Nähmaschine für Anfänger

Eure Empfehlungen...

Moderator: Minchen

Antworten
hollywood
Member
Beiträge: 409
Registriert: Fr 25. Apr 2008, 13:26

Nähmaschine für Anfänger

Beitrag von hollywood »

Hallo Zusammen
Würde gerne eine Nähmaschine kaufen für kleine Näharbeiten, habe aber null Erfahrung im Nähen :lol:
Auf was sollte ich beim Kauf achten? Sollte günstig und möglichst selbsterklärend sein :D
Danke

Benutzeravatar
stella
Moderatorin
Beiträge: 7045
Registriert: Do 6. Nov 2003, 10:45
Geschlecht: weiblich
Wohnort: zuhause

Re: Nähmaschine für Anfänger

Beitrag von stella »

Ich habe mich letzten Herbst mit dem Thema auseinander gesetzt.

Mit einer billigen Maschine kommst du einfach schnell an deine Grenzen.

Ich habe mich beraten lassen und schliesslich eine Pfaff gekauft. Beim Kauf wurde mir die Maschine gründlich erklärt und im ersten Jahr nach Kauf habe ich noch einmal eine individuelle Nähstunde zu gute.
Pfunzle 06/04 und Gumsle 10/07

Mittelschülerin und 7. Klasse

Zoo: I hät gärn e Bislibär! Weisch, wie toll e Bisli wär!? (Pfunzi, mit 4 Jahren)

Laila1980
Member
Beiträge: 135
Registriert: Mo 5. Jan 2015, 20:49
Geschlecht: weiblich

Re: Nähmaschine für Anfänger

Beitrag von Laila1980 »

Ich habe meine vom Fust, nähe seit x Jahren damit

Benutzeravatar
Helena
Plaudertasche
Beiträge: 5813
Registriert: Do 9. Okt 2014, 23:09
Geschlecht: weiblich

Re: Nähmaschine für Anfänger

Beitrag von Helena »

Hollywood: hast du mal rumgefragt, ob du nirgends eine erben kannst?
Ich durfte von der Schwiegergrossmutter eine „alte“, robuste Bernina übernehmen.
Die läuft tipptopp.

Libli
Member
Beiträge: 108
Registriert: Di 19. Jul 2016, 21:04
Geschlecht: weiblich

Re: Nähmaschine für Anfänger

Beitrag von Libli »

Mio star jubilee, alle 3-4 Monate in Aktion. Nicht so teuer und läuft gut, ich nähe recht viel.

Benutzeravatar
stella
Moderatorin
Beiträge: 7045
Registriert: Do 6. Nov 2003, 10:45
Geschlecht: weiblich
Wohnort: zuhause

Re: Nähmaschine für Anfänger

Beitrag von stella »

Libli
Nähst du denn auch Wachstuch und Fakeleder in Mehrfachschichten?
Ich habe eine sehr gute Pfaff. Aber wenn ich 8 fache Stoffschichten habe, kommt meine Maschine an ihre Grenze. Und 8 fach habe ich schnell einmal beim Taschen nähen.

Helena
Die mechanischen Berninas sind nicht zu topen. Leider gibt es die Ersatzteile nicht mehr und so mussten wir die in der Schule ersetzen.
Pfunzle 06/04 und Gumsle 10/07

Mittelschülerin und 7. Klasse

Zoo: I hät gärn e Bislibär! Weisch, wie toll e Bisli wär!? (Pfunzi, mit 4 Jahren)

Benutzeravatar
Stella*
Posting Freak
Beiträge: 3010
Registriert: So 15. Mär 2009, 22:06
Geschlecht: weiblich

Re: Nähmaschine für Anfänger

Beitrag von Stella* »

Schau mal hier. Es gab schon mal einen Thread zu diesem Thema. viewtopic.php?f=204&t=205683&p=7657728& ... e#p7657728

Bevor du eine Maschine kaufst, empfehle ich dir zu überlegen, wie (oft) du diese Maschine nutzen möchtest. Brauchst du sie nur zum Flicken oder möchtest du hobbymässig nähen. Jetzt eine günstige Maschine und später eine bessere zu nehmen, ist sicher die teuerste Variante...

Bist du unsicher, würde ich allenfalls im Umfeld fragen, ob irgendwo eine ungenutzte Maschine steht, die du ausleihen kannst. Die meisten Maschinen stehen den grössten Teil vom Jahr irgendwo in einem Schrank. Wenn du eine Maschine von jemand anderem benützen darfst, merkst du auch rasch, was dir an de Maschine passt - oder eben auch nicht. :wink:

Ich hatte jahrelang eine günstige Maschine der Migros (hatte mal eine Mio Star Jubilee M20 in einer Halbpreisaktion gekauft). Weil ich über die Jahre gemerkt habe, dass ich sehr gerne nähe, habe ich eine Brother gekauft, die auch über ein Stickmodul verfügt. Meine Mio Star benütze ich auch jetzt noch ab und zu, wenn ich die Brother zur Sticki umfunktioniert habe und rasch eine Naht nähen muss.

Müsste ich nur selten etwas flicken, würde eine günstige Maschine sicher ausreichen. Da hat man ja auch nicht so hohe Ansprüche. Zudem stört es da auch nicht so, wenn es mal etwas lauter ist, als wenn die Maschine regelmässig ausgiebig benützt wird. Da könnte ich die Mio Star Jubilee sicher empfehlen. Meine Maschine wurde oft benützt und läuft auch jetzt noch einwandfrei.

Bei einer günstigen Maschine ist halt das Problem, dass sie mit mehreren Stofflagen oder dicken Stoffen relativ rasch an ihre Grenzen kommt. Ebenso haben solche Maschinen auch eher Schwierigkeiten mit ganz dünnen/feinen Stoffen.
Bild

Benutzeravatar
Stella*
Posting Freak
Beiträge: 3010
Registriert: So 15. Mär 2009, 22:06
Geschlecht: weiblich

Re: Nähmaschine für Anfänger

Beitrag von Stella* »

@stella
Meine Mio Star Jubilee hatte immer riesige Mühe mit vielen Stofflagen, wenn ich eine Tasche genäht habe. Auch Wachstuch näht sie nicht so schön wie die Brother.
Mit Fakeleder habe ich keine Erfahrung, aber ich habe schon Taschen mit vielen Lagen aus relativ festem Stoff genäht. Das ging mit der Mio Star ganz schlecht. Fakeleder in mehreren Lagen würde sie bestimmt nicht schaffen.

Aber genau deshalb kostet die Brother (oder eben auch deine Pfaff) das x-fache der Mio Star. :wink: Da kommt man zwar auch irgendwann an die Grenze, aber einfach viel später.
Bild

Benutzeravatar
stella
Moderatorin
Beiträge: 7045
Registriert: Do 6. Nov 2003, 10:45
Geschlecht: weiblich
Wohnort: zuhause

Re: Nähmaschine für Anfänger

Beitrag von stella »

Stella
Und da ich wusste, dass ich auch solche Dinge nähen wollte, habe ich halt den Betrag ausgegeben und habe täglich Freude an ihr. Nun muss ich mal noch die Jogginghose für mein sehr grosses Kind nähen - juhui, endlich eine, die lange genug ist - anschliessend suche ich mir mein erstes Kleidungsstück für mich aus, habe ein Buch mit Schnittmustern in grossen Grössen gefunden!

hollywood
Zum ein wenig Baumwolle nähen oder zum Flicken brauchst du keine teuere Maschine. Willst du aber so richtig nähen, dann ist jeder Franken gut investiert. Meine näht Leder, mit der Ledernadel... Und Chiffon... Mit dem Obertransporteur... Und sie hat auch Jerseystiche...
Pfunzle 06/04 und Gumsle 10/07

Mittelschülerin und 7. Klasse

Zoo: I hät gärn e Bislibär! Weisch, wie toll e Bisli wär!? (Pfunzi, mit 4 Jahren)

Benutzeravatar
Stella*
Posting Freak
Beiträge: 3010
Registriert: So 15. Mär 2009, 22:06
Geschlecht: weiblich

Re: Nähmaschine für Anfänger

Beitrag von Stella* »

@stella
Für solche Stoffe lohnt es ich wirklich, eine richtig gute Maschine zu kaufen. In dem Fall bist du immer noch so nähbegeisert. Finde ich super! :D :D
Ich habe mir zum Ziel gesetzt, zuerst alle Stoffe zu vernähen, bevor wieder neue gekauft werden. Jetzt wo es kälter wird, habe ich wieder mehr Zeit dazu. Zudem macht ja jetzt auch meine Hand wieder gut mit. :D
Bild

Benutzeravatar
stella
Moderatorin
Beiträge: 7045
Registriert: Do 6. Nov 2003, 10:45
Geschlecht: weiblich
Wohnort: zuhause

Re: Nähmaschine für Anfänger

Beitrag von stella »

Stella
Ich habe alle meine Wachstücher praktisch fertig genäht - doof, weil ich die nun für so Maskenetuis gut brauchen könnte...

Und ja, ich bin immer noch dran und begeistert und brauche sie auch für die berufliche Vorbereitung.
Pfunzle 06/04 und Gumsle 10/07

Mittelschülerin und 7. Klasse

Zoo: I hät gärn e Bislibär! Weisch, wie toll e Bisli wär!? (Pfunzi, mit 4 Jahren)

Libli
Member
Beiträge: 108
Registriert: Di 19. Jul 2016, 21:04
Geschlecht: weiblich

Re: Nähmaschine für Anfänger

Beitrag von Libli »

Stella
Nein, ich nähe meist Baumwolle oder Jersey, Kleider, Mützen, solche Sachen. Die TE beschreibt sich aber als Anfängerin und sagt es gehe um kleine Näharbeiten, da dachte ich spontan nicht an Wachstuch und Taschen..

Benutzeravatar
stella
Moderatorin
Beiträge: 7045
Registriert: Do 6. Nov 2003, 10:45
Geschlecht: weiblich
Wohnort: zuhause

Re: Nähmaschine für Anfänger

Beitrag von stella »

Libli
Es kann einfach schnell gehen und dann braucht man eine leistungsfähigere Nähmaschine... Ich konnte es mir nicht leisten, zwei Maschinen zu kaufen, also habe ich meinen Wunsch mehrere Jahre geprüft, bis ich letzten November eben eine gute Maschine gekauft habe. Und nun werden meine Projekte immer verrückter.
Daher ist es sinnvoll, wenn sich die TE noch einmal fragt, wofür sie die Maschine brauchen will. Allenfalls liesse sich auch eine günstige über die gängigen Portale kaufen und wenn es ihr den Ärmel rein nimmt, kann sie sich noch eine gute anschaffen.
Pfunzle 06/04 und Gumsle 10/07

Mittelschülerin und 7. Klasse

Zoo: I hät gärn e Bislibär! Weisch, wie toll e Bisli wär!? (Pfunzi, mit 4 Jahren)

sonrie
Forumjunkie
Beiträge: 6031
Registriert: Do 27. Mai 2010, 19:40
Geschlecht: weiblich

Re: Nähmaschine für Anfänger

Beitrag von sonrie »

es gibt von Bernina auch eine günstige Variante (Bernette), für Anfänger mehr als ausreichend, wann man an seine Grenzen kommt weiss ich nicht, so weit werde ich nie kommen :-) (Baumwolle, Jeans, Jersey geht wunderbar)
Die kosten ca. 250 CHF, da ist der Schaden nicht SO gross, wenn man irgendwann mal einen Schritt weiter geht und eine bessere Maschine anschafft.

Bleistift79
Member
Beiträge: 452
Registriert: Di 13. Dez 2011, 20:47
Geschlecht: weiblich

Re: Nähmaschine für Anfänger

Beitrag von Bleistift79 »

Hollywood,
schau dir mal die Zetina Strech&Jeans an. Die Maschine kostet neu um die 600.- . Es ist eine mechanische Nähmaschine, die einen Obertransporteur hat. Super um Jersey und Co. zu nähen. Auch mehrere Lagen Jeans geht sehr gut.
Meine Maschine ist nun in Rente gegangen; ich benähe in der Zwischenzeit die komplette Familie und habe meinen Nähpark umgerüstet.

hollywood
Member
Beiträge: 409
Registriert: Fr 25. Apr 2008, 13:26

Re: Nähmaschine für Anfänger

Beitrag von hollywood »

Vielen Dank für Eure Antworten - ich werde es mir mal genauer überlegen können mit den verschiedenen Typen :-)

Petite Souris
Newbie
Beiträge: 29
Registriert: Mi 27. Mai 2020, 11:56
Geschlecht: weiblich

Re: Nähmaschine für Anfänger

Beitrag von Petite Souris »

Wir haben als Kinder einmal eine Singer für ca. CHF 150. - bekommen. Die näht auch, geht aber wirklich nur für sehr einfache Sachen. Meine sehr alte Bernina, wahrscheinlich schon über 60 Jahre, näht hingegen immer noch gut und vor allem auch stark. Und man hat nicht das Gefühl, sie breche auseinander ;)

5erpack
Vielschreiberin
Beiträge: 1264
Registriert: Do 12. Sep 2019, 10:10
Geschlecht: weiblich

Re: Nähmaschine für Anfänger

Beitrag von 5erpack »

Man kann beim Händler auch gute revidierte Nähmaschinen kaufen.
Bernina zum Beispiel bietet immer wieder welche an.
Und auch wenn Anfänger, investiere in eine gute Maschine. Egal wieviel du nähst! Es verleidet einem nämlich doch ziemlich schnell, wenn man immer mal wieder Problemchen hat.
Wenn du sie am Ende doch nicht brauchst, kannst du sie gut weiter verkaufen.
Muss mal ein paar wichtige Dinge erledigen und hab grad keine Zeit..

Manana
Member
Beiträge: 477
Registriert: Mo 9. Jan 2012, 12:58
Geschlecht: weiblich

Re: Nähmaschine für Anfänger

Beitrag von Manana »

Erst wirklich überlegen, was man damit nähen möchte. Auch kleine Sachen können eine gute Maschine verlangen oder etwas Zubehör.
(Teflonfüsschen für Wachstuch oder ein paar Jerseystiche um z.B. einen Loopschal zu nähen). Solche Sachen gehen schnell einmal nicht bei einer sehr billigen Version.
Dann lieber eine Occasion von einem guten Händler. Das lohnt sich sicher.

Ich würde darauf achten, dass man die Maschine möglichst einfach in die Reparatur/Service geben kann.
D.h. zuerst mal schauen, welches Nähmaschinengeschäft es hat in deiner Nähe.
Occasionen gibt es fast in jedem. Ich nähe recht viel und kenne diverse Marken die alle gut sind.

Antworten