Taschengeld (FMS) oder jugendlohn

Die Zeit des Erwachsenwerdens

Moderatoren: Phönix, Züri Mami

Benutzeravatar
Nuuneli
Stammgast
Beiträge: 2395
Registriert: Mo 13. Dez 2004, 20:52

Re: Taschengeld (FMS) oder jugendlohn

Beitragvon Nuuneli » Fr 11. Aug 2017, 11:04

Ich schreibe auf, was er auf's Konto bekommt plus darunter die Kosten für ÖV = effektives Sackgeld.
200120042007

Benutzeravatar
Nette
Vielschreiberin
Beiträge: 1118
Registriert: Di 18. Okt 2005, 22:10
Geschlecht: weiblich
Wohnort: nähe Aarau

Re: Taschengeld (FMS) oder jugendlohn

Beitragvon Nette » Sa 12. Aug 2017, 15:04

Kontrolliert ihr denn, was für Kleidung/ Schuhe eure Kinder kaufen? Oder laufen die auch im Sommer in Sommerschuhen rum? ;-)

Nette
Stolzes Mami vo zwei liebe Luusbuebe ;-)

Benutzeravatar
Moreen
Senior Member
Beiträge: 890
Registriert: Mi 14. Okt 2009, 14:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: wieder daheim :)

Re: Taschengeld (FMS) oder jugendlohn

Beitragvon Moreen » Sa 12. Aug 2017, 17:40

Nette hat geschrieben:Kontrolliert ihr denn, was für Kleidung/ Schuhe eure Kinder kaufen? Oder laufen die auch im Sommer in Sommerschuhen rum? ;-)

Nette

Ja, im Sommer läuft mein Sohn in Sommerschuhen rum :mrgreen: . Nein, im Ernst: WAS er sich letztendlich von seinem Geld kauft, überlasse ich ihm. Er weiss einfach, dass ich ihm kein zusätzliches Geld für Kleidung gebe. Wir haben CHF 60.00 pro Monat für Schuhe und Kleidung budgetiert; er kann letztendlich innerhalb seines Budgets selber jonglieren, wie und wo er den Schwerpunkt für seine Ausgaben legt...

Aber eben: wir stehen noch ganz am Anfang - mal schauen, wie er das meistert mit seinem Budget :D
Das Geheimnis der Freiheit ist der Mut.

Benutzeravatar
Nuuneli
Stammgast
Beiträge: 2395
Registriert: Mo 13. Dez 2004, 20:52

Re: Taschengeld (FMS) oder jugendlohn

Beitragvon Nuuneli » Mo 14. Aug 2017, 09:22

@nette: wir handhaben es so wie Moreen. Und unser Sohn hat schon lange keine Winterschuhe mehr...er musste dann auf dem Skitag halt meines GGs Winterschuhe anziehen. Und er ist anscheinend schon auf einer Expetition im Schnee mit seinen Nike's gegangen :roll:
200120042007

Benutzeravatar
danci
Posting Freak
Beiträge: 3498
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 19:53
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Kt. Bern

Re: Taschengeld (FMS) oder jugendlohn

Beitragvon danci » Mo 14. Aug 2017, 10:29

@ Nette
Ich weiss noch, dass einige meiner Freundinnen die ersten Paar Jahre für den Übergang das System hatten, dass Schuhe und Jacken nicht vom Jugendlohn bezahlt werden musste. Genau damit die Eltern eine Kontrolle bei diesen Sachen hatten. Vielleicht wäre das eine gute Zwischenlösung?
BildBildBild
Chline Stärn (Nov. 12)

Benutzeravatar
aha
Member
Beiträge: 400
Registriert: Mo 9. Jan 2006, 01:05

Re: Taschengeld (FMS) oder jugendlohn

Beitragvon aha » Mo 14. Aug 2017, 13:48

Ich bekam einen Jugendlohn ab 13 (Eintritt ins Gymi). Ich bekam damals eher einen niedrigen Betrag für Kleidung. Grössere, notwendige Anschaffungen (Skikleider, Wanderschuhe für Pfadilager etc) konnte ich mit meinen Eltern besprechen und wir bezahlten gemeinsam. ... ist auch noch eine Zwischenlösung...
Robin Hood 8/06
Daniel Düsentrieb 2/08
Merida 2/10
Flash Incredible 12/11

Benutzeravatar
Nette
Vielschreiberin
Beiträge: 1118
Registriert: Di 18. Okt 2005, 22:10
Geschlecht: weiblich
Wohnort: nähe Aarau

Re: Taschengeld (FMS) oder jugendlohn

Beitragvon Nette » Mo 14. Aug 2017, 14:23

@ Aha: was heisst bei dir ein niedriger Betrag? ;-)
Stolzes Mami vo zwei liebe Luusbuebe ;-)

Christa
Senior Member
Beiträge: 617
Registriert: Mo 17. Sep 2012, 13:09

Re: Taschengeld (FMS) oder jugendlohn

Beitragvon Christa » Mo 14. Aug 2017, 19:55

Finde das Kleiderthema noch schwierig für alle gleich zum handhaben.Meine Tochter ist z.b in dem Alter schon ausgewachsen. Sohn hat
da gerade anfangen.Hab da natürlich auch noch dann ein paar Hose übernommen etc. und Winterjacken wie Skihose übernahm ich noch.
Schuhe hat unser Sohn noch extra für ein Lager Wanderschuhe gebraucht, aber er hatte hat nicht die Grösse das er unsere tagen könnte,da
haben wir halt diese auch noch bezahlt.

Aber z.b wenn sie dann bei den Kleider sparen und nur als Bsp eine Hose kaufen, dann müssen sie diese auch immer selber waschen.

Was ich aber finde ist Fr. 60.- für die gesamten Kleider und Schuhe sind zu wenig.Grad wenn sie Erwachsenen Grösse brauchen sind die
Kleider auch viel teurer.

Ich selber hab da einfach mal mit den Kinder ein Jahreszusammenstellung gemacht.Also 2 paar Hosen a Fr. ..., Turnschuhe a Fr, .. etc.
und diese durch 12 geteilt.

Benutzeravatar
mayura
Member
Beiträge: 207
Registriert: Do 20. Sep 2007, 20:10

Re: Taschengeld (FMS) oder jugendlohn

Beitragvon mayura » Mo 14. Aug 2017, 20:55

Unsere Tochter (15) bekommt seit 2,5 Jahren erweiteres Sackgeld. Nächste Woche startet sie mit dem Kurzzeitgymnasium und wird dadurch 5x pro Woche auswärts essen müssen. Sie bekommt nun 350.- pro Monat auf ihr Konto überwiesen. Davon muss sie das Mittagessen, Kleider, Schuhe, Handykosten, Pflegeprodukte, Ausgang,... bezahlen. Kosten für das Busabo und die Krankenkasse übernehmen wir. Sie geht sehr sorgfältig mit ihrem Geld um, so das wir nichts mehr kontrollieren. Zu Beginn hat sie jeweils aufgeschrieben für was sie wieviel Geld ausgegeben hat. Nach einigen Monaten stellten wir aber fest, dass sie ihre Ausgaben gut im Griff hat und haben diese Kontrolle sein lassen.
Ich kontrolliere nicht was für Kleidung/Schuhe sie sich kauft. Das ist ihr Sache. Winterschuhe hat sie z.B. keine. Als sie letzten Winter welche brauchte für einen Ausflug in den Schnee, hat sie sich meine ausgeliehen.

Benutzeravatar
Moreen
Senior Member
Beiträge: 890
Registriert: Mi 14. Okt 2009, 14:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: wieder daheim :)

Re: Taschengeld (FMS) oder jugendlohn

Beitragvon Moreen » Mo 14. Aug 2017, 21:23

Christa hat geschrieben: Was ich aber finde ist Fr. 60.- für die gesamten Kleider und Schuhe sind zu wenig.Grad wenn sie Erwachsenen Grösse brauchen sind die Kleider auch viel teurer.

Wenn du es aufs Jahr hochrechnest: 12 x CHF 60.00 = CHF 720.00 . Finde dies angemessen... Zudem kann mein Sohn innerhalb seines Budgets jonglieren. Er hat z.B. für Ausgang und Freizeit je CHF 30.00 pro Monat zur Verfügung. Mein Sohn geht noch nicht in den Ausgang, ergo kann er - so er mag - diese dreissig Franken, welche wir hierfür kalkuliert haben, zusätzlich in Kleider/Schuhe investieren :wink:
Das Geheimnis der Freiheit ist der Mut.

Benutzeravatar
Nuuneli
Stammgast
Beiträge: 2395
Registriert: Mo 13. Dez 2004, 20:52

Re: Taschengeld (FMS) oder jugendlohn

Beitragvon Nuuneli » Do 17. Aug 2017, 10:25

@mayura: wir handhaben es genau gleich ;-) .
Als Sohnemann noch im Wachstum war, haben wir ihm jeweils einen angemessenen Grundstock an Kleidern gekauft. Angemessen heisst, dass es keine T'Shirts für 30.- gab und keine Hosen für über 100.- . Er selber kauft immer nur das Teuerste, naja. Er soll's machen, wie er will. Es wird keine Sackgelderhöhung mehr geben. Wenn er mehr Geld möchte, muss er sich halt um einen Nebenjob kümmern.
200120042007


Zurück zu „Teenager“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder