand auskunft geben da ich nicht (ACHTUNG...>>>) rechtmässiger besitzer bin...hahahahahahahahahahahahahaha....!!!!! :lol: :lol:
Zudem habe ich nächste woche einen termin beim gyni um mal zu besprechen wegen meiner kurzen zweiten ZH...manchmal ist die schon genügend lang..aber immernoch sehr knapp..und SB habe ich auch immer..mönchspfeffer half nichts seit januar..kiwu hin oder her - da muss was gehen..ob es jetzt das problem ist oder nicht...dann schauen wir gleich wies weitergeht...

Liebe grüsse..
Bild

Benutzeravatar
Feenstaub
Member
Beiträge: 228
Registriert: Di 6. Mai 2014, 08:22
Geschlecht: weiblich

Re: Wenn die Spermien das Problem sind...

Beitrag von Feenstaub » Fr 13. Okt 2017, 11:42

Wir versuchens gleich nochmals mit der 3. IUI, mit einer leichten Stimulation mit Puregon seit ZT 3. Dann wird zwischen ZT9 und 12 irgendwann (wird kontrolliert wann genau) der ES ausgelöst, 24h später die IUI vorgenommen und ab dem Tag nach der IUI wird bis zum SST mit Progesteron (Gelbkörperhormon) unterstützt. Ich hatte bisher nur unterstützte IUIs, aber ich meine auch, dass man es sonst einen Spontanzyklus nennen würde. Es läuft über die KK der Frau, ich glaube nicht dass man sich das aussuchen kann. Aber frag dann vielleicht besser nach bei deiner KK. Je nach FA kann man es beim FA machen, wir wurden von meiner FÄ aber recht schnell an die Kiwu-Klinik überwiesen nachdem das SG schlecht war. Die IUI an sich ist keine grosse Sache, man gibt das Sperma ab und kommt dann 1-2 Stunden später nochmal vorbei, checkt das Spermakonzentrat nochmal auf Name und Geb. datum des Mannes und dann ist das eine Sache von einer Minute. Ich darf jeweils noch 5min liegen bleiben, in der Zeit schreibt die Kiwu-Ärztin einen Kurzbericht für meine FÄ.

Ich glaube zur Insemination gibts hier nicht sooo viel, deutlich mehr zu IVF und ICSI.

Ich drücke euch und uns allen die Daumen, dass wir bald (endlich) schwanger werden dürfen.
1. ICSI März 2018 positiv

Bild

Stünggu
Newbie
Beiträge: 42
Registriert: Di 7. Jun 2011, 13:02
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Aargau

Re: Wenn die Spermien das Problem sind...

Beitrag von Stünggu » Mo 16. Okt 2017, 15:35

Hallo Ihr lieben

Ich habe ein bisschen bei euch mitgelesen.
leider kann ich auch keinen positiven Bericht liefern. Da wir selber gerade meinen NMT abwarten und dann im nächsten Zyklus in eine IUI starten. mein Mann hat zwar laut FA 3x mehr Spermien als normal was seine "nur" 2 % guten eigentlich wieder ausgleicht, mein FA meint aber dadurch sind auch die schlechten 3x so hoch und die lassen die guten leider nicht so schnell vorankommen wie sie sollten. Mein mal war auch beim Urologen und hat auch eine Krampfader. da wir aber beide auch schon älter sind 33 und 37 haben wir gemeinsam mit Urologen und Fa entschieden es zuerst mit einer IUI zu versuchen.

Etwas kleines positives kann ich aber auch berichten. Denn sowohl mich als auch meine Schwester gäbe es nicht hätten meine Eltern den Ärzten vertraut. Mein Dad sollte nämlich unfruchtbar sein... aber uns gibt's :-)

gemäss IUI Thread, den gibt's jedoch ist der fast gar nicht aktiv. hätte auch gehofft dort ein bisschen gleichgesinnte zu finden
Mit mine 2 Stärndli untewegs
* 1.8.2011
*4.1.2017

Gumseli83
Member
Beiträge: 405
Registriert: Mo 15. Jun 2015, 11:46
Geschlecht: weiblich

Re: Wenn die Spermien das Problem sind...

Beitrag von Gumseli83 » Mo 16. Okt 2017, 15:55

Ich hab jetzt nicht alles gelesen, möchte aber eine (oder besser zwei) kleine Mutmacher-Geschichten beisteuern:

Uns wurde mit folgendem SG direkt zur ICSI geraten:
Volumen: 3ml
pH-Wert: 7.8
Konzentration: 19mio/ml
Gesmatzahl: 57mio

Total Motalität: a+b: 22%
a: 14%
b: 8%
c: 8%
d: 70%

Normalform: 4%
Vitalität: 37%

Ich hatte damals Monsterzyklen von 60 bis über 100 Tagen und Hormone alle irgendwie auf Sparflamme...

Ganz überraschend haben wir dann aber festgestellt, dass ich zur gleichen Zeit als mein Mann das SG gemacht hat auf natürlichem Weg schwanger geworden bin. Das war rund 1 Jahr nach absetzen der Pille. Wie viele ÜZ das waren? Keine Ahnung, ich hatte wohl so 4-5x eine Blutung, aber keine Ahnung ob Mens oder Zwischenblutung...
Mein FA bezeichnete das als 6er im Lotto und wohl einmaligen Glückstreffer.

Als der Wunsch nach dem 2. aufkam, haben wirs einfach wieder versucht. Mittlerweile war mein Zyklus regelmässig und es schienen Eisprünge statt zu finden, die ich recht genau bestimmen konnte (Tempi messen). Hormone gemäss Bluttest aber immernoch auf Sparflamme - Chancen gemäss FA gering.
Nach nur 7 ÜZ durfte ich dann aber schon wieder positiv testen und bin nun in der 17. SSW mit unserem 2. Wunder!

Gebt die Hoffnung nicht auf - theoretisch braucht es ja nur genau einen guten Schwimmer der bis zum Ziel kommt! Ich wünsch Euch allen von Herzen viel Glück und gutes und baldiges Gelingen!

Ach ja, Alter ist 34 (ich) und 41 (mein Mann).
Bild
Bild

Benutzeravatar
SunQueen
Member
Beiträge: 154
Registriert: Fr 30. Jun 2017, 08:40
Geschlecht: weiblich

Re: Wenn die Spermien das Problem sind...

Beitrag von SunQueen » Mi 18. Okt 2017, 08:57

@feenstaub..ich drücke dir sooooooo die Daumen!! Alle guten Dinge sind drei.. :wink: seid ihr in einer KiWu oder bei deinem FA für die IUI?

@Stünggu..habt ihr denn auch schon eine IUI hinter euch? oder in planung?? lass uns doch hier etwas darüber austauschen, oder erwecke ein solches Thema neu zum leben, ich bin sicher, du wirst gleichgesinnte finden..!? bestes beispiel, dieses Thema hier.. :roll: :wink:

@gumseli..Daaaaaaaanke für dein Bericht..!! das motiviert mich...leider habe ich den SG befund nicht schriftlich, darum kann ich die angaben gar nicht genau gleich vergleichen..wäre aber spannend..!! muss morgen dann fragen, ob ich das schriftlich haben darf..(od. GG> er ist ja rechtmässiger Besitzer davon..hahahahhahaha :lol: :lol: ) Stimmt es, dass die v.a. nicht soooooo mobil waren und darum gleich zur ICSI geraten wurde? Toll dass es solche Geschichten immer wieder gibt..und es natürlich klappen kann... :wink: :wink:
Bild

Gumseli83
Member
Beiträge: 405
Registriert: Mo 15. Jun 2015, 11:46
Geschlecht: weiblich

Re: Wenn die Spermien das Problem sind...

Beitrag von Gumseli83 » Mi 18. Okt 2017, 09:56

@SunQueen
Habe das SG vom FA verlangt als wir begonnen uns übers 2. Gedanken zu machen und habe es auch problemlos per Post erhalten.
Bei uns war die Kombi von Motalität, Morphologie und Vitalität ja eher schlecht. Ich hab mich immer daran festgehalten, dass es zwar nicht viele gute hat, aber doch welche dabei sind. Als Fazit stand da dann: ausgeprägte Necrozoospermie und ausgeprägte Asthenozoospermie - Empfehlung ICSI.

Mein FA meinte dann aber wir würden als erste Massnahmen mal gucken, dass wir meine Hormone etwas in Schwung kriegen bevor wir gleich mit Kanonen auf Spatzen schiessen. Und ob wir wirklich bis zur ICSI gegangen wären weiss ich ehrlich gesagt nicht...
Bild
Bild

reina90
Junior Member
Beiträge: 98
Registriert: Sa 28. Aug 2010, 18:40
Geschlecht: weiblich

Re: Wenn die Spermien das Problem sind...

Beitrag von reina90 » Mi 18. Okt 2017, 10:04

.
Zuletzt geändert von reina90 am So 10. Jun 2018, 15:42, insgesamt 2-mal geändert.
On day we will hold you in our arms as we already hold you in our hearts <3

KiWu seit Frühling 2016
IUI 08/18 neg
IUI 09/18 neg

Benutzeravatar
SunQueen
Member
Beiträge: 154
Registriert: Fr 30. Jun 2017, 08:40
Geschlecht: weiblich

Re: Wenn die Spermien das Problem sind...

Beitrag von SunQueen » Mi 18. Okt 2017, 12:22

Hey reina, das sind ja tolle news..!! krall dich an gumselis geschichte..!! Nichts ist unmöglich..ist bestimmt ein erleichterndes gefühl, so ein befund zu bekommen..hat sich das warten gelohnt..(naja> durchs warten hat sichs ja eigentlich gar nicht verändert.. :wink: :wink: ) aber lange warten und dann sch**** bescheid ist noch doofer..nicht!?

Wir haben unseren Termin morgen und besprechen das Ergebniss und dann gleich das weitere vorgehen..nimmt mich wunder ob er auch IUI's macht..falls ja, wollen wir unbedingt zu ihm..!! mein Gyni wäre zwar näher von unserem Wohnort, aber diesen weg in die stadt nehmen wir gerne in kauf..denke (und unser bauchgefühl sagt das auch!) der ist kompetenter als mein gyni..hat auch mehr erfahrung auf dem gebiet..man nennt ihn nicht umsonst sperma guru :lol: :lol:

ich habe utrogestan erhalten und beginne diesen zk zum ersten mal damit..in zwei drei tagen ist's soweit..ES ist heute oder morgen (tempi geht hoch und smily hatte mich heute morgen auf der display anzeige angestrahlt..)

tschüüüss..
Bild

Stünggu
Newbie
Beiträge: 42
Registriert: Di 7. Jun 2011, 13:02
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Aargau

Re: Wenn die Spermien das Problem sind...

Beitrag von Stünggu » Mi 18. Okt 2017, 13:01

@reina90: wieso sowas hoffnungsloses? ist doch grad die Hoffnung mit der IUI? wir üben sein 2011. dazwischen war mein mann lange krank und wir hatten zwangspause. Ich habe 2 FG's hinter mier und ich bin nun einfach froh das wir endlich einen Plan B haben, da ich in meinem alter nicht mehr länger rumüben will. ich weiss das ich zum Kinderkriegen noch zeit hab aber ich für mich persönlich hätte immer gern vor 30 kinder gehabt. darum auch nun der entscheid zur IUI.
Mein Fa hat uns doch sehr viel Mut gemacht. denn als ich sagte das ich definitiv nicht weiter gehe als zur IUI meinte er nur, das wir davon auch noch sehr weit weg sind.

@sunQueen: falls es diesen Monat nicht auf natürlichem Wege geklappt hat, muss ich vom 3 Zyklustag an Tabletten nehmen bis zum 7 Tag. und am 11 Tag ist dann US. und dann kanns hoffentlich wenn alles passt bei mir losgehn. tausche mich sehr gerne hier mit euch aus.

Im Moment hibble ich aber noch bis zum Weekend und hoffe doch noch auf ein kleines Wunder.
Ich bin allerdings sehr viel entspanter als andere Monate und bilde mir lustigerweise auch keine Anzeichen ein. Obwohl diese durch die Nebenwirkung vom Utrogestan doch schon häufig vorkommen.
Mit mine 2 Stärndli untewegs
* 1.8.2011
*4.1.2017

reina90
Junior Member
Beiträge: 98
Registriert: Sa 28. Aug 2010, 18:40
Geschlecht: weiblich

Re: Wenn die Spermien das Problem sind...

Beitrag von reina90 » Mi 18. Okt 2017, 13:11

.
Zuletzt geändert von reina90 am So 10. Jun 2018, 15:43, insgesamt 1-mal geändert.
On day we will hold you in our arms as we already hold you in our hearts <3

KiWu seit Frühling 2016
IUI 08/18 neg
IUI 09/18 neg

Stünggu
Newbie
Beiträge: 42
Registriert: Di 7. Jun 2011, 13:02
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Aargau

Re: Wenn die Spermien das Problem sind...

Beitrag von Stünggu » Mi 18. Okt 2017, 13:43

@reina90: sorry habe mich demfall verlesen. ich drücke euch uuu fest die Daumen.
ja schon SS wäre ein Traum wovon ich aber nicht ausgehe. unser Timing diesen Monat war eher miserabel.
Mit mine 2 Stärndli untewegs
* 1.8.2011
*4.1.2017

Benutzeravatar
SunQueen
Member
Beiträge: 154
Registriert: Fr 30. Jun 2017, 08:40
Geschlecht: weiblich

Re: Wenn die Spermien das Problem sind...

Beitrag von SunQueen » Mi 18. Okt 2017, 14:02

@reina: aber "in der gleichen situation (einschränkungen beim mann und frau)" da kannst du den mann gleich streichen..! Logisch hat er einschränkungen- bei der insemination werden aber ja nur die guten rausgepickt und gepimpt.. :wink: :wink: dann besteht nur noch "deine einschränkung" und du hilfst ja mir hormonen nach..kopf hoch und bleib positiv..!! :wink: :wink:
Ich drück dich mal ganz fest..

Übrigens hatte ich einen ZK mit US überwacht..follikel waren da..reifung knapp aber ok..

@stünggu: uuuhhh spannend..und super nimmst du es gelassen...warum und seit wann nimmst du utrogestan genau?? blut wurde bei mir nicht untersucht..ist ein blindversuch.. :wink: bin gespannt..
Bild

reina90
Junior Member
Beiträge: 98
Registriert: Sa 28. Aug 2010, 18:40
Geschlecht: weiblich

Re: Wenn die Spermien das Problem sind...

Beitrag von reina90 » Mi 18. Okt 2017, 15:05

.
Zuletzt geändert von reina90 am So 10. Jun 2018, 15:44, insgesamt 1-mal geändert.
On day we will hold you in our arms as we already hold you in our hearts <3

KiWu seit Frühling 2016
IUI 08/18 neg
IUI 09/18 neg

Benutzeravatar
Bienchen84
Member
Beiträge: 341
Registriert: Mi 10. Dez 2014, 09:00
Geschlecht: weiblich
Wohnort: BE

Re: Wenn die Spermien das Problem sind...

Beitrag von Bienchen84 » Mi 18. Okt 2017, 15:29

Hallo zusammen!

Wow, ich musste erstmal nachlesen... da ist ja einiges geschehen! ;-)

@gumseli:
Wow, deine Geschichte macht Mut! Genau das was ich (wir alle hier) brauche!

@stünggu:
Gelassenheit ist das A und O! Toitoitoi!

@feenstaub:
Auch ich drück dir alle daumen! :-)

@sunqueen:
Wir sind am Samstag zurück gekommen aus den Ferien...
Leider ohne Souvenir. Aber es hätte mich auch sehr verwundert, trotz allen begünstigenden Faktoren.

@me:
Ich habe für diesen Zyklus (mittlerweile Nr. 44, glaube ich?) irgendwie ein sehr gutes Gefühl. Ich stehe gerade Anfangs heisse Phase und ich werde natürlich nichts dem Zufall überlassen. ;-)
Sollte die TR-nr. 45 dann pünktlich eintreffen, werde ich mich bei meiner FA melden für die EL-Durchg.prüfung....

@all:
Hatte das schon mal jemand von euch?
Ist das schmerzhaft?? Da ich bereits 2x eine UL-OP hatte (Konisation und Dilatation nach dieser), bin ich zwar einiges gewohnt, aber vielleicht hat ja eine von euch diesbezüglich Erfahrungen gemacht. Wie wird das gemacht?
Bild

ÜZ 57

Benutzeravatar
Majoties
Senior Member
Beiträge: 587
Registriert: Mo 21. Jun 2004, 22:15

Re: Wenn die Spermien das Problem sind...

Beitrag von Majoties » Mi 18. Okt 2017, 16:00

Dan gehörten wir dazu .möchte euch Mut machen das es klappen kann .
Meine Kids sind inzwischen 10-17 Jahre alt 4 Stück davon . Damals als ich nicht schwanger wurde nach 1 Jahr gingen wir zur abklärung . Es hiess das wenn wir auf natürlichem Wege schwanger werden es ein Lotto 6 sind.
Da die Spermien Qualität sehr schlecht war . Das einzige was man noch machen konnte waren die Krampfadern rausnehmen. Da musste mein Ex Mann 3 Monate darauf warten . Am Operationstag machte ich einen Test und war schwanger was wir später erfuhren bereits in der 9. Woche.
Bei den andern 3 respektive 2 Kindern ( habe eines verloren in der 16. Woche ) hat es gleich im 1. Zyklus geklappt . Dann nach der todgeburt mussten wir wieder 9 Monate üben da haben wir noch mal ein spermiogram gemacht was nicht besser war .
Und die gut gemeinten Ratschläge ihr müsst nicht dran denken helfen wenig den man kann es nicht machen.
Was ich denke was hilft sich neue Ziele setzen oder wie damals bei uns wo wir mussten das wir jetzt einfach mal schauen was die OP bringt das hat uns Druck genommen .
Bild

Stünggu
Newbie
Beiträge: 42
Registriert: Di 7. Jun 2011, 13:02
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Aargau

Re: Wenn die Spermien das Problem sind...

Beitrag von Stünggu » Mi 18. Okt 2017, 21:12

@ majoties: ich bin auch froh haben wir endlich einen plan B es lässt mich alles viel gelassener angehn zumindest im moment. Hoffe das kann ich nächsten monat auch noch sagen.

Utrogestan nehme ich seit ca 4 zyklen, da ich eine gelbkörperhormonschwäche habe
Mit mine 2 Stärndli untewegs
* 1.8.2011
*4.1.2017

Benutzeravatar
SunQueen
Member
Beiträge: 154
Registriert: Fr 30. Jun 2017, 08:40
Geschlecht: weiblich

Re: Wenn die Spermien das Problem sind...

Beitrag von SunQueen » Do 19. Okt 2017, 14:57

@majoties: danke für deine geschichte..:wink:

@reina: ich habe immer kurze (~8d) oder meeega knappe lutealphasen (zweite ZK Hälfte).. und jeeeeeeedesmal SB (letzten ZK bereits am 5.tag der zweiten hälfte)...KiWu hin oder her..ist echt mühsam..auch für 1ZT zu bestimmen...darum das progesteron..

@bienchen: schade, auf ein neues..wir alle kennens ja :roll: :cry:

@all:wie bienchen fragt; betreffend eileiterduchgängigkeitstest- würde mich auch interessieren..jemand hat mal gesagt, dass dann IUI natürlich auch nicht funktionieren kann. Logisch! Wie läuft dieser Test ab? Gyni? Spital? Ambulant?
uuuuuuuuund Great News..!!!!! >> das SG hat sich mega verbessert..ca. 90mio schwimmer, Beweglichkeit gut, auch noch nach 4h (sind also sehr ausdauernd seine Forrest Gumps.. :lol: ) und die Morphologie ist auf 5% gestiegen :shock: whooooop whoooooop..!! Wer hätte das Gedacht..zwei Probleme bestehen allerdings noch: irgend so zeugs das sie abgeben um durch den Gebärmutterschleim zu schwimmen ist mässig, darum kommen wenige oben an und das DNA Material sei etwas "brüchig"..sprich, falls doch mal eine Samenzelle den Durchbruch schafft, lässt das die Mutter Natur gar nicht zu, wegen dem schlechten Erbmaterial..aber diese beiden Faktoren kann man locker beheben mit der Gabe von hochdosierten Vitamin Präparaten (Vit.c, E, Zink und Folsäure)..sind grad mega Happy..!! haben FA gefragt wie wir jetzt verbleiben sollen und er meinte nur> ihr habt meine Adresse, sendet mir einfach ein Geburtenkärtli :lol: :lol:

Allen einen schönen Herbsttag..
Bild

Antworten