3.5 Jährige sträubt sich vor Unterhosen

Allgemeine Themen ab dem 2. Lebensjahr

Moderator: conny85

Benutzeravatar
Allegra85
Vielschreiberin
Beiträge: 1069
Registriert: Do 5. Feb 2009, 15:37
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Umgebung Bern

Re: 3.5 Jährige sträubt sich vor Unterhosen

Beitrag von Allegra85 »

@Chrisbern
Ach nein blöd, dass deine Tocher sich vom Magrogol übergeben muss. Ist es die Konsestenz das Problem? Geschmack hat dieses Produkt ja zum glück überhaupt nicht. Also ihr verwendet schon das ohne geschmack?
Chiasamen im Jogurt haben bei uns auch schon gut geholfen, funktioniert also gleich wie leinsamen.
Hyperaktive Blase musst du nicht diagnostizieren, dass merkst du auch so. Die vielen Abklärungen im Kinderspital ohne wirklich Hilfe haben uns nichts gebracht oder sogar eher geschadet. Wir bekamen da Ditropan verschrieben, aber geholfen hast es kaum. Kennst du das? ich finde nicht, dass es bei dieser Problematik hilft, aber vielleicht ist es ja bei euch etwas anderes.
Boy 02/09, Boy 06/11

Benutzeravatar
Aliyah
Member
Beiträge: 122
Registriert: Mo 4. Jun 2012, 16:07
Geschlecht: weiblich

Re: 3.5 Jährige sträubt sich vor Unterhosen

Beitrag von Aliyah »

Melde mich auch kurz zu Wort. Blase und Darm sind anatomisch und funktionell gesehen sehr nahe beisammen. Mein Sohn hatte seit Kleinkind weichen Stuhl und unregelmässig zudem auch oft eingenässt und war nachts nicht trocken. Bis ich auf die Idee kam eine Abklärung auf Nahrungsmitteluntoleranzen zu machen. Der Test beim Arzt ergab zwar nichts. Da er als Kind aber auf der Haut positiv auf Ei reagiert hat. Haben wir ein Weglassversuvch gestartet. Und innerhalb von 2 Wochen war mein Kind das Bauchweh los, Stuhlgang normal und nachts trocken!! Auch tagsüber gibts nur noch selten Unfälle.
Vielleicht hilft dies jemandem weiter. Wenn Stuhlgang mit Abführmittel gelöst werden muss, stimmt etwas nicht. Und nicht immer sind Nahrungsmittelintoleranzen einfach so ersichtlich - leider.
Lg Aliyah
Grosse Brüeder 03/2013

Chliini Schwöschter 01/2015

Junikäferli 06/2018

Benutzeravatar
ChrisBern
Stammgast
Beiträge: 2133
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: 3.5 Jährige sträubt sich vor Unterhosen

Beitrag von ChrisBern »

Allegra85 hat geschrieben: Fr 18. Dez 2020, 09:23 @Chrisbern
Ach nein blöd, dass deine Tocher sich vom Magrogol übergeben muss. Ist es die Konsestenz das Problem? Geschmack hat dieses Produkt ja zum glück überhaupt nicht. Also ihr verwendet schon das ohne geschmack?
Chiasamen im Jogurt haben bei uns auch schon gut geholfen, funktioniert also gleich wie leinsamen.
Hyperaktive Blase musst du nicht diagnostizieren, dass merkst du auch so. Die vielen Abklärungen im Kinderspital ohne wirklich Hilfe haben uns nichts gebracht oder sogar eher geschadet. Wir bekamen da Ditropan verschrieben, aber geholfen hast es kaum. Kennst du das? ich finde nicht, dass es bei dieser Problematik hilft, aber vielleicht ist es ja bei euch etwas anderes.
Wir hatten vom Arzt macrogol (ich glaube von mepha), es schmeckt total krass nach aufgelöster Plastik. Es ist der Geschmack, der bei meiner Tochter den totalen Würgereflex auslöst. Ich habe in Deutschland noch mal eines gekauft, das schmeckte aber ganz ähnlich. Hast du eine Marke, die nach nichts schmeckt? Gerne her damit. :-) dann versuchen wir das noch mal. Chiasamen probiere ich sonst mal, die sind ja ganz lecker.

Ditropan google ich gerne mal. Danke dir! Spannend, als ich zur Reizblase gelesen hab, hab ich gefunden, dass das oft mit der Schule anfängt und genauso war es bei uns, in der ersten Klasse ging es total los. Meine Tochter hat mir auch nicht erklären können, warum es in die Hose geht (wollte wissen, ob sie es nicht merkt oder keine Zeit hat), sie war ganz ratlos.

Benutzeravatar
ChrisBern
Stammgast
Beiträge: 2133
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: 3.5 Jährige sträubt sich vor Unterhosen

Beitrag von ChrisBern »

Aliyah hat geschrieben: Fr 18. Dez 2020, 19:25 Melde mich auch kurz zu Wort. Blase und Darm sind anatomisch und funktionell gesehen sehr nahe beisammen. Mein Sohn hatte seit Kleinkind weichen Stuhl und unregelmässig zudem auch oft eingenässt und war nachts nicht trocken. Bis ich auf die Idee kam eine Abklärung auf Nahrungsmitteluntoleranzen zu machen. Der Test beim Arzt ergab zwar nichts. Da er als Kind aber auf der Haut positiv auf Ei reagiert hat. Haben wir ein Weglassversuvch gestartet. Und innerhalb von 2 Wochen war mein Kind das Bauchweh los, Stuhlgang normal und nachts trocken!! Auch tagsüber gibts nur noch selten Unfälle.
Vielleicht hilft dies jemandem weiter. Wenn Stuhlgang mit Abführmittel gelöst werden muss, stimmt etwas nicht. Und nicht immer sind Nahrungsmittelintoleranzen einfach so ersichtlich - leider.
Lg Aliyah
Bei uns kommt das sicher vom Essen- aber eher andersrum: sie hatte als Säugling immer Durchfall, bis sie einfach Obst boykottiert hat. Dann war der weg. Leider isst sie bis heute kein Obst mehr...ich nehme an, daher verstopft es. Bei uns kam es auch mit dem Kindergarten schleichend, weil sie da sehr wenig draussen waren (und auch im Hort), dh die Bewegung auch noch fehlte.

greenguapa
Vielschreiberin
Beiträge: 1331
Registriert: So 6. Okt 2013, 21:24
Geschlecht: weiblich

Re: 3.5 Jährige sträubt sich vor Unterhosen

Beitrag von greenguapa »

ChrisBern hat geschrieben: Fr 18. Dez 2020, 21:44
Allegra85 hat geschrieben: Fr 18. Dez 2020, 09:23 @Chrisbern
Ach nein blöd, dass deine Tocher sich vom Magrogol übergeben muss. Ist es die Konsestenz das Problem? Geschmack hat dieses Produkt ja zum glück überhaupt nicht. Also ihr verwendet schon das ohne geschmack?
Chiasamen im Jogurt haben bei uns auch schon gut geholfen, funktioniert also gleich wie leinsamen.
Hyperaktive Blase musst du nicht diagnostizieren, dass merkst du auch so. Die vielen Abklärungen im Kinderspital ohne wirklich Hilfe haben uns nichts gebracht oder sogar eher geschadet. Wir bekamen da Ditropan verschrieben, aber geholfen hast es kaum. Kennst du das? ich finde nicht, dass es bei dieser Problematik hilft, aber vielleicht ist es ja bei euch etwas anderes.
Wir hatten vom Arzt macrogol (ich glaube von mepha), es schmeckt total krass nach aufgelöster Plastik. Es ist der Geschmack, der bei meiner Tochter den totalen Würgereflex auslöst. Ich habe in Deutschland noch mal eines gekauft, das schmeckte aber ganz ähnlich. Hast du eine Marke, die nach nichts schmeckt? Gerne her damit. :-) dann versuchen wir das noch mal. Chiasamen probiere ich sonst mal, die sind ja ganz lecker.

Ditropan google ich gerne mal. Danke dir! Spannend, als ich zur Reizblase gelesen hab, hab ich gefunden, dass das oft mit der Schule anfängt und genauso war es bei uns, in der ersten Klasse ging es total los. Meine Tochter hat mir auch nicht erklären können, warum es in die Hose geht (wollte wissen, ob sie es nicht merkt oder keine Zeit hat), sie war ganz ratlos.
Laxipeg ist aromafrei.

Joeyita
Senior Member
Beiträge: 706
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 10:28

Re: 3.5 Jährige sträubt sich vor Unterhosen

Beitrag von Joeyita »

judeli hat geschrieben: Mi 9. Dez 2020, 06:28 Ich finde es schön und sehr spannend zu lesen, wie hier diskutiert wird. Unsere Tochter hat nun leider, nachdem sie täglich allein aufs Klo gegangen (Pippi) aber Windeln trägt wieder 2 Schritte zurück gemacht. Sie geht nicht mehr aufs Klo und pinkelt solange in die Windeln, bis diese überlaufen. Sie will kaum aufs Klo. Man muss sie nun wieder erinnern und ihr fast vorschreiben zu gehen.
Wir sind nun bei einem ganz lieben Kinesiolog, der uns auch bei anderen Dingen toll geholfen hat. Schauen wir mal was passiert.
Wie geht es bei euch inzwischen? Hat euch die Kinesiologie geholfen? Bei unserem Grossen läufts inzwischen wirklich toll. Einfach auswärts verkneift er es lieber, als allein auf eine fremde Toilette zu gehen. Er hält das aber auch wirklich lange aus, von daher meist kein Problem. Der Kleine (gerade 3 geworden) wäre eigentlich trocken, will aber jetzt bei der Tagesmutter von sich aus immer Windeln anziehen, obwohl er eine Zeit lang dort auch problemlos aufs WC gegangen ist. Keine Ahnung wieso...
Stolzes Buebemami - November 2015 und März 2018

judeli
Member
Beiträge: 300
Registriert: Mo 12. Sep 2016, 07:55
Geschlecht: weiblich
Wohnort: sg

Re: 3.5 Jährige sträubt sich vor Unterhosen

Beitrag von judeli »

Hallo... die Kleine ist mittlerweile gross und trägt Unterhosen und das auch in der Nacht. Nur für ihr grosses Geschäft holt sie sich die Windel und zieht sich zurück. Plötzlich hat sich der Knoten gelöst :-)

Antworten