Trinkt nachts sehr sehr viel

Allgemeine Themen ab dem 2. Lebensjahr

Moderator: conny85

Saheeda
Newbie
Beiträge: 42
Registriert: Mo 5. Aug 2019, 19:18
Geschlecht: weiblich

Trinkt nachts sehr sehr viel

Beitrag von Saheeda »

Hallo,

meine Tochter ist jetzt 18 Monate alt. Bis ca. 15 Monate hat sie nachts 4 Flaschen 1er-Milch getrunken. Das haben wir durch schrittweises Verdünnen ausschleichen können. Dafür sind wir jetzt bei 6 Flaschen Wasser pro Nacht....


Tagsüber trinkt sie dadurch auch eher wenig, sie holt sich ihre Flüssigkeitsmenge in der Nacht. Es gibt bei uns in der Nähe eine Schreiambulanz, die auch bei Schlafstörungen hilft, die haben mir geraten, die nächtlichen Flaschen wegzulassen.
Ich weiss aber nicht wie.

Dadurch, dass sie tags wenig trinkt (ich erinnere sie immer wieder daran, aber zwingen geht ja auch nicht), hat sie nachts einfach grossen Durst. Ihr dann das Wasser zu verweigern empfinde ich als grausam....
Weiss jemand einen Weg, wie ich das sanfter umstellen kann?

Ich bin es leid, nachts 3-4 wickeln zu müssen und trotzdem oft ein klatschnasses Kind oder Unfälle zu haben. (Letzte Nacht: 3 randvolle Windeln, 1 klatschnasse Garnitur, ich nass und ein großer Fleck im Bett)

Kann mir jemand helfen?
Bild

conny85
Moderatorin
Beiträge: 521
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 15:34
Geschlecht: weiblich

Re: Trinkt nachts sehr sehr viel

Beitrag von conny85 »

Hast du schon mal versucht die Flasche nicht ganz zu füllen? Vielleicht trinkt sie einfach aus gewohnheit die Flasche leer. Und tagsüber würde ich ihr immer wieder die flasche hinhalten, auch wenn sie nur einen schluck nimmt. Und gibst du den Schoppen oder eine andere Flasche? Falls Schoppen würde ich den durch eine andere Flasche ersetzen

Laila1980
Member
Beiträge: 197
Registriert: Mo 5. Jan 2015, 20:49
Geschlecht: weiblich

Re: Trinkt nachts sehr sehr viel

Beitrag von Laila1980 »

Vielleicht hat sie gar keinen Durst? Eher ein Saugverlangen, welches sich so eingeschlichen hat? Kann mir nicht vorstellen, dass ein Kind sooo durstig ist und 6x aufwacht und Wasser braucht... zudem ist das nicht ganz ungefährlich, sprich deinen Arzt darauf an.

Benutzeravatar
ChrisBern
Stammgast
Beiträge: 2143
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: Trinkt nachts sehr sehr viel

Beitrag von ChrisBern »

Ich finde die Trinkmenge ungewöhnlich, unabhängig von der Zeit. Die wenigsten Kinder trinken in dem Alter tagsüber viel, das tut denen normalerweise auch nichts. Daher glaube ich kaum, dass Durst der Auslöser ist. Entweder ist es eine Gewohnheit, oder wirklich ein ausgeprägtes Saugbedürfnis, um sich zu beruhigen. Oder etwas körperliches- wobei es dann ja auch tagsüber auftreten müsste (zb Diabetes). Ich habe jetzt leider keinen super Tipp, aber so viel trinken in der Nacht würde ich mit dem KiA anschauen. Sie kommt dann ja sicherlich auf über einen Liter pro Nacht, oder? Das ist schon ungewöhnlich viel!

sonrie
Foren-Queen
Beiträge: 7047
Registriert: Do 27. Mai 2010, 19:40
Geschlecht: weiblich

Re: Trinkt nachts sehr sehr viel

Beitrag von sonrie »

ich würde wohl auch- bevor du versuchst die Trinkmenge zu reduzieren - zuerst den Kinderarzt kontaktieren um allfällige Erkrankungen die zu übermässigem Durst führen ausschliessen zu können (Leber, Niere, Schilddrüse,Diabetes etc.).

Wenn alles OK ist, dann kannst du immer noch versuchen ob du die Menge irgendwie reduzieren kannst. Ihr das Trinken einfach verweigern finde ich auch keine Lösung. Dieser unstillbare Durst ist sehr mühsam und kann durchaus ein Anzeichen für eine körperliche Ursache sein. (bei mir wurde in der Schwangerschaft aufgrund des vielen Trinkens (ca. 5l pro tag aber immer Durst) eine Schwangerschaftsvergiftung entdeckt).
"Wenn Aufregung helfen würde, Probleme zu lösen, würde ich mich aufregen." (Angela Merkel in "Die Getriebenen")

5erpack
Stammgast
Beiträge: 2204
Registriert: Do 12. Sep 2019, 10:10
Geschlecht: weiblich

Re: Trinkt nachts sehr sehr viel

Beitrag von 5erpack »

Und ich glaube das Kind hat einfach Hunger und trinkt daher soviel Wasser!
Meine Kinder haben bis gut vier jährig noch eine oder zwei Milchflaschen getrunken nachts. Hatten sie die nicht, tranken sie Unmengen an Wasser. Also bitte gib dem Kind wieder Milch!
Man kann die Welt oder sich selbst ändern. Das zweite ist schwieriger ( Mark Twain)

ausländerin
Vielschreiberin
Beiträge: 1605
Registriert: Mi 28. Jan 2015, 15:09
Geschlecht: weiblich

Re: Trinkt nachts sehr sehr viel

Beitrag von ausländerin »

Hat sie schon vorher soviel getrunken? Einfach nicht in der Nacht? Oder hängt das jetzt mit abschaffen von Milch zusammen? Wenn zweite - da bin ich bei 5erpack - das Kind hat einfach Hunger und füllt das Bauch mit Wasser. Da würde ich schauen dass sie am Abend und in der Nacht wieder Milch hat, und wenn sie normalgewichtig ist - Folgemilch. Dann siehst du sofort ob der interval zwischen Trinken sich verlängert. Wenn ja - dann ist es Hunger. Wenn nein - dann entweder organisches (also unbedingt dann zum Kinderarzt) oder Gewohnheit sich mit der Flasche zu beruhigen. Meine Tochter hat mit 18 m noch drei Flaschen Milch (100ml pro mal) in der Nacht getrunken. Mit 2 Jahren war es nur noch 1-2 Flaschen und mit 2.5 keins mehr. Von alleine.

Benutzeravatar
ChrisBern
Stammgast
Beiträge: 2143
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: Trinkt nachts sehr sehr viel

Beitrag von ChrisBern »

Oh ja, Hunger, auf diese pragmatische Idee wäre ich gar nicht gekommen! Das würde ich unbedingt testen, ob eine Flasche Milch einen impact hat oder nicht. Mein Sohn hat in dem Alter abends Schoppen, nachts noch zwei Schoppen, und morgens auch wieder einen. Trotzdem zu wenig Gewicht, daher habe ich die Milch auch weiter gegeben. Mit zwei Jahren hat das schlagartig aufgehört.

Leela
Posting Freak
Beiträge: 3209
Registriert: Di 16. Mär 2010, 21:58
Geschlecht: weiblich

Re: Trinkt nachts sehr sehr viel

Beitrag von Leela »

So viel Wasser haben meine nicht annähernd getrunken, auch nicht am Tag.
Ich denke 5erpack hat recht, ich würde wieder Milch geben, unverdünnt.
2010, 2013, 2015

Saheeda
Newbie
Beiträge: 42
Registriert: Mo 5. Aug 2019, 19:18
Geschlecht: weiblich

Re: Trinkt nachts sehr sehr viel

Beitrag von Saheeda »

@conny85

Die Vermutung hatte mein Mann auch. Flaschen nicht ganz so voll machen führt leider nur dazu, dass ich häufiger nachfüllen muss.
Wir haben die 280ml Flaschen von Mam: https://www.baby-walz.de/p/mam-2er-pack ... 1c7e47e63c
Was für eine andere Flasche hättest du im Sinn?

@Laila1980
Haben wir auch schon versucht. Sie spuckt dann den Schnuller aus und ruft immer lauter "Wasser!", bis sie eine Flasche bekommt.
Wenn sie doch irgendwie ohne einschläft, geht der Spuk eine halbe Stunde später wieder von vorn los.

@5erpack
Unseren Kinderarzt habe ich schon mit 15 Monaten wegen der damaligen Milchmenge kontaktiert. Der sagte,
Kinder über jährig brauchen nachts keine Kalorien mehr.

@ausländerin
Mit 15 Monaten warens wie gesagt noch 4 Flaschen Milch (a 250ml....), also sie hat irgendwie schon immer nachts viel getrunken....
Bei Freunden hat das durch das Abschaffen der Milch aufgehört, aber unsere trinkt stattdessen jetzt einfach extrem viel Wasser.


Ich hab jetzt erstmal unserem Kinderarzt ein Mail geschrieben, mal schauen, was der dazu sagt.
Bild

5erpack
Stammgast
Beiträge: 2204
Registriert: Do 12. Sep 2019, 10:10
Geschlecht: weiblich

Re: Trinkt nachts sehr sehr viel

Beitrag von 5erpack »

Saheeda pack deinen Kinderarzt in eine Tonne, Deckel drauf und weit weg stellen!
Sorry aber diese Aussage ist absoluter bullshit!
Ich kann an solchen Aussagen von Kinderärzten etc einfach nur den Kopf an die wand knallen!

Los gib dem Kind die Milch!
Man kann die Welt oder sich selbst ändern. Das zweite ist schwieriger ( Mark Twain)

Benutzeravatar
Vaena
Junior Member
Beiträge: 89
Registriert: Di 7. Jan 2020, 16:17
Geschlecht: weiblich

Re: Trinkt nachts sehr sehr viel

Beitrag von Vaena »

dito. wasser füllt den bauch nicht, milch schon. würd da wohl mal auf n versuch mit milch probieren und schauen, ob es bissl besser wird...

meine ist jetzt 19mt und kriegt auch noch die flasche in der nacht, wenn sie kommt...

Benutzeravatar
ChrisBern
Stammgast
Beiträge: 2143
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: Trinkt nachts sehr sehr viel

Beitrag von ChrisBern »

Stimme 5er pack zu, es gibt KiÄ, die zum Thema schlaf und essen nicht wahnsinnig fit sind. Wie sieht denn das Gewicht aus? Mein Sohn war trotz gutem Essen tagsüber ein leichtgewicht und da habe ich nie Kalorien verweigert. Auch jetzt mit drei Jahren trinkt er morgens und abends 200 ml Schafmilch (viel Kalorien, doppelt so viel wie Kuh, trotzdem ist er sehr leicht und isst tagsüber normal). Meine Erfahrung ist, dass diese nächtlichen Milchtrinkattacken von selbst aufhören. Ich finde 6 Flaschen Wasser sehr komisch und würde das abklären. Ich würde auch mal nachts eine normale Milch versuchen und schauen: a) nimmt das Kind die und b) ist danach länger Ruhe? Ich finde den Wechsel von 4 Flaschen Milch auf 5 Flaschen Wasser gar keinen Fortschritt - es sei denn, das Kind hat Mega Übergewicht, dann muss man sicher nicht noch Milch einfüllen.

Nimmt dein Kind einen Nuggi? Wegen der Hypothese mit dem Saugbedürfnis?

sonrie
Foren-Queen
Beiträge: 7047
Registriert: Do 27. Mai 2010, 19:40
Geschlecht: weiblich

Re: Trinkt nachts sehr sehr viel

Beitrag von sonrie »

Falls es Hunger sein sollte, dann versuch doch mal am Abend vor dem Schlafengehen einen Milchschoppen mit so einem Zusatz (zb. von Bimbosan) zu geben, dann hast du mehr Kalorien in weniger Flüssigkeit. Wenn sie dann nachts weniger trinkt weisst du, dass es Hunger und nicht Durst war.
"Wenn Aufregung helfen würde, Probleme zu lösen, würde ich mich aufregen." (Angela Merkel in "Die Getriebenen")

ausländerin
Vielschreiberin
Beiträge: 1605
Registriert: Mi 28. Jan 2015, 15:09
Geschlecht: weiblich

Re: Trinkt nachts sehr sehr viel

Beitrag von ausländerin »

Und bei uns war es die Mütterberatung das behauptet hat dass Kinder ab 6 Monaten keine Milch mehr in der Nacht brauchen. Ich habe dann gefragt ob mein Kind Punkt mit 15. Monaten dann laufen wird - sie hat mich blöd angeschaut und gesagt dass alles zwischen 9 Monaten und 20 Monaten normal ist. WARUM gibt man die Kinder 1 Jahr Zeit um anfangen zu laufen, aber um Punkt 6 Monaten oder Punkt 12 Monaten dann sollen sie nach Plan nicht mehr in der Nacht trinken??? Jedes Kind hat andere Bedürfnisse und die ändern noch ständig. Probiere mal wieder die Flasche am Abend mit Bimbosan und Folgemilch und eins in der Nacht und stoppe die Zeit bis sie wieder kommt. Dann hast du dein Antwort. Mir ist bewusst dass es sehr mühsam war ihr Milch abzugewöhnen und du nicht wieder damit anfangen willst - aber bei deinem Kind war es der falsche weg wie du siehst - ausser sie hat wirklich was organisches und braucht die Flüssigkeit. Aber das wirst du merken. Bei deiner Freundin war der Grund - Gewohnung und deshalb hat abschaffen der Milch geholfen durchzuschlafen. Bei deinem Kind eben nicht.

conny85
Moderatorin
Beiträge: 521
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 15:34
Geschlecht: weiblich

Re: Trinkt nachts sehr sehr viel

Beitrag von conny85 »

Wenn ihr das schon versucht habt würde ich auch unbedingt wieder milch geben, dann wird es wohl hunger sein. Ich bin eben der Meinung das Wasser nicht in den Schoppen gehört, in einen schoppen gehört nur Milch. Wasser in der Sigg-Flasche, Camelback oder was auch immer (ist aber nur meine Meinung). Und über 1 Liter Wasser ist für den kleinen Körper auch nicht gut. Gut meldest du dich nochmals beim Kinderarzt

Leela
Posting Freak
Beiträge: 3209
Registriert: Di 16. Mär 2010, 21:58
Geschlecht: weiblich

Re: Trinkt nachts sehr sehr viel

Beitrag von Leela »

Pulvermilch braucht es in dem Alter übrigens nicht mehr, du kannst ganz normale Kuhmilch geben.
2010, 2013, 2015

Benutzeravatar
ChrisBern
Stammgast
Beiträge: 2143
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:49
Geschlecht: weiblich

Re: Trinkt nachts sehr sehr viel

Beitrag von ChrisBern »

conny85 hat geschrieben: Di 5. Jan 2021, 12:31 Wenn ihr das schon versucht habt würde ich auch unbedingt wieder milch geben, dann wird es wohl hunger sein. Ich bin eben der Meinung das Wasser nicht in den Schoppen gehört, in einen schoppen gehört nur Milch. Wasser in der Sigg-Flasche, Camelback oder was auch immer (ist aber nur meine Meinung). Und über 1 Liter Wasser ist für den kleinen Körper auch nicht gut. Gut meldest du dich nochmals beim Kinderarzt
Meine haben zudem Wasser auch nicht aus dem schoppen genommen, sie haben da Milch erwartet. ;-)

lipbalm
Senior Member
Beiträge: 810
Registriert: Fr 13. Aug 2010, 20:55
Geschlecht: weiblich

Re: Trinkt nachts sehr sehr viel

Beitrag von lipbalm »

Darfst du auch bei Medgate oder medi-24 anrufen? Ich finde die haben gute Leute, die dich beraten können. Und sie können dir da auch sagen, ob du zum Arzt sollst.

Meine Kinder tranken sehr wenig bis gar kein Wasser in dem Alter, morgens und abends je 250 ml Milch und dann höchstens 1 dl Wasser.

Ein Kind im Dorf hat auch sehr viel getrunken. Es hat Diabetes
Bild[/url]
Bild

Saheeda
Newbie
Beiträge: 42
Registriert: Mo 5. Aug 2019, 19:18
Geschlecht: weiblich

Re: Trinkt nachts sehr sehr viel

Beitrag von Saheeda »

Hallo,
unser Arzt möchte eine Urin- und Blutprobe von ihr nehmen. Ich geh morgen so einen Urinbeutel abholen und schau dann mal, wie ich das anstelle.

Mein Bauch sagt mir, dass es nur eine blöde Angewohnheit ist, aber ist wohl besser, dass auch nochmal mit dem Arzt zu besprechen.

Jedenfalls erstmal Danke für die vielen Antworten.
Bild

Antworten