Körper nach Geburt

Antworten
Lilyrose
Vielschreiberin
Beiträge: 1361
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Körper nach Geburt

Beitrag von Lilyrose »

Ich habe im Juni mein drittes Kind bekommen. Nach 3 Schwangerschaften sieht mein Körper ziemlich geschunden aus. Ich habe zwar "nur" ca. 16 Kg zugenommen diesmal, aber diese sind recht hartnäckig. Die ersten KG nach der Geburt klar, dann ging 4 Monate gar nichts und jetzt sind ca. 4-5 KG runter. Aber ich fühle mich sooo unwohl in meinem Körper. Ich habe nach wie vor ziemlich einen grossen Bauchspalt, viel übrige Haut, da ich jedesmal einen RIESEN Bauch hatte. Ich kann anziehen was ich will, es sieht alles schrecklich aus und drückt mir die Speckröllchen und Haut in alle Richungen. Es ist zum "Göisen". Da ich stille, kann ich auch nicht voll Diät machen, wobei das ja eh nicht sinnvoll ist. Ich faste mittlerweilen meistens ca. 12-14h über Nacht/morgens. Aber ich esse halt trotzdem zu "viel" zmittag und zNacht. Süssigkeiten geht einigermassen. Sport kriege ich irgendwie einfach kaum auf die Reihe. Morgens aufstehen ist schwierig, weil meine Kinder innert 10 Minuten verwachen, wenn ich früher als sie aufstehe. Abends bin ich oft einfach zu müde und kann meinen Schweinehund nicht überwinden.

Geht es irgendjemanden ähnlich? Oder ging es ähnlich? Was hat euch geholfen?

Barfüesslerin
Member
Beiträge: 262
Registriert: Mi 26. Aug 2015, 18:47
Geschlecht: weiblich

Re: Körper nach Geburt

Beitrag von Barfüesslerin »

Dein Post könnte von mir sein...

Bin zwar aktuell schwanger mit dem 3. Kind aber bevor das so war, ging es mir genau gleich. In keinem Outfit war ich zufrieden; das Essen hatte ich ziemlich im Griff aber für Sport war da kaum Gelegenheit (aus den gleichen Gründen wie bei dir).
Ich konnte mir dann irgendwie mal was freischaufeln (dank Grosi), dass ich eine Stunde pro Woche ins Pilates konnte. Und Youtube-Workouts haben mir auch sehr geholfen. Aber eben... nur fürs Körpergefühl und die Fitness. Das Aussehen war nochmal was ganz anderes.
Ich rechne nicht damit, dass das nach der Geburt unseres dritten Kindes anders sein wird.

Nun ja, eine echte Hilfe bin ich dir wohl nicht. Dafür kann ich mir ganz gut vorstellen, wie es dir damit geht. :)
BildBildBild

Benutzeravatar
Linli
Senior Member
Beiträge: 602
Registriert: Mo 9. Aug 2010, 18:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: GR

Re: Körper nach Geburt

Beitrag von Linli »

Hier auch 3 Kinder und es musste viiiel runter. Gut 27 kg warens zu Beginn die ich weg haben wollte.
Bis jetzt hab ich fast 18 kg davon abgenommen. Seit Januar und OHNE Sport oder mehr Bewegung. (Und gratis ohne all die vielversprechenden Müsterli und Wundermittelchen).
Mir hat das Buch "Fettlogik überwinden" geholfen. Das war der nötige Tritt in den Hintern und der knotenlöser im Hirn.

Eeeendlich gehts in die richtige Richtung :D mir passen wieder normale Kleidergrössen..
♥Chatterbox 3.'12♥ Sound-Specialist 7.'14♥ Räubertochter 4.'17♥

★ im ♥ - Juli '13
★ im ♥ - Oktober '15
★ im ♥ - November '15

Benutzeravatar
ChrisBern
Vielschreiberin
Beiträge: 1730
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: Körper nach Geburt

Beitrag von ChrisBern »

Meine Situation ist nicht wirklich vergleichbar, da ich netterweise eine gute Genetik habe, aber auch bei mir ist am Bauch noch zwei Kindern nicht alles so, wie gewünscht und sport bleibt bei mir auf der Strecke (viel arbeiten und Kinder, ebenfalls Müdigkeit und innerer Schweinehund). Aber ich wollte kurz schreiben, was mir aktuell hilft: Sport muss bei mir so einfach wie möglich sein. Habe versucht mit regelmäßigen rückbildungsübungen für den Bauch, war mir immer zu kompliziert, konnte mir Übungen nicht merken etc. Jetzt mache ich seit kurzem Hula Hoop - super! Keine komplizierte Übung, ist super für Bauch und Rücken, man kommt ausser Puste und man kann es recht spontan machen. Früh 10 Minuten und mittags oder abends noch mal 10 macht rechten Muskelkater ;-) (es ist einer mit Gewicht, wiegt 1.2kg). Dazu noch so viel laufen, wie möglich, also möglichst viel zu fuss (wenn das mit 3 kids geht...). Ich brauche so "einfache Sachen", sonst wird es nix. Auch geholfen hat ein fixes Sport date im Verein, aber leider wegen corona gerade geschlossen.

sonrie
Forumjunkie
Beiträge: 6585
Registriert: Do 27. Mai 2010, 19:40
Geschlecht: weiblich

Re: Körper nach Geburt

Beitrag von sonrie »

@Lilyrose: wenn du eine Rektusdiastase hast (das was du Bauchspalt nennst), dann geht das nicht einfach so wieder weg, hierfür brauchst du eine gezielte Therapie. Ich hatte meine Kilos nach der SS schnell wieder weg, aber sah dank dieser Rektusdiastase immer aus als ob ich im 4. Monat wäre, einfach weil es den Bauch wie nicht zurückhält. Gezielte Therapie (nicht normale Rückbildung) haben den Spalt dann von 4 Finger breit auf 1 Finger breit verringert und es ist viel besser geworden. Falls du Interesse an einer sehr guten Adresse hast, mach mir doch eine PN.

Und ich fand, dass mein Körper erst jeweils nach dem Abstillen wieder "straffer" wurde, vorher war alles immer sehr weich. Ich würde dir einfach raten, dir und deinem Körper noch etwas zeit zu geben, die letzte Geburt ist ja noch nicht SOOO lange her ;-)
"Wenn Aufregung helfen würde, Probleme zu lösen, würde ich mich aufregen." (Angela Merkel in "Die Getriebenen")

Lilyrose
Vielschreiberin
Beiträge: 1361
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Re: Körper nach Geburt

Beitrag von Lilyrose »

sonrie hat geschrieben: Mi 2. Dez 2020, 09:20 @Lilyrose: wenn du eine Rektusdiastase hast (das was du Bauchspalt nennst), dann geht das nicht einfach so wieder weg, hierfür brauchst du eine gezielte Therapie. Ich hatte meine Kilos nach der SS schnell wieder weg, aber sah dank dieser Rektusdiastase immer aus als ob ich im 4. Monat wäre, einfach weil es den Bauch wie nicht zurückhält. Gezielte Therapie (nicht normale Rückbildung) haben den Spalt dann von 4 Finger breit auf 1 Finger breit verringert und es ist viel besser geworden. Falls du Interesse an einer sehr guten Adresse hast, mach mir doch eine PN.

Und ich fand, dass mein Körper erst jeweils nach dem Abstillen wieder "straffer" wurde, vorher war alles immer sehr weich. Ich würde dir einfach raten, dir und deinem Körper noch etwas zeit zu geben, die letzte Geburt ist ja noch nicht SOOO lange her ;-)
Meine Rektus Diastase war handbreit, ist inzwischen aber auf ca 1.5 Finger zurück, weiss nicht, ob das auf Optik trotzdem noch wirkt. Stimmz aber, am besten wurds bei mir jeweils auch erst nach Abstillen.

@Chrisbern: hula hoop mache ich auch jeden Tag ca 10min, immerhin. Muskelkater habe ich davon allerdings nicht. Laufen tue ich mit den Kids schon auch, aber nicht kilometerweise. Hab mir jetzt vorgenommen 2-3x die Woche abends ne kurze Runde raus zu gehen, wenn die Kinder schlafen. Tut mir wahrscheinlich auch mental gut.

Bin beim dritten viel ungeduliger als bei den anderen. Vielleichz weil mein Körper seit 2015 mehr oder weniger nicht mehr mir gehört. Fast durchgehend schwanger oder stillend... Ich freie mich echt, wenn ich mich mal wieder nicht wie ein Brutkasten oder Milchspendemaschine fühle. Obwohl ich sehr gerne schwanger war und auch gern stille. Es hängt a

Joeyita
Senior Member
Beiträge: 596
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 10:28

Re: Körper nach Geburt

Beitrag von Joeyita »

Ich habe zwar auch das Glück, dass ich gute Gene habe und in beiden Schwangerschaften nicht mehr als 12-14kg zugenommen hatte, die ich relativ schnell wieder los war. Ich hatte aber auch eine ziemliche Rektusdiastase. Diese habe ich mit einem speziellen, zusätzlichen Rückbildungskurs und einer Osteopathin, welche darauf spezialisiert war, in den Griff bekommen. Hula Hoop soll anscheinend auch super sein. Viel besser wurde es aber auch nochmal nach dem Abstillen.
Wenn ich es richtig im Kopf habe, hast du 3 Kinder in relativ kurzer Zeit bekommen. Klar, dass dein Körper eine Weile braucht, sich davon zu erholen (meine Rückbildungstrainerin sagte, mind. 2 Jahre nach einer Schwangerschaft und Geburt). Gib deinem Körper Zeit. Draussen eine Runde spazieren für dich ist doch eine super Idee. Was ich ganz einfach am effektivsten finde, ist Joggen, um wieder in Form zu kommen. Bin mir aber absolut bewusst, dass das nicht jedermanns/jederfraus Ding ist. Aber für mich unschlagbar.
Stolzes Buebemami - November 2015 und März 2018

Lilyrose
Vielschreiberin
Beiträge: 1361
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Re: Körper nach Geburt

Beitrag von Lilyrose »

Joggen würd ich gerne, habe ich früher auch. Aber leider wurde auch mein beckenboden ziemlich in Mileidenschaft gezogen. Würde ich jetzt joggen gehen, würde ich ständig in die Hose biseln. Das muss noch ne Weile warten... Aber das war bei mir jeweils auch sehr effektiv.

Antworten