Zeckenbiss am Penis

Fragen zur Ernährung und Gesundheit

Moderator: Mrs. Bee

Antworten
Benutzeravatar
kalia
Member
Beiträge: 104
Registriert: Fr 4. Sep 2009, 10:52
Geschlecht: weiblich

Zeckenbiss am Penis

Beitrag von kalia » Di 4. Jun 2019, 22:16

Unser Sohn (1. Kl) hatte heute sein Schulreisli, an einem Bach. Bei fast 30 Grad haben die Kinder viel mit dem Wasser gespielt. Heute Abend unter der Dusche stellen wir geeckelt festgestellt, dass er von einer Zecke gebissen wurde und zwar... am Penis :shock: :shock: :shock: Und das trotz Slip (nicht ausgezogen) und Zeckenspray an den Beinen (keine lange Hose, denn lange Hose sowieso nutzlos an einem Bach). Das Ding habe ich zügig aber vorsichtig entfernt. Ein mini Teil ist leider drin geblieben. An so einer empfindlichen Stelle war das Entfernen sehr mühsam... das Tierli hat sich richtig fest geklemmt und unser Sohn fest geweint.

Wir sind am Impfen (erste Impfung vor 2 Wochen, also in diesem Jahr noch nicht wirksam). Da es meine allererste Erfahrung mit Zecken im Leben ist, habe ich nach dem Desinfizieren die Hotline des Kispi angerufen. Ausser beobachten und abwarten, dass das mini Teil vom Körper weggestossen wird, kann man nicht viel machen...

Die Borreliose macht mir nur mässig Angst (da gibt es AB), aber die FSME...

Mache ich mir unnötig sorgen? Kennt ihr Kinder, die die FSME hatten??

Ich mache mir echt Sorgen. Denn am Wochenende geht er zum ersten Mal ins Pfadi-Pfingstlager (der reine Horror für mich, wenn ich an all die möglichen Zecken denke)

LG Kalia
2010, 2012, 2015

Hibiskus
Senior Member
Beiträge: 762
Registriert: Fr 11. Mär 2011, 17:56

Re: Zeckenbiss am Penis

Beitrag von Hibiskus » Di 4. Jun 2019, 23:30

Mein Kinderarzt meint, vor 12 verlaufe FSME meist ungefährlich.
Ich hoffe, das beruhigt dich ein bisschen!

Benutzeravatar
Pinie
Member
Beiträge: 261
Registriert: Mi 2. Nov 2016, 12:38
Geschlecht: weiblich

Re: Zeckenbiss am Penis

Beitrag von Pinie » Di 4. Jun 2019, 23:55

Vor einem Jahr informierte ich mich mal ausführlicher. In Hochrisikogebieten für FSME trägt nur (wenn ich richtig erinnere) jede 100.-200. Zecke das Virus. Es braucht da doch einiges Pech dass ausgerechnet diese zubeisst und dass das Immunsystem grad an einem Punkt ist ohne genügend Abwehr, so dass es zu einem schweren Verlauf kommt.

caperucita
Member
Beiträge: 293
Registriert: So 24. Okt 2010, 11:39
Geschlecht: weiblich

Re: Zeckenbiss am Penis

Beitrag von caperucita » Mi 5. Jun 2019, 06:21

ich verstehe deine sorge, die viecher stresssen mich auch etwas, hier bei uns hat es wirklich viele und wie du sagst, sie sind manchmal auf unglaubliche weise an unglaublichen stellen, ABER ich glaub hald es wird extrem viel angst geschürt damit. nicht jede zecke ist träger der krankheit und vor allem, nicht bei jedem bricht sie dann aus und noch viel mehr: nicht jeder, der von einer infiszierten zecke gebissen wird und die krankheit bekommt kriegt auch komplikationen. natürlich, wenn das passiert ist es schlimm...aber nicht schlimmer, wie wenn man vom auto angefahren wird oder in der dusche so fällt, dass man sich den rücken bricht....gsehsch wie?

wir kontrollieren hier jeden abend, gehört dazu wie das Zähneputzen. wenn mal eine zecke ist, dann merken wir uns das (photo, zeichnung) und beobachten weiter....unterdessen schaune wir, dass wir ein gesundes immunsystem haben, essen gesund, schlafen genug, sind meist draussen und hören ganz gut auf uns.

dass das pfadilager dich stresst versteh ich aber gut....ob die da dann gut kontrollieren (also wirklich gut, weil eben, die viecher können sich überall festmachen) wage ich zu bezweifeln. ich würd das ansprechen und deinen sohn auch sensibilisieren, damit er selber schaut und dann versuchen zu vertrauen

emu
Senior Member
Beiträge: 547
Registriert: Fr 13. Feb 2009, 15:26
Geschlecht: weiblich

Re: Zeckenbiss am Penis

Beitrag von emu » Mi 5. Jun 2019, 12:59

Eigentlich ist schon vieles gesagt. Gern möchte ich aber auf die Zecken APP der ZHAW hinweisen (google findet den Link gleich unter ZHAW und Zecke). Neben einer aktuellen Gefahrenkarte und Instruktionen ist auch ein individuelles Zeckentagebuch hinterlegt - mit automatischen Meldungen nach x Tagen um den Verlauf richtig einzutragen und abzuschätzen.

Wünsche dir und deinem SOhn ein entspanntes Pfi-La :D
Don't worry, be hopey
______________________________________
Buebe 1997, 2009 und 2017
3 * im Herz

Sternli05
Stammgast
Beiträge: 2790
Registriert: Di 15. Dez 2015, 08:15

Re: Zeckenbiss am Penis

Beitrag von Sternli05 » Do 6. Jun 2019, 07:01

Ich bin nicht geimpft, wollte ich schon lange einmal machen... wohnen im Hochrisikogebiet und hatte schon einige Zecken. Ich hatte nie was bis jetzt.

Benutzeravatar
Ekki
Newbie
Beiträge: 43
Registriert: Fr 6. Jul 2007, 21:53

Re: Zeckenbiss am Penis

Beitrag von Ekki » Fr 30. Aug 2019, 09:42

Ich bin grad zufällig auf dieses Thema gestossen.

@Kaila: Ist denn das im Penis verbliebene Beisswerkzeug nun von selbst rausgekommen?

Mein Sohn hat im Pfadi Sommerlager eine Zecke am Hodensack erwischt. Ein Gspänli hat sie dort mit einer Pinzette entfernt, aber es ist eben auch das Beisswerkzeug der Zecke drin geblieben. Ausser desinfizieren und abwarten kann man ja nicht viel tun... allerdings will nun (5Wochen später) leider immer noch nix raus eitern. Es hat einfach so eine Art Pickel gegeben. Nicht gerötet oder so. Wir gehen es nun halt doch noch dem Arzt zeigen. Wobei ich mich frage, was der wohl tun kann... Hat jemand Erfahrungen gemacht mit so einem Fall?
Bild

jupi2000
Posting Freak
Beiträge: 3765
Registriert: So 5. Apr 2015, 00:02

Re: Zeckenbiss am Penis

Beitrag von jupi2000 » Fr 30. Aug 2019, 19:13

Es gibt doch diese Zugsalbe. Evtl nützt diese?

Bei meinen Kindern hat die immer geholfen bei Holzsplittern oder Ähnlichem, dass nicht mit der Pinzette rausgenommen werden konnte. Ich weiss aber nicht, ob das bei Zeckenteilchen auch hilft.

Benutzeravatar
Ekki
Newbie
Beiträge: 43
Registriert: Fr 6. Jul 2007, 21:53

Re: Zeckenbiss am Penis

Beitrag von Ekki » Fr 30. Aug 2019, 20:27

Zugsalbe hab ich mir auch überlegt, aber ich weiss nicht ob man die auf die „Familienjuwelen“ von Jungs schmieren sollte? Bei unserer steht drauf, dass es an Kindern unter 12 nicht getestet wurde... Vor allem sieht der Pickel zu aus. Müsste man dann auf gut Glück ausdrücken. Fände mein Sohn wohl weniger lustig... und obwohl ich gerne Pickel ausdrücke 😉 habe ich an der sensiblen Stelle etwas Hemmungen (und würde sicher einen kräftigen Tritt von meinem Sohn kassieren)...
Bild

Benutzeravatar
Helena
Wohnt hier
Beiträge: 4818
Registriert: Do 9. Okt 2014, 23:09
Geschlecht: weiblich

Re: Zeckenbiss am Penis

Beitrag von Helena » Fr 30. Aug 2019, 20:31

Zugsalbe. Wenn du Pech hast, Kapselt sich das Ding doch ab und bleibt da, wo es jetzt ist.
Ich hatte als Kind einen Zeckenkopf im Bein. Und hab jetzt noch eine gut sichtbare Narbe.

jupi2000
Posting Freak
Beiträge: 3765
Registriert: So 5. Apr 2015, 00:02

Re: Zeckenbiss am Penis

Beitrag von jupi2000 » Fr 30. Aug 2019, 22:13

Zugsalbe könnte dein Sohn ja selber auftragen und dann ein Pflästerli drauf. Er ist doch schon fast 12, gell?
Aber wenn ihr eh zum Arzt geht, würde ich jetzt auch noch nichts machen....

Schon eine unglückliche Stelle für einen Zeckenstich :lol: . Viel Glück!

Benutzeravatar
Ekki
Newbie
Beiträge: 43
Registriert: Fr 6. Jul 2007, 21:53

Re: Zeckenbiss am Penis

Beitrag von Ekki » Fr 30. Aug 2019, 22:38

Das Salbe auftragen dürfte ich schon, es ist eh ganz unten, wo er ohne Handspiegel eh nichts sieht. Habe mich schon gewundert, dass er die Zecke überhaupt bemerkt hat. Pflaster anbringen wäre auch möglich, nur das wieder entfernen der klebrigen Zugsalbe und des Pflasters.. 😜 Ich denke, wir unternehmen jetzt mal nichts und warten was der Arzt meint. Solange es nicht entzündet ist, können wir sicher noch etwas warten.
Bild

Benutzeravatar
Ekki
Newbie
Beiträge: 43
Registriert: Fr 6. Jul 2007, 21:53

Re: Zeckenbiss am Penis

Beitrag von Ekki » Fr 6. Sep 2019, 08:33

Update für alle, die es interessiert: Wir waren am Mittwoch bei der Hausärztin. Sie sagte, da müsse man nichts machen, wir sollen einfach weiter beobachten, ob es sich noch rötet. Aber solange es sich auch nicht entzündet, könne man es sein lassen. Der „Pickel“ sei wahrscheinlich einfach noch eine Reaktion auf den Stich, das könne wochenlang so bleiben. Also Holz anfassen!
Bild

Antworten