Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

für regelmässigen Austausch unter Gleichgesinnten
Gesperrt
Engeli88
Senior Member
Beiträge: 712
Registriert: Di 18. Jun 2013, 11:48
Geschlecht: weiblich

Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von Engeli88 » Mo 11. Sep 2017, 21:17

Unsere kleinen Wunder warten noch irgendwo auf uns
Wir sind geduldig...

Meli2019
Jg. 87, KiWu fürs zweite 2016, 1Kind (Mädchen Okt. 2015, nach zwei IUI in unstimulierten Zyklus)
Problem: Eingeschränktes Spermiogramm und bei mir unregelmässige Zyklen
4x IUI bis okt. 2017
ZystenOP im Dezember 2017
Eierstöcke durchlässig.
Erste ICSI im Mai
Erster Kyrozyklus kommt nun im September

_ranunkel_ :
JG 84, KIWU seit Nov. 2016, keine Kinder, noch nie ss
Problem: eingeschränktes SG

Unicorn 82:
Jg.82,BE, keine Kinder, noch nie SS
Kiwu seit 03/16.
Diagnose: Leicht eingeschränktes SG (Morpohologie, Menge), ganz leichte Gelbkörperschwäche, Lowresponser (AMH) aber nichts das eine natürliche SS verhindern würde.... wir hatten 3 IUIs die negativ waren und versuchen nun Icsi Naturelle/Natural Cycle Icsi. Der erste Versuch wurde abgebrochen da Eizelle noch nicht reif war.

Bearl: ?Jahre ( ?), keine Kinder
Üben: seit 2 Jahren
Problem: Endometriose (operiert)

seker5: 30 Jahre (1987), keine Kinder
Üben: seit September 2017
Problem: noch unbekannt, jedoch schon 2FG

niilamo: 31 Jahre (1986), keine Kinder
Üben: seit 2 Jahren
Problem: spermiogram schlecht, evt pco bei mir, keine kinder

elanor88: 29Jahre (1988), keine Kinder
Üben seit anfangs 2017, Problem: Wird ab Februar abgeklärt
FG im April 2017

Engeli88: 29Jahre (1988), 1Kind Sept. 2014
Üben seit der Geburt vom 1.Kind
*Februar 2018

Bienchen84: 34 Jahre (1984), keine Kinder
Üben seit Juli 2014,
Problem:Problem: schlechtes SG trotz Varikozelen-OP, wiederholte Ureaplasma-Infekte, Uterus Unicornis mit nur einem EL, aber beiden Eierstöcken.
erste IUI geplant für Frühling 2019

guess: 24 Jahre, keine kinder
Üben seit Februar 2015, Problem: schlechtes SG mit 2%


strizzy: 33 Jahre, noch keine Kinder
Üben seit 2011, Problem: PCO, mittelmässiges SG

Summersprosse: 38Jahre, 1Kind Mai 2014
Üben seit bald 3Jahren fürs 2. Kind
Problem: nicht bekannt

Cookie2016: 37Jahre, 1Kind April 2016
Üben seit 1. Geburtstag fürs 2.Kind
Problem: nicht bekannt (ich habe Endometriose, SG ist gut)

SunQueen: 35Jahre (1982), keine Kinder
KiWu seit Sommer 2015
Problem: SG (alles ok ausser Morpologie = 0%), sonst ist bis jetzt nichts weiter bekannt

Schnitte: 36 Jahre (1981), keine Kinder
KiWu seit Januar 2016
Problem: keine, resp. 1Zyste und Verdacht auf Endometriose

birchina85: 32 Jahre (1985), keine Kinder
KiWu 2015;
Problem: 1Zyste, PCO (leichte Form), lange Zyklen von bis zu 60 Tagen


--------------------------------------------------



Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft

Manuela82: 35 Jahre (1982), keine Kinder
Üben seit 2012, Problem
ICSI
Geboren am 10.07.2018 (Mädchen)

Missy: 35 Jahre (1982), keine Kinder
Üben seit Sommer 2011, Problem: nicht bekannt
3 erfolglose IUI, 1 erfolgslose ICSI,
1. Kryo im November, erfolgreich!!
Augustzug

harmony: 30 Jahre, noch keine Kinder
Üben seit 09/2013, Problem: Endometriose
Geboren am 28.05.2018 (1Junge)

roehrli85: 32 Jahre, keine Kinder
Üben seit Juni 2014, Problem: mittelmässiges SG, lange Zyklen (wurden jetzt kürzer) - wegen starkem Adipositas ohne Hilfe der Klinik
Geboren am 05.06.2018 (1Mädchen)

mariposa_1: 33 Jahre, keine Kinder
Üben seit 2013, Problem: Endometriose
SS nach ICSI
Geboren im Juli 2017 (1Sohn)

Wunschbaby2015: 35 Jahre, noch keine Kinder
Üben seit 2014, Problem: mittelmässiges SG
SS nach 3. IUI jedoch FG in 9. SSW
Aktuell: schwanger auf natürlichem Weg, ET 28.04.17
Zuletzt geändert von Engeli88 am Do 13. Sep 2018, 15:17, insgesamt 24-mal geändert.
September 2014 üsere Lusbueb
Februar 2018 eis Sternli im Herz
Mai 2019 eis Engeli im Herz

Engeli88
Senior Member
Beiträge: 712
Registriert: Di 18. Jun 2013, 11:48
Geschlecht: weiblich

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von Engeli88 » Mo 11. Sep 2017, 21:19

Ich bin zwar absolut kein PC- / Internettalent, aber hoffe dass es so mal passt.
Wäre froh, wenn ihr mir helfen könnt. Euren neuen Angaben, die Angaben von denen die Fehlen. Wer kann ich streichen? Oder soll ich eine andere Aufstellung machen. Bitte hilft mir da ein wenig.

Sobald ich Zeit habe versuche ich mich im Kreativ sein.

Da wir schon auf Seite 51 sind, dachte ich mir, ich versuche es einfach einmal.
September 2014 üsere Lusbueb
Februar 2018 eis Sternli im Herz
Mai 2019 eis Engeli im Herz

Benutzeravatar
Bienchen84
Member
Beiträge: 386
Registriert: Mi 10. Dez 2014, 09:00
Geschlecht: weiblich
Wohnort: BE

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von Bienchen84 » Mo 11. Sep 2017, 22:18

Danke Engeli fürs Eröffnen!

Meine Daten kannst du anpassen:
Bin inzwischen 33... (im März dann 34!)
Problem: Varikozele Grad 2-3, entsprechend schlechtes SG (OAT 3). OP erfolgt im Juli 17

Übrigens bin ich am Freitag in den neuen Zyklus gestartet... wir versuchen es nach wie vor auf natürlichem Wege. Hoffentlich darf ich in diesem Thread unser Wunder empfangen und euch damit erfreuen!

Wir sind alle künftige Mamis, meine Lieben! Vergesst das nicht! Jeder vergangene Zyklus bringt uns unserem Baby näher... <3

ICH WÜNSCHE EUCH ALLEN HIER ALLES GLÜCK DER WELT !!!
Bild

Mai 2019 1. IUI -> Neg. // Juli 2019 2. IUI -> Neg. // Aug. 2019 3. IUI -> Neg. // ÜZ 69, Sept. 19 ICSI naturelle

Benutzeravatar
Summersprosse
Member
Beiträge: 152
Registriert: Fr 12. Jul 2013, 16:38
Geschlecht: weiblich

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von Summersprosse » Di 12. Sep 2017, 08:34

Jöh, toll geschrieben Bienchen.

Ich bin 37, im Okt 38, hatte im 13 eine FG, im Mai 14 das erste Kind, Junge (nach 3 Jahren erfolglosem Üben). Jetzt sind wir bald wieder 3 Jahre am Üben. KIWU Klinik, ein hormonell angeregter Zyklus durch. Körperlich scheint alles ok, trotzdem liegt offensichtlich ein Problem vor, wir wissen nur nicht welches.

Benutzeravatar
Summersprosse
Member
Beiträge: 152
Registriert: Fr 12. Jul 2013, 16:38
Geschlecht: weiblich

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von Summersprosse » Di 12. Sep 2017, 09:37

Hatte gerade ein ans Herz gehende Gespräch mit meinem 3-jährigen Sohn. Muss dazu noch sagen, dass er sprachlich sehr früh dran war. Bereits mit eins ein beachtliches Vokabular hatte und sich gut ausdrücken kann. Er hat einen Kuschelaffen, der nach seinen Angaben schwanger ist. Plötzlich fing er an damit:

"Wenn ich Mal ein Papi bin, möchte ich gerne 2 Kinder haben, die genau so alt sind wie ich jetzt. Und dann noch ein Baby dazu. Weil ich Babies doch so gerne habe. Weisst du, dann könnte ich mit dem Baby spielen. Weil ich so gerne Babies habe!"

Erwartungsvolle Augen auf mir. Er wünscht sich so sehr ein Geschwisterchen, mit dem er 'schmüsele' kann. Habe ihm erklärt, dass Mami und Papi probieren ein Baby zu bekommen. Aber ich könne es ihm nicht versprechen. Jedes Kind ist ein kleines Wunder. Und entweder geschieht ein Wunder oder eben nicht.

Engeli88
Senior Member
Beiträge: 712
Registriert: Di 18. Jun 2013, 11:48
Geschlecht: weiblich

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von Engeli88 » Di 12. Sep 2017, 10:13

@Bienchen: Danke für die schönen und motivierenden Worte.

@Summersprosse: Jöö. Unser ist Sprachlich noch sehr weit hinten (liegt in der Familie), jedoch auch er zeigt mit wenigen Worte, Gebärde und Geräusche wie gerne er ein Geschwisterchen möchte. Man möchte den KiWu gerne ein bisschen verdrängen, aber dank den lieben Kleinen geht es halt nicht, denn sie zeigen es jeden Tag, was ihr grösster Wunsch wär. Unser wünscht sich auf den 3.Geburtstag: Ballone an der Decke und Kerzen auf dem Kuchen. Jedoch sein grösster Wusch ist es, nicht mehr alleine zu sein. Ein Geschwisterchen an seiner Seite, mit dem er spielen kann, das er beschützen kann. Ein Geschwisterchen mit dem er Wachsen und Lernen kann. Und dieser Wunsch macht das ganze so schwer.


@me: Heute Nachmittag geht es wieder in die KiWu-Klinik, wieder Eili messen, Spritze holen, wieder ein wenig Hoffnung schöpfen.
September 2014 üsere Lusbueb
Februar 2018 eis Sternli im Herz
Mai 2019 eis Engeli im Herz

Engeli88
Senior Member
Beiträge: 712
Registriert: Di 18. Jun 2013, 11:48
Geschlecht: weiblich

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von Engeli88 » Di 12. Sep 2017, 10:15

Noch was für die Titelseite. Wenn ihr mir euren Jahrgang verratet, dann müsste man das Alter nicht Aktualisieren. Natürlich hoffe ich, dass wir mit Teil 4 endlich abschalten können in diesem, spätestens im Nächsten Jahr. Aber so wäre es einfach ganz klar.
September 2014 üsere Lusbueb
Februar 2018 eis Sternli im Herz
Mai 2019 eis Engeli im Herz

Engeli88
Senior Member
Beiträge: 712
Registriert: Di 18. Jun 2013, 11:48
Geschlecht: weiblich

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von Engeli88 » Di 12. Sep 2017, 18:15

Mein Körper macht was er will.
Das letzte mal hatte ich bei Zyklustag sehr gut entwickelte Eili 13 bis 14mm.
Heute wieder Tag 10, waren sie bei 6 bis 7mm. :shock: Die FA und ich waren überzeugt, dass wir wieder das gleiche Bild wie das letzte mal hätten, aber nichts da.
Somit waren zwar immer noch sehr, sehr viele Eibläschen zu sehen, aber keines war schon gut gereift. Jetzt versuchen wir sie sanft aus dem Winterschlaf zu wecken, dann wieder am Freitag Kontrolle, dann ES auslösen und Utrogestan. Mal schauen wie es wird.
September 2014 üsere Lusbueb
Februar 2018 eis Sternli im Herz
Mai 2019 eis Engeli im Herz

strizzy
Member
Beiträge: 303
Registriert: Di 14. Feb 2012, 17:28
Geschlecht: weiblich

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von strizzy » Mi 13. Sep 2017, 12:14

@Manuela
Es tut mir so leid, dass es bei dir schon wieder nicht geklappt hat; finde es aber hingegen toll, dass du und GG nun am gleichen Strick zieht und ihr euch einig über das weitere Vorgehen und Zeitrahmen seid. Das finde ich halt schon sehr wichtig. :D
Wie fühlst du dich in der Behandlung beim neuen (alten) Döktu?

@all
ich wünsche euch allen alles Gute und glaubt ganz fest an euer Wunder!!! Im Nachhinein lohnen sich alle Strapazen!!! :oops: :wink: :D
Kinderwunsch seit Juni 2011
1. IUI am 13. Juni 2016 - negativ
1. ICSI November 2016 - positiv ❤️❤️

Bild

Benutzeravatar
Manuela82
Vielschreiberin
Beiträge: 1401
Registriert: Mi 20. Jan 2016, 20:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bern

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von Manuela82 » Mi 13. Sep 2017, 19:31

Engeli vielen dank fürs eröffnen des neuen Treads.
@strizzy wie geht es dir? Ich fühle mich sehr wohl. Ich habe nun noch ein Eisbärchen und dann sehe ich, was er mir rät, wenn es nicht klappt. Wie hattest du den die Medis?
7.Kryo Okt. 17 Positiv 🌸
Bild

guess
Member
Beiträge: 427
Registriert: Do 23. Jun 2016, 10:02
Geschlecht: weiblich

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von guess » Mi 20. Sep 2017, 08:59

Hallo zäme

schön sind wir im neuen Trade! neuer anfang- neues Glück?

@manu ich weiss schon gar nicht mehr was sagen, jedes mal extrem traurig und ohne Wort...fühl dich gedrückt..ich freue mich djedoch für euch dass ihr weitermacht - wenn das für euch passt!

@summersprosse das hast du wunderschön erklärt---

@all ich bin mittlerweise auch 26 nächsten Monat und ja wir sind fast alle noch hier.........hoffen wir irgendwann auf unser wunder! habe mich ein wenig zurückgezogen, da ich mich selbst nicht aushalte mit dieser aggresivität und schlechten laune...werden sofort wie auf 100 geladen sobald ich darüber spreche :S

Benutzeravatar
cookie2016
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 208
Registriert: Do 22. Jun 2017, 09:46
Geschlecht: weiblich

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von cookie2016 » Mi 20. Sep 2017, 09:08

Hallo zusammen

Ich habe gestern eine Serie mit meinem GG angefangen und dort gehts um 4 Geschwister. Es ist so schön zu sehen, wie die zusammen halten etc. Das wünsche ich mir für unseren Sohn...ein Geschwisterchen. Denn Geschwisterliebe ....das ist etwas Einzigartiges und wunderschönes. Es wäre so traurig, wenn er das nicht erleben kann.

Aber leider scheint uns dieser Wunsch verwehrt zu sein.

Cookie2016: 37Jahre, 1Kind April 2016
Üben seit 1. Geburtstag fürs 2. Kind
Problem: nicht bekannt (ich habe Endometriose, SG ist gut)
KIWU 1. Kind seit Jan 2012
Bauchspiegelung 2014 - Endometriose
3 IUI's - 2014/15 - negativ
1. ICSI Juli 2015 - positiv ♥

KIWU 2. Kind seit Mai 2017
1. Kryo - Juni 2018 - positiv ♥

Benutzeravatar
Summersprosse
Member
Beiträge: 152
Registriert: Fr 12. Jul 2013, 16:38
Geschlecht: weiblich

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von Summersprosse » Mi 20. Sep 2017, 14:44

Ach Cookie2016, fühl dich ganz fest gedrückt. Wir haben eine sehr sehr ähnliche Geschichte. Also kann ich dir gut nachfühlen... wir üben jetzt dann bald drei Jahre fürs Zweite.

Me: diese eine hormonelle Behandlung vor den Ferien hat meinen Körper total durcheinandergebracht. Krin Immunsystem mehr. Liege zum zweiten Mal flach mit einer Streptokokken Angina. Geht mir ziemlich beschissen und auf Grund dieser Nebenwirkungen überlege ich mir wieder, den ganzen hormonellen Scheiss sein zu lassen... ist echt frustrierend

Benutzeravatar
cookie2016
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 208
Registriert: Do 22. Jun 2017, 09:46
Geschlecht: weiblich

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von cookie2016 » Fr 22. Sep 2017, 11:59

@summersprosse: Gute Besserung. Hoffentlich bist du bald wieder gesund! Ja diese Hormone sind bestimmt nicht gut für unseren Körper. Hat es bei euch beim ersten Kind "normal" geklappt? Was für Hormone nimmst du im Moment denn?
KIWU 1. Kind seit Jan 2012
Bauchspiegelung 2014 - Endometriose
3 IUI's - 2014/15 - negativ
1. ICSI Juli 2015 - positiv ♥

KIWU 2. Kind seit Mai 2017
1. Kryo - Juni 2018 - positiv ♥

Benutzeravatar
Summersprosse
Member
Beiträge: 152
Registriert: Fr 12. Jul 2013, 16:38
Geschlecht: weiblich

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von Summersprosse » Fr 22. Sep 2017, 16:25

Cookie2016:
Beim ersten Kind hat es drei Jahre gedauert, inklusive FG, bis es endlich geklappt hat. Dort hatte ich aber einen sehr unregelmässigen Zyklus. Von 23-40 Tagen war alles möglich. Das hat sich interessanterweise eingependelt nach Sohnemanns Geburt.

Ich habe vor den Sommerferien einen Zyklus Hormone genommen, Merional HG, 75 IE/UI. Mit dem Choriomon haben wir den ES ausgelöst. Seither habe ich einfach Probleme, nur wegen dieser einen Behandlung. Schon dort bekam ich eine Streptokokken Angina, noch während ich mir die Spritzen gab. Danach folgten ganz viel kleine und auch riesige Pickel auf Schultern, Rücken, Po und Oberschenkeln auf der Rückseite. Danach eine starke Erkältung. Und jetzt Streptokokken zum Zweiten. Echt zum Kotzen...

Naja. Heute gehts mir wenigstens wieder etwas besser. AB scheinen anzuschlagen. Aber ich bin echt unsicher, was ich tun soll. Gestern Abend kam noch TR vorbei. Jetzt weiss ich nicht, ob ich diesen Zyklus noch abwarten soll oder schon wieder die nächste Hormonbehandlung wage. Die Zeit läuft mir davon bis Sommer 2019. Da wollen wir ein Jahr nach Südamerika und sicher nicht ss werden, wegen Zika und co...Aber meine Gesundheit ist mir halt auch wichtig. Und jetzt fange ich im Okt den neuen Job an. Verstandesmässig tendiere ich zu Hormonbeginn im nächsten Zyklus. Gefühlsmässig schwanke ich zwischen sofort wieder und fertig mit dem Mist, das mach ich nicht wieder. Könnt ihr das nachvollziehen? Gerade wieder Mal totales Durcheinander emotional.

Benutzeravatar
cookie2016
auf Wunsch deaktiviert
Beiträge: 208
Registriert: Do 22. Jun 2017, 09:46
Geschlecht: weiblich

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von cookie2016 » Sa 23. Sep 2017, 18:17

Das mit der FG tut mir leid. Ist schon heftig, dass du seit dieser Hormonbehandlung Probleme hast.

Oje, ich kann das Gefühlschaos verstehen. Es ist so schlimm und man weiss jeweils nicht, welche Entscheidung richtig ist. Ich finde es aber gut, dass dir deine Gesundheit wichtig ist. Denn wenn es dir nicht gut geht, dann kannst du auch nicht für deine Familie da sein.

Bei dir stehen ja einige Veränderungen an. Ich denke aber, dass es für alles eine Lösung geben wird, wenns dann (glücklicherweise) halt so sein sollte, dass du ss bist.
KIWU 1. Kind seit Jan 2012
Bauchspiegelung 2014 - Endometriose
3 IUI's - 2014/15 - negativ
1. ICSI Juli 2015 - positiv ♥

KIWU 2. Kind seit Mai 2017
1. Kryo - Juni 2018 - positiv ♥

Engeli88
Senior Member
Beiträge: 712
Registriert: Di 18. Jun 2013, 11:48
Geschlecht: weiblich

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von Engeli88 » Mo 25. Sep 2017, 14:58

@-: Bin endlich dazu gekommen, dich auf der Startseite zu ergänzen. Ich hoffe es passt so.

@Summersprosse: Wie geht es dir? Geht es dir wieder Besser? Was macht dein Gefühlschaos?

@Vermisste/ Pausierte: Wäre schön wenn ihr euch kurz melden könntet. Einfach dass ich weiss, ob ich euch auf der Liste behalten soll und ihr wieder auftaucht oder ob für euch in diesem Thread Schluss ist.

@me: Hatte sehr viel um die Ohren mit der Musik. Wir hatten diesen Sonntag zwei Konzerte, somit auch noch viele Proben. Aber jetzt ist es zum Glück durch, zerrst schon sehr an den Nerven und der Energie. Ich habe dazu noch das Orchester gewechselt, damit es nicht mehr ganz so streng ist, da dies einfach besser zu uns als Familie passt.
Das Utrogestan hat echt seine guten Seiten. Dank dem bekam ich keine TR, sonst hätte ich an dem stressigen Wochenende auch noch TR bekommen. Heute war wieder ein obligatorischer SS- Test an der reihe um zu wiesen ob ich das Utrogestan absetzten kann und auf TR warten darf. Tja, muss jetzt wohl auf TR warten.
September 2014 üsere Lusbueb
Februar 2018 eis Sternli im Herz
Mai 2019 eis Engeli im Herz

Benutzeravatar
harmony
Vielschreiberin
Beiträge: 1457
Registriert: Do 26. Jan 2012, 15:35
Geschlecht: weiblich

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von harmony » Mo 25. Sep 2017, 15:59

Hallo liebe alle...
komme leider zu selten zum schreiben. Nach einem knappen Jahre beiläufigem Kiwu mit meinem GG haben wir uns nun entschlossen es gezielter anzugehen. Er wird nächstens zum SG antraben und anfang Nov. haben wir den ersten Termin in Bern.
Dann werden wir je nach Ergebnis sehen, welchen Weg wir einschlagen. Primär wird mein Immunsystem bzw. die Endo das Problem sein.
Ist von euch auch jemand in Bern?

PS: zum Eingangsthread, ich bin mittlerweile schon 30 :D
Bild

Benutzeravatar
Missy
Member
Beiträge: 122
Registriert: Mi 22. Mai 2013, 20:06
Geschlecht: weiblich

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von Missy » Mo 25. Sep 2017, 21:33

Hoi zäme

@Engeli, vielen Dank für's Eröffnen des neuen Threads.

Meine Daten sind:

Missy: Jrg. 82, keine Kinder
KIWU seit 2011, Problem: nicht bekannt
3 erfolglose IUI, 1 erfolglose ICSI, 1. Kryo im November

Nach einer längeren Pause starten wir im November mit dem 1. Kryo Versuch.
Unsere jetzige Lebensituation ist eigentlich perfekt für ein Baby und wir hoffen sehr, dass wir 2018 endlich unser langersehnter Nachwuchs in den Armen haben dürfen.

Ich möchte Euch allen nochmals ganz viel Mut zu sprechen und hoffe, dass sich unser aller grösster Wunsch im 2018 in Erfüllung gehen wird.
Ab Oktober möchte ich auch wieder aktiver mitschreiben.

Drücke Euch allen so sehr die Daumen.

Liebs Grüessli
Missy
Bild

Benutzeravatar
Manuela82
Vielschreiberin
Beiträge: 1401
Registriert: Mi 20. Jan 2016, 20:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bern

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von Manuela82 » Mo 25. Sep 2017, 21:58

@Summersprosse geht es besser?
@ missy schön von dir zu lesen. Bin immer noch da...
@harmony ich bin auch in Bern.
Me: bin wie immer am warten...
7.Kryo Okt. 17 Positiv 🌸
Bild

Gesperrt