2-jährige bereit für ein grosses Bett?

Allgemeine Themen ab dem 2. Lebensjahr

Moderator: conny85

Nijana
Newbie
Beiträge: 23
Registriert: Do 30. Aug 2018, 08:24
Geschlecht: weiblich

2-jährige bereit für ein grosses Bett?

Beitrag von Nijana »

Hallo liebe Mamas

Im Frühjahr kommt unser zweites Kind. Unsere Kleine wird dann genau 25 Monate alt sein.
Nun überlegen wir uns, wie wir das mit den Betten regeln.
Kaufen wir der Grossen ein normales Bett mit Rausfallschutz (90x200cm oder 120x200cm, damit wir uns auch zum Gutenachtgeschichte-Lesen reinkuscheln können :lol: ) und nehmen ihr Babybett dann fürs Baby.
Oder sollen wir ein zweites Babybett kaufen und das Bett der grossen erst später wechseln.

Ab wann sind eure Kinder auf ein normales Bett umgestiegen und findet ihr 2 Jahre noch zu früh?

Vielen Dank

Benutzeravatar
ChrisBern
Vielschreiberin
Beiträge: 1264
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: 2-jährige bereit für ein grosses Bett?

Beitrag von ChrisBern »

Die Grosse (motorisch eher ungeschickt) mit 2.5, der Kleine (motorisch sehr geschickt) mit 2. Das Praktische ist: es gibt ein Bett mehr zur Verfügung zur nächtlichen Rochade.;-) wenn der Kleine zu uns tappt, zieht dann ab und an einer aus (mein Mann oder ich). Womit man bei der Umstellung auf ein grosses Bett einfach rechnen muss: die Kinder kommen halt raus und nutzen das manchmal dann auch gut. :-) unsere fingen erst dann an, das Bett von Mama und Papa für sich nachts zu entdecken...

sonrie
Forumjunkie
Beiträge: 6031
Registriert: Do 27. Mai 2010, 19:40
Geschlecht: weiblich

Re: 2-jährige bereit für ein grosses Bett?

Beitrag von sonrie »

Unsere Kinder waren mit 1.5 bzw. mit knapp 2 Jahren im grossen Bett, so konnten wir uns auch dazulegen. Zudem hat die Grosse angefangen über das Gitter des Gitterbetts zu klettern, somit wars zu gefährlich und ein grosses Bett mit Rausfallschutz war eine gute Lösung. Wir hatten keine Probleme, dass sie dann nicht drin blieben oder so, also nicht mehr oder weniger als beim Gitterbett (da konnten sie auch raus - hatten die Stangen entfernt).

EDIT: typos
Zuletzt geändert von sonrie am Mo 28. Sep 2020, 08:43, insgesamt 2-mal geändert.

Labskaus
Junior Member
Beiträge: 86
Registriert: Do 11. Jul 2019, 15:08
Geschlecht: weiblich

Re: 2-jährige bereit für ein grosses Bett?

Beitrag von Labskaus »

Ich würde als erstes Mal die Gitter aus dem Babybett nehmen, wenn das geht. Wir konnten 2 Gitter rausnehmen, so dass unsere Kleine dann selbstständig rein und raus konnte. Das haben wir so mit 2 Jahren gemacht.
Dann mit knapp 2.5 haben wir eine ganze Seite Gitter rausgenommen, so dass es eigentlich wie ein normales Bett war. Da das Babybett sehr tief ist, haben wir so erstmal getestet, ob sie auch mal aus dem Bett fällt, wenn da keine Gitter mehr sind.
Nach ca. 1 Monat (und keinem mal rausfallen) haben wir dann das Babybett durch ein normal hohes Juniorbett getauscht. Sie liebt es und hat jetzt schon ein paar Mal selbstständig gesagt, dass sie müde ist und ins Bett will :shock:
Bei uns gab es eine kurze Phase, in der die Kleine mehrmals pro Nacht aus ihrem Bett in unser Zimmer gekommen ist, aber gar nicht bei uns schlafen wollte. Das war recht anstrengend. Aber ansonsten kommt sie nur sehr selten nachts zu uns. Bei uns hat sich durch die Öffnung des Bettes also nicht viel geändert.

Benutzeravatar
mariposa_2
Member
Beiträge: 276
Registriert: Mi 20. Feb 2019, 09:38

Re: 2-jährige bereit für ein grosses Bett?

Beitrag von mariposa_2 »

Wir haben ein 140 Bett und der Lattenrost ist einfach direkt auf den Boden. So ist es nicht so schlimm wenn er rausfällt und wir können alle verfügbaren Betten in allen möglichen Kombinationen nutzen.
Chline Buddha 2017

Benutzeravatar
ChrisBern
Vielschreiberin
Beiträge: 1264
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: 2-jährige bereit für ein grosses Bett?

Beitrag von ChrisBern »

Wir hatten ein Bett, wo man die Stäbe nicht entfernen konnte. Wechsel auf ein grosses Bett ging ohne Zwischenstufen problemlos. Hätte mit den Stäben angefangen, wenn das gegangen wäre.

Mirma
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 18:14

Re: 2-jährige bereit für ein grosses Bett?

Beitrag von Mirma »

Der Grosse hat mit 17 Monaten ins grosse Bett gezügelt, mit Rausfallschutz und Zewidecke. Hat von Anfang an tipptopp geklappt.
Der Kleine hat ab 1jährig im grossen Bett geschlafen. Er war ein sehr schlechter Schläfer und so konnten wir uns nachts zu ihm legen. Sein Bett hatte auch einen Rausfallschutz und er war ebenfalls in der Zewi.

Jamiro
Senior Member
Beiträge: 581
Registriert: Mi 2. Nov 2016, 10:55
Geschlecht: weiblich

Re: 2-jährige bereit für ein grosses Bett?

Beitrag von Jamiro »

Hier auch: Grosses Bett mit Rausfallschutz und Zewidecke ab ca jährig. Ging bei beiden Kindern problemlos und wir konnten uns bei Bedarf dazu legen bzw mitten in der Nacht umziehen :wink:

Benutzeravatar
Nuuneli
Wohnt hier
Beiträge: 4314
Registriert: Mo 13. Dez 2004, 19:52

Re: 2-jährige bereit für ein grosses Bett?

Beitrag von Nuuneli »

Unser Erstgeborener bekam früh ein normales Bett - Babybett beengte ihn. Wir legten Lattenrost und Matratze auf den Boden. Als Rausfallschutz diente das Stillkissen.

OT: ich möchte noch meinen Senf zum mobilen Rausfallschutz geben (bin nicht so Fan davon): wenn sich das Kind drüberlehnt, kann dieser nachgeben. Wir haben deshalb in den Ferien "Omas Rausfallschutz" gebraucht: Badetuch aufgerollt und unter die Matratze gelegt.
200120042007

Benutzeravatar
ChrisBern
Vielschreiberin
Beiträge: 1264
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: 2-jährige bereit für ein grosses Bett?

Beitrag von ChrisBern »

Solche "Schwimmschlangen" unter das Bettlaken gesteckt funktionieren auch prima. :-)

Unser grosses Bett hat einen passenden Rausfallschutz aus Holz, den man wie ein Türchen reinsetzten kann, sehr robust. Bei der Grossen war das nötig, bei dem Kleinen konnten wir das bald lassen, er hatte ein gutes Gefühl dafür, in welcher Ecke er schlafen sollte.

Benutzeravatar
Papa68
Vielschreiberin
Beiträge: 1442
Registriert: Do 4. Feb 2010, 21:36
Geschlecht: weiblich

Re: 2-jährige bereit für ein grosses Bett?

Beitrag von Papa68 »

Hier auch Lattenrost auf den Boden, Matratze drauf. Die Kinder sind einige Male raus gepurzelt, aber richtig schlimm war es nie. Der Mittlere hat als Zweijähriger einfach am Boden weiter geschlafen! :lol:
SCHWEIGEN IST GOLD.
ES SEI DENN, DU HAST KINDER. DANN IST SCHWEIGEN VERDÄCHTIG!

5erpack
Vielschreiberin
Beiträge: 1264
Registriert: Do 12. Sep 2019, 10:10
Geschlecht: weiblich

Re: 2-jährige bereit für ein grosses Bett?

Beitrag von 5erpack »

Wir hatten einmal für die zwei ältesten vor gut 16 Jahren kinderbetten. Hab diesen Fehler nie wieder gemacht!
Babybett, wenn’s denn sein musste und dann direkt ab so zwei Jahren ins normale Bett. Ging Problemlos.
Stillkissen oder schwimmschlangen sind sicher gut, wir haben noch auf dem Boden ein paar übrige Kissen gelegt oder dann später so fahrbare Matten.
Das Kind schlief nämlich einfach auf dem Boden weiter.

@ rausfallen. Also das schaffen sogar meine grossen Kinder noch. Mein 6 jähriger, legt selber neben seinem Bett zwei Puffs, einfach weil er ein fägnäscht ist und immer mal wieder sich dann in der Nacht auf, im oder gar unterm Bett befindet.
Muss mal ein paar wichtige Dinge erledigen und hab grad keine Zeit..

Benutzeravatar
ChrisBern
Vielschreiberin
Beiträge: 1264
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: 2-jährige bereit für ein grosses Bett?

Beitrag von ChrisBern »

5erpack: Was ist der Unterschied zwischen einem Kinderbett und einem normalen Bett? Ein Kinderbett ist für mich 2m mal 1m oder so. Ein normales Bett auch, ausser natürlich, man nimmt ein breiteres (passt bei uns nicht). Welchen Fehler habt ihr da genau gemacht?

5erpack
Vielschreiberin
Beiträge: 1264
Registriert: Do 12. Sep 2019, 10:10
Geschlecht: weiblich

Re: 2-jährige bereit für ein grosses Bett?

Beitrag von 5erpack »

ChrisBern ein kinderbett ist nicht 1 mal 2 Meter sondern kleiner. Unseres war von der löge Fläche her 160 mal 80.
Tja und das Kind wollte dann kuscheln und keiner hatte Platz.
Ausserdem war der Lattenrost nur bis einer gewissen gewichtsklasse.
Da hat’s dann halt mal geknallt...
Muss mal ein paar wichtige Dinge erledigen und hab grad keine Zeit..

Benutzeravatar
ChrisBern
Vielschreiberin
Beiträge: 1264
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: 2-jährige bereit für ein grosses Bett?

Beitrag von ChrisBern »

5erpack hat geschrieben:
Do 1. Okt 2020, 09:16
ChrisBern ein kinderbett ist nicht 1 mal 2 Meter sondern kleiner. Unseres war von der löge Fläche her 160 mal 80.
Tja und das Kind wollte dann kuscheln und keiner hatte Platz.
Ausserdem war der Lattenrost nur bis einer gewissen gewichtsklasse.
Da hat’s dann halt mal geknallt...
Ich wusste gar nicht, dass es so eine Kinderbettgrösse gibt? Noch nie gesehen, flexa und Co (waren im Pfister und im micasa schauen) haben alle 2 m Länge. Das glaube ich dir, dass 160 mal 80 Quatsch ist. ;-) wie schon gesagt, wusste bisher nicht, dass es diese grösse gibt, wieder was gelernt. für uns war klar, nach Babybett gibt es ein 2m Bett. :-)

5erpack
Vielschreiberin
Beiträge: 1264
Registriert: Do 12. Sep 2019, 10:10
Geschlecht: weiblich

Re: 2-jährige bereit für ein grosses Bett?

Beitrag von 5erpack »

Es war sogar 70x160 hab grad nachgeschaut.
Ja gell auf swissmom lernt man immer was neues 😂
Muss mal ein paar wichtige Dinge erledigen und hab grad keine Zeit..

Benutzeravatar
danci
Wohnt hier
Beiträge: 4694
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 18:53
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Kt. Bern

Re: 2-jährige bereit für ein grosses Bett?

Beitrag von danci »

Diese Kinderbetten sind halt sehr praktisch für kleine Kinderzimmer, wenn das Kind noch zu klein für ein Hochbett ist. Wir hatten auch eines, geerbt, hätte es sonst wohl nicht gekauft, und wir machten exakt die gleiche Erfahrung wie 5erpack. Wenn genug Platz da ist, würde ich sie nicht empfehlen.

Meine Älteste war die einzige mit Babybett. Mit 1,5 schlief sie dann kurz in diesem Kinderbett und dann schon im Grossen. Das ging tiptop. Auf jeden Fall bis sie ins Familienbett zog ;-)
Die Grosse, 2008
Der Mittlere, 2011
Die Kleine, 2015

Nijana
Newbie
Beiträge: 23
Registriert: Do 30. Aug 2018, 08:24
Geschlecht: weiblich

Re: 2-jährige bereit für ein grosses Bett?

Beitrag von Nijana »

Vielen Dank für eure Antworten :D
Wir liebäugeln mit einem Hausbett. Die Kleine hat einen "Himmel" über der Hälfe des Babybetts und sie kuschelt sich immer ganz fest in eine Ecke unter dem Himmel. Wir denken uns, dass sie sich so vielleicht geborgen fühlt und möchten ihr dies auch im grossen Bett ermöglichen.
Wir haben 2 Varianten gesehen. Eine Variante, bei der der Lattenrost direkt am Boden ist und somit kein Rausfallschutz vorhanden ist, und eine Variante mit einer Schublade unter dem Bett (der zusätzliche Stauraum wäre natürlich super praktisch, da das Kinderzimmer nicht sehr gross ist) und mit einem Rausfallschutz, der später abmontiert werden kann. Mal schauen, was wir dann schlussendlich nehmen :)

swam
Senior Member
Beiträge: 999
Registriert: Mo 12. Okt 2009, 13:37
Geschlecht: weiblich

Re: 2-jährige bereit für ein grosses Bett?

Beitrag von swam »

Was ist ein Hausbett?
Ich würde unbedingt das höhere nehmen, dann ist es sich das Kind von Anfang an so gewohnt. Unsere Tochter ist ein riesen "Fägnäscht", liegt immer irgendwie im Bett ;) Am Anfang war sie in der Zewi mit Rausfallschutz, dann nur noch Rausfallschutz und als wir den wegnahmen, legten wir ein Mätteli nebens Bett, damit sie weich landet, falls sie rausfällt. Passierte aver zum Glück sehr selten ;)

sonrie
Forumjunkie
Beiträge: 6031
Registriert: Do 27. Mai 2010, 19:40
Geschlecht: weiblich

Re: 2-jährige bereit für ein grosses Bett?

Beitrag von sonrie »

ein Hausbett hat so einen rahmen bzw. Aufbau aus Holz in Hausform.....hat keinen speziellen Zweck, ist aber seit jahren auf jedem instagram Kinderzimmerbild zu finden und seither auch im Sortiment der Möbelhäuser ;-)

Antworten