"Mini-Neurodermitis" Ohren

Fragen zur Ernährung und Gesundheit

Moderatoren: Minchen, Mrs. Bee

Benutzeravatar
Nuuneli
Stammgast
Beiträge: 2509
Registriert: Mo 13. Dez 2004, 20:52

"Mini-Neurodermitis" Ohren

Beitragvon Nuuneli » Mi 11. Okt 2017, 07:27

Guete Morge!
Vielleicht hat mal wieder jemand einen Tipp :-)
Unsere Jüngste hat immer wieder offene Ohransätze (Ohrläppli und oben am Ohransatz). Wir behandeln hauptsächlich mit einer zinkhaltigen Wundheilsalbe, auf die sie sehr gut anspricht. Ab und zu Elidel, seltener Bepanthen sensiderm daily. Es kann sein, dass alles wirklich super aussieht und am nächsten Tag - oder auch am Abend - schwupps! alles offen und blutig :-( . (Dasselbe - interessanterweise meist nicht zeitgleich -
passiert an ihrer zweiten ND-Stelle, dort sogar unter Elidel-Therapie.)
Sie tut mir einfach so leid...
200120042007

Benutzeravatar
Phase 1
Foren-Guru
Beiträge: 8204
Registriert: So 19. Dez 2010, 19:43
Geschlecht: weiblich

Re: "Mini-Neurodermitis" Ohren

Beitragvon Phase 1 » Mi 11. Okt 2017, 07:53

Wir behandeln die ND nur noch mit einer cortison salbe.
Alles andere wäre zu langwierig.
Ich würd aber mal schauen ob sie nicht gegen irgendwas allergisch ist. Meine Kinder bekommen den Ausschlag oder die offenen stellen( und ja das bekommt man echt über Nacht), wenn sie Süssigkeiten hatten die einen speziellen Farbstoff haben essen.
Da kann es sein das sie bei Freunden einen lolli ( nicht chupachups) essen und voila am nächsten Tag überall exzeme. Sohn Muss nur von den blauen und roten m&ms essen und er hat Ausschlag am ganzen Körper. Und bei der Tochter ist es interessanterweise stress.

Aber sonst eben kurz 1-2 Tage cortison drauf und später gut mit Mandelöl haltiger Creme eincremen.
Die speziellen Salben die man normal verschrieben bekommt helfen bei uns nichts,
Es brennt eher extrem auf der Haut.

Was ich nachführe Erfahrung gemacht habe ist bepanthen onguent also Salbe nicht Creme. Die fetthaltige.Die aber dick auftragen.
Das hilft ab und an noch bevor es richtig auf geht.
irgendwie hab ich vergessen was ich noch machen wollte.... ah ja genau, das Leben geniessen, also hopp rein ins Vergnügen :mrgreen:

Benutzeravatar
AnnaMama
Senior Member
Beiträge: 725
Registriert: Di 10. Jan 2006, 15:35

Re: "Mini-Neurodermitis" Ohren

Beitragvon AnnaMama » Mi 11. Okt 2017, 18:52

Da lese ich gespannt mit. Unsere Tochter hat auch immer wieder offene Stellen an den Ohrläppchen und nässende Ausschläge hinter den Ohren. Bis jetzt haben wir noch keine Ursache und wirksame Behandlung gefunden.

Benutzeravatar
Nuuneli
Stammgast
Beiträge: 2509
Registriert: Mo 13. Dez 2004, 20:52

Re: "Mini-Neurodermitis" Ohren

Beitragvon Nuuneli » Mi 11. Okt 2017, 20:09

Die Hand reich....leider!

Cortison nehme ich nicht. Die Haut ist schon sehr dünn dort. Elidel reicht, aber auch das möchte ich nicht dauerhaft anwenden. Mit der rosa Bepanthene geht's nicht...Fett scheint bei ihr eher kontraproduktiv zu sein.

Annamama: die Wund- und Heilsalbe aus der Son Mitgel Apotheke in Savognin ist recht gut - riecht wie die von Dr. Brentano, wenn Dir das was sagt...
200120042007

Benutzeravatar
AnnaMama
Senior Member
Beiträge: 725
Registriert: Di 10. Jan 2006, 15:35

Re: "Mini-Neurodermitis" Ohren

Beitragvon AnnaMama » Mi 11. Okt 2017, 23:02

@Nuuneli
Beide Salben sagen mir nichts. Könnte aber mal meine Schwiegereltern beauftragen eine solche Salbe zu bringen. Sie sind ab und zu in Savognin.

Benutzeravatar
Nuuneli
Stammgast
Beiträge: 2509
Registriert: Mo 13. Dez 2004, 20:52

Re: "Mini-Neurodermitis" Ohren

Beitragvon Nuuneli » Do 12. Okt 2017, 07:27

Sie schicken sie per Post.
Brentano heisst jetzt "Kindersalbe". War anfangs der 2000-Jahre DER Hit hier nebst der "Mutter und Kind Salbe" von der Suitderschen ;-) .
Elidel ist eigentlich einfach gesagt analog Cortison ohne Cortison. Relativ neu, auch nicht das Gelbe vom Ei!
200120042007

Benutzeravatar
AnnaMama
Senior Member
Beiträge: 725
Registriert: Di 10. Jan 2006, 15:35

Re: "Mini-Neurodermitis" Ohren

Beitragvon AnnaMama » Do 12. Okt 2017, 10:02

Oh danke ... dann bestelle ich die Salbe mal. Die Mutter und Kind Salbe von der Suitderschen kenne ich :wink: .
Fettsalbe nützt bei unserer Tochter auch nichts.


Zurück zu „Ernährung und Gesundheit“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: moendli1