Märzlis 2018

Der Treffpunkt für Mamis in spe mit demselben Entbindungsmonat

Moderator: stella

Gesperrt
Yva88
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: Mo 24. Jul 2017, 18:38
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018

Beitrag von Yva88 » Di 19. Sep 2017, 12:18

Hallo Mädels.
@Arbeit Ja die Chefin wusste das schon mit der SS, da ich aber noch in der Probezeit war kann sie mich wohl rauswerfen ohne das sie zahlen muss. Wäre gerne dortgeblieben trotzdem sie so ein Unverständnis zeigt.
@sabrina1 Freut mich das aus der Stillen Mitleserin ein neues aktives Mitglied in der Runde geworden ist. Und prima das alles so gut aussieht :)
@Geburtsvorbereitungskurs meint ihr es ist sinnvoll dort hinzugehen? Was muss ich mir vorstellen was dort passiert?
@Motivation kann mich momentan zu nichts aufraffen bin einfach müde und schnell gereizt. Mag weder aufräumen noch baden oder essen irgendwie nervt alles..

Lilyrose
Member
Beiträge: 394
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018

Beitrag von Lilyrose » Di 19. Sep 2017, 12:45

@Yva: grundsätzlich bist du auch in der Probezeit geschützt bei Schwangerschaft. Natürlich kann sie beliebige Gründe anführen, wieso sie dir kündet. Wenn der Grund aber klar die Schwangerschaft ist, könntest du die Kündigung anfechten.
Bild

Bild

Gumseli83
Member
Beiträge: 401
Registriert: Mo 15. Jun 2015, 11:46
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018

Beitrag von Gumseli83 » Di 19. Sep 2017, 13:17

@Yva88
Bei uns gings generell um Infos zu SS, Geburt und Wochenbett. Von ganz technisch bis zu ganz emotionalen Dingen, Ängsten etc. Es gab jeweils eine kurze Einheit wo wir was zum Thema Atmung, Entspannung, Bewegung gemacht haben. Die Männer bekamen Input wie sie uns mit Massagen o.ä. Unterstützen können, usw. Auch haben wir die Gebärsääle vor Ort besichtigt.
Das wichtigste war aber wohl der Austausch. Der Grossteil der Zeit war für individuelle Fragen reserviert.

Mir war wichtig die Infos direkt von jemand sehr Erfahrenem zu erhalten. Im Netz steht sooo viel und auch sehr viel Müll! Ausserdem war es einfacher, dass mein Mann das auch gleich mitbekommen hat, auch die nicht ganz so rosaroten Dinge bei einer Geburt. Mir hats sehr viel gebracht und ich habe mit einigen vom Kurs noch immer Kontakt.
Beim ersten Kind würd ichs also wärmstens empfehlen - jetzt beim zweiten mach ich auch keinen klassischen GVK mehr.
Bild
Bild

Joeyita
Member
Beiträge: 432
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 10:28

Re: Märzlis 2018

Beitrag von Joeyita » Di 19. Sep 2017, 13:28

@quinshy: Jöh wie süss deine Kleine! Meiner hat mich vor ein paar Tagen auch grad überrascht. Er sagt nämlich oft, wenn ich frage, was in Mamis Bauch sei: "gseh nüt dinne" oder "gsehs nid!". Wo er ja einerseits auch Recht hat :lol: . Vorgestern dann aber sagte er plötzlich was von einem Bebe und ich fragte ihn, wo es denn ein Bebe drin hat. Da sagte er "Mami dinne da" und zeigte auf meinen Bauch. Irgendwas ist vielleicht also doch schon angekommen bei ihm :wink: .
Jetzt nach deiner Erklärung verstehe ich dich wegen dem Kaiserschnitt und dass du darauf bestehen würdest, wenn es zur Einleitung käme.

@Yva: Ich würde den GVK vor der ersten Geburt schon empfehlen. Besonders für die Männer, denen das ganze Thema ja viel weniger nah ist als uns, fand ich es hilfreich. Bei uns wurden vor allem die einzelnen Geburtsphasen angeschaut, wie lange das Ganze dauern kann und dass die Frau in bestimmten Phasen vielleicht das Gefühl hat, sie schaffe das nicht und den Mann aber auch nicht immer erträgt. Und sie hat uns beispielsweise eine Vakuumglocke gezeigt. Solche Sachen fand ich ganz hilfreich. Entspannung / Atmung haben wir weniger gemacht, aber der Kurs ging auch nur 2 Samstage. Die Atmung habe ich eher im Schwangerschaftsyoga gelernt und hat mir unter den Wehen wirklich enorm geholfen.
Stolzes Buebemami - November 2015 und März 2018

Benutzeravatar
qinshi
Junior Member
Beiträge: 68
Registriert: Do 26. Feb 2015, 10:17
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018

Beitrag von qinshi » Di 19. Sep 2017, 14:31

Habe mich gerade nochmals schlau gemacht zu Kündigung und Co:
Hier die Broschüre des Bundes https://www.seco.admin.ch/seco/de/home/ ... innen.html
S. 24/25:
1. Kündigungsverbot für den Arbeitgeber
[...]
b) Beginn des Schutzes
Der Schutz beginnt ab dem ersten Tag der Schwangerschaft, selbst wenn die Arbeitnehmerin nicht wusste, dass sie im Zeitpunkt der Kündigung bereits schwanger war. Der Kündigungsschutz kommt nur dann zur Anwendung, wenn die Probezeit
abgelaufen ist
. Diese kann bis zu drei Monaten betragen.
[...]
d) Nichtanwendbarkeit des Schutzes
Der Kündigungsschutz ist in folgenden Fällen nicht anwendbar:
• wenn der Vertrag aus wichtigen Gründen fristlos aufgelöst wird (Art. 337 ff. OR);
wenn die Kündigung bei einer bestehenden Schwangerschaft
während der Probezeit zugeht, selbst wenn die Kündigung auf ein
Datum nach Ablauf dieser Probezeit erfolgt
;
• wenn die Parteien das Arbeitsverhältnis durch Vereinbarung zwischen den beteiligten Parteien auflösen (s. S. 18 ff.);
• wenn das Arbeitsverhältnis befristet ist: ein solches endigt mit dem Ablauf der vereinbarten Vertragszeit, ohne dass es nötig ist, zu kündigen.

Insofern glaube ich nicht, dass man die Kündigung hier anfechten kann - leider. :(
Offenbar gibt es ja auch den Trend, Müttern gleich nach Ende der Kündigungsschutzes zu künden. :evil:
So à la: jetzt hast du ein Kind und wirst eh ständig nach Hause rennen, wenn das Kind krank ist - das unterstützen wir nicht.
schnüggelpieps: 21.10.15

Bild

mini zwei stärnli - für immer i mim härz: 01.10.16 & 05.01.17

Benutzeravatar
Pistache
Member
Beiträge: 111
Registriert: Fr 4. Apr 2014, 12:27
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018

Beitrag von Pistache » Di 19. Sep 2017, 14:53

Hallo zäme!

Auch von mir wieder mal ein Lebenszeichen...

@Namen: den Mädchennamen haben wir noch vom ersten Kind, besprechen wir aber auch noch mal. Buebename noch keine Ahnung. Wir haben aber bis jetzt auch noch nicht gesucht oder darüber gesprochen. Ich finds also noch schwierig! Ich möchte auch keinen Namen, der allzu häufig ist, aber doch gut aussprechbar ist.

@Wobe Hebamme: kann ich auf jeden Fall empfehlen jetzt schon eine zu suchen, sie sind schnell ausgebucht.

@Geburtsort/Geburt: Ich hatte mal noch das Geburtshaus im Kopf, in Bern eröffnet demnächst eines. Wahrscheinlich aber wieder das Spital, wo ich schon bei Junior entbunden habe.
Ich hatte ja einen KS beim ersten wegen BEL. Ich hoffe, dass es dieses mal richtig liegt und ich es natürlich versuchen kann. Die Hebi heute meinte, wenn es wieder sitzt am Schluss, dass es darauf hindeutet dass mein Becken nicht optimal sei. Ich versuche offen zu bleiben für alles... Was ich halt nicht so tol fand am KS, dass ich erst am nächsten Tag wieder richtig mobil war.

@Spüren: Die Hebi meinte, dass ich das Kleine spüre. Spüre seit letzter Woche etwas, war mir aber nicht sicher. Ich dachte, es sei viel zu früh um es schon zu spüren.

@Sabrina1: Herzlich willkommen, toll war der ETT gut!

@Gumseli: wart ihr voll eingestellt auf das Geschlecht, so mit Kleiderarbe, Zimmerfarbe etc.??

@Yva: das tut mir leid, dass du gekündigt wurdest. Wolltest du auch nach der Geburt 60% arbeiten? Ich hoffe, du findest eine Lösung.

@GV Kurs: Wir haben beim ersten Kind einen Paarkurs gemacht, fand ich noch gut. Es ging nicht nur ums gebären, auch stillen Wobe, Baby usw waren Thema. Und natürlich der Austausch mit den Hebammen. Auch die Säle konnten wir besichtigen. Es gibt bei manchen Spitälern verschiedene Kurse, auch von der Zeitdauer her. Alternativ gibt es auch die Möglichkeit mir der WobeHebi zuhause einen Privat Crashkurs zu machen.

@me: Wir hatten noch Ferien, deshalb habe ich mich länger nicht gemeldet. Wir waren im Süden am Meer und vorallem an der Wärme... Wir habens genossen, jetzt sind wir wieder im Alltag angekommen.
Ich hatte heute Kontrolle bei der Hebamme. Es war alles in Ordnung, vorallem konnte ich viele Sachen mit ihr Besprechen. Wenn ich Glück habe, kann ich sie auch gleich als WobeHebi nehmen. Sie muss noch schauen ob sie noch Platz hat, sie ist bis Februar ausgebucht. Stillberaterin ist sie auch, dann hätte ich alles in einer Person. Stillprobleme hatte ich nicht, aber ich möchte schauen, ob ich das mit dem Abpumpen besser hinkriege diesesmal.
Sie hat auch angeboten, dass sie dann zuhause nochmal einen Kurz GVKurs macht mit uns.

@Sind jetzt alle durch mit dem ETT? Wär ja super, wenn er bei allen gut gelaufen ist.

E liebe Gruess
Luusbueb 02/16
Chlini Meite 03/18
* im ❤️ 04/17

Benutzeravatar
Kanissia
Junior Member
Beiträge: 92
Registriert: Di 19. Sep 2017, 15:30
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018

Beitrag von Kanissia » Di 19. Sep 2017, 15:49

Hallo Zusammen

Ich hab bis heute auch nur mitgelesen. Heute hatte ich den ETT und bin sehr erleichtert, dass alles wunderbar ist. war so schön, das kleine wieder zu sehen!!
Bisher hatten wir eine recht angenehme SS und die Unannehmlichkeiten waren und sind gut erträglich. Freu mich jetzt richtig au die kommende Zeit.

Ich werde ab Mitte SS einen Geburtsvorbereitungskurs im Wasser machen und wahrscheinlich noch was mit meinem Mann zusammen.

Meine Eckdaten: Jg 86 / 27.3. / 1. Kind / AR

Freu mich, mich mit euch auszutauschen.

Lg

Lilyrose
Member
Beiträge: 394
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018

Beitrag von Lilyrose » Di 19. Sep 2017, 18:09

@GVK: wir sind auf nen Tennisball gehockt, um live zu üben, wie man Schmerzen veratmet. Und der ganze Geburtsvorgang wurde erklärt usw. Unsere Partner waren beim letzten Abend dabei, wo auch das Thema der Partnerschaft nach Geburt thematisiert wurde und wie sie uns unterstützen können. Ausserdem hat die Hebamme alle Männer am Schluss unter 4 Augen gesprochen und sie angewiesen uns Frauen nicht zu sagen, was sie ihnen sagte :) Ging wohlmehr oder weniger darum, egal was die Frau sagt oder macht während der Geburt, tus einfach. Für erstgebärende würde ich es auf jeden Fall empfehlen.

@Stillen: wir haben 3 Monate gekämpft. Zuerst wund, flache Warzen, Stillhütchen, dann zufüttern da Gewicht recht tief, starker Reflux (sie hat bis zu 20x am Tag gekötzelt). Laut Arzt hätte ich längst abstillen sollen, aber mir war das wichtig und bin auch regelmässig an Stilltreffen usw gegangen. Ab 4. Monat hats wunderbar geklappt ohne zufüttern, Stillhütchen schon länger weg. Ich habe sie nun bis 13 Monate gestillt und nun langsam abgestillt. Mein Tipp an Eestgebärende: habe Vertrauen in dich und dein Kind. Du wirst genau wissen, ob es deinem Kind gut geht oder nicht.

@Übelkeit: war wohl nix Magen Darm. Muss tatsächlich nun fast jeden Tag erbrechen...wenn ich mirgens als erstes Wasser trinke, wird mir grad speiübel. Aber ist zum Glück nur morgens und deshalb nicht so schlimm.

@Yvi: sorry für die Fehlinfo (ist glaub bei uns so). Ich war in erster ss auch in Probezeit und habe das Ende dieser abgewartet (aber war dann auch erst grad in 10ter Woche bei Ende Probezeit. Ich fibds echt immer wieder diskriminierend, wenn jemanden wegen ss gekündigt wird. Probezeit hin oder her... Das ist einfach nicht familien- oder frauenfreundlich. Ist es denn schlimm für dich oder denkst du, dass du etwas wieder findest? Kollegin von mir wurde trotz bestehender SS eingestellt, gibt also auch noch menschliche AG.
Bild

Bild

Benutzeravatar
Flusi
Member
Beiträge: 138
Registriert: Di 25. Mär 2014, 23:59
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018

Beitrag von Flusi » Di 19. Sep 2017, 23:48

Hallo mitenand

Schön, dass bi üs wieder chli öpis lauft, das freut mich.
Ich ha die Wuche sehr vill los und wirde mich nöd allzu vill chöne mälde.
Schribe drum nur grad uf die Sache, woni mir ha chöne merkä e Antwort.

Geburtsort: Ich wirde, wenn d'SS unuffällig verlauft wieder i üsem Regionalspital gebäre. Es isch chli und familiär und ich ha mich letschtmal sehr wohl gfühlt det.

GVK: Ich ha ide 1. SS eine welä bsueche, han de aber wägem ligge nöd chöne ga. Jetz wär glaub en Refresher-Kurs no interessant aber ich weiss nöd, öbs i üsere Umgebig so öpis git...

@stille: Ich han Gott sei Dank en eifachi und mega schöni Stillziit gha. Das hani aber definitiv mim Sohn z'verdanke. De Schatz hät immer und i allne Lebenslage trunke. Leider hemer aber au das Refluxproblem gha und oftmals han ich s'Gfühl gha, dass wo er so flissig trunke hät sigi scho längstens wieder use kötzelet. Gott sei Dank hät er aber immer brav zuegno. Öpis muess also doch im Mage inne blibe si. Ich glaube de hät eifach immer viiieeel zvill trunke. Ich freu mich uf jedä Fall scho wieder sehr ufs Stille!

Geschlecht wissen: Letschtmal hämer üs überrasche la und sind total überzüügt gsi, dass mers nöd wennd wüsse. Die Überzüügig isch dasmal völlig weg. Ich glaube das Mal wemers wüsse und denn isches chli anders als bim letschtä Mal.

@Yva: So blöd mit dim Job. Das findi würkli au voll denäbed, dass sie eim i derä Lag uf d'Strass setzed.

@Kanissia u. Sabrina: So schön, dass ihr au no zu üs chömed. So simer doch es gäbigs Grüppli :)

@Namen: Mir hend üs sones richtig fetts Namensbuech poschtet. Det wirdemer jetzt jedä Tag ei Buechstabe läse. Bis mer Meitli und Buebe dure hend wird das also knapp 2 Mönet dure. Das heisst mir sötted bis zu de Adventsziit und det, wos Gschlächt de öpä guet erchännbar isch en gueti Uswahl oder scho die definitive Näme ha... Min Maa und ich hend zwar glachet. Wahrschindli landemer ja eh wieder bi denä Näme womer jetz scho säged. Aber me muess ja öpis ztue und z'vorbereite ha... ;)

@me: Gester hend ha au mir endlich de ETT gha. Läck bin ich de ganzi Tag nervös gsi. So schlimm isches scho lang nüme gsi. Ha glaub s'erscht Mal im Läbe en z'höche Bluetdruck gha. Gott sei Dank isch alles guet. S'Wachstum stimmt sit Afang uf de Tag genau, es sind zwei Bei mit Füess und zwei Ärm mit Händ dra, d'Nackefalte isch unuffällig und es hät sich flissig bewegt. Dss sind so Moment woni amics nöd weiss wohi mit de Freud und würkli fascht platze. Ich bi so dankbar, dases dasmal bim erschtä Mal klappet. Jetz dörfemers au offiziell mache. Es gaht mir aber wieder glich wie bim letschtä Mal. Jetz wonis endlich darf verzelle, wettis gar nüme so unbedingt. Erstens weissi amigs nöd wie ich das Thema söll aschniide und zweitens gnüssi das chline Wunder eifach grad nuchli für mich. Aber mir wirdeds jetz scho immer wieder chli verzelle und plötzli verteilt sichs de vo sälber.
So, jetz wünsch ich allne e gueti Nacht und bis gli...
Lg
Bild

Bild

Joeyita
Member
Beiträge: 432
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 10:28

Re: Märzlis 2018

Beitrag von Joeyita » Mi 20. Sep 2017, 08:50

Guten Morgen zusammen

@Pistache: oh wow das wäre ja genial mit der Hebamme, da wärst du super versorgt. Ich habe meine Wochenbetthebamme vom erste Mal wieder angefragt und sie hat schon zugesagt, da freue ich mich sehr. In welchem Spital hast du geboren? Ich möchte eben sehr gerne in das Geburtshaus, welches in knapp 2 Wochen in Ostermundigen eröffnet. Wir gehen auf jeden Fall an das Eröffnungsfest. Was ich diesmal wirklich möchte, ist ein Gespräch vor der Geburt, um zu besprechen was mir wichtig ist. Das hat mir vor der ersten Geburt irgendwie gefehlt...

@Kanissia: Herzlich willkommen und schön, war alles gut beim ETT! Wow das klingt spannend mit dem Geburtsvorbereitungskurs im Wasser, wie muss man sich das vorstellen und wo machst du den?

@Lilyrose: Oh dann habt ihr auch lange kämpfen müssen... aber auch bei dir hat es sich gelohnt. Ich bin so froh, habe ich nicht aufgegeben. Das Gute bei mir war, dass ich sehr viel und anscheinend sehr nahrhafte Milch hatte, mein Kleiner wurde nach ein paar Monaten ein kleiner Buddha :lol: . Jetzt ist er aber völlig normal mit dem Gewicht.
Oh nein du arme, vorher war es dir nicht schlecht? Ich hoffe, das legt sich bald wieder! Hilft es evtl. wenn du morgens zuerst etwas Kleines knabberst (Darvida, Zwieback oder so), bevor du was trinkst?

@Flusi: Oh wie schön, gratuliere auch dir zum ETT! Welches Namensbuch habt ihr euch gekauft? Wir müssen uns auch hinter die Namen machen...
Habt ihr es demfall bis jetzt noch gar niemandem erzählt? Hat man noch gar nichts gesehen? Das ist doch auch schön, wenn ihr es diesmal wissen wollt. Bin gespannt auf die Outings bei denjenigen, dies wissen wollen.
Stolzes Buebemami - November 2015 und März 2018

Benutzeravatar
Pistache
Member
Beiträge: 111
Registriert: Fr 4. Apr 2014, 12:27
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018

Beitrag von Pistache » Mi 20. Sep 2017, 13:19

@joeyita: warst du das letzte mal im Spital für die Geburt? Ich war im Lindenhof, hatte aber eben KS. Ich weiss nicht, ob das so gute Vorraussetzungen sind fürs Geburtshaus. Ich möchte aber auch am Tag der offenen Tür dort vorbei, da können sicher auch Fragen beantwortet werden. Ich stelle mir das WoBe viel angenehmer vor im Geburtshaus. Die Hebi gestern meinte, eine andere Möglichkeit sei, so schnell wie möglich nach Hause, das grössere Kind abgeben und WoBe zuhause geniessen. Ich möchte dieses Mal einfach meine Möglichkeiten gut überdenken und entsprechend nutzen.
Ach ja, die Hebi hat noch zugesagt fürs WoBe, das find ich super. Von daher ist ein Wunsch, die Hebammenbegleitung in der Ss, in Erfüllung gegangen.

@Flusi: gratuliere zum ett, juhui! Namensbuch würde mich auch interessieren...

@Kanissia: herzlich willkommen!
Luusbueb 02/16
Chlini Meite 03/18
* im ❤️ 04/17

Joeyita
Member
Beiträge: 432
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 10:28

Re: Märzlis 2018

Beitrag von Joeyita » Mi 20. Sep 2017, 13:46

@Pistache: Ja, war im Spital. Hatte eine sehr schnelle und gute Geburt, von daher habe ich da nicht so grosse Ängste. Verstehe dich wegen dem Kaiserschnitt, aber es kann trotzdem sein, dass deine 2. Geburt ganz anders und viel ringer wird. Ich möchte auch hauptsächlich wegen dem Wochenbett ins Geburtshaus. Zuhause befürchte ich, dass ich mich nicht gleich entspannen kann und immer noch was zu erledigen sehe. Auswärts kann ich mich glaub eher noch etwas verwöhnen lassen :wink: . Und möchte eigentlich lieber, dass mein Kleiner zuhause sein kann mit Papi und ich ihn nicht mehrere Tage abgeben muss. Schön hat die WoBe Hebi zugesagt!
Lustig, dann sehen wir uns ja vielleicht am 30.09. in Ostermundigen (aber wissen nicht, wer die andere ist :wink: ).
Stolzes Buebemami - November 2015 und März 2018

Benutzeravatar
qinshi
Junior Member
Beiträge: 68
Registriert: Do 26. Feb 2015, 10:17
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018

Beitrag von qinshi » Mi 20. Sep 2017, 15:40

bin heute gerade schreibfaul, bzw. müde...
die kleine hat mich die nacht durch jede stunde geweckt - ich bin fix und fertig

trotzdem: herzlich willkommen an alle neuen :D
und gratulationen zu allen positiven ETTs :)

namen: wir werden wohl wieder spontanes brainstorming machen - ansonsten habe ich im internet ein paar tolle namensseiten gefunden :) aber ein buch zum rumblättern ist natürlich auch toll ^_^
insofern schliesse ich mich hier allen anderen an: wie heisst das buch und der verlag? ;)

@lilyrose: ich fühle mit dir mit... lass uns ein übelkeitsclub gründen :roll:
schnüggelpieps: 21.10.15

Bild

mini zwei stärnli - für immer i mim härz: 01.10.16 & 05.01.17

Benutzeravatar
Flusi
Member
Beiträge: 138
Registriert: Di 25. Mär 2014, 23:59
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018

Beitrag von Flusi » Mi 20. Sep 2017, 21:29

Hallo mitenand

Das Namensbuch wo ich mir poschtet ha heisst: Das grosse Buch der 10'000 Vornamen vo de Jennifer Willms. Gits bi Ex Libris, Weltbild usw.
Isch also es rechts Buech aber ich findes guet gstaltet.

@WoBe: Zum Glück redet ihr vo Hebamme. Ich wirde mini us de erstä SS morn au kontaktiere und hoffe, dass sie wieder Ziit hät. Bi ihre han ich mich so wohl gfühlt. A das hani irgendwie no gar nöd so denkt... wär de schad wenns z'spat isch...

@joeyita: Nei mir hends bis zum ETT tatsächlich niemertem gseit. Fanged erscht jetz demit a. Mini Eltere, s'Schwiegermami und e gueti Kollegin wüsseds jetz... de Rescht chunt jetz erscht langsam. Ich bi nöd sooo gern im Mittelpunkt und ha mängmal chli Müeh, s'Thema so uf mich z'länke. Ich ha s'Gfühl gha, dass mers mir scho agseht. Aber bis jetz hät niemert öpis gseit...

@me: Langsam merki, dases bi mir achunt. Ich wirde tatsächlich numal Mami und darf das Wunder nomal erläbä. Schiinbar hanis trotz em guete Gfühl doch nonig ganz truut a mich ane la. Und jetz chunds so richtig. Ha drum grad sones richtigs Stimmigshöch :)

Allne e schöne Abig!
Bild

Bild

Benutzeravatar
Kanissia
Junior Member
Beiträge: 92
Registriert: Di 19. Sep 2017, 15:30
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018

Beitrag von Kanissia » Do 21. Sep 2017, 10:13

Danke für die nette Begrüssung :-)

Geburtsvorbereitung im Wasser: Der Kurs findet in Herisau AR statt und es geht um leichte Wassergymnastik, Atemtechnik, Entspannung und anschliessend noch Informationsvermittlung rund um die Schwangerschaft, Geburt, WoBe etc. Hört sich spannend an und ich bin eh gerne im Wasser :-) freu mich drauf...

Im Moment bin ich grad in der Organisation, wie es denn nach dem Mutterschaftsurlaub im Job weitergehen wird. Irgendwie komisch, sich zum jetzigen Zeitpunkt damit auseinander zu setzen...

Hebamme: In paar Wochen hab ich den ersten Termin bei der Hebamme, bin sehr gespannt und erwarte mir viel an praktischen Infos als Ergänzung zum Medizinischen...

chanel_1
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 20:37
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018

Beitrag von chanel_1 » Do 21. Sep 2017, 14:09

@Kaiserschnitt
Nur kurz zur Info, ich glaube nicht, dass jemand aus Angst vor Schmerzen eine Sectio wählt. Das schmerzt nämlich auch und ist kein easy way out. Ich verstehe nicht, warum Frauen, die diese Art der Geburt hatten sich andauernd erklären müssen um dann den Stempel okay zu bekommen. Sofern die Frage nicht von Gyn oder Hebammen gestellt wird.

Lilyrose
Member
Beiträge: 394
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 07:18
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018

Beitrag von Lilyrose » Do 21. Sep 2017, 17:08

@Chanel: Ich glaube nicht, dass jemand sein "okay" geben wollte, sondern einfach die Beweggründe nachvollziehen können, wieso man diesen Weg freiwillig geht. Ich denke, diese Frage sollte im Sinne eines Austauschs gestattet sein.

@Kanissa: ich fand es auch total merkwürdig, dass ich so früh darüber entscheiden musste. Woher will man dann schon wissen, was man dann nach der Geburt will? Klar, mann muss sich dann einfach dran halten...aber ich wäre zb. im Nachhinein gesehen lieber noch 1-2 Monate zuhause geblieben. Da unsere Kleine zuerst nicht viel von Essen wissen wollte, musste ich 2-3x am Tag Milch abpumpen beim Arbeiten. Das fand ich recht doof

@Bauch: jetzt hat meinBauch ein Schübli gemacht. Meine Chefin meinte letztes mal so, ui jetzt ist es aber schon recht gewachsen. Könnte es also definitiv nicht mehr verstecken. Freu mich aber richtig drauf, wenns so ne richtige Kugel gibt. Diese zwischenzeit zwischen: " ist sie schwanger oder hat sie einfach zugenommen" find ich echt doof. Richtige Umstandshosen sind noch zu gross, die normalen passen langsamnicht mehr so gut.
Bild

Bild

Joeyita
Member
Beiträge: 432
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 10:28

Re: Märzlis 2018

Beitrag von Joeyita » Fr 22. Sep 2017, 09:47

@Chanel: Also ich habe eher gerade weil ich weiss, dass ein Kaiserschnitt danach sehr schmerzhaft sein kann, gefragt, wieso man es freiwillig wählen würde. Ich sehe es gar nicht als easy way out. Finde auch, es sollte erlaubt sein, solches zu diskutieren.

@Lilyrose: huuuu das Abpumpen war auch nicht mein Freund... genau aus dem gleichen Grund möchte ich diesmal 6 Monate Mutterschaftsurlaub. Muss aber noch gutgeheissen werden...
Ich habe schon eine rechte Kugel und höre jetzt immer mehr Kommentare von wegen, das gehe aber noch eine Weile bis im März :lol: Sehe also definitiv schon eindeutig schwanger aus :wink:
Stolzes Buebemami - November 2015 und März 2018

Benutzeravatar
qinshi
Junior Member
Beiträge: 68
Registriert: Do 26. Feb 2015, 10:17
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018

Beitrag von qinshi » Fr 22. Sep 2017, 13:36

hoi zäme

Melde mich auch mal wieder - nur um mich für ca. eine Woche zu verabschieden :D
habe jetzt denn Ferien :D
Da bin ich tendenziell nicht wirklich online.

habt ihr eigentlich schon gross kommuniziert, dass ihr schwanger seid?
wir werden wohl nächste Woche die Familien informieren und ab übernächsten dann bei der Arbeit :)

grüessli & bis bald
schnüggelpieps: 21.10.15

Bild

mini zwei stärnli - für immer i mim härz: 01.10.16 & 05.01.17

Benutzeravatar
Kanissia
Junior Member
Beiträge: 92
Registriert: Di 19. Sep 2017, 15:30
Geschlecht: weiblich

Re: Märzlis 2018

Beitrag von Kanissia » Sa 23. Sep 2017, 07:45

Arbeit: Ich konnte auch bereits mit meinem Chef absprechen, dass ich erst nach 6 Monaten wieder einsteigen werde und bin froh, dass wir uns das "leisten" können. Nun geht es darum zu schauen, wie viel Prozent. Bisher hatte ich 50% gearbeitet, das würde ich lohntechnisch gerne weiterhin und da wir oft lange Dienste haben, wären es wahrscheinlich 2 - 2.5 Tage in der Woche. Mal schauen, mehr möchte ich nicht, da wir auch noch einen Landwirtschaftsbetrieb zu Hause haben. Hoffe auch, dass ich ggf. zunächst mit 1 Tag/Wo einsteigen könnte und dann wieder steigern...mal schauen...

Gesperrt