Oktober-Baby‘s 2018

Der Treffpunkt für Mamis in spe mit demselben Entbindungsmonat

Moderator: stella

Antworten
bellchen
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: Mo 19. Mär 2018, 08:50
Geschlecht: weiblich

Re: Oktober-Baby‘s 2018

Beitrag von bellchen » Di 26. Jun 2018, 08:32

@Celux: Danke für deine Rückmeldung bezüglich Gotti/Götti. Es geht nicht mal so sehr um die Empfehlungen/Erwartungen sondern eher darum, dass sich am Ende niemand "übergangen" fühlt. So ständen zum Beispiel aufgrund der Geschwisterkonstellation 3 Onkel, aber keine Tante zur Auswahl. Aber da sie ja bereits Onkel sind, weis ich nicht, ob sie auch noch Götti sein sollen. Und ich habe sehr viele gute Kolleginnen, welche ich mir als Gotti vorstellen könnte. Aber jetzt halt nicht einfach so DIE eine beste Freundin, bei welcher schon immer für mich klar war, dass sie dann mal Gotti wird... Finde diese Entscheidung also sehr sehr schwierig. Aber vielleicht mache ich mir auch einfach zu viele Gedanken deswegen :oops:

Celux01
Junior Member
Beiträge: 72
Registriert: Mo 18. Dez 2017, 15:37
Geschlecht: weiblich

Re: Oktober-Baby‘s 2018

Beitrag von Celux01 » Di 26. Jun 2018, 09:48

Hi Bellchen

ok, verstehe was du meinst und kann es nachvollziehen! Ich habe 2 Schwestern, mein GG hat eine Schwester. Somit genügend Tanten, aber niemand von uns hat einen Bruder, also keine "offiziellen Onkels (also klar, die Männer der Schwestern). Und Freundinnen hätte ich 2, die ich mir gut vorstellen könnte.

Mach dir nicht so viele Gedanken, ob du jemanden übergehen wirst oder nicht. Schlussendlich ist das Eure Entscheidung, die für dich, dein GG und vorallem dein Baby sind. Die Entscheidung ist FÜR jemanden und ja nicht GEGEN jemanden.

engel89
Newbie
Beiträge: 46
Registriert: Di 30. Jan 2018, 22:03
Geschlecht: weiblich

Re: Oktober-Baby‘s 2018

Beitrag von engel89 » Di 26. Jun 2018, 10:18

@noya
Ich kenne dies nicht. Bei den Jungs hatte ich Vorwehen ab SSW 37 und dann auch nicht so heftig und nicht so weit unten. Die gewissen Wehen waren wie bem 1. am Tag der Geburt. Liegen sollte ich jetzt schon so oft es geht

vedeja82
Junior Member
Beiträge: 81
Registriert: Mo 17. Jul 2017, 13:16
Geschlecht: weiblich

Re: Oktober-Baby‘s 2018

Beitrag von vedeja82 » Di 26. Jun 2018, 10:41

Hui, habt ihr euch wieder ins Zeug gelegt :)

@engel89: Ich hoffe das mit den Wehen gibt sich wieder!

@Keuchhusten: War bei der Fehlgeburt nur beim Hausarzt Thema. Ich hatte ja bisher die Vorsorge hauptsächlich bei den Hebammen, da war es auch noch kein Thema. Mal schauen ob am Donnerstag die Gyni was sagt...

@Gotte/Götti: Meine Mutter wurde scheinbar von den Kindern meines Bruders gefragt, ob ihr Vater Götti wird. Meine Mam hat ihnen dann erklärt, dass wir als Agnostiker/Atheisten keine aussuchen, weil es eben nicht in unser "Weltbild" passt. Stimmt so ungefähr, aber ehrlich gesagt kämen bei uns unsere Brüder auch nicht in die engere Auswahl. Wenn wir welche wählen (so ganz ausgeschlossen haben wir das nicht), hätten wir schon gerne Personen, die einerseits Zeit haben bzw aufbringen wollen, andererseits die Kinder in ihrer Entwicklung und der "Findung der Weltanschauung" unterstützen (oh je, wie das gerade tönt. Ich hoffe ihr versteht es, kann es gerade nicht besser beschreiben). Und das sehen wir bei unseren Brüdern eben nicht. Und wir sind bei unseren Patenkindern leider auch mehr Geschenkebringer als was anderes, was wir beide schade finden.

@Me: Mir geht es in der Schwangerschaft auch sehr gut, viele meinen ich strahle richtig von innen heraus. So fühle ich mich ehrlich gesagt auch, wobei es auch bei mir das eine oder andere Zipperlein gibt. Beispielsweise die Hitze, andere Jahre fand ich das immer so toll, momentan macht es mich ziemlich müde.
Donnerstag ist dann Organscreening angesagt und ich bin schon sooo gespannt. Finde die Vorsorge bei der Hebamme zwar toll, aber ich freue mich auch sehr, das Kleine wieder im US zu sehen.

vedeja82
Junior Member
Beiträge: 81
Registriert: Mo 17. Jul 2017, 13:16
Geschlecht: weiblich

Re: Oktober-Baby‘s 2018

Beitrag von vedeja82 » Do 28. Jun 2018, 14:30

Dann mache ich mal ein Selbstgespräch :mrgreen:

Gestern war ich zum ersten Mal beim Schwangerschaftsyoga und es war schon was anderes, als mein normaler Kurs. Ich mag ja meine Leiterin lieber, aber langsam wird es auch anstrengend, also werde ich wohl definitiv wechseln.
Mir war es vor allem danach aber fast zu viel reden über Schwangerschaft/Geburt, vor allem auch von den schon durchgemachten Geburten. Hätte nicht sein müssen, mal schauen, vielleicht war es dem Kennenlernen geschuldet...

Heute dann das Organscreening, sah alles in Ordnung aus :D Klares Outing gab es nicht, wir wollten es ja eher nicht wissen, von dem her passt es auch für uns. Das Kleine ist jetzt 32 cm gross und anscheinend 780gr schwer und liegt mit seinen Werten ziemlich beim Durchschnitt.

Benutzeravatar
Noya
Member
Beiträge: 110
Registriert: Mo 6. Jan 2014, 21:44

Re: Oktober-Baby‘s 2018

Beitrag von Noya » Do 28. Jun 2018, 16:14

@bellchen
Das wäre mal eine Geschäftsidee 🤔😄

@celux
Klingt toll mit deinen 50% arbeiten und der schönen Freizeitsgestaltung. Geniesse es!

Ihr seit ja scho richtig weit mit den Vorbereitungen, davon sind wir noch weit entfernt.

@somi
Wirst du, sobald dein Grosser im Kiga ist aufhören zu arbeiten? Ist ja schon ein sehr langer Arbeitsweg.

@engel
Ui dann schon dich so gut wie möglich. Wäre ja sehr früh. Wie gehts dir aktuell?

@Vedeja
Schön geht es dir auch so gut in der SS. Auch dass der Organscreen unauffällig war freut mich. In welcher Woche bist du? Mein Kleines war etwa gleich gross und schwer wie deines am Montag 😄.

@ss-yoga
Da kenn ich mich nicht aus, wurde mir aber auch empfohlen.

@me
Plange auf die Sommerferien...ansonsten nichts neues.
Grosse Maus
Mittlere Maus

Kleine Maus

Benutzeravatar
Somi
Member
Beiträge: 195
Registriert: Di 23. Sep 2014, 11:40
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Kt. Zürich

Re: Oktober-Baby‘s 2018

Beitrag von Somi » Mi 4. Jul 2018, 12:30

So, bin auch mal wieder Online.

Letzte Woche hatte ich den Zuckertest mit dem Ergebnis: Traumhafte Werte. Ich musste daher nur nüchtern Blut geben. Der Rest hat sich erledigt.
Keuchhusten wurde bei mir angesprochen. Es wäre ne Kombi mit Diphterie und Tetanus. Habe mich noch nicht entschieden. Generell habe ich mich vor 5 Jahren gegen Keuchhusten geimpft. Aber da die Impfung in der 2. Hälfte der SS noch sehr aktuell sein sollte damit ich den Schutz aufs Kind übertrage hat sie mich darauf angesprochen. Mal gucken.

Ich bin jetzt nur noch halbtags im Büro. Anscheinend habe/hatte ich ne verhärtete Gebärmutter aufgrund von Stress. Sowie gewisse Anzeichen für eine Infektion - allerdings zeigte der Abstrich nichts dergleichen. Also eine Sorge weniger. Zugegeben. Um 14 Uhr zu Hause zu sein und mich einfach mit einem Buch aufs Sofa zu legen, ohne das der Junior herum schwirrt ist einfach traumhaft. Daran kann ich mich echt gewöhnen.

Ansonsten alles paletti. Irgendwie heissts jetzt einfach nur noch warten, warten, warten...

vedeja82
Junior Member
Beiträge: 81
Registriert: Mo 17. Jul 2017, 13:16
Geschlecht: weiblich

Re: Oktober-Baby‘s 2018

Beitrag von vedeja82 » Di 10. Jul 2018, 13:24

Oh ja, bei so schönem Wetter wie gestern, würde ich mir auch wünschen nur den halben Tag zu arbeiten. Naja, solange es noch problemlos klappt und ich dafür nach der Arbeit noch kurz in den See springen kann, will ich mich nicht beklagen...

Freitag ist dann wieder Vorsorge bei der Hebamme angesagt und diesmal auch der Blutzuckertest. Ich hoffe, ich komme wie Du -Somi, gratuliere übrigens zum positiven Test- um die Zuckerlösung rum.

Die letzten zwei Wochen ist unsere Erstausstattung ziemlich angewachsen, wir haben Sachen geschenkt/verliehen bekommen, von Partners Bruder und von seiner Ex-Chefin. Ich finde diese Angebote soo toll!
Momentan ist noch alles eingelagert, ich hoffe wir können mit dem Schrankbau bald beginnen. Ich brauche ja kein komplett eingerichtetes Kinderzimmer vor der Geburt, aber wenigstens unsere Kleider sollten dann umgezogen sein damit das Beistellbett in unserem Zimmer Platz hat und im Kinderzimmer wollte ich mir gerne eine schöne Stillecke einrichten.
Hab ja von mehreren Seiten gehört/gelesen, dass man sich aufs Stillen "vorbereiten" soll und hab mir auf Empfehlung ein Buch gekauft. Darin wird auch gesagt, dass eben so eine funktionale/schöne/bequeme Stillecke ganz nützlich sein kann, vor allem auch bis man den eigenen Rhythmus gefunden hat...

vedeja82
Junior Member
Beiträge: 81
Registriert: Mo 17. Jul 2017, 13:16
Geschlecht: weiblich

Re: Oktober-Baby‘s 2018

Beitrag von vedeja82 » Di 17. Jul 2018, 11:26

Dann mal ich wieder 8)

Freitag wurde der Nüchternblutzucker gemessen und er scheint in Ordnung zu sein, den bisher wurde ich nicht zurückgerufen. Hebamme meinte Freitag, spätestens Montag der Rückruf, falls er nicht in Ordnung ist. Ich freue mich sehr, weil das zum einen heisst keine Zuckerlösung zu trinken :lol:, aber auch, dass eine Hürde, um im Geburtshaus zu gebären, wegfällt. Ich würde mich so freuen, wenn das klappt!

Ansonsten hat sich nicht viel getan, der Babybauch wächst fleissig, das Kleine strampelt noch fleissiger. Teilweise habe ich einen ziemlich verformten Bauch.
Auch seit Freitag trage ich die Kompressionsstrümpfe, mir hilft das ziemlich mit dem Kreislauf und den schweren Beinen, vor allem im Büro. Gibt aber schon gut warm. Naja, da muss ich durch.
Die letzten Nächte bin ich immer zu Unzeiten schon wach, aber einfach so, nicht weil ich auf die Toilette muss oder so. Das schlaucht ganz schön, ich hoffe das pendelt sich wieder ein :|

Wie gehts euch?

happymom87
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: Di 13. Dez 2016, 07:54
Geschlecht: weiblich

Re: Oktober-Baby‘s 2018

Beitrag von happymom87 » Di 17. Jul 2018, 21:53

Hoooi

Ich hoffe es geht euch gut und ihr könnt den tollen Sommer in vollen Zügen geniessen☀️☀️

Bei uns ist alles prima, hatte mit dem Ischias zu kämpfe, dank Wärmepflaster und Physio ist es nun aber absolut erträglich. Auch sonst fühle ich mich gerade sehr fit und habe viel Energie.. geniesse es noch, bevor dann die anstrengende Zeit kommt.

Den Zuckertest habe ich auch hinter mir, musste die Zuckerlösund zwar trinken, meine Werte waren aber super... zum Glück🍀

Haben zu 95% ein Mädchen bestätigt bekommen und freuen uns riesig. Dann wäre unsere kleine Familie - nach unserem Sohn der bald 2 jährig ist - natürlich perfekt. Aber mal schauen ob es wirklich ein Mädchen bleibt.. man hört ja immer so einiges 😄 hab auf jeden Fall noch nicht angefangen mit shoppen... 🙈

Habt ihr euch alle schon für einen Namen entschieden? Wir noch nicht definitiv, haben aber schon gemerkt, dass Mädchennamen viiiel einfacher sind als Jungs. Insofern hoffen wir natürlich auch, dass es beim Mädchen bleibt 💕

Eine gute Woche wünsche ich euch, soll ja geniales Wetter werden ☀️😎

engel89
Newbie
Beiträge: 46
Registriert: Di 30. Jan 2018, 22:03
Geschlecht: weiblich

Re: Oktober-Baby‘s 2018

Beitrag von engel89 » Mi 18. Jul 2018, 07:10

Hallo zusammen

Mir geht es soweit gut und seit mein Koffer für die Geburt gepackt ist fühle ich mich irgendwie viel ruhiger.
Es ist alles bereit für das Baby, ich schone mich soweit es geht wie die Ärzte mir es raten und dann geht es auch.
Die Kleine hat sich weiter gesenkt und gedreht, wodurch sie mir nicht mehr auf den rechten Harnleiter drückt und der Nierenstau
fast keine Probleme mer macht.

Ich merke, dass es dem Ende entgegen geht... Die Hitze und auch die Jungs schlauchen mich manchmal ganz schön.
Bin öfters Mal richtig müde und erschöpft.
Der Bauch wird immer öfters hart und ich merke, dass etwas am arbeiten ist. Meine Hebamme meinte, ich müsse darauf achten, ob der Bauch von oben nach unten oder unten nach oben hart wird, denn das sei bezüglich wirksam oder nicht ein Unterschied.

Jetzt schauen wir mal, wann die Kleinen kommen wollen und geniessen das Wetter.

vedeja82
Junior Member
Beiträge: 81
Registriert: Mo 17. Jul 2017, 13:16
Geschlecht: weiblich

Re: Oktober-Baby‘s 2018

Beitrag von vedeja82 » Di 24. Jul 2018, 11:13

Mein Blutzuckertest ist nun auch schon über eine Woche vorbei und da bisher nicht angerufen wurde, nehme ich an, dass alles in Ordnung war. Dies steht also einer Geburt im Geburtshaus nicht im Wege. Nächster Termin ist am 10.8.

Ansonsten tut sich bei mir gerade nicht viel. Ich kämpfe etwas mit der Hitze und bin eigentlich froh um jeden Tag der nicht so heiss ist. Und das obwohl ich sonst froh um jeden heissen Tag war. Diese Woche wird es mit kühler werden leider nichts :?
Das Schlimmste ist aber fast nicht der Arbeitstag, sondern nach der Arbeit ins das von der Sonne aufgeheizte Auto zu steigen...
Am Wochenende ist der GVK, basierend auf Hypnobirthing und ich bzw wir sind schon sehr gespannt.

@Namen: Ja, haben wir schon für beide Geschlechter, uns viel der Jungenname aber auch deutlich schwerer. Bis mein Partner dann eine gute Idee hatte bzw über den "richtigen" Namen gestolpert ist.

@engel89: Als ich deinen Beitrag las, machte ich erstmal so :shock: Ich habe zwar keine Erfahrungswerte, aber irgendwie scheint mir die Geburt noch so lange hin zu sein. Also nichts von wegen "dem Ende entgegen gehen". Und ich fühle mich ehrlich gesagt auch noch gar nicht so vorbereitet. Wobei, nachdem ich das geschrieben habe, frage ich mich, inwiefern man sich überhaupt vorbereiten kann. Beistellbettchen haben wir und mindestens eine Kombination, sowie Windeln (noch nicht verschenkte Windeltorte :oops:). Also müsste es schon mal nicht nackt und windellos sein und hätte ein Schlafplätzchen :lol:
Aber eigentlich wollte ich Dich eher fragen, wie es Dir mittlerweilen geht?

@all: Wie geht es den Anderen so?

bellchen
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: Mo 19. Mär 2018, 08:50
Geschlecht: weiblich

Re: Oktober-Baby‘s 2018

Beitrag von bellchen » Di 24. Jul 2018, 12:11

@vedeja: schön, immer wieder von dir zu lesen. Freut mich sehr, dass mit dem Test alles in Ordnung war und du ins Geburtshaus gehen kannst. Auch mein Zuckertest war zum Glück in Ordnung und ich musste die Glucoselösung nicht trinken :oops:
Die Arbeit finde ich auch nicht das mühsame, sondern danach in die vollen Züge zu steigen... Aber merke schon, dass die Hitze anhängt und einfach alles viel langsamer geht als sonst. Nächste Woche geht es aber eine Woche auf die Lenzerheide und da sollte es dann ein paar Grad kühler sein :lol:

@Namen: auch wir haben für beide Geschlechter einen Namen. Warum ist es so, dass Jungs Namen viel schwieriger sind? :roll: ging uns genau gleich. Jetzt müssen wir nur noch entscheiden, von wem das Kind den Nachnamen bekommen soll :D

@Vorbereitung: Also irgendwie habe ich das Gefühl, dass wir ständig etwas am kaufen sind und doch fehlt noch so einiges... Immerhin sind die Wickelkommode und Bettchen im Möbelgeschäft abholbereit. Nun müsste es einfach noch abgeholt werden, was mit einem kleinen VW Polo schwierig wird :lol:

Wünsche euch allen eine gute Zeit und steht die Hitze gut durch!!!

engel89
Newbie
Beiträge: 46
Registriert: Di 30. Jan 2018, 22:03
Geschlecht: weiblich

Re: Oktober-Baby‘s 2018

Beitrag von engel89 » Di 24. Jul 2018, 15:31

@Vedeja: Entschuldigung ich wollte dich nicht schocken oder stressen. Es ist nur wenn man ab der 19. SSW zu hören bekommt die Kleine liege zuweit unten und sie wissen nicht ob es eine Frühgeburt wird bin ich froh dass es "nur" noch 10 Wochen geht bis zum Termin :D
Es geht soweit gut. Habe aber längs wie mehr Druck nach unten und am Samstag habe ich glaube ich einen Teil des Schleimpfropfs verloren. Mal schauen, was die FA am Donnerstag meint. Habe das Gefühl es arbeitet...

Namen: wir haben unsere Namen auch einen Jungennamen obwohl es ein Mädchenouting war von mehreren Ärzten. Tut gut die Kleine mit dem Namen anzusprechen und ihr zu sagen sie solle noch etwas warten.

@ bellchen: bei deiner Frage bezüglich Namen musste ich schmunzeln. In der 1. &2. SS haben wir keinen Mädchennamen gefunden nur sehr schnell die Jungsnamen. Und siehe da... es gab Jungs. Jetzt hatten wir den Mädchennamen zuerst und es gibt ein Mädchen :D

Wir haben uns für den Nachnamen vom Papa entschieden da wir vorhaben wenn das 3. etwas älter istzu heiraten und dann heissen alle gleich.

Die Hitze macht mich müde und dazue das viele Gezapple der Kleinen welche mich Nachts nicht schlafen lässt.

Celux01
Junior Member
Beiträge: 72
Registriert: Mo 18. Dez 2017, 15:37
Geschlecht: weiblich

Re: Oktober-Baby‘s 2018

Beitrag von Celux01 » Do 26. Jul 2018, 09:23

Hallo zusammen

freu mich immer wieder mal von Euch zu lesen.

@Engel, ich hoffe nicht für dich, dass es bald zu Ende geht, wäre ja doch noch etwas früh! Habe eine Bekannte, die bei 31+1 geboren hat, alles ist ok, aber trotzdem etwas sehr früh, Termin wäre am 8.8. gewesen. Berichte uns, was dein FA heute gemeint hat!

zu mir:
Zuckertest, da hatte ich auch Glück beim Nüchternwert, alles ok und somit kam ich auch um den "leckeren Sirup" herum :) hatte dann auch mit dem Ischias zu kämpfen, so schlimm, dass ich schreiend au dem Spatziergang gestanden bin und keinen Schritt mehr zustande kam. Ich hatte aber "das Glück", dass sich wohl der Kleine auf den Ischias gedreht hat und sich dann nach 2 Wochen weiterbewegt hat und ich kaum noch was spüre. Bin nun aber doch in der Physio, was ich sehr geniesse.

Die Hitze macht mir auch zu schaffen, darum so viel wie möglich in die Höhe und/oder ins Wasser. Ansonstens gehts mir blendend und ich kann mich nicht beklagen.

Namen, da haben wir zu 99% den Jungennamen und 2 weitere in der engeren Auswahl, irgendwie hab ich das Gefühl den letzten Entscheid kommt, wenn wir den Kleinen im Arm halten. Keine Ahnung, evt kann da eine Mehrfachmama was dazu sagen :) Mädchennamen haben wir keinen, da wir nun 3x die Bestätigung erhalten haben, dass es ein Junge gibt, wäre ich doch sehr überrascht, wenn da ein Mädchen rauskommt :)

Nachnama kommt Papa, da wir im August noch heiraten, die Frage hat sich bei uns somit erledigt :)

Mit der Einrichtung:
Haben tun wir alles, ist einfach noch irgendwo in der CH verstreut :)))) Bett sollte nächste Woche geliefert werden, Stubenwagen steht noch bei der Schwiegermama, Kindersitz noch beim Arbeitskollegen vom Mann, Wickelkommode steht, Kinderwagen im Keller. Ich muss noch eins, zwei Sachen aus dem ehemaligen "Puffraum" in den Keller packen und dann kanns losgehen mit den Sachen einsammeln und aufstellen, dekorieren etc. Kleidchen habe ich letzte Woche taschenweise von meiner Schwester bekommen, da sind wir am aussortieren, was uns gefällt und was nicht. Wann wascht ihr die? Jetzt schon oder ca 4-6 Wochen vor ET?

So, dann wünsch ich euch angenehme Hundstage und viel Erfrischung.
Liebe Grüsse
Celux

Irax
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: Di 10. Apr 2018, 14:45
Geschlecht: weiblich

Re: Oktober-Baby‘s 2018

Beitrag von Irax » Do 26. Jul 2018, 14:31

Hallo Zäme

Engel ich hoffe ebenfalls, dass du heute etwas Entwarnung betreffend Frühgeburt erhälst.

Ich bin der Hitze in die Berge entflohen, hier lässt es sich sehr gut leben :-). Habe eher etwas Mühe damit auf das Biken zu verzichten.. aber wenigstens fühle ich mich beim Wandern noch ziemlich wohl.

Unsere Einrichtung haben wir ebenfalls in der halben Schweiz zusammengetragen. Momentan steht alles im Keller. Anfangs August wird unser neuer Schrank eingebaut & danach können wir einrichten.
Kleider, Bettzeug etc. liegen alle in der Waschküsche, ich beginne dann glaub erst kurzfristig mit waschen.
Nun stehen noch 2-3 grössere Anschaffungen an, mal schauen ob wir dies überhaupt noch vor der Geburt machen.

Bezüglich Name ist bei uns der Mädchenname eigentlich schon seit dem positiven ss-Test klar, wir geniessen es ebenfalls die Kleine damit anzusprechen, macht es für uns irgendwie ekn bisschen realer.
Nachname bekommt sie von meinem Mann, wir sind zwar verheiratet, haben aber beide unsere Namen behalten.

Sonnige Grüsse

Benutzeravatar
Noya
Member
Beiträge: 110
Registriert: Mo 6. Jan 2014, 21:44

Re: Oktober-Baby‘s 2018

Beitrag von Noya » Do 26. Jul 2018, 14:43

Hallo zusammen!

Schön geht es den meisten noch so gut.

@engel
Ich hoffe fest, dass euer Kleines sich noch etwas gedulden mag. Wie war dein Termin heute und ist der Schleimpfropf ab? Dachte immer nachdem dieser ab ist, ginge es nur noch wenige Tage bis zur Geburt.

@namen
Wir haben nach wie vor kein Name der uns beiden gefällt. Habe mir wie celux gedacht evtl. die Geburt abzuwarten... wir haben einen der für beide ok wäre, jedoch nicht wie bei den grossen Schwestern einen den wir lieben. Wir hoffen wir stossen noch auf den Einen perfekten 🙈.

@nachnamen
Da wir verheiratet sind tragen wir alle den Nachnamen von GG/Papi.

@vorbereitungen
Nach wie vor nichts vorbereitet ausser ein paar wenige Kleider 🙈 wir starten damit nach den Sommerferien.

@me
Alles soweit gut. Auch ich kam um das trinken der Zuckerlösung herum da der Nüchternwert gut war. Baby war letze Woche bei 1100 gr. Leider liegt und drückt es immer auf die Blase. Und regelmässigen Schluckauf hat es auch 😄
Ich fühle mich nach wie vor gut, keine Schmerzen nur erwas Kurzatmiger. Die Treppen im Haus werden immer anstrengender. Die Hitze vertrage ich auch nicht mehr so gut, trotzdem geniesse ich es über den Sommer SS zu sein und nur luftige Kleider und offene Schuhe tragen zu können.

Liebe Grüsse euch allen!
Grosse Maus
Mittlere Maus

Kleine Maus

engel89
Newbie
Beiträge: 46
Registriert: Di 30. Jan 2018, 22:03
Geschlecht: weiblich

Re: Oktober-Baby‘s 2018

Beitrag von engel89 » Fr 27. Jul 2018, 08:45

Hallo zusammen

Gestern beim FA gab es eine vorsichtige entwarnung. Der Gebärmutterhals ist nicht verkürzt. es war nicht der Schleimpfropf der abging sondern wahrscheinlich hat sich Schleim angestaut und ist dann als Stuck ab.
Was sich jedoch verändert hat ist, dass wenn ich presse, sich der Gebärmutterhals dann ausrichtet und verkürzt.
Noch nicht bedänklich verkürzt aber es zeigt, dass es am arbeiten ist und die Kleine am richtigen Ort drückt.
(Heisst für mich meine Chancen auf eine natürliche Geburt stehen nicht so schlecht :D)
Es bildet sich aber noch kein Trichter, also der Mumu hat sich noch nicht geöffnet.
Da es sich aber am verändern ist und ich dies auch spüre muss ich jetzt regelmässiger als geplant zur Kontrolle.

Ich soll jetzt mehr Magnesium nehmen und mich so gut es geht schonen. Also weiter machen wie die letzten 10 Wochen.

@ celux: Bei uns war es so, dass wir 2 mal sofort den Jungennamen hatten aber keinen Mädchennamen fanden (wir wussten aber das Geschlecht des Babys nicht). Beim ersten haben wir noch auf dem Weg ins Spital diskutiert, welchen Namen wir nehmen sollen, wenn es ein Mädchen gibt und haben uns dann auf einen entschieden. Es gab einen Jungen :D Beim 2. hatten wir auch den Jungennamen zuerst und beim Mädchennamen haben wir keinen gefunden der uns richtig überzeugt und haben dann den Mädchennamen vom 1. Kind provisorisch übernommen aber es gab wieder einen Jungen. Jetzt ist es umgekehrt gewesen. Wir hatten den Mädchennamen aber beim Jungen haben wir nichts gefunden und siehe da, es gibt laut 6 Ärzten ein Mädchen :D (Dieses Mal wollten wir es wissen).

Liebe Grüsse an alle und ich hoffe wir können der HItze so gut es geht entfliehen.

vedeja82
Junior Member
Beiträge: 81
Registriert: Mo 17. Jul 2017, 13:16
Geschlecht: weiblich

Re: Oktober-Baby‘s 2018

Beitrag von vedeja82 » Mo 30. Jul 2018, 12:58

Hallo zusammen

Freut mich, dass es hier doch nicht so ganz still steht. :D

@engel89:
Schön, dass es bei Dir Entwarnung gab. Und Du musst Dich nicht entschuldigen wegen dem "stressen/schocken", bei mir kam einfach noch nicht ganz an, dass wir bald ein kleines Würmchen in den Armen halten werden :oops:

Im Yoga beispielsweise, bin ich auch die Nächste was den Termin angeht und auch das kommt mir so unglaubwürdig vor. Vielleicht auch, weil es mir so gut geht? Oder weil ich die Hoffnung schon fast aufgegeben hatte, nach all den Jahren Kinderwunsch? Ich weiss es nicht...

@(Bauch)Kommentare:
Nerven euch die auch? Irgendwie kann man es keiner (Kommentare kamen immer nur von Frauen) recht machen. Die eine aus dem Yoga meinte mein Bauch sei schon gross, das sei bei Erstgebärenden normalerweise nicht so, die stellvertretende Leiterin meinte letztes Mal, mein Bauch sei noch so klein dafür, dass ich quasi die Nächste wäre. Die Eine war in "meinem Zustand" noch aktiv im Turnverein (weil ich mal meinte, Yoga würde mir bei diesen Tempis schwerer fallen), andere staunen weil ich noch arbeite und mich nicht krank schreiben lasse. Und ich frage mich, was diese Kommentare sollen? Wofür sind die nötig? Es ist nun mal jeder unterschiedlich, meinen Bauch kann (und will) ich nicht ändern. Und wenn ich gut bzw nicht gut mit einer Situation klar komme, dann ist es eben auch so. Oder sollte man andere bemitleiden/-glückwünschen, weil es bei Ihnen ganz anders war?

@Zuckertest:
Freue mich für jede, die um die Zuckerlösung bzw um die Diagnose Gestationsdiabetes kam :)

@Kleider waschen/Einrichtung:
Habe ich mich auch schon gefragt. Momentan haben wir aber noch zu wenig um eine Ladung zu füllen, daher schiebe ich es noch auf. Ausserdem haben wir nur eine kleine offene Box für die Kleidchen, da würde es sich auch noch nicht lohnen, die wenigen Sachen mit unseren mitzuwaschen...
Wie @Irax warten wir noch auf den Einbau eines neuen Schrankes und dann wird eh alles umgestellt. Momentan sind die Sachen wie Möbel noch im Keller/Estrich oder eben noch nicht vorhanden.

@Me:
Ich darf jetzt einen Platz in der Tiefgarage belegen, dass sollte die Heimfahrt etwas erträglicher machen 8)
Der GVK vom Wochenende war wirklich gut und informativ und für uns eine gute Wahl (Hypnobirthing). Wir haben auch zwei Filmsequenzen angesehen, wo ich etwas hin- und hergerissen war. Zum einen gut um zu zeigen, dass es nicht hollywood/klischeemässig abläuft, zum anderen, weiss nicht irgendwie seltsam und für mich etwas intimes, was man eben nicht bei youtube einstellt. Ist nichts für mich, ich will also ganz sicher nicht gefilmt werden :lol:

Benutzeravatar
Noya
Member
Beiträge: 110
Registriert: Mo 6. Jan 2014, 21:44

Re: Oktober-Baby‘s 2018

Beitrag von Noya » Mo 30. Jul 2018, 18:05

@engel
Schön hast du Entwarnung bekommen. Ich hoffe es bleibt noch ein paar Wochen ruhig bei dir. Bist du bereits in der 32.ssw?

@vedeja
Es geht mir ähnich. Mir kommt es auch noch so weit weg vor. Oktober ist für mich eher schon winterlich irgendwie und nun bei diesen Temperaturen 😅 schwer vorzustellen. Auch haben wir noch nichts vorbereitet oder den Namen ausgesucht.... ich denke aber sobald die Sommerferien vorbei sind, wird es realer. Ich hatte das aber bei jeder SS... konnte mir nie vorstellen irgendwann das Kleine in den Armen zuhalten.

Die Kommentare mit dem Bauch nerven mich auch. Für die einten zu gross, für die anderen zu klein. Da geht es uns wohl allen gleich. Da schalte ich auf Durchzug 😏

Ich lese zur Zeit das Buch Hypnobirthing von Marie F Mongan. Ich hoffe das hilft mir mich wieder auf die Geburt vorzubereiten. Einen Kurs werden wir beim 3. nicht mehr besuchen.

Wünsche euch alle gute Sommertage ☀️
Grosse Maus
Mittlere Maus

Kleine Maus

Antworten