Quaddeln und Ausschlag wegen Fieber bitte löschen!

Fragen zur Ernährung und Gesundheit

Moderator: Mrs. Bee

Gesperrt
5erpack
Senior Member
Beiträge: 611
Registriert: Do 12. Sep 2019, 10:10
Geschlecht: weiblich

Re: Quaddeln und Ausschlag wegen Fieber?!

Beitrag von 5erpack » Do 13. Feb 2020, 23:42

Ich hab dir eine PN gemacht. Dann weist du warum nauch mir die Haare hoch stehen.

Zumindest etwas gutes. Sohn hat kein Fieber mehr.
Nicht umdrehen, weiter gehen!

Benutzeravatar
Nuuneli
Wohnt hier
Beiträge: 4071
Registriert: Mo 13. Dez 2004, 19:52

Re: Quaddeln und Ausschlag wegen Fieber?!

Beitrag von Nuuneli » Fr 14. Feb 2020, 06:17

Neonova hat geschrieben:
Do 13. Feb 2020, 23:28
Entschuldige, aber wenn ich sowas lese stehen mir die Haare zu Berge. Das ist einfach keine korrekte Diagnostik und keine korrekte Behandlung, falls es wirklich eine septische Arthritis sein sollte (eine Erkrankung, die ein Gelenk komplett zerstören kann). Aber das wurde ja nicht sauber abgeklärt, deshalb kann es auch gut ein Hüftschnupfen sein. Was ich für deinen Sohn hoffe.

Angefangen hatte es ja schon mit dem nicht erkannten Nesselfieber... kann ich mir kaum vorstellen und schon gar nicht, dass man ein Kind mit solchen Schwellungen einfach ohne Medis heimschickt, ohne zu wissen was es ist.

Also für mich wirklich eine sehr eigenartige Geschichte. Ich gebs zu, ich hab Mühe mir vorzustellen, dass das bei euch so abläuft.
Ich hoffe einfach, dass es für deinen Sohn gut ausgeht.
Geht mir also gleich...das war anscheinend primär schon keine saubere Diagnostik, oder du 5er-Pack hast vielleicht ewas falsch verstanden. Wurde kein CRP gemacht? (O.k., habe auch schon erlebt, dass nur Blut für Mononukleose abgenommen wurde ohne primäre Entzündungsdisgnostik und dann war's eine deftige Angina...).
Egal, Hauptsache es geht deinem Kind besser! Weiterhin alles Gute!
200120042007

Benutzeravatar
Coneli
Vielschreiberin
Beiträge: 1443
Registriert: Do 3. Feb 2005, 09:51
Wohnort: ♥ ♥ Bi mire Family ♥ ♥

Re: Quaddeln und Ausschlag wegen Fieber

Beitrag von Coneli » Fr 14. Feb 2020, 06:20

danke @Neonova.Habe die selben Gedanken.
Ha ä tolle Giuu!♥

5erpack
Senior Member
Beiträge: 611
Registriert: Do 12. Sep 2019, 10:10
Geschlecht: weiblich

Re: Quaddeln und Ausschlag wegen Fieber?!

Beitrag von 5erpack » Fr 14. Feb 2020, 08:01

Nuuneli hat geschrieben:
Fr 14. Feb 2020, 06:17
Neonova hat geschrieben:
Do 13. Feb 2020, 23:28
Entschuldige, aber wenn ich sowas lese stehen mir die Haare zu Berge. Das ist einfach keine korrekte Diagnostik und keine korrekte Behandlung, falls es wirklich eine septische Arthritis sein sollte (eine Erkrankung, die ein Gelenk komplett zerstören kann). Aber das wurde ja nicht sauber abgeklärt, deshalb kann es auch gut ein Hüftschnupfen sein. Was ich für deinen Sohn hoffe.

Angefangen hatte es ja schon mit dem nicht erkannten Nesselfieber... kann ich mir kaum vorstellen und schon gar nicht, dass man ein Kind mit solchen Schwellungen einfach ohne Medis heimschickt, ohne zu wissen was es ist.

Also für mich wirklich eine sehr eigenartige Geschichte. Ich gebs zu, ich hab Mühe mir vorzustellen, dass das bei euch so abläuft.
Ich hoffe einfach, dass es für deinen Sohn gut ausgeht.
Geht mir also gleich...das war anscheinend primär schon keine saubere Diagnostik, oder du 5er-Pack hast vielleicht ewas falsch verstanden. Wurde kein CRP gemacht? (O.k., habe auch schon erlebt, dass nur Blut für Mononukleose abgenommen wurde ohne primäre Entzündungsdisgnostik und dann war's eine deftige Angina...).
Egal, Hauptsache es geht deinem Kind besser! Weiterhin alles Gute!
Ist möglich das ich es falsch verstanden habe.
Bin grad wieder beim Arzt und dem kleinen wird nochmal Blut genommen. Ein gutes hat es, wir testen heute noch die Zucker werte.

Ich werde betreffend neonovas Post noch mal mit dem Arzt diskutieren.
Nicht umdrehen, weiter gehen!

Benutzeravatar
Neonova
Member
Beiträge: 493
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 21:04

Re: Quaddeln und Ausschlag wegen Fieber

Beitrag von Neonova » Fr 14. Feb 2020, 08:15

Einfach zur Info: ein akuter Infekt kann den Blutzuckerwert verändern
2008, 2010, 2013

Benutzeravatar
Moreen
Vielschreiberin
Beiträge: 1162
Registriert: Mi 14. Okt 2009, 14:06

Re: Quaddeln und Ausschlag wegen Fieber

Beitrag von Moreen » Fr 14. Feb 2020, 08:20

Neonova hat geschrieben:
Fr 14. Feb 2020, 08:15
Einfach zur Info: ein akuter Infekt kann den Blutzuckerwert verändern
Ich hoffe, der Arzt weiss das auch :?
Kinder, die nichts dürfen, werden zu Erwachsenen, die nichts können.

5erpack
Senior Member
Beiträge: 611
Registriert: Do 12. Sep 2019, 10:10
Geschlecht: weiblich

Re: Quaddeln und Ausschlag wegen Fieber

Beitrag von 5erpack » Fr 14. Feb 2020, 08:30

Moreen hat geschrieben:
Fr 14. Feb 2020, 08:20
Neonova hat geschrieben:
Fr 14. Feb 2020, 08:15
Einfach zur Info: ein akuter Infekt kann den Blutzuckerwert verändern
Ich hoffe, der Arzt weiss das auch :?
Ich auch!

Sind grad am Gipfeli essen und warten auf den Termin um 9.

Ps eine weitere Episode von Unmöglichkeiten und ein weiterer Grund aus dem Kanton zu verschwinden....
Nur noch ein kleines bisschen...
Nicht umdrehen, weiter gehen!

Benutzeravatar
ChrisBern
Member
Beiträge: 395
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: Quaddeln und Ausschlag wegen Fieber

Beitrag von ChrisBern » Fr 14. Feb 2020, 08:36

Was hat denn das mit dem Kanton zu tun? Ist das nicht schlechte Arztkompetenz.

Gute Besserung und an deiner Stelle würde ich weiter drauf beharren rauszufinden, wo die Bakterien sind. Und "es sind meist Streptokokken" das ist einfach Quatsch! Nicht, dass nach dem Absetzen des AB die Infektion wieder aufflammt...

Benutzeravatar
Moreen
Vielschreiberin
Beiträge: 1162
Registriert: Mi 14. Okt 2009, 14:06

Re: Quaddeln und Ausschlag wegen Fieber

Beitrag von Moreen » Fr 14. Feb 2020, 08:44

Das mit der sofortigen Abgabe von Antibiotika - und dazu noch hochdosiert - kommt mir eh schräg rein. So ein junger Körper, der vollgepumt wird mit derart starken Medis 😔
Kinder, die nichts dürfen, werden zu Erwachsenen, die nichts können.

Benutzeravatar
Nuuneli
Wohnt hier
Beiträge: 4071
Registriert: Mo 13. Dez 2004, 19:52

Re: Quaddeln und Ausschlag wegen Fieber

Beitrag von Nuuneli » Fr 14. Feb 2020, 09:34

Also ich finde, das könnt ihr nicht beurteilen. Ich empfinde das grad ein bisschen unfair der Fachperson gegenüber... Ihr habt weder das Kind gesehen, noch sind die meisten vom Fach. 5er-Packs Aussagen sind typisch dafür, dass Ärzte zuviel im Fachjargon reden. Ich hoffe, dass nach der heutigen Kons etwas Klarheit herrscht - aber man kann (und muss) nicht immer alles rausfinden. Ausserdem gehen die Ärzte nicht primär vom Schlimmsten aus. Und jeder Arzt hat sein eigenes Rucksäckli mit Wissen und Erfahrung - positive wie auch negative.
200120042007

Benutzeravatar
Moreen
Vielschreiberin
Beiträge: 1162
Registriert: Mi 14. Okt 2009, 14:06

Re: Quaddeln und Ausschlag wegen Fieber

Beitrag von Moreen » Fr 14. Feb 2020, 09:45

@Nuuneli, da waren ja offenbar mehrere Fachpersonen involviert; kann eine ganze Kette von Ärzten so "lasch" arbeiten..?
Kinder, die nichts dürfen, werden zu Erwachsenen, die nichts können.

Benutzeravatar
Neonova
Member
Beiträge: 493
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 21:04

Re: Quaddeln und Ausschlag wegen Fieber

Beitrag von Neonova » Fr 14. Feb 2020, 09:46

Ich dachte ihr wolltet den Nüchternblutzucker messen? Dann sind Gipfeli aber nicht empfehlenswert...

Es gibt Studien, die zeigen, wieviel von dem was der Arzt zum Patienten sagt, auch korrekt ankommt und nachher korrekt wiedergegeben werden kann. Die Resultate waren haarsträubend.
Da kann man sich auch fragen, ob hier wirklich nur schlechte Ärzte am Werk sind.
2008, 2010, 2013

Benutzeravatar
Neonova
Member
Beiträge: 493
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 21:04

Re: Quaddeln und Ausschlag wegen Fieber

Beitrag von Neonova » Fr 14. Feb 2020, 09:46

Moreen hat geschrieben:
Fr 14. Feb 2020, 09:45
@Nuuneli, da waren ja offenbar mehrere Fachpersonen involviert; kann eine ganze Kette von Ärzten so "lasch" arbeiten..?
Genau das bezweifle ich sehr!
2008, 2010, 2013

5erpack
Senior Member
Beiträge: 611
Registriert: Do 12. Sep 2019, 10:10
Geschlecht: weiblich

Re: Quaddeln und Ausschlag wegen Fieber

Beitrag von 5erpack » Fr 14. Feb 2020, 09:54

Tja so kann es kommen...

Mama 5erpack wurde positiv auf streptokkoken getestet.
Ich bin verfluchte Trägerin dieser scheiss Bakterien..Symptome sind fast keine vorhanden.
Hab nun AB Rezept in der Tasche. Habe ein paar mundschutze bekommen und muss heute am Mittag alle kidos zum Arzt chauffieren um zu testen. Tochter und Vater werden heute Abend in der permanence getestet. Termin steht bereits.

Und die Hüfte ist ein hüftschnupfen.
Entzündung beim kleinen ist fast weg, aber er muss natürlich das AB weiter nehmen. War also eine bakterielle Entzündung im Hals oder Ohren ( was er eher vermutet, da Junior ja so Ohrenweh hatte). Da er aber wegen der Hüfte schon am Dienstag Nachmittag das AB genommen hatte, war das Fieber am Mittwoch quasi noch das kurze aufflammen der Infektion, bevor das AB richtig wirkte.

@ Zucker Test. Er wusste das die Entzündung das verfälschen kann, er sagte das von sich aus und wir haben in 14 Tagen nochmslbtermin um nochmal zu testen. Momentan sieht es aber gut aus.

@ neonova der bluttest war schon erledigt und wir gingen Gipfeli essen, da Termin beim Arzt erst um neun Uhr war.
Blutabnahme macht hier die MPA zwischen 8-9 Uhr.
Ab neun ist der Arzt dann da.
Nicht umdrehen, weiter gehen!

Benutzeravatar
Neonova
Member
Beiträge: 493
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 21:04

Re: Quaddeln und Ausschlag wegen Fieber

Beitrag von Neonova » Fr 14. Feb 2020, 10:06

Sorry, aber der Arzt kann mit dieser Geschichte nicht ausschliessen, dass es Bakterien im Gelenk hat/hatte.

Zweitens: die neuen Empfehlungen betreffend Streptokokken Angina sind so, dass bei gutem Allgemeinzustand primär auf AB verzichtet werden kann! Es macht keinen Sinn die Familie zu testen.
Und symptomlose Träger zu behandeln bringt nichts. Erstens sind sie kaum ansteckend und zweitens kannst du innert Kürze wieder besiedelt sein.

Egal, bei euch scheint alles komplett gegen jegliche schweizweiten Empfehlungen zu laufen.

Am meisten wundert mich aber, dass du, obwohl du die medizinische Versorgung bei euch so schlimm findest und haarsträubende Geschichten erzählst (per pn) immer noch Vertrauen in diese Ärzte hast und jeden Tag eine neue Diagnose/Sachlage als erwiesen präsentierst.

Aber wenigstens geht es deinem Sohn besser.
2008, 2010, 2013

Benutzeravatar
Nuuneli
Wohnt hier
Beiträge: 4071
Registriert: Mo 13. Dez 2004, 19:52

Re: Quaddeln und Ausschlag wegen Fieber bitte löschen!

Beitrag von Nuuneli » Fr 14. Feb 2020, 11:17

Ja, neue Studien sagen, dass man primär auf AB bei Streptokokken-Angina verzichtet - es handeln aber noch längst nicht alle Ärzte danach...entweder, weil sie es nicht wissen (wollen) oder sie halt an Altbewährtem festhalten. Und es bringt wirklich nichts, symptomlose Träger zu behandeln (ausser Resistenzen aufbauen :-( ) .

Irgendwie ist mir aber nicht klar, wieso man jetzt auch noch den Blutzucker gemessen hat? Ich steh' bei dieser Geschichte eh auf dem Schlauch - entweder ist sie nicht vollständig, falsch verstanden oder ich weiss auch nicht...

@Moreen: dass eine ganze Kette von Ärzten "lasch" arbeitet, glaube ich eben nicht. Es ist keine der Krankheiten, die beschrieben worden ist, selten, sondern es sind klassische Krankheiten im Kindesalter.
200120042007

Benutzeravatar
AnCoRoJe
Vielschreiberin
Beiträge: 1540
Registriert: Di 28. Mär 2006, 16:56
Wohnort: bi mini Liebste

Re: Quaddeln und Ausschlag wegen Fieber

Beitrag von AnCoRoJe » Fr 14. Feb 2020, 11:55

Neonova hat geschrieben:
Fr 14. Feb 2020, 10:06
Sorry, aber der Arzt kann mit dieser Geschichte nicht ausschliessen, dass es Bakterien im Gelenk hat/hatte.

Zweitens: die neuen Empfehlungen betreffend Streptokokken Angina sind so, dass bei gutem Allgemeinzustand primär auf AB verzichtet werden kann! Es macht keinen Sinn die Familie zu testen.
Und symptomlose Träger zu behandeln bringt nichts. Erstens sind sie kaum ansteckend und zweitens kannst du innert Kürze wieder besiedelt sein.

Egal, bei euch scheint alles komplett gegen jegliche schweizweiten Empfehlungen zu laufen.

Am meisten wundert mich aber, dass du, obwohl du die medizinische Versorgung bei euch so schlimm findest und haarsträubende Geschichten erzählst (per pn) immer noch Vertrauen in diese Ärzte hast und jeden Tag eine neue Diagnose/Sachlage als erwiesen präsentierst.

Aber wenigstens geht es deinem Sohn besser.
Danke neonova!! Du hast es erfasst! Es passt hier in meinen Augen hinten und vorn nichts zusammen.
never regret anything that made you smile

Benutzeravatar
ChrisBern
Member
Beiträge: 395
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: Quaddeln und Ausschlag wegen Fieber bitte löschen!

Beitrag von ChrisBern » Fr 14. Feb 2020, 15:10

Kurze frage: warum macht was nicht Sinn, AB für gesunde Träger zu geben? Nachdem vermutlich mein Mann meinen Sohn und mich zweimal angesteckt hat (und ich dachte jedes mal, ich muss sterben, so schlecht ging es mir noch nie im Leben), war ich froh, dass mein Mann es behandelt hat. Wir hatten es ein halbes Jahr regelmäßig bei uns.

Benutzeravatar
Coneli
Vielschreiberin
Beiträge: 1443
Registriert: Do 3. Feb 2005, 09:51
Wohnort: ♥ ♥ Bi mire Family ♥ ♥

Re: Quaddeln und Ausschlag wegen Fieber bitte löschen!

Beitrag von Coneli » Fr 14. Feb 2020, 16:17

Warum willst du es nun löschen ?
Ha ä tolle Giuu!♥

Benutzeravatar
Neonova
Member
Beiträge: 493
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 21:04

Re: Quaddeln und Ausschlag wegen Fieber bitte löschen!

Beitrag von Neonova » Fr 14. Feb 2020, 17:02

@ChrisBern: gesunde Streptokokkenträger gelten als nur minimal ansteckend, wenn überhaupt. Ausserdem sind Streptokokken sowieso überall im Umlauf, eine Neubesiedelung kann auch schnell wieder stattfinden. Natürlich muss man jede Situation individuell beurteilen, aber ALLE gesunden Träger antibiotisch zu behandeln ist einfach nicht verhältnissmässig und bringt insgesamt nichts was die Scharlach-/Anginaerkrankungen angeht.
Sowieso sollten AB sehr restriktiv verabreicht werden.

Also im Fall von 5erpack ist es einfach nicht notwendig die ganze Familie zu testen und sogar zu behandeln ohne jegliche Symptome. Die anderen Familienmitglieder sind ja gesund und nicht mal ihr Sohn hatte typische Zeichen einer Strept. Infektion. Ob er wirklich eine hat/hatte ist ja überhaupt nicht gesagt.

Eure persönliche Situation: eben, man muss die Situationen individuell beurteilen und in so einem Fall kann man es mal in Erwägung ziehen. Dein Mann kann aber theoretisch schon längst wieder Träger sein.
2008, 2010, 2013

Gesperrt