Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

für regelmässigen Austausch unter Gleichgesinnten
Antworten
Lilyrose
Senior Member
Beiträge: 811
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von Lilyrose » Mi 16. Okt 2019, 11:29

@Termin: bei mir wurde grad alles gemacht, musste aber eh auch Schilddrüse kontrolliert werden. Der nächste Termin ist dann in 5 Wochen zum ETT. Ich will jetzt dann mal die Hebamme anrufen...da ich diese noch nicht kenne, würde ich vielleicht dann nur ETT und Organ US beim FA machen, rest bei Hebamme. Mal schauen...

@Partner: wenn er es möchte, würd ich ihn von anfang an mitnehmen. Beim ersten Vaginal US stand er einfach beim Kopf...aber er wird eh noch GANZ andere Dinge zu Gesicht bekommdn, da ist das noch harmlos...haha. In der zweiten SS war mein Partner nuf die ersten beiden Termine dabei. In dieser wollte er eigentlicv auch dabei sein beim ersten...aber war grad Start Elki Turnen, da ging er mit Tochter dahin. Aber der erste US find ich sogar selber nicht spannend...beim ETT schon besser, da halt recht ausführlich.

@Bauchgurt: ivh hatte schon in zweiter SS einen, da ich einen RIESEN Bauch hatte, der schon ganz scön nach vorne kippte. Ich hab ihn von der Hebamme ausgeliehen bekommen, weiss die Marke nicht. War aber nicht so ein schmaler Gurt wies oft bei babymarkt oder so gibt. Sondern eher so wie ein Nierengurt, der den gsnzen Baucv gestützt hat. Vorallem nach der Geburt war der Gold Wert, da ich einen Bauchspalt von gut 4 Fingern hatte und Organe rauskamen. Da hab ich ihn ca 4-5 Wochen täglich getragen und das hat den Spalt wesentlich reduziert.

Benutzeravatar
Lalila90
Member
Beiträge: 220
Registriert: Mi 6. Mär 2019, 10:45
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von Lalila90 » Mi 16. Okt 2019, 11:32

@ lilyrose: hey schön dass alles gut ist ! ☺️

@maltesers: also meiner kommt auch schon mit beim 1. untersuch in 3 wochen. ☺️ ich glaube auch dass er mir eine stütze sein wird, ich wäre verloren wenn dann was nicht gut wäre. klar darf man nicht vom schlimmsten aus gehen. ich finde es auch einfach schön wenn er dabei ist.
also wenn er so gerne mitkommen möchte, nimm ihn doch mit ☺️😍

fleur: auch bei dir, schön dass alles so gut läuft! kann verstehen dass du gerne mit dabei wärst am geburi von deiner tochter.
6. ÜZ - NMT. ~ 7. Oktober / Pos. 9. Oktober

Farmmom
Newbie
Beiträge: 49
Registriert: Mo 23. Jul 2018, 18:19
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von Farmmom » So 20. Okt 2019, 18:41

Hallo ihr Lieben
Seltenheit, ich melde mich auch mal wieder.

@ich würde den Partner auch von Beginn an zu Untersuchungen mitnehmen, es ist toll Freud/Trauer miteinander teilen zu können.

Wir sind jetzt im 3 ÜZ nach der FG. Wir haben soviel gemacht zur Unterstützung (Maca, Globuli, Vitamine/Mineralstoffe, Kiwu Gel) und ich war sehr grosser Hoffnung, dass es nun endlich klappt. Ich bin heute ES +13 und die Frühtests sind blütenweiss, auch spüre ich das ich wohl nicht schwanger bin, aber natürlich bleibt ein kleiner Hoffnungsfunke. Ich schlafe nun seit Tagen sehr schlecht, weil ich aufgeregt bin wie die Ava Werte morgens jeweils sind und ob ein Schwangerschaftstest nun vielleicht doch noch positiv wird. Das Ganze braucht sehr viel Energie und vielleicht sollte ich einfach mich etwas entspannen und locker werden, da ich das aber zur Zeit nicht kann möchte ich im nächsten Zyklus die Hormonwerte checken und den Zyklus evt. mit US begleiten. Eigentlich wurden wir immer relativ problemlos schwanger (1ÜZ/4ÜZ) jedoch habe ich das Gefühl dass nach dieser 2.ten Fehlgeburt der Körper etwas durcheinander ist.
Auch seelisch merke ich, dass diese 2. FG nicht ohne ist. Zusammen mit dem Fakt, dass wir noch keine Kinder habe ich schon etwas Angst vor der Kinderlosigkeit und kann das Ganze trotz meines jungen Alter nicht so locker sehen. Letzte Woche war auch noch der Jahrestag der Geburt unserer Tochter in der 20. SSW.

Dena9118
Member
Beiträge: 115
Registriert: Di 14. Mai 2019, 14:19
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von Dena9118 » Mo 21. Okt 2019, 11:15

Hej farmmom
Schön von dir zu lesen.
Hach, es tut mir leid zu lesen was für gedanken und sorgen du dir machst! Finde ich auch sehr verständlich! Natürlich währe es gut du könntest abschalten und den fokus vom kiwu nehmen.
Aber es nützt absolut nichts, wenn andere oder du selber dir das sagen. Den kann man (meistens) halt einfach nich verlagern.. Verstehe dich sehr gut!!
Ich hoffe sehr mit dir, dass eure wünsche bald erfüllt werden!
Mein herzliches beileid zu diesem schrecklichen jahrestag.
Ich wusste nicht, dass du dein baby so spät verloren hast!! :( ich dachte du hattest 2 frühe FGs..
Achjee, es tut mir wirklich unfassbar leid!! Ich wünsche dir weiterhin viel kraft und mut!
Flüsi - Januar 2018
*Schutzengeli* - August 2019, 7.ssw
Klein Flüsi - ET 1.7.20

Dena9118
Member
Beiträge: 115
Registriert: Di 14. Mai 2019, 14:19
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von Dena9118 » Mo 21. Okt 2019, 11:19

Hej farmmom
Schön von dir zu lesen.
Hach, es tut mir leid zu lesen was für gedanken und sorgen du dir machst! Finde ich auch sehr verständlich! Natürlich währe es gut du könntest abschalten und den fokus vom kiwu nehmen.
Aber es nützt absolut nichts, wenn andere oder du selber dir das sagen. Den kann man (meistens) halt einfach nich verlagern.. Verstehe dich sehr gut!!
Ich hoffe sehr mit dir, dass eure wünsche bald erfüllt werden!
Mein herzliches beileid zu diesem schrecklichen jahrestag.
Ich wusste nicht, dass du dein baby so spät verloren hast!! :( ich dachte du hattest 2 frühe FGs..
Achjee, es tut mir wirklich unfassbar leid!! Ich wünsche dir weiterhin viel kraft und mut!
Flüsi - Januar 2018
*Schutzengeli* - August 2019, 7.ssw
Klein Flüsi - ET 1.7.20

Lilyrose
Senior Member
Beiträge: 811
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von Lilyrose » Mo 21. Okt 2019, 20:29

@Farmom: ich will dein Beitrag nicht unkommentiert lassen. Es tut mir so leid, dass ihr eure kleine so spät gehen lassen musstet und hochsten Respekt für eure Entscheidungen dazumals. Vielleicht entspannt es dich ja etwas, wenn du mal alles checken lässt und vielleicht weisst, dass grundsätzlich alles io ist und euer Erdenkind einfach etwas länger braucht bis zu euch. Ich wünsche dir sehr, dass ihr bald positive Nachrichten habt...

@Dena: wie gehts dir?

@fea: wie geht es dir inzwischen?

Dena9118
Member
Beiträge: 115
Registriert: Di 14. Mai 2019, 14:19
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von Dena9118 » Di 22. Okt 2019, 08:07

Guten Morgen zusammen
Melde mich aus den Ferien in der Türkei.

Schwangerschaftstest war heute morgen positiv :D

Habe mit dem temp. Messen aufgehört. Habe mir zu viele gedanken gemacht und wollte die ferien einfach geniessen. hatte somit keine anhaltspunkte. Die letzten tage aber schon einige symptome, dass ich dachte es könnte sein...
Nun hats tatsächlich geklappt.. :lol:

Sorry wegen dem ganzen jammern die letzten 2 monate :roll:
Flüsi - Januar 2018
*Schutzengeli* - August 2019, 7.ssw
Klein Flüsi - ET 1.7.20

Lilyrose
Senior Member
Beiträge: 811
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von Lilyrose » Di 22. Okt 2019, 11:12

Juuhhhuuuu gratuliere Dena...so toll.

Benutzeravatar
Smäcki
Member
Beiträge: 204
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 10:09
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von Smäcki » Di 22. Okt 2019, 12:04

Huhu

Bin auch mal wieder da und versuche einen überblick zu bekommen. Ich hoffe, ihr sehr mir nach, falls ich jemanden vergesse.

@dena, lalila, Maltesers
Wow, so schön! :D Herzlichen Glückwunsch euch allen. Auf das sich die Krümel festkrallen und ihr eine wundervolle Schwangerschaft erlebt.

@avme
Es tut mir sehr leid, dass euer kleines wiederum nicht bleiben durfte :cry: Ich wünsche euch viel Kraft und dass ihr bald nach vorne schauen könnt.

@assena und bibuschka
Ich hoffe euch tut die Auszeit gut und drücke fest die Daumen, dass ihr auch bald einen positiven Test in den Händen halten dürft!!!

@farmmom
Mir war es auch nicht mehr bewusst, dass ihr euer kleines so spät gehen lassen musstet. Es war sicher ein schwieriger Tag mit einigen Tränen. :cry:

@schwangere
Wie geht es euch? Wie weit seid ihr denn jetzt?

@me
Heute ins 3. Trimester gestartet. Soweit alles ok, halt manchmal mit den normalen Nebenwirkungen. Als nächstes muss ich dann mal den zuckertest machen (bäähhhh) und Untersuch bei der Hebamme. FA erst wieder Anfang Dezember. Irgendwie läuft die Zeit mega schnell und trotzdem denke ich immer, ich hab noch sooo viel Zeit. Aber immerhin haben wir mal mit dem nötigsten Vorbereitungen begonnen. Denn im Dezember/Weihnachtszeit bleibt wohl eher wenig Zeit dafür. Daher wäre es gut, wenn wir die Zeit bis dahin nutzen. Im Geschäft muss ich auch langsam meine Abwesenheit vorbereiten/Projekte abschliessen. Hoffe Baby bleibt ca bis zum Termin im Bauch. Dass es früher kommen könnte, habe ich nicht eingeplant :mrgreen:

Lilyrose
Senior Member
Beiträge: 811
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von Lilyrose » Di 22. Okt 2019, 12:31

Wow Smäcki, war mir gar nicht bewusst, dass du schon so weit bist und schon langsam auf dem Endspurt. So schön.. hoffentli klappt dann alles wie gewunscht :)
Alhambra schon eingefahren? :)

@me: bin erst 9Woche, im Momdnt geht die Zeit sehr langsam. Aber wohl auch, weil man einfach so auf die 12 Wochen Marke wartet. Habe jedenfalls schon bald einen ersten Termin mit Hebamme...Kind darf nicht im Mai kommen, sonst klappts ev mit Hausgeburt nicht :) Sonst gehts gut, einfach meeega müde.

Benutzeravatar
Maltesers
Junior Member
Beiträge: 60
Registriert: Mo 24. Jun 2019, 10:57

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von Maltesers » Mi 23. Okt 2019, 10:06

@Dena Jeeee!!! Ich gratuliere! Freue mich riesig für dich! Dieses "nicht daran denken" scheint bei vielen Wunder zu wirken :D

@Smäcki Huii bei dir geht's ja zügig voran! Hatte ich gar nicht so im Kopf. Sehr cool :) Wünsche dir weiterhin alles Gute bei den Vorbereitungen usw.!

@Lilyrose Phu ich finde auch das die Zeit langsam voran geht, aber vermutlich hast du recht mit der 12 Wochen Marke :)

Benutzeravatar
Lalila90
Member
Beiträge: 220
Registriert: Mi 6. Mär 2019, 10:45
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von Lalila90 » Mi 23. Okt 2019, 14:52

@farmmom: hey ich kann dich imfall mega gut verstehen. ich habe auch noch keine kinder und verfiel leicht in panik dasses vielleicht gar nicht klappt. und das nach einem halben jahr üben... han einen hormon status machen lassen, mein freund ein SG, follikelmessung und blutabnahme ob einen ES stattgefunden hat. dann war ich etwas entspannter. hab ava und alles in die schublade geschmissen und nur uf die signale meines körpers geachtet und regelmässig geherzelt und dann hats geklappt ☺️
ich kann mir vorstellen dass nach 2 fehlgeburten die angst dass etwas nicht stimmt noch höher ist. und auch dass man noch mehr druck hat. aber glaube mir je entspannter du bis desto schneller wirds wieder klappen! und dann hoffen wir alle dass die krümel sich festhalten wo sie sind.
kommt bestimmt gut ☺️ mach jede untersuchung die dir hilft, auch wenn manche es vielleicht für unnötig halten.

dena: herzlichen glückwunsch ! 😍 das ist schön zu lesen!

@lilyrose: echt? i dachte du bist schon weiter. dann sind dena, malteser du und ich ja alle nacheinander ;) finde auch dass die zeit grad mega kriecht... muss immernoch 2 wochen warten bis zum ersten termin beim FA 🙈

@smäcki: wooow echt krass wie schnell die zeit vergeht! bald kommt das erste baby in der gruppe, juhuu ☺️
6. ÜZ - NMT. ~ 7. Oktober / Pos. 9. Oktober

Dena9118
Member
Beiträge: 115
Registriert: Di 14. Mai 2019, 14:19
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von Dena9118 » Mi 23. Okt 2019, 22:13

Ich danke euch für die glückwünsche!! :D
Rufe am freitag bei der FA an um einen Termin zu vereinbaren.

Ich finde es schwierig, die balance zu halten zwischen positiv eingestellt sein und sich nicht zu fest zu freuen, da ja wieder was schief gehen könnte und dann wiederum nicht zu enttäuscht zu sein :shock: :? Mache mir bei beiden gefühlen sofort vorwürfe :roll:

Ja das stimmt, es werden wohl 4 juni babys :)
Bei lilyrose muss es später kommen :P und bei mir leider früher..
Maltesers und lalila, ihr habt den ganzen juni zeit :)

Lilyrose hast du deine beiden kinder auch etwas übertragen? Da du ja von anfang an meintest es wird wohl im juni kommen.
Flüsi - Januar 2018
*Schutzengeli* - August 2019, 7.ssw
Klein Flüsi - ET 1.7.20

+Fleur+
Vielschreiberin
Beiträge: 1922
Registriert: Mi 17. Jun 2015, 14:19
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von +Fleur+ » Mi 23. Okt 2019, 23:23

@Dena: Gratuliere dir auch noch! Ich kenne das Hin und Her bestens. Lasse beide Gefühle zu, beide sind absolut normal, und es wechselt auch mehrmals am Tag. Deine Chancen stehen gut! Drück dir fest die Daumen, dass es wird!

@Lilyrose: Wann hast du denn deinen ET? Könnte es Mai werden? Hat die Hebi im Mai keine Zeit? Hausgeburt finde ich super, aber für mich möchte ich das nicht. Einfach, weil mir die Organisiererei mit den Kindern, den Materialien, den Begleitpersonen etc zu viel ist. Dafür möchte ich gerne eine ambulante Geburt diesmal. Hoffe, es wird machbar. Leider gibts hier kein Geburtshaus in der Nähe, aber "mein" ausgewähltes Spital ist klein und fein und hat überhaupt keinen Spitalcharakter, sie greifen nicht in die Geburt ein, lassen einen machen (die erste Geburt dauerte 20h mit schleppender Mumu-Öffnung, und trotzdem wurde kein einziges Mal von Wehentropf etc geredet).
Merci noch für deine Ausführungen zum Bauchgurt. Sie hat mir auch einen breiteren empfohlen, nicht so ein schmales Ding. Er solle vorne mind. 10 cm breit sein und hinten auch breit, damit das Gewicht sich gut verteilt. Momentan fühl ich mich aber noch pudelwohl und sehe keinen Anlass für den Gurt. Bauch hat jetzt auch endlich etwas stagniert :D Hab gelesen, man soll ihn tatsächlich erst kaufen, wenn man ihn braucht, damit er dann auch passt. Rezept hat die FÄ mir keines gegeben, konnte mir auch keine spezifische Marke/Hersteller nennen. Vllt muss ich dann einfach nochmal fragen, wenns soweit ist.
Boah sone riesige Rektusdiastase! Bisher hatte ich damit keine Probleme und es ging auch ruckzuck wieder zurück. Ein Finger hatte dann Ende Rübi noch knapp Platz, die Hebi meinte, das sei normal, bei manchen gehe er einfach auch gar nie mehr komplett zu. Pilates hat mir sehr geholfen!

@Smäcki: Cool, schon im 3. Trimester. Du kriegst ja ein Januarli, hab ich gesehen, die sind super ;) 3 von uns 4 sind Januarkinder :P Wünsche dir weiterhin eine gute Ss.

@Farmmom: Ich kann deine Gefühle nachvollziehen und finde, dass du die Checks auf jeden Fall machen lassen kannst, gerade mit deiner Vorgeschichte. Ich denke, das wird dir auch helfen, wieder zuversichtlicher zu sein und neues Vertrauen in deinen Körper zu fassen. Und falls doch was sein sollte, wüsstest du Bescheid und könntest entsprechend handeln.

@me: Alles beim alten. Wir merken langsam, wie der Zügelstress an uns zehrt. Ich bin einfach nur froh, wenn das dann alles rum ist und wir uns im neuen Heim eingerichtet haben.
Muus, Oktober 2015
Zwärgli, Januar 2018
*Stärnli*, Juni 2019 (6. Ssw)
Chäferli, ET 20.3.2020

Lilyrose
Senior Member
Beiträge: 811
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von Lilyrose » Do 24. Okt 2019, 06:00

@Dena/Fleur: ET ist ca 31.5-3.6 wird nachstes mal noch bestimmt. Kind 1 habe ich satte 14 Tage übertragen, dachte die komnt gar nie raus. Kind 2 war so um Termin rum...da icv bisher in beiden SS mega viel Fruchtwasser hatte, hatten die keinen Druck zu kommen. Nehme an wird auch diesmal wieder so sein. Ja, Hebi nimmt niemanden mehr mit ET im Mai.

@Fleur: ambulante Geburt waf mir aucv ne Überlegung wert, aber dann dachte ich, der stressigste Teil finde ich die Fahrt dahin und das rumhocken im Geburtssaal, obwohl ich nie gross rumhocken musste (bei Kind 1hatte ich schon bei Ankunft Presswehen, bei Kind 2 nach gut einer stunde). Ich finde den Gedanken schön, dass ich zuhause noch was auch immer machen kann, bis es soweit ist.

@Dena: kann verstehen, dass du unsicher bist. Glaube aber fest daran, dass es diesmal gut geht...geniesst die Ferien noch

@laila: nö, ich bin erst 9ssw, wann hast du ET?

+Fleur+
Vielschreiberin
Beiträge: 1922
Registriert: Mi 17. Jun 2015, 14:19
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von +Fleur+ » Do 24. Okt 2019, 06:07

@Lilyrose: Ja verstehe ich. Bei uns dauert die Fahrt nur 11 Minuten, das geht, und rumgehockt bin ich auch nicht, war bei der Grossen laaaange in der Entspannungswanne und rumgelaufen mit meinem Buch und so :D Bei der Kleinen blieb auch keine Zeit, da bin ich direkt in die Geburtswanne und schwupps, war sie da :D
Dann sag dem FA einfach, er soll mind. den 1.6. nehmen - auf die paar Tage kommts ja auch nicht an ;) Vllt macht er ja mit :P
Muus, Oktober 2015
Zwärgli, Januar 2018
*Stärnli*, Juni 2019 (6. Ssw)
Chäferli, ET 20.3.2020

Lilyrose
Senior Member
Beiträge: 811
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von Lilyrose » Do 24. Okt 2019, 12:43

Denke, es wird schon auf Juni gesetzt, da brim letzten US war das Kleine eben eher im Juni laut grösse. Sonst muss ich dann halt alleine gebären :) beim dritten würds mich glaub nicht mehr allzusehr stressen...
Ich weiss gar nicht, was Frauen machen, die solange im Spital usw sind...mir ists zuhause da doch noch am angenehmsten...beim letzten Mal ging aber unser Heisswasser aus, als ich noch ein Bad nehmen wollte, also ging ich kurz drauf ins Geburtshaus...hatte beide geplante Wassergeburten..wunderbar, kann mir gar nichts anderes vorstellen. So sind wir alle mit unseren Bedürfnissen unterschiedlich. Falls die Hebamme nicht klappt, gäbs noch 2 andere, wobei mir eine davon laut Bilder nicht so sympa ist. Mal schauen

+Fleur+
Vielschreiberin
Beiträge: 1922
Registriert: Mi 17. Jun 2015, 14:19
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von +Fleur+ » Do 24. Okt 2019, 13:22

Hehe man soll nicht nach dem Äusseren urteilen ;) Ne aber verständlich. Kannst ja, falls es nötig, sonst mal ein Gespräch abmachen zum Kennenlernen, die Chemie muss da ja unbedingt stimmen.
Ich wollte bei der Grossen auch in die Wanne. Aber nachdem es sich so mega gezogen hatte am Anfang, gings dann plötzlich sehr schnell am Schluss. Die letzten paar cm sind innerhalb einer halben Stunde auf, die Hebi hatte dann keine Zeit mehr, noch das Wasser einlaufen zu lassen :D Bei der Kleinen hab ich dann gleich bei der Ankunft gesagt, ich wolle in die Wanne, und als sie nachem Tasten merkte, dass ich schon bei 6 cm war, hat sie gleich das Wasser einlaufen lassen, 30 Min später war Madame schon da. War etwa 5 Minuten im Wasser oder so :D Hab schon gesagt, also zur Not mach ich das auch daheim, wenn ich merke, es geht mega schnell. Lieber daheim als im Auto! Aber meine Hebi meinte, aus Erfahrung dauere die dritte Geburt oft wieder länger als die zweite. Spannend... Wir werden sehen :)
Bei der Grossen hatte ich mein Buch dabei, Musik gehört, bisschen "getanzt", mit GG gewitzelt und gelacht, mal noch was gegessen. Weiss auch nicht mehr so genau, aber langweilig wars mir nicht in den 12h vom Eintritt bis zur Geburt :D
Muus, Oktober 2015
Zwärgli, Januar 2018
*Stärnli*, Juni 2019 (6. Ssw)
Chäferli, ET 20.3.2020

Strubelis
Junior Member
Beiträge: 58
Registriert: So 5. Mär 2017, 19:46

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von Strubelis » Do 24. Okt 2019, 14:42

Hallo,
Hab mich bei euch noch nicht durchgelesen, wollte aber mal fragen, ob ich mit "hibbeln" darf? Wir üben fürs zweite, haben bereits einen Sohn November 17.

liebe Grüsse
Strubelis
Grosser Chäfer Nov. 2017

Farmmom
Newbie
Beiträge: 49
Registriert: Mo 23. Jul 2018, 18:19
Geschlecht: weiblich

Re: Hibbeln ab April/Mai 2019 - Teil 2

Beitrag von Farmmom » Do 24. Okt 2019, 20:39

Herzlichen Glückwunsch Dena!

Vielen Dank für Eure Worte. Ja wir haben viele Tränen verdrückt und phasenweise kommen immer wieder diese Krisen. Gerade nach der 2. FG merke ich, dass ich noch weniger belastbar bin. Mein GG und ich können im Moment leider nicht über das Thema sprechen, einfach weil es uns beide so sehr schmerzt.
Am Dienstag kann ich zur FÄ zur Besprechung, ich hoffe sie nimmt mich Ernst. Hatte leider immer wieder Kämpfe mit den Ärzten.

Antworten