Fettige Haare - was hilft?

Die Zeit des Erwachsenwerdens

Moderator: Züri Mami

Antworten
Benutzeravatar
danci
Wohnt hier
Beiträge: 4017
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 18:53
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Kt. Bern

Fettige Haare - was hilft?

Beitrag von danci » Di 12. Nov 2019, 12:58

Hallo zusammen

Nun hat es uns auch "erwischt", die Pubertät ist auf dem Einzug. Seit einer Weile trifft es v.a. die Haare meiner Tochter (11). Sie könnte sie praktisch täglich waschen und doch sehen sie immer fettig aus. sie hat (wie ich) dicke, schwere Haare, da sieht man es gut, wenn sie so hängen. Am Sonntag Abend wusch sie sich zuletzt die Haare, heute (Dienstag) Morgen sehen sie aus wie 3 Wochen nicht gewaschen. :shock: Das kann es doch nicht sein. :roll:

Bisher duschte sie 3x pro Woche, zweimal mit Haarewaschen und allem, einmal noch kurz nach dem Sport. Das reicht eigentlich, sie müffelt noch nicht wirklich, aber eben die Haare sehen dann immer schlimm aus. Noch mehr waschen würde sie aber noch fettiger machen, oder? Ich weiss, dass wir das auch hatten, aber nie so extrem.

Wir waschen mit Anti-Fett-Shampoo, haben verschiedene ausprobiert, gut ausgewaschen werden sie auch. Sonstige Tipps? Wirklich alle 2 Tage Haarewaschen?
Bild Bild Bild

Konfetti
Member
Beiträge: 467
Registriert: Mo 13. Okt 2008, 20:42

Re: Fettige Haare - was hilft?

Beitrag von Konfetti » Di 12. Nov 2019, 13:17

Hier lese ich gerne mit, selbes Problem, selbes Alter, gleiche Haarstruktur (=Haare waschen und trocknen dauert ewig), keine Lösung...
Lg
Konfetti

Meli2010
Junior Member
Beiträge: 82
Registriert: Do 5. Mai 2011, 08:22
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Zürcher Oberland

Re: Fettige Haare - was hilft?

Beitrag von Meli2010 » Di 12. Nov 2019, 13:30

Hier auch, seit einigen Wochen. ist allerdings erst 9.. :shock:Ich habe leider auch keinen Tip..
2010
2012
2015

Benutzeravatar
mysun
Vielschreiberin
Beiträge: 1116
Registriert: Fr 1. Okt 2010, 11:57
Geschlecht: weiblich

Re: Fettige Haare - was hilft?

Beitrag von mysun » Di 12. Nov 2019, 13:33

Ich kann nur von mir sprechen, habe zwar feine Haare, aber fettig sind sich auch immer schnell seit eh und je.

Ich würde von den Anti-Fett-Shampoos abraten und eher gegenteilig welche für trockene Kopfhaut/Haare nehmen. Bei mir haben diese Shampoos für fettiges Haar wie den gegenteiligen Effekt. Fett wird zwar ausgewaschen, aber als Reaktion fettet dann die Kopfhaut umso mehr nach.
04.2011 und 07.2013

MIR SIND STOLZ UF EUCH ZWEI!

5erpack
Member
Beiträge: 274
Registriert: Do 12. Sep 2019, 10:10
Geschlecht: weiblich

Re: Fettige Haare - was hilft?

Beitrag von 5erpack » Di 12. Nov 2019, 13:49

Wie mysun schreibt, Shampoo für trockene Kopfhaut und Haare nehmen. Das ist die einzige Option.
In der akuten Phase von Teenagern gilt bei uns auch, täglich duschen ohne wenn und aber. Nervt sie zwar, aber es muss sein.
In weniger hormonellen Tagen reicht dann jeden zweiten Tag. Das ist individuell.

Meine Nichte hat noch trockenshampoos gekauft. Das hilft auch sehr sehr gut. Selber haben wir das aber noch nie getestet.
Mir ist egal ob das Glas halb voll oder halb leer ist, Hauptsache ich hab ein Glas und es ist etwas drinne!

Benutzeravatar
Neonova
Member
Beiträge: 427
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 21:04

Re: Fettige Haare - was hilft?

Beitrag von Neonova » Di 12. Nov 2019, 14:20

Unsere Grosse ist gleich alt und hat auch seit einiger Zeit fettige Haare. Sie benützt auch Antifett Shampoos (z.B. Guhl oder Rausch). Ich finde schon, dass es etwas hilft. Mit herkömmlichen Shampoos werden sie gar nicht so richtig sauber. Was sie nie benutzt ist Conditioner. Damit werden die Haare mega schwer. Sie nimmt ein bisschen von einem leichten Spray (vom Coiffeur) für die untere Haarpartie, um sie besser kämmen zu können. Sie wäscht sie aber aktuell schon alle 2-(3) Tage.
Seit sie die Haare morgens wäscht ist es auch besser, also sie sehen auch am zweiten Tag noch richtig frisch aus. Bei ihr scheint es zu stimmen, dass die Talgproduktion nachts stärker ist.
2008, 2010, 2013

Benutzeravatar
Neonova
Member
Beiträge: 427
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 21:04

Re: Fettige Haare - was hilft?

Beitrag von Neonova » Di 12. Nov 2019, 14:23

Ach ja, ich hab nicht den Eindruck, dass die Haare fettiger wurden durch das vermehrte Waschen.
2008, 2010, 2013

Benutzeravatar
enjel
Senior Member
Beiträge: 625
Registriert: Mi 8. Okt 2008, 10:37

Re: Fettige Haare - was hilft?

Beitrag von enjel » Di 12. Nov 2019, 14:44

Im Gegensatz zu neonova, und mehr mit mysun/5erpack, würde ich auch weg vom Shampoo "für fettige Haare"!
Ich war fast das ganze Leben mit fettigem Haar "gesegnet", und musste merken, dass mir am besten hilft: a) festes Shampoo oder zumindest ein Shampoo ohne Silikone, plus b) immer einen Tag länger "aushalten", als ich gerne würde, und somit den Waschrhythmus bewusst verlängern (wenn längere Haare, dann halt Haare zusammenbinden).
Besonders b) ist am Anfang schwierig, aber langfristig nützt es wirklich. Mittlerweile wasche ich meine Haare nur noch alle 3 Tage, und es sieht gut aus ;-)
Manche Ohren haben Wände. (Robert Lembke)

Konfetti
Member
Beiträge: 467
Registriert: Mo 13. Okt 2008, 20:42

Re: Fettige Haare - was hilft?

Beitrag von Konfetti » Di 12. Nov 2019, 15:04

Wir waschen extra nicht mit spez. Shampoo.
Haare zus.binden, da finde ich immer, dass man das Strähnige erst recht sieht, eng am Kopf anliegend.
Conditioner weglassen versuchen wir mal.
Lg
Konfetti

Benutzeravatar
AnCoRoJe
Vielschreiberin
Beiträge: 1511
Registriert: Di 28. Mär 2006, 16:56
Wohnort: bi mini Liebste

Re: Fettige Haare - was hilft?

Beitrag von AnCoRoJe » Di 12. Nov 2019, 15:13

Wir sind mit Antifett-Shampoo in dieser Phase am besten gefahren. Und sie haben sie dann einfach immer zu einem lockeren Dutt hochgenommen. (Machen sie heute noch mit 14/15)

Und noch wegen Silikon Shampoo, meine sehr gute auf Haargesundheit spezialisierte Coiffeuse rät auch immer dazu und ich benutze aber seit Jahr und Tag eines mit Silikon und sie schwärmt jedesmal von meinem tollen, gesunden Haar seit ich ihr verklickert hab, dass ich natürlich eines ohne nehme. Geb ich definitiv nichts drauf und ich würd einfach durchprobieren und dann bei dem bleiben, das am besten wirkt.
never regret anything that made you smile

Benutzeravatar
ChrisBern
Member
Beiträge: 269
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: Fettige Haare - was hilft?

Beitrag von ChrisBern » Di 12. Nov 2019, 16:41

Ich selbst habe schnell fettige/strähnige Haare und habe mit Lavera die besten Erfahrungen gemacht, das ist glaub recht mild. Trockenshampoo kenne ich auch aus Empfehlungen, habe es aber nie selbst versucht. Meine Haare trocknen aber auch schnell, drum wasche ich eben oft. Und lieber morgens als abends waschen.

Konfetti
Member
Beiträge: 467
Registriert: Mo 13. Okt 2008, 20:42

Re: Fettige Haare - was hilft?

Beitrag von Konfetti » Di 12. Nov 2019, 17:33

Wo kriegt man denn Trockenshampoos? Ist das eine Art Spray?

Benutzeravatar
Tinky
Member
Beiträge: 478
Registriert: Mi 30. Mai 2007, 12:03
Wohnort: Grossrum Bärn

Re: Fettige Haare - was hilft?

Beitrag von Tinky » Di 12. Nov 2019, 17:35

Bei meiner Tochter nützt das anti-Fett-Shampoo von Guhl relativ gut. Alles andere hat nichts genützt.
Bild Bild

Benutzeravatar
stella
Moderatorin
Beiträge: 5897
Registriert: Do 6. Nov 2003, 10:45
Geschlecht: weiblich
Wohnort: zuhause

Re: Fettige Haare - was hilft?

Beitrag von stella » Di 12. Nov 2019, 17:49

Ich habe auch Haare, die sehr schnell nachfetten.
Und ich habe auch versucht, die Haare länger nicht zu waschen. Also anstatt alle zwei, alle drei bis vier Tage. Das hat gar nix gebracht. Ich wasche sie alle zwei Tage mit einem Shampoo für empfindliche Kopfhaut. In die Längen muss ich Conditioner tun, vor allem im Winter.
Shampoos speziell für fettige Haare haben bei mir den Effekt, dass die Kopfhaut dann mehr Fett produziert.

Ich denke, es ist ein ausprobieren. Und meistens ist es ja nur während der Hochphase der Pubertät, so während zwei bis drei Jahren, dann normalisiert sich das ganze wieder. Das ist so meine Beobachtung im Bekanntenkreis und als Oberstufenlehrerin.

Und ich binde sie auch immer zusammen am zweiten Tag. Finde, bei dicken Haaren sieht man dann nicht so, dass der Ansatz fettig ist.
Pfunzle 06/04 und Gumsle 10/07

9. Klasse und 6. Klasse

Zoo: I hät gärn e Bislibär! Weisch, wie toll e Bisli wär!? (Pfunzi, mit 4 Jahren)

Benutzeravatar
aimée
Member
Beiträge: 230
Registriert: Di 12. Aug 2008, 13:11
Geschlecht: weiblich

Re: Fettige Haare - was hilft?

Beitrag von aimée » Di 12. Nov 2019, 18:49

Wir haben sehr gute Erfahrungen mit Trockenshampoo gemacht, zum Überbrücken, damit nicht zu oft gewaschen werden muss. Dieses gibts überall, Spray von Nivea oder Haar-Puder von Lush.
Die 15j. hat zusätzlich erfolgreich das Haar entfettet mit der No-Poo-Methode.
"Ne laisse pas son eau couler dans les rues"

Benutzeravatar
lafourmi
Senior Member
Beiträge: 588
Registriert: Mi 7. Apr 2010, 11:28
Geschlecht: weiblich

Re: Fettige Haare - was hilft?

Beitrag von lafourmi » Di 12. Nov 2019, 20:04

Ich kann nur von mir sprechen, habe feines, schnell fettendes Haar.

Weil es mich so genervt hat, jeden Tag die Haare zu waschen, habe ich sie „entfettet“. Google mal, es gibt ganz viele Seiten dazu.

Jetzt wasche ich meine Haare 2x pro Woche mit Haarseife und spüle mit verdünntem Apfelessig (saure Rinse) nach. Ich brauche keinen Conditioner mehr!

Zwischen den Wäschen hilft mir Trockenshampoo (Spray in Dosen, gibt verschiedene Marken) und Haarpuder. Ausserdem binde ich sie dann zusammen.

Ob mein Rezept auch bei der hormonelle Umstellung im Teenie-Alter nützt, weiss ich nicht.

LG lafourmi
Bohne 2010
Bubi 2012
Bengele 2015

Leela
Stammgast
Beiträge: 2338
Registriert: Di 16. Mär 2010, 21:58
Geschlecht: weiblich

Re: Fettige Haare - was hilft?

Beitrag von Leela » Mi 13. Nov 2019, 01:34

Ich denke da hilft effektiv nichts als mehr waschen.
Meine Haare wasche ich alle zwei Tage und das ist auch nötig. Denke ab Pubertät wird das bei meinen Kindern dann auch so sein....geniesse jetzt noch die Zeit mit duftendem Kinderhaar 🙈
2010, 2013, 2015

Benutzeravatar
Nuuneli
Posting Freak
Beiträge: 3965
Registriert: Mo 13. Dez 2004, 19:52

Re: Fettige Haare - was hilft?

Beitrag von Nuuneli » Mi 13. Nov 2019, 06:52

Beim Haarewaschen die Kopfhaut nicht massieren - das regt die Talgproduktion an...
200120042007

Benutzeravatar
danci
Wohnt hier
Beiträge: 4017
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 18:53
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Kt. Bern

Re: Fettige Haare - was hilft?

Beitrag von danci » Mi 13. Nov 2019, 09:14

Danke für Eure Antworten, auch wenn die Empfehlungen auseinandergehen :lol:

Mit meinem Shampoo für sprödes Haar werden ihre noch schlimmer, da sieht es gleich nach dem Trocknen ungewaschen aus. Das ist also keine Lösung. Entfetten werden wir mal versuchen. Trockenshampoo haben wir auch, da hört man einfach immer Widersprüchliches. Ich habe jetzt noch festes Shampoo gekauft und wir werden das mal probieren. Und das Lavera. Silikone lieber nicht, auch aus ökologischen Gründen. Pflegespülung braucht sie eigentlich nicht.

Sie hat sie eben diesen Sommer in einen Longbob schneiden lassen, was das Waschen erleichtert, aber das Zusammenbinden erschwert....manchmal flechtet sie sie, das geht gut, auch (oder v.a.) wenn sie etwas fettiger sind. Ich werde ihr empfehlen, das dann halt öfters zu machen, denn eigentlich sollten so alle 3 Tage reichen. Wie gesagt ist meine Erfahrung wirklich die, dass sie bei häufigerem Waschen auch schneller nachfetten. Ich bin 38 und seit rund 2-3 Jahren fetten meine Haare praktisch nicht mehr. Das kam sehr plötzlich. Mir reicht es sie alle 4 oder sogar 5 Tage zu waschen. Aber wenn ich es öfters tue, wie in den Sommerferien oder so, dann "verlangen" sie sofort alle 2-3 Tage.
Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Neonova
Member
Beiträge: 427
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 21:04

Re: Fettige Haare - was hilft?

Beitrag von Neonova » Mi 13. Nov 2019, 11:48

Das Rausch Antifett hat z.B. auch keine Silikone drin.

Saure Rinse haben wir auch mal probiert. Hab keinen Unterschied bemerkt.

Was versteht ihr denn unter „Entfettung“?

Trockenshampoo hat bei uns gar nicht funktioniert, sah auch eigenartig aus.
2008, 2010, 2013

Antworten