Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

für regelmässigen Austausch unter Gleichgesinnten
Gesperrt
min89
Member
Beiträge: 190
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 14:32

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von min89 » Sa 30. Jun 2018, 19:16

@ sunqueen und guess
Oh nein das tut mir sooo leid und ich habe so für euch gehofft. Drücke euch weiterhin die Daumen

Hakuna_Matata
Junior Member
Beiträge: 64
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 13:43
Geschlecht: weiblich

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von Hakuna_Matata » Do 5. Jul 2018, 15:22

Hallo zusammen, darf ich bei euch mitschreiben? Unser Kinderwunsch besteht seit Frühling 2017 und ich wurde relativ schnell spontan schwanger. Leider endete das in einer späten Fehlgeburt (5. Schwangerschaftsmonat) im letzten November. Nun sind wir seit einem Weilchen wieder am üben und haben ein SG machen lassen. Eigentlich haben wir uns beide keine Sorgen gemacht, da wir ja spontan und relativ schnell schwanger wurden. Der Schock sass tief: Diagnose Oligoteratozoospermie! Man hat uns gesagt, dass eine spontane Schwangerschaft eher unwahrscheinlich ist :-( Kennt sich damit jemand aus? Nun wollen wir die erste IUI starten. Meine FA (welche auch die IUI macht) hat mir empfohlen, mit Hormonen zu stimulieren, da die Erfolgschancen grösser seien als im Spontanzyklus. Das verunsichert mich sehr, denn ich habe einen sehr regelmässigen Zyklus und ich möchte da ungern "reinfunken". Ich möchte nicht zwingend mit Hormonen stimulieren (ich weiss, bei einer allfälligen ICSI müsste das sowieso sein). Was haben eure Ärzte gemeint? Könnt ihr mir hier evtl. weiterhelfen? Vielen Dank im Voraus, ich freue mich auf den Austausch :-)

Benutzeravatar
Bienchen84
Member
Beiträge: 398
Registriert: Mi 10. Dez 2014, 09:00
Geschlecht: weiblich
Wohnort: BE

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von Bienchen84 » Mo 9. Jul 2018, 22:24

Hallo Hakuna Matata
Willkommen bei uns!
Wir haben noch keine IUI hinter uns, aber wahrscheinlich werden auch wir da durch müssen.
Mein Mann hatte vor einem Jahr eine Varikozelen-OP wegen OAT-Syndrom. Aber die hat leider nichts gebracht! Ich war wahnsinnig enttäuscht!! Seit knapp drei Wochen nehmen wir nun Maca-Pulver... das soll wahre Wunder bewirken!!
Ich habe mich sehr intensiv damit auseinander gesetzt und kann dir gerne mehr dazu schreiben. Ich habe grosses Vertrauen, dass das SG damit deutlich besser wird (laut Studien in Tierversuchen eine Steigerung von 200%)!

@manuela
Ich wünsche dir morgen eine gutes Kennenlernen und ganz viele Kuschelstunden mit deiner Kleinen! Denke morgen an dich!

@me
ES+6/7...
Haben ihn genutzt, mit Ritex Gel. Man sagt ja, dass die drei Zyklen nach einer BS häufig Glück bringen... mal schauen! ;-)
Bild

Mai 2019 // Juli 2019 // Aug. 2019 IUI -> alle negativ // Sept. 19 ICSI naturelle Abbruch Nullbefruchtung

Engeli88
Senior Member
Beiträge: 720
Registriert: Di 18. Jun 2013, 11:48
Geschlecht: weiblich

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von Engeli88 » Di 10. Jul 2018, 06:24

Hallo Hakuna Matata
Schön möchtest du dich mit uns austauschen. Durch die lange Hibbelzeit, die wir alle leider haben, gibt es bei uns einfach manchmal Schreiblöcher.

@us: Wir fahren am 20. für zwei Wochen in die Ferien. Es wird unser erster Familienurlaub, allgemein war ich und GG noch nie im Ausland in den Ferien, auch noch nie für zwei Wochen. Im Herbst wird unser Lausbub 4 und wir sind 10 Jahre zusammen, daher nehmen wir uns endlich mal die Zeit. Wir freuen uns schon sehr auf unser Höuschen in Dänemark.
Zyklen sind eher kurz, normal 24 max. 25 Tage. Heute ist Tag 28.
Hab irgendwie keine Lust zu testen, da ich dann mega entäuscht wär....
Denke gerade lieber an die Ferien.
September 2014 üsere Lusbueb
Februar 2018 eis Sternli im Herz
Mai 2019 eis Engeli im Herz

Engeli88
Senior Member
Beiträge: 720
Registriert: Di 18. Jun 2013, 11:48
Geschlecht: weiblich

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von Engeli88 » Di 10. Jul 2018, 06:47

Anhang zu Zykluslänge.
Ich nahm dank den KiWu-Hormonen, SS, Abort 7kg zu. Und nahm seit da 17kg ab, heisst ich bin jetzt leichter, als damals wo ich mit Lausbub SS wurde. Kann natürlich sein, dass mein Zyklus durch die Gewichtsabnahme sich auch ändert.
Gerne möchte ich noch weitere 13kg abnehmen um endlich wieder meine alte Figur zu haben. Denn als ich im 2013 die Pille absetzte nahm ich 15kg zu.
September 2014 üsere Lusbueb
Februar 2018 eis Sternli im Herz
Mai 2019 eis Engeli im Herz

Hakuna_Matata
Junior Member
Beiträge: 64
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 13:43
Geschlecht: weiblich

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von Hakuna_Matata » Di 10. Jul 2018, 08:30

@Engeli88 und Bienchen 84: Herzlichen Dank fürs Willkommen heissen!

@Bienchen84: Vielen Dank für deine Rückmeldung zu unserem Thema. Ich habe ebenfalls viel recherchiert und nebst anderen Vitaminen habe ich meinem GG auch gleich MACA Kapseln gekauft und habe grosse Hoffnung darin. Ich bin auch voller Hoffnung, dass das was bringt. Zudem nimmt er die Tabletten alle sehr regelmässig ein, was mich wahnsinnig erfreut. Ich schwanke halt immer wieder zwischen positiv ("das kommt alles gut, wir wurden letztes Jahr auch problemlos schwanger") zu sehr negativ ("es war ein 6er im Lotto und wird nie mehr passieren..."). Aber das ist vermutlich normal. Das gute ist, dass ich mir jetzt momentan gerade gar keine Hoffnungen mache und meine Zeit gut geniessen kann. NMT ist nächste Woche und ich bin mir sicher das die TR pünktlich eintreffen wird. Habt ihr denn bereits mehrere SG hinter euch? Wie geht dein GG damit um?

@Engeli88: Ich drücke dir die Daumen, dass TR nicht eintrudelt! Eure Ferienpläne klingen mega toll, da kann man bestimmt super Energie tanken.

Benutzeravatar
Bienchen84
Member
Beiträge: 398
Registriert: Mi 10. Dez 2014, 09:00
Geschlecht: weiblich
Wohnort: BE

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von Bienchen84 » Di 10. Jul 2018, 09:20

@ hakuna matata
Mein GG versucht sich nichts anmerken zu lassen. Aber ich glaube, es beschäftigt ihn schon sehr. Das männliche Ego ist halt schon häufig mit der Potenz und Fruchtbarkeit verkoppelt.
Bei uns ist es ein ewiges Auf und Ab: mal ist er motiviert, mal ist für ihn das Thema KiWu ein Reizwort. Es ist nicht einfach. :roll:
Insgesamt hat GG nun 3 SG's hinter sich. Das erste war vom Herbst 2015, da war alles grenzwertig und 0% normale Formen. Das zweite war deutlich schlechter, aber die Morphologie ist auf 2% angestiegen, das dritte wurde noch schlechter bei gleich bleibender Morphologie.
Da er gerade in der Ausbildung ist (zweite Lehre wegen gesundheitlichen Problemen und lebenslangem Berufsverbot auf dem ursprünglichen Beruf), will er den KiWu mal wieder auf die lange Bank schieben. Aber wir verhüten nicht und lassen es drauf ankommen. Und eben, wir nehmen nun beide Maca-pulver, ich das rote, er das schwarze. Ich habe mit ihm den Plan gemacht, dass wir bis nächsten Frühling weiter versuchen werden, dann machen wir eine erste IUI.
Das mit den Gefühlsschwankungen kenne ich leider zu gut. Mal voller Zuversicht und Hoffnung, dann der Dämpfer "Wieso sollte es ausgerechnet jetzt klappen, wenn es die letzten vier Jahre nicht geklappt hat?"...
Mein NMT ist nächsten Donnerstag...
Bild

Mai 2019 // Juli 2019 // Aug. 2019 IUI -> alle negativ // Sept. 19 ICSI naturelle Abbruch Nullbefruchtung

Hakuna_Matata
Junior Member
Beiträge: 64
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 13:43
Geschlecht: weiblich

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von Hakuna_Matata » Di 10. Jul 2018, 09:28

@Bienchen84: Ja das kann ich nachvollziehen. Mein GG macht das echt gut und lässt sich davon (noch) nicht entmutigen. Es hilft aber sicherlich auch, dass wir letztes Jahr mit einem gesunden Kind schwanger geworden sind. Wir werden jetzt Ende Juli einmal zum Urologen gehen und das weitere Vorgehen besprechen. Ab September werden wir vermutlich mit den Inseminationen starten. Das mit der Ausbildung verstehe ich, ist ja dann noch einmal eine zusätzliche Belastung, welche es nicht einfacher macht. Aber für dich sicherlich auch schwierig, wenn das so ein Reizthema ist und er es noch etwas nach hinten schieben möchte. :cry: Ah du nimmst auch das Maca-Pulver? Ui ich wusste gar nicht, dass es verschiedene gibt, hab einfach eines in der Apotheke geholt. Worin liegt denn der Unterschied? Hast du selber auch schon Abklärungen bei dir gemacht? (Sorry, falls du das alles schon einmal erzählt hast hier und jetzt nicht nochmal magst, verstehe ich das sehr gut).

Benutzeravatar
Bienchen84
Member
Beiträge: 398
Registriert: Mi 10. Dez 2014, 09:00
Geschlecht: weiblich
Wohnort: BE

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von Bienchen84 » Di 10. Jul 2018, 10:01

@hakuna matata

siehe PN
Bild

Mai 2019 // Juli 2019 // Aug. 2019 IUI -> alle negativ // Sept. 19 ICSI naturelle Abbruch Nullbefruchtung

Benutzeravatar
Unicorn 82
Junior Member
Beiträge: 82
Registriert: Di 25. Jul 2017, 22:21
Geschlecht: weiblich

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von Unicorn 82 » Di 10. Jul 2018, 21:08

@Hakuna Matata
Herzlich willkommen bei uns!! Wir hatten auch eine IUI mit Stimmu...und zwei ohne Stimmu. Ich bin auch nicht dafür Hormone in mich hinein zu pumpen aber die Stimmulationen bei IUIs sind sehr gering, das konnte ich mit mir vereinbaren. Bei uns ist auch mit Stimmu nur eine Eizelle herangewachsen.
Kiwu seit 03/16
Diagnose: Leicht eingeschränktes SG,
12/17, 01/18,03/18 IUI negativ
11/18, 02/19, 03/19, 04/19,06/19(2 Embryos) NC Icsi alle Negativ

Benutzeravatar
Manuela82
Vielschreiberin
Beiträge: 1440
Registriert: Mi 20. Jan 2016, 20:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bern

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von Manuela82 » Mi 11. Jul 2018, 03:51

@Hakuna Matata wünsch dir, dass es bei euch bald mal klappt.
@engeli: genisse die Ferien
Me: meine Kleine ist gestern um 07:54 zur Welt gekommen. Gewicht:2920g und 49cm. Ich habe noch schmerzen, aber sonst geht es und gut.
7.Kryo Okt. 17 Positiv 🌸
Bild

Engeli88
Senior Member
Beiträge: 720
Registriert: Di 18. Jun 2013, 11:48
Geschlecht: weiblich

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von Engeli88 » Mi 11. Jul 2018, 06:10

Herzlichen Glückwunsch Manuela
Ich wünsche euch alles Gute.
September 2014 üsere Lusbueb
Februar 2018 eis Sternli im Herz
Mai 2019 eis Engeli im Herz

Hakuna_Matata
Junior Member
Beiträge: 64
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 13:43
Geschlecht: weiblich

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von Hakuna_Matata » Mi 11. Jul 2018, 08:47

Liebe Manuela, herzlichen Dank für deine Worte, das hoffe ich auch :-) Dir gratuliere ich herzlich zu deiner Tochter und wünsche euch alles Gute und einen wunderbare Kennenlernzeit. Ich hoffe die Schmerzen werden bald weniger.

Benutzeravatar
Manuela82
Vielschreiberin
Beiträge: 1440
Registriert: Mi 20. Jan 2016, 20:43
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bern

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von Manuela82 » Do 12. Jul 2018, 03:23

Ich wünsche euch allen, dass ihr bald eure Wunder empfangen dürft. Ihr hättet es alle mehr als verdient. Wenn man das nicht erlebt hat, weiss man nicht wie es ist, ich habe immer wieder gestaunt woher die Kraft kommt, nach negativen Berichten immer wieder aufzustehen und weiter zu gehen, ohne die Hoffnung ganz zu verlieren. Dieses Forum hat mir so viel geholfen, ich danke euch dafür.
7.Kryo Okt. 17 Positiv 🌸
Bild

_ranunkel_
Member
Beiträge: 227
Registriert: So 18. Dez 2016, 15:50
Geschlecht: weiblich

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von _ranunkel_ » Do 12. Jul 2018, 13:54

Nur kurz, ich bin im Urlaub:

@hakuna: willkommen. Tut mir Leid zu hören mit deiner späten FG.

@manuela: herzlichen Glückwunsch zur Geburt deiner Tochter! Geniess es ganz fest und eine schöne Kennenlernzeit!

@me: ZT 1...TR ist leider heute gekommen...am 3.8. kann ich zur FÄ zum Vorbesprechen und am 29.8. findet dann die BS statt.

@alle andern: liebe Grüsse
Kiwu seit 11/2016
1. IUI 02/19 - negativ
2. IUI 03/19 - negativ
3. IUI 04/19 - negativ

Hakuna_Matata
Junior Member
Beiträge: 64
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 13:43
Geschlecht: weiblich

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von Hakuna_Matata » Do 12. Jul 2018, 14:24

Danke liebe Ranunkel. Und tut mir leid wegen ZT 1 :cry: Bei euch sind auch die Spermien das Hauptproblem oder? Ich habe in den letzten Tagen das halbe Internet zum Thema Morphologie gelesen :shock: und die Meinungen gehen dazu ja echt auseinander. Ich zwinge mich deshalb wieder etwas positiver zu denken. Wir gehen jetzt im August erstmal in die Ferien und nachher schauen wir weiter. Versuch die Ferien zu geniessen und ich drücke dir jetzt schon die Daumen für die BS.

Engeli88
Senior Member
Beiträge: 720
Registriert: Di 18. Jun 2013, 11:48
Geschlecht: weiblich

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von Engeli88 » Fr 13. Jul 2018, 06:14

Heute morgen kam pünktlich mit den Wecker TR, somit Tag 1. Das war jetzt ein langer Zyklus mit 29 Tagen, 5Tage länger als normal. Wär super wenn es so bleiben würde. Das beste ist jedoch, jetzt bekomme ich im Urlaub sicher keine TR!
In einer Woche geht es los.
September 2014 üsere Lusbueb
Februar 2018 eis Sternli im Herz
Mai 2019 eis Engeli im Herz

Benutzeravatar
Bienchen84
Member
Beiträge: 398
Registriert: Mi 10. Dez 2014, 09:00
Geschlecht: weiblich
Wohnort: BE

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von Bienchen84 » Mo 16. Jul 2018, 08:34

Hallo zusammen

Ich muss kurzen Ego-Post loswerden:
https://www.urbia.de/services/zykluskal ... 2018-07-16

Trau mich nicht zu testen!!!

Gestern fühlte es sich an, als würde TR reinrauschen. War aber nichts.
Heute null Anzeichen!
Bild

Mai 2019 // Juli 2019 // Aug. 2019 IUI -> alle negativ // Sept. 19 ICSI naturelle Abbruch Nullbefruchtung

_ranunkel_
Member
Beiträge: 227
Registriert: So 18. Dez 2016, 15:50
Geschlecht: weiblich

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von _ranunkel_ » Mo 16. Jul 2018, 09:36

Hallo Bienchen

Deine Kurve sieht doch sehr vielversprechend aus!! Ich verstehe dass du dich nicht traust zu testen. Aber vielleicht hilft es dir doch wenn du dann Klarheit hast...ich würde es dir soo wünschen!
Kiwu seit 11/2016
1. IUI 02/19 - negativ
2. IUI 03/19 - negativ
3. IUI 04/19 - negativ

_ranunkel_
Member
Beiträge: 227
Registriert: So 18. Dez 2016, 15:50
Geschlecht: weiblich

Re: Langzeithibblerinnen - wir warten gemeinsam / Teil 4

Beitrag von _ranunkel_ » Mo 16. Jul 2018, 09:46

@hakuna: ja nach den bisherigen Abklärungen sind die Spermien das Problem. Morphologie bei 3 % und sie sind auch zu langsam. Beim 1. SG waren es noch viele, jedoch auch mehr unbewegliche, beim 2. war dann die Menge weniger dafür mehr Bewegliche. Ich hoffe einfach sehr dass den Schwimmerchen mit den Vitaminen und Maca geholfen werden kann.
Da ich vor 12 Jahren mal Verdacht auf Endo hatte, wurde eine BS gemacht und festgestellt, dass der linke EL an der Beckenwand verwachsen war. Sie haben das mit dem Laser gelöst aber deshalb will die FA eine BS machen um zu schauen ob sie beweglich sind und auch durchgängig.
Hat dein GG irgendwas an seinem Lebensstil geändert seit du ss wurdest (Medis oder so)?

@engeli: phu hast du sonst immer so kurze Zykken? Schade für ZT 1 aber dafür kannst du nun die Ferien geniessen ohne Übelkeit etc. (Ich weiss, ist ein schwacher Trost)...
Kiwu seit 11/2016
1. IUI 02/19 - negativ
2. IUI 03/19 - negativ
3. IUI 04/19 - negativ

Gesperrt